Peter V. Brett Das Flüstern der Nacht

(464)

Lovelybooks Bewertung

  • 457 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 26 Leser
  • 47 Rezensionen
(288)
(124)
(38)
(9)
(5)

Inhaltsangabe zu „Das Flüstern der Nacht“ von Peter V. Brett

Tauchen Sie ein in eine fantastische Welt! Die Menschheit ist gefangen in der Furcht vor den Dämonen der Dunkelheit. Nur der junge Arlen beschließt, sich mit magischen Siegeln den finsteren Wesen entgegenzustellen, und wird schon bald zu einer Legende. Als plötzlich aus dem Süden ein zweiter Befreier der Menschen auftaucht, droht alles in Chaos zu versinken. Doch Arlen hält fest an seiner Hoffnung auf das Ende der Nacht …

eine epische Erzählung mit Charakteren, die sich immer weiter entwickeln

— Even
Even

4.5 ☆ Episch! Ich liebe es wie die Charaktere und das Geschehen ausgearbeitet sind. Abzug gibt es für die wenigen Längen. ;)

— Madlenchen
Madlenchen

Leseempfehlung

— Amber144
Amber144

Gelungene Fortsetzung!

— Haliax
Haliax

Spannende Fortsetzung.

— Nane2812
Nane2812

Einfach Genial! Peter V. Brett hat die Gabe,so bildlich zu schreiben, dass man die Wüste, die Wälder und sogar Schattentänzer vor Augen hat!

— SeitenAusGold
SeitenAusGold

Spannend bis zum Schluss.

— EireMtl
EireMtl

Tolle Fortsetzung und immer überraschend.

— fanbook
fanbook

Ich denke, "Perfekt" ist die einzige Bezeichnung, die den Inhalt dieses Buches wiederspiegelt.

— alexreads
alexreads

Kann man kaum aus der Hand legen. Fesselnd und trotz des gewaltigen Umfangs nicht eine Seite langweilig.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Räuberherz

Hat mich verzaubert und überrascht

Lena_AwkwardDangos

Fairies - Amethystviolett

3 1/2 Sterne

LenaBa07

Mondprinzessin

Wirklich schöne Geschichte mit liebreizenden Charakteren!

Schnapsprinzessin

Blaze

Sehr empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Rebell

Absolut tolle Welt, die jeder kennenlernen sollte!

Schnapsprinzessin

Vier Farben der Magie

Schöner Auftakt für eine Reihe (wenn auch noch mit Luft nach oben), ich bin gespannt aufs nächste Buch.

Anne42

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leseempfehlung

    Das Flüstern der Nacht
    Amber144

    Amber144

    04. April 2017 um 10:48

    Das Buch fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite. Die Charaktere sind wundervoll beschrieben und wachsen einen sehr ans Herz. Ein Buch, dass jeder gelesen haben sollte und das ich schon sehr häufig verliehen habe.

  • Ganz hervorragende Fortsetzung

    Das Flüstern der Nacht
    P_Gandalf

    P_Gandalf

    02. November 2016 um 21:13

    Den ersten Roman "Das Lied der Dunkelheit" habe ich vor nun mehr 6 Jahren gelesen und, obwohl es kein schlechter Fantasy Roman war, sehr lange gezögert, Band 2 zu lesen. Wie schade!Brett gliedert seinen Roman in mehrere Teile. Schon Teil 1, der ausschließlich in Krasia spielt und den Aufstieg von Jadir zum Shar Dama Ka sowie den Verrat an Arlen Strohballen behandelt, ist sehr gut geschrieben und man kann in die für uns Westler sehr fremde Kultur eintauchen.Danach flaut das Buch für einige Kapitel merklich ab. Brett bringt seine Hauptperson des Nordens für Teil 2 in Position. Doch spätestens mit Teil 3 nimmt die Geschichte wieder merklich Fahrt auf und man fiebert mit den Protagonisten mit; das Buch entwickelt sich zu einem echten Page Turner. Renna´s Schicksal, das Eintreffen der Krasianer im Tal des Erlösers, Arlens Konfrontation mit seiner Vergangenheit in Miln lassen sich sehr gut lesen und man liest immer weiter.Das Zusammentreffen der Krasianer mit den Bewohnern des Tals der Erlösers und die sich daraus entwickelnden Handlungsstränge sind glaubhaft und der Unterschied der Kulturen tritt klar hervor. Die Frage, wie geht dieses Zusammentreffen aus, beschäftigt bis zum Schluss von Teil 2.Arlen - der nun nur noch einer der Hauptprotagonisten ist - und Renna im Kampf gegen die Dämonen und einen der Dämonenprinzen -spannend und ich freue mich darauf, wie dieser Handlungsstrang fortgesetzt wird.Feststeht - Teil 3 wird nicht erst 2022 gelesen!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Regeln für einen Ritter" von Ethan Hawke

    Regeln für einen Ritter
    aylareadsbooks

    aylareadsbooks

    Anleitung für ein aufrechtes Leben – mit Sir Thomas Lemuel Hawke Der Schauspieler und Autor Ethan Hawke hat sich für sein neues Buch eines sehr charmanten Tricks bedient: Er lässt einen angeblichen Vorfahren, den Ritter Sir Thomas Lemuel Hawke, einen Brief voller kluger Tipps und Lebensweisheiten an seine Kinder schreiben, die – natürlich – bis heute Gültigkeit haben.Egal, ob ihr in eurem Leben auf der Suche nach mehr Gelassenheit, wahrer Freundschaft oder starken Familienbanden seid, Sir Hawke hat bestimmt den passenden Ratschlag für euch oder eure Liebsten. In unserer Buchverlosung zu "Regeln für einen Ritter" könnt ihr diesen kleinen bibliophilen Schatz entdecken!Zum InhaltWas ist wirklich wichtig im Leben? Diese Frage stellt sich der Ritter Sir Thomas Lemuel Hawke im Jahr 1483 am Vorabend einer großen Schlacht. Aus Furcht, seine vier Kinder vielleicht nicht aufwachsen zu sehen, hinterlässt er ihnen einen langen Brief. In zwanzig wunderschönen kleinen Fabeln schildert er, wie ein jeder seinem Leben Schönheit und Bedeutung verleihen kann, indem er Werte wie Dankbarkeit, Freundschaft und Ehrlichkeit zur Grundlage seines Handelns macht.Hört sich gut an? Hier geht es zur Leseprobe!Mehr über den AutorGeboren 1970 in Austin/Texas wurde Ethan Hawke mit Filmen wie »Der Club der toten Dichter«, »Gattaca«, »Training Day«, Richard Linklaters »Before Sunrise«-Trilogie und »Boyhood« einem großen Publikum bekannt und insgesamt viermal für den Oscar nominiert. Er hat bisher zwei Romane veröffentlicht. »Regeln für einen Ritter« ist sein drittes Buch.Im Gewand eines mittelalterlichen Handbuchs für Ritter, versehen mit zwanzig feinen Zeichnungen seiner Ehefrau Ryan, erzählt Ethan Hawke eine bezaubernde Geschichte, die uns erkennen lässt, worauf es wirklich ankommt. Zusammen mit dem KiWi Verlag vergeben wir im Rahmen dieser Buchverlosung 20 Exemplare von "Regeln für einen Ritter" von Ethan Hawke. Aber damit nicht genug: Zusätzlich bekommt jeder Gewinner auch noch die 2 weiteren Bücher "Hin und Weg" sowie "Aschermittwoch" des Autors!Bewerbt euch bis zum 28.08.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:Welchen Ratschlag für ein aufrechtes Leben wollt ihr mit uns teilen?Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg!* Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen & Leserunden.

    Mehr
    • 230
  • Guter zweiter Teil!

    Das Flüstern der Nacht
    JuliaSperfeldt

    JuliaSperfeldt

    27. June 2016 um 10:32

    Zwischen Teil 1 und Teil 2 liegen bei mir ein paar Monate und ich hatte ein bisschen Sorge, dass ich vielleicht nicht ganz in die Story reinkommen würde, aber das war gänzlich unbegründet. Die Geschichte beginnt mit Jardir und man erfährt auf den ersten 200 - 300 Seiten seine Kindheit, Jugend und seinen Aufstieg zum Shar'Dama'Ka aus seiner Sicht geschrieben. Tja, und damit habe ich endlich meinen Lieblingscharakter gefunden, der mir ja in Band 1 noch etwas gefehlt hatte. Eigentlich muss man sagen, dass Jardir im kompletten Verlauf des Buches eine durchweg positive Entwicklung macht. Auch Arlen fängt in der zweiten Hälfte des Buches endlich mal an, durchaus wieder Gefühle zu zeigen und man kann endlich mal nachvollziehen, warum er sich von anderen Menschen abwendet, was ihn sympathischer macht.Rojer ist halt Rojer, bei ihm hat sich eigentlich nicht viel verändert.Aber Leesha geht mir ein bisschen auf den Geist (war in Buch 1 auch schon so), da sie die ewige Weltverbesserin spielen und anderen ständig etwas vorschreiben will, selber aber so gut wie Kritikunfähig ist. SPOILER; Gut, dass sie Jardir nicht geheiratet hat, das muss er sich wirklich nicht antun (Inevera, die alte Kratzbürste ist auch nicht besser). Auch, wenn ich die Beziehung zwischen den beiden kurzerhand mal ganz romantisch fand. SPOILER ENDE.Was mich nocht nervt ist dieses Getue, das man am besten schnell heiraten sollte und so viele Kinder wie möglich in die Welt setzt (was auch von Frauen total gewünscht wird), das sich besonders bei der strunzdummen Landbevölkerung größter Beliebtheit erfreut, anstatt sich mal wirklich um das Problem mit den Horclingen zu kümmern. Hinzu kommen Inzucht und Sexwünsche von Frauen, die kurz vorher noch vergewaltigt wurden. Ich hoffe, dass das im Band 3 mal ein bisschen in den Hintergrund rückt und sich mal mehr auf die eigentliche Story konzentriert wird.Zwei neue Dämonarten kommen übrigens auch vor, einmal ein Mimikry-Dämon, der sich in jedes beliebige Lebewesen verwandeln kann und ein Seelen-Dämon, der die Gedanken eines Menschen kontrollieren kann und wohl sowas wie ein Horcling-Prinz ist.Überhaupt entsteht ein spannender Konfliktbogen um Arlen, Jardir und den Horclingen, daher bin ich sehr gespannt, wie es in Band 3 weiter geht.Im großen und ganzen ein gelungener zweiter Teil, der keine Langeweile aufkommen lässt, aber einen Stern abzug erhält aufgrund der von mir genannten Punkte.

    Mehr
  • Rezension "Das Flüstern der Nacht"

    Das Flüstern der Nacht
    alexreads

    alexreads

    05. June 2016 um 12:52

    Nachdem ich schon vom ersten Teil unglaublich begeistert war und ihn als mein Jahreshighlight eingestuft hatte, war ich natürlich um so begeisterter, dass ein Mitschüler, mir den zweiten Band ausgeliehen hatte. Ich habe mich also, kaum zuhause, in meinem Zimmer verkrochen und gelesen. Und was soll ich sagen? Ich war von der ersten Seite an, total begeistert und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich war erst etwas verwirrt, weil es drei Monate her war, dass ich den ersten Teil gelesen habe und so musste ich mich erst einmal wieder in die Geschichte hereinfinden. Das aus Jadirs Sicht geschrieben wurde, fand ich übrigens super, weil ich ihn erst nicht wirklich leiden konnte. Nun aber, wo man seine Vergangenheit und seine Erlebnisse erzählt bekommen hat, ist man viel besser in der Lage, sich in ihn herein zu versetzten. Ab dem zweiten Teil im Buch, tauchte dann im Prinzip die Handlung auf, die im ersten Buch geendet hatte und man war wieder voll drin. Mit hat mitgefiebert, gelacht und sich geärgert. Die Charaktere, sind so wundervoll herausgearbeitet worden und auch die Idee an sich, zeugt von einem großen Geist, der hinter den Büchern steht. Nicht nur die Idee und die Charaktere, sondern auch der Stil, in der Er-Sie-Es-Perspektive haben mich in ihren Bann gezogen. Meiner Meinung nach, handelt es sich um eine großartige Reihe und ich kann Peter V. Brett nur von Herzen für dieses literarische Meisterwerk danken!  

    Mehr
    • 2
  • Das Flüstern der Nacht

    Das Flüstern der Nacht
    Szabre

    Szabre

    15. September 2015 um 19:13

    Klappentext: Hüte dich vor dem Flüstern der Nacht... (innerer Text) Furcht regiert in der Dunkelheit, denn nach dem Einbruch der Dämmerung steigen Dämonen aus den finsteren Nebeln der Erde auf und machen Jagd auf alle Lebewesen. Die einzige Zuflucht bieten magische Siegel, hinter denen sich die Menschen des Nachts verstecken, und die Hoffnung auf einen verheißenden Retter der Menschheit. Als dei Städte des Nordens von einer gewaltigen Armee von Wüstenkriegern überrollt werden, angeführt von Jadir, dem selbsternannten Erlöser, scheint alle Hoffnung verloren. Doch Jadir ist nicht der Einzige, der um die verschollen geglaubten Kampfsiegel weiß: Arlen, der Tätowierte Mann, hat mit ihm noch eine tödliche Rechnung offen... Mit "Das Flüstern der Nacht" setzt Peter V. Brett sein großes Epos "Das Lied der Dunkelheit" fort und entführt seine Leser in eine Welt voller Magie und Abenteuer. Er erzählt von zwei Männern, die beide für die Freiheit aller kämpfen - und deshalb zu Todfeinen geworden sind. eine bewegende Geschichte über Macht, Magie und Hoffnung im Dunkel der Nacht... Bewertung: Cover und Klappentext: Wie beim 1. Teil passt das Cover perfekt zum Inhalt und die Schrift ist für mich imemrnoch der absolute Hingucker. Wie beim Vorgänger spricht das rückentext mit nur einem Satz den Leser direkt an und macht neugierig. Der innere Klappentext ist diesmal besser gelungen und verrät einem nicht viel von folgenden Inhalt. 5 Punkte Handlung: Man taucht in diesem Teil unglaublich tief in die Materie ein und erfährt immer mehr über die Dämonen, die Nachts die Welt heimsuchen. Die Handlungsstränge überschneiden sich, wie beim ersten Band und duch Rückblicke wird vieles klarer, was einem im ersten Teil noch verborgen blieb. 5 Punkte Schreibstil: Verschachtelte Sätze und längere Kampfszenen verlangsamen das Lesetempo leicht. Die Blickwinkel wechseln mehrfach in einem Kapitel und eröffnen so eine viel umfassendere Wahrnehmung des Geschehens. 4 Punkte Charaktere: Immer mehr Charaktere kommen hinzu und auch die Anzahl der Hauptpersonen steigt. Man bekommt tiefere Einblicke in Jardirs und Ineveras Geschichte und ihre Verbindung. Der Kontast zu den Nordstädten und den Wüstenkriegern wird immer klarer. Man erfährt durch Konversationen viel von den Eigenarten des jeweiligen "Landes". 5 Punkte Orte und Atmosphäre: Die Schauplätze sind zum Großteil die gleichen wie beim 1. Teil, so festigt sich die Welt in der sich die Handlung bewegt. Atmosphäre wird weiterhin durch Tageszeiten und Wettergegebenheiten erzeugt. 5 Punkte Fazit Da ich diesen Teil insgesamt sehr gut finde und eigentlich nichts zu bemäkeln habe gibt es 5 Punkte :) Mit dieser Weiterführung ist man mitten im Epos drinnen und ich kann nur staunen wie klar alles ist, trotz dieser komplexen Verzweigung der Handlungsstränge. Absolut lesenswert!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Gelungener zweiter Teil

    Das Flüstern der Nacht
    PMelittaM

    PMelittaM

    27. February 2015 um 17:36

     Die Krasianer erobern Fort Rizon und lassen sich dort zunächst häuslich nieder. Als Arlen davon erfährt, macht er sich auf den Weg, die Herrscher des Landes von einer Allianz gegen die Eroberer zu überzeugen. Gemeinsam gegen den Feind – aber sind das nicht doch eher die Dämonen? Auch der zweite Band der Dämonensaga Peter V. Bretts hat epische Ausmaße, die über 1.000 Seiten sind jedoch zügig zu lesen. Überraschenderweise beginnt der Roman mit einem Rückblick auf Jardirs Werdegang, allein dieser nimmt knapp ein Drittel des Buches ein. Nach kurzer Verwunderung habe ich mich in dieser Schilderung schnell verloren, sie ist spannend und bringt einen ganz neuen Blick auf manche Ereignisse des Vorgängerbandes mit sich, Jardir als Charakter gewinnt einiges an Profil und bringt auch neue Personen mit, die durchaus interessant sind; Abban, den Khaffit kennt man ja schon aus dem ersten Teil, aber auch die Zeichnung dieses Charakters wird verfeinert. Arlen, Leesha und Rojer erhalten selbstverständlich auch wieder eigene Handlungsstränge und viele Personen aus dem Vorgängerband tauchen wieder auf. Auch hier gibt es eine Überraschung: Renna Gerber hatte ich für eine Episode im ersten Band gehalten, die danach nicht wieder auftauchen würde, doch weit gefehlt, sie entwickelt sich sogar zu einem Hauptcharakter. Wirklich gefallen hat mir ihr Wiederauftauchen nicht, mal sehen, wie sich das Ganze im dritten Teil noch entwickeln wird. Sehr gut dagegen finde ich das Wiederauftauchen einiger anderer Charaktere, die in Arlens Leben wichtig waren, schön, dass man erfährt, wie es mit ihnen weiterging, manches hat mich emotional berührt. Und dann gibt es noch knappe Einblicke in die Dämonenwelt, die hoffen lassen, dass wir in weiteren Bänden noch einiges mehr darüber erfahren dürfen. Sehr nützlich ist wieder die Karte, die ich mehrfach zu Rate zog, leider fehlt ein Glossar, das zwar nicht unbedingt nötig ist, das aber, vor allem wegen der vielen krasianischen Ausdrücke, angebracht gewesen wäre. Die Handlung wird spannend und mit einer guten Prise Humor erzählt. Etwa zur Hälfte gibt es einen vorübergehenden Spannungseinbruch, den hat man aber schnell hinter sich gebracht. Mir hat der Roman wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon darauf, den dritten Band zu lesen. Von mir erhält der Band eine Leseempfehlung für Fantasy-Fans, man sollte aber bedenken, dass es ein zweiter Band ist und die Bücher der Reihenfolge nach lesen. Ich vergebe 4,5 Sterne, die ich auf 5 aufrunde.

    Mehr
  • Insgesamt eine recht gute Fortsetzung

    Das Flüstern der Nacht
    Katertier

    Katertier

    26. January 2015 um 10:51

    Am Anfang wird der Leser in das Leben und die Kultur der Krasianer eingeführt. Für mein Empfinden hatte dieser Teil sehr große Längen, auch wenn er nicht unspannend ist. Spannender gestalteten sich für mich die anderen Handlungsstränge um Arlen und Leesha, sowie deren beschriebene Entwicklung. Insgesamt, trotz des einen Sternenabzugs, eine gelungene Fortsetzung. Den dritten Band werde ich gerne lesen.

    Mehr
  • Der zweite Teil des gewaltigen Epos

    Das Flüstern der Nacht
    RueSar

    RueSar

    07. April 2014 um 21:53

    Das Flüstern der Nacht Allgemeine Informationen Autor: Peter V. Brett Verlag: Heyne Originaltitel: The Desert Spear Serie: Dämonen Zyklus Seitenanzahl: 1007 Klappentext Furcht regiert in der Dunkelheit … … denn mit Einbruch der Dämmerung steigen Dämonen aus den finsteren Nebeln der Erde auf und machen Jagd auf alle Lebewesen. Die einzige Zuflucht bieten magische Siegel, hinter denen sich die Menschen des Nachts verstecken, und die Hoffnung auf einen verheißenden Retter der Menschheit. Als die Städte des Nordens von einer gewaltigen Armee von Wüstenkriegern überrollt werden, angeführt von Jardir, dem selbsternannten Erlöser, scheint alle Hoffnung verloren. Doch Jardir ist nicht der Einzige, der um die verschollen geglaubten Kampfsiegel weiß: Arlen, der Tätowierte Mann, hat mit ihm noch eine tödliche Rechnung offen … Erster Satz Es geschah in der Nacht vor Neumond, in der dunkelsten Stunde, als nicht einmal die Spur eines silbernen Streifs zu sehen war. Meine Meinung Nachdem ich den ersten Teil „Das Lied der Dunkelheit“ gelesen habe, wollte ich keine Zeit verstreichen lassen und begann sofort mit das „Das Flüstern der Nacht“. Ich freute mich sehr auf das Buch, und begann begierig zu lesen. In den ersten paar (ca. 7) Seiten begleitete ich einen Seelendämon und einen Mimikrydämon. Das nächste Kapitel dagegen handelte von Jardir, welchen ich nach dem ersten Band (verständlicher weiße) nicht gerade mochte. Naja, ein Kapitel werde ich verkraften, oder? Als ich dann aber das darauffolgende Kapitel zu lesen begann und mir auch hier wieder Jardir begegnete, begann ich nach vorne zu blättern. Ich musste etliche Seiten umschlagen um danach festzustellen, dass mir nun etwas mehr als 300 Seiten nur mit Jardir und den Krasianern bevorstanden. Meine Einstellung gegenüber diesem Volk, oder besser gesagt gegen Jardir, lässt jetzt wahrscheinlich vermuten, dass ich mich durch die 300 Seiten durchquälen musste. Aber es war das genaue Gegenteil. Natürlich vermisste ich am Anfang immer wieder Arlen, Rojer und Leesha, aber Peter V. Brett hat es geschafft, dass Jardir mir ans Herz wuchs. Die Kapitel wechseln sich immer ab, einmal erfährt der Leser etwas über seine Kindheit und dann erlebt man wie er in der Gegenwart Rizon angreift. Vor allem in den Kapiteln über seine Kindheit schaffte es der Autor, dass ich Jardirs Beweggründe verstehen und sogar gutheißen konnte. Im Grunde genommen bekommt der Leser einen komplett anderen Eindruck, als im ersten Teil, vermittelt. So geschah es dann auch, dass ich mit Jardir bei seinem Aufstieg zum Shar’Dama Ka mitfieberte. Nachdem ich Jardir eine Weile begleiten durfte freute ich mich trotzdem, als die Sichten wieder zu Arlen, Leesha, Rojer oder Renna wechselten. Diese bieten den Alagai/Dämonen die Stirn und Arlen muss sich seiner Vergangenheit stellen. Einige von ihnen, ich werde nicht verraten welche, treffen später auf Jardir. Dies hat mir besonders gut gefallen, da ab diesem Zeitpunkt zwei Verschiedene Welten und Religionen aufeinander prallen und jeder, manch einer mehr, manch einer weniger, versucht die anderen zu verstehen… Kurz noch zum Schreibstil von Peter V. Brett. Dieser ist wie gewohnt sehr flüssig zu lesen. Er schafft es immer wieder phantastische Bilder herauf zu beschwören und mit jeder Seite bekommen seine Charaktere mehr Tiefgang. Wenn ein Autor es wirklich schafft, mir einen mir so unsympathischen Charakter so ans Herz zu legen, dass ich über seinen Tod oder sein Leben so mitfiebere, hat er meinen größten Respekt verdient. Peter V. Brett hat dies mit diesem Buch allemal geschafft. Cover/Gestaltung Wie schon das Cover des Vorgängers ist es eher mysteriös gehalten. Mir gefällt dieser schlichte Hintergrund, mit der Aufschrift sehr gut. Auch die Karte fand ich wieder sehr toll. Fazit Jeder der den Vorgänger „Das Lied der Dunkelheit“ gelesen und Gefallen daran gefunden hat, sollte den zweiten Band auf jeden Fall lesen. Ich kann „Das Flüstern der Nacht“ uneingeschränkt empfehlen, da Peter V. Brett wieder eine unglaubliche Stimmung aufbaut und es schafft, dass ich selbst mit den anfangs unsympathischen Jardir mitfieberte. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Sex regiert die Welt

    Das Flüstern der Nacht
    Miserable

    Miserable

    20. February 2014 um 18:24

    Die Fortsetzung vom Lied der Dunkelheit beginnt mit der Geschichte der Krasianer. Erzählt wird aus der Sicht Jardirs, der seine Ausbildung zum Kämpfer gegen die Dämonen antritt und sich schließlich zum Erlöser aufschwingt. Sein Ziel ist es, alle Menschen unter seine Herrschaft zu bringen, um gemeinsam gegen die Dämonen zu kämpfen. Dass die Menschen auf den Raubzügen seiner Truppen ausgeraubt und getötet werden, stört ihn eher weniger, denn Nicht-Krasianer sind kaum etwas wert. Im Tal der Holzfäller, nun Tal des Erlösers, wappnet man sich für den Kampf gegen die Krasianer. Überrascht sind alle, als Jardir das Tal in Frieden besucht und auch noch Leesha heiraten will. Sind die Krasianer doch keine Barbaren, oder verfolgen sie einen eigenen perfiden Plan? Den Horclingen entgeht nicht, dass die Menschen lernen, sich gegen sie zu wehren. Sie fürchten Jardir und Arlen, die beiden Erlöser, und wappnen sich für den finalen Kampf. Der Roman geht überraschen mit der Erzählung aus der Perspektive von einer Figur los, welche im ersten Band nur marginal vorgekommen ist: Jardir. Das mag anfangs zwar ganz spannend klingen, Jardirs Geschichte hat allerdings 300 Seiten gedauert. Erst dann ging es in wechselnden Perspektiven mit den anderen Protagonisten weiter. Für Leute wie mich, die sich wahnsinnig auf die Fortsetzung gefreut und sich gefragt haben, wie es um Arlen und co. weitergeht, hieß es also erst einmal warten. Kehrt die Handlung endlich zu den restlichen, bekannten Figuren zurück, verliert die Erzählung stark an Tempo. Alles wird in äußerster Detailliertheit beschrieben, wobei anderes gleichzeitig unerwähnt bleibt. So kann ich mir beispielsweise die Horclinge, welche Rippen, Hirne usw. haben, also etwas Menschliches zu haben, nicht wirklich vorstellen. Bei den häufig geschilderten Kämpfen ist das dann natürlich bitter. Die Handlung des Romans ließe sich in zwei, drei Sätzen zusammenfassen, so wenig Wichtiges passiert tatsächlich. Alles ist sehr kleinschrittig gehalten und deswegen sehr lang. Eine Sache in diesem Band ist mir sehr negativ aufgefallen: Sex. Nicht die Schilderung davon, das hält sich in Grenzen, nein, Sex ist grundsätzlich ein Thema und für die meisten Figuren Grundmotivation. Immer geht es darum, Frauen zu verheiraten, den Harem zu vergrößern oder massenweise Frauen zu vergewaltigen. Ja, die Welt ist hart, aber nach der x.ten Vergewaltigung habe selbst ich genug. Die eigentlichen Problematiken, der Kampf gegen die Horclinge, die Unterdrückung der Menschen durch die Krasianer, werden in den Hintergrund gedrängt, weil jeder mit jedem schlafen will, das aber aus unterschiedlichen Gründen nicht klappt oder manchmal doch. Das war einfach sehr nervig, und ich hoffe, dass sich das im nächsten Band ein wenig in Grenzen hält. Außerdem hätte ich mir ein kleines, krasianisches Wörterbuch im Anhang gewünscht. Vor allem am Anfang waren die krasianischen Begriffe sehr verwirrend, und ich blicke immer noch nicht ganz durch. Insgesamt gesehen betrachte ich die Fortsetzung als eher durchschnittlich (nachdem ich den ersten Band super fand!). Der Roman verliert sich in Nichtigkeiten und Liebesgeschichten, sodass der Blick auf das Ziel verloren geht. Hätte man ein wenig davon rausgestrichen, hätte man sicherlich 200-300 Seiten sparen können. Ich bin zwar gespannt, wie es mit den Flammen der Dämmerung weitergeht, bezweifle aber gleichzeitig, dass sich die Probleme, die ich mit diesem Teil hatte, nicht lösen werden.

    Mehr
  • Gute aber nicht außergewöhnliche Fortsetzung

    Das Flüstern der Nacht
    iceslez

    iceslez

    16. January 2014 um 15:18

    Das Cover passt natürlich von der Gestaltung her zum ersten Band. Es ist im gleichen Stil gehalten. Ich mag den Aquarell anmutenden Hintergrund, jedoch finde ich den Gesamteindruck etwas zu alltäglich und denke mir, dass ich alleine wegen des Covers nicht unbedingt auf das Buch aufmerksam geworden wäre, denn es geht zwischen den vielen Büchern des Fantasy-Genres ein wenig unter. Trotzdem ist es passend zur Reihe gestaltet, auch wenn ich gerne den Schwerpunkt auf die Krasianer, der im zweiten Band hinzukommt, auf dem Cover verdeutlicht gesehen hätte. Zu Beginn der Reise lernen wir Jardir näher kennen. Wer sich erinnert, der weiß, dass er schon im ersten Teil eine (nicht gerade positive) Erwähnung als Erwachsener Mann gefunden hat. In diesem Band lernen wir, wie es zu diesen Geschehnissen kam. Jardir wird als kleiner Junge in Krasia, der Wüstenregion der von Peter V. Brett erschaffenen Welt, aufgegriffen und zur militärischen Ausbildung gebracht, aus der er als hervorragender Krieger hervorgeht. Durch Intrigen und Machenschaften, die nicht von ihm sondern von seiner leitenden Frau Inevera (denn Krasianer haben mehrere) eingefädelt wurden, kommt er in immer höhere Machtpositionen, bis er sein Volk in den Krieg ziehen lässt, nicht nur gegen die Dämonen... Natürlich wird aber auch der Handlungsstrang von Arlen, Roger und Leesha weitergeführt, wer nicht mehr genau weiß, wer die drei sind, schaut hier noch einmal nach. Der Kampf gegen die Dämonen hat begonnen und jeder kämpft auf seine eigene Weise. Arlen, indem er die Kampfsiegel an alle Leute weitergibt, Leesha indem sie ihre Fähigkeiten als Kräutersammlerin darin einsetzt den Kampf zu unterstützen und die Menschen zu heilen und Roger, indem er versucht seine Fiedel-Kunst weiterzugeben, was ihm jedoch nicht so recht gelingen will... Wie sich diese beiden Welten zusammenführt erfahrt ihr, indem ihr das Buch lest :) Ich fand die Einführung in die krasianische Kultur und den Werdegang von Jardir sehr interssant und wirklich gut erzählt. Ich mag es, Einblicke in andere Kulturen zu erhalten und finde die Unterscheidung zwischen den verschiedenen Gesellschaften, denen die Charaktere im Buch entstammen sehr gelungen. Die Handlung ist fesselnd, jedoch nicht mehr so arg wie es beim ersten Band der Fall war, denn es gibt einige Punkte, die ein wenig Nerven kosten: Zum ersten wäre da die sehr unglaubwürdige Entwicklung von Leesha. Die junge Frau wird fast so dargestellt wie ein göttliches Wesen, immer scheint sie in allem perfekt zu sein und lernt Dinge, für die selbst Arlen Jahre brauchte in nur wenigen Tagen oder Wochen und entwickelt die auch noch weiter. Was mich außerdem sehr stört ist den Werdegang der Beziehung zwischen Arlen und einem Mädchen, dessen Namen ich aus Spoiler-Gründen hier nicht erwähnen möchte. Die Zuneigung zu dieser kommt zu schnell und ist zu sehr aus der Luft gegriffen. Arlen scheint auch an all dem zu zweifeln, was vorher seine Lebensgrundsätze waren. Das er sich entwickelt ist wichtig, aber so? Ich bin gespannt auch die Fortsetzung und werde auch den nächsten Band lesen, vielleicht klären sich ja einige Dinge auf. Obwohl ich diese negativen Punkte nenne, ist das Buch dennoch sehr gut geschrieben und die Entwicklungen sind gut gemacht und interessant (bis auf Leesha). Das Zusammenspiel der Kulturen ist sehr gut gestaltet und die Wendungen so nicht vorhersehbar, die im Buch trotz der monströsen Seitenzahl keine Längen zulassen. Wie auch den ersten Band würde ich diesen Fantasy-Roman nicht als Jugendbuch empfehlen, denn die detaillierte Darstellung von Sexualität und Gewalt sowie Frauenverachtung als Teil der Kultur sind nicht für zwölf- oder dreizehnjährige geeignet (jedoch passend zum Roman und nicht überflüssig für ältere). Wer gerne Fantasy liest wird auch an diesem Buch gefallen finden. Auf Grund der besagten negativen Punkte und da der Roman nicht mehr ganz so fesselnd war wie der erste gebe ich 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Wanderbuch "Das Lied der Dunkelheit" von Peter V. Brett

    Das Lied der Dunkelheit
    Kanjuga

    Kanjuga

    Auf Wunsch lasse ich das Buch "Das Lied der Dunkelheit" von Peter V. Brett wandern. Da es noch weitere Folgeromane gibt die ich auch besitze (Der große Basar , Das Flüstern der Nacht) würde ich diese ohne eigenes Thema nachwandern lassen, wenn interesse besteht. Regeln: - Jeder geht mit dem Buch um als wäre es das Eigene (sollte aber selbstverständlich sein) - Jeder sagt bitte Bescheid, wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde - Jeder hat 3 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt - sollte das Buch unterwegs verloren gehen, teilen sich der Letzte, der das Buch erhalten hat und der  Nächste der es bekommen sollte die Kosten für ein neues Exemplar. - Jeder schickt mir bitte privat eine kurze Statusmeldung, in welchem Zustand sich das Buch bei erhalt befindet. Und aufgrund jüngster Ereignisse eine Regel die mich persönlich absichert: Eure Adressen sendet ihr bitte mir DIREKT NACH ANMELDUNG zu und ich gebe sie der jeweiligen Person die nach euch kommt weiter. Wer mir seine Adresse nicht schickt, wird auch nicht auf die Liste genommen. Hoffe ihr versteht das, aber so sind evtl. auftretende Unstimmigkeiten leichter für mich zu klären. Erstmal lasse ich das Buch an 5 Leser wandern, dann kommt es zu mir zurück da ich meine ganze Biblio zum wandern anbiete aber immer nur 5 Bücher gleichzeitig wandern lassen will und andere Bücher so auch noch eine Chance haben ;o)  . 1. Deli (erhalten 07.09.) 2. Kendra (erhalten 19.10.) 3. chatty68 (erhalten + verschickt) 4. Moni-Que (erhalten + verschickt) Zwischenstopp bei mir 5. DieBerta (erhalten) 6. Zauberzeichen

    Mehr
    • 80
  • Das Flüstern der Nacht

    Das Flüstern der Nacht
    fin_fish

    fin_fish

    06. November 2013 um 14:24

    Titel : „Das Flüstern der Nacht“ Autor : Peter V. Brett ISBN : 978-3-453-52611-2 Preis : 16 € Verlag : HEYNE Klapptext : „Hüte dich vor dem Flüstern der Nacht . . . „ Mit das Flüstern der Nacht setzt Peter V. Brett sein großes Epos „Das Lied der Dunkelheit“ fort und entführt seine Leserinnen und Leser in eine Welt voller Magie und Abenteuer. Er Erzählt von zwei Männern, die beide für die Freiheit aller kämpfen – und deshalb zu Todfeinden geworden sind. Eine bewegende Geschichte über Macht, Magie und Hoffnung im Dunkel der Nacht … Aufmachung : Klappbroschur, die sehr schön mit dem heraus gearbeiteten Ornament und einem schlichten Cover aufwartet. Innen erwartet uns eine Karte von ganz Thesa wo wir die Wege unserer Lieblinge verfolgen können. Meinung : Die Geschichte wird fortgesetzt und schließt nahtlos an die Ereignisse aus dem Ersten Band an. Zu Beginn ist wichtig zu sagen, dass man ohne das Lesen des Ersten Bandes vieles nicht verstehen wird und evt. Probleme hat das Handeln der Charaktere nach zu vollziehen. Im Großen und Ganzen kann man sagen das, dass Buch in 5 Teile gegliedert und hier jeweils noch einmal in die handelnden Charaktere unterteilt ist. Was mir persönlich sehr gut gefällt, da somit die ganze Geschichte von sehr unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird. Und jedes Kapitel einen eigenen Einfluss auf die gesamte Story hat, da Motive der Charaktere aufgezeigt werden, die durch bestimmte Situationen herbeigeführt wurden. Wie ich schon zum Ersten Band geschrieben habe, finde ich ganz besonders reizvoll an den Büchern, dass eine sehr deutliche Entwicklung der Charaktere zu sehen ist. Jeder der „5 Hauptcharaktere“, wobei das natürlich bei weitem nicht alle sind, es ging noch einige mehr ohne die, die Geschichte nur halb so reizvoll wäre. Sowie viele Ereignisse gar nicht zustanden kommen würde. Jeder von ihnen entwickelt und verfeinert seine ganz besonderen Fähigkeiten und ist bemüht sich immer weiter zu entwickeln, um dem Großen Ziel das die Menschen ohne Angst von der Nacht leben können. Weiter geht es mit dem Dritten und Abschließendem Band „Die Flammen der Dämmerung“

    Mehr
  • Buchempfehlungen: Jeden Monat, eine Buchempfehlung der anderen lesen - Abstimmung für November 2013

    Kanjuga

    Kanjuga

    Hallo Ihr Lieben, ihr wolltet es nicht anders, deswegen bin ich weiterhin eure Themeneröffnerin *freu* Worum geht es hier eigentlich? Nun, bestimmt kennt das jeder von euch: man steht vor seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch Regal oder Berg ^^ ) und weiß einfach nicht, welches Buch man als nächstes lesen soll. Wir wollen uns bei diesem Problem gegenseitig helfen ;o) Die Idee: Jeder Teilnehmer nennt hier  maximal 10 Bücher, die er sich eventuell vorstellen könnte, im nächsten Monat zu lesen. Alle anderen Teilnehmer stimmen ab und wählen jeweils den Favoriten aus den bis zu 10 vorgeschlagenen Büchern aus. Das am häufigsten vorgeschlagene Buch wird dann versucht zu lesen. Gern aber natürlich auch mehr! Bitte schreibt einen Hauptbeitrag, in dem ihr die Bücher anhängt, die ihr zur Wahl stellen möchtet und schreibt hierin auch für jeden der anderen Teilnehmer eure Buchempfehlung rein. Als Vorlage könnt ihr euch einen der bereits vorhandenen Beiträge nehmen. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann natürlich jederzeit einsteigen (gerne auch "kurz vor knapp") - wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und wer nur abstimmen möchte, darf das auch sehr gern tun :-) Die Teilnehmer trage ich immer hier im Startbeitrag in einer Liste ein und verlinke den jeweiligen Hauptbeitrag. Damit es übersichtlich bleibt, wird für jeden Monat ein neues Thema gestartet. Man kann sich also jeden Monat aufs neue überlegen, ob man mitmachen möchte oder nicht. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn es mit dem Buch dann doch nicht klappt. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach hier einen Kommentar. Ihr könnt dort direkt schon eure 10 Bücher anhängen. Bei diesem Thema geht es um ein Buch, das dann im November 2013 gelesen werden sollte. Das Buch, das am 31. Oktober 23:59 Uhr die meisten Stimmen hat, sollte also DAS Buch für den November sein. Schön fände ich, wenn jeder am Ende des Monats berichtet, ob es mit dem Buch geklappt hat und wie es gefallen hat! Bei Fragen, einfach hier melden! Teilnehmer: SteffiFeffi Kanjuga Lizz LadySamira091062 Bluebell2004 Sommerleser Sunny Rose Lese-Krissi mamenu Lesewutz Mikki 78sunny Lilasan Nymphe Ajana LibriHolly Carina2302 somaya niob Daniliesing Si-Ne LaDragonia synic Bücher booklover_42 (nur abgestimmt) chatty68 Hier lang gehts zur Dezemberrunde!

    Mehr
    • 287
  • weitere