Peter Wagner

 3.3 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Die Geister, die mich riefen, Wofür es gut ist und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Peter Wagner

Sortieren:
Buchformat:
Die Geister, die mich riefen

Die Geister, die mich riefen

 (11)
Erschienen am 18.05.2012
Wofür es gut ist

Wofür es gut ist

 (2)
Erschienen am 01.11.2014
Gnadenlose Gedanken

Gnadenlose Gedanken

 (2)
Erschienen am 19.01.2014
Richtig scharf kochen

Richtig scharf kochen

 (1)
Erschienen am 07.10.2014
Gott ist eine Ratte

Gott ist eine Ratte

 (1)
Erschienen am 10.12.2013
Straßenblaue Augen

Straßenblaue Augen

 (0)
Erschienen am 27.06.2013
Der Burgenforscher Konrad Albert Koch

Der Burgenforscher Konrad Albert Koch

 (0)
Erschienen am 10.12.2016

Neue Rezensionen zu Peter Wagner

Neu

Rezension zu "Die Geister, die mich riefen" von Peter Wagner

Ein sehr gutes Sachbuch zum Thema Parapsychologie
Traeumelinevor einem Jahr

Der Autor Dr. Walter von Lucadou ist Gründer der einzigen parapsychologischen Beratungsstelle in Deutschland. Seit 1989 schreiben ihm Menschen Briefe Emails (oder er führt auch Telefonate), in denen sie von Erlebnissen berichten, die sie sich nicht erklären können. Sie hoffen auf Antwort bei Dr. von Lucadou; hoffen, dass er sie nicht für verrückt erklärt.

Ein Satz ist mir hängen geblieben und er begründet eigentlich die ganze Thematik im Buch: "Der Spuk ist ihre [Annemaries] psychosomatische Reaktion, die sich in ihrer Umgebung auswirkt." (S. 175 

In Fallbeispielen (echte Abdrucke von Briefen/Emails/Telefongesprächen von Betroffenen) erklärt er, dass der Grund eigentlich in UNS liegt; wir der aktive Part für Spukerscheinungen sind. Ist ein Mensch in einer schweren, emotionalen Lebenslage, scheint diese psychosomatische Kraft stärker zu sein und ein Ventil zu suchen. Daher passieren so Dinge, wie der berühmte Fall von Annemarie und dem vermeintlichen "Poltergeist" im Büro.

Ein spannendes Buch mit einigen Längen; für Interessierte empfehlenswert!

Kommentieren0
1
Teilen
W

Rezension zu "Wofür es gut ist" von Peter Wagner

Eine sehr ernsthafte Suche nach Sinn und Gewissheit
WinfriedStanzickvor 4 Jahren


 

 

Als der Journalist Peter Wagner, der sich schon seit langem damit beschäftigt, was ein gutes und erfülltes Leben sein könnte, welche Qualitäten und Dimensionen es hat , eines Tages bei einem normalen Besuch einer Gaststätte eine Wirtin kennenlernt, die vor Kurzem erst ihren Sohn  verloren hat und dennoch eine unglaubliche Wärme und Herzlichkeit, eine tiefe Menschlichkeit und Freude ausstrahlt, da lässt ihn das genaue Fragen danach nicht mehr los. Was muss man eigentlich tun oder lassen, damit man später auf sein Leben schauen kann und in der Lage ist, von tief innen heraus zu sagen und zu spüren: es war alles gut so?

 

Und er beschließt, sich auf die Suche zu machen und viele sehr unterschiedliche Menschen danach zu befragen. Menschen verschiedenen Alters, verschiedener Bildung und Schichten.

 

Jedem von ihnen stellt er drei Fragen:

* Was haben Sie erlebt?

* Was haben Sie dabei gelernt?

* Was davon können Sie weitergeben?

 

Und er ordnet das, was er von diesen Menschen erfährt, in fünf Kapitel, deren Überschriften so etwas wie eine Quintessenz sind für das Ziel des Lebens, seinen Sinn und seine Qualität.

Da geht es zunächst und immer wieder um das Erwachsenwerden. Etwas womit sich nach meiner Erfahrung viele Menschen noch jenseits der 50 immer noch schwer tun.

Da geht es um Beziehungen, die jeder Mensch sucht und in  denen er sich geborgen und anerkannt wissen möchte, und die doch immer wieder scheitern oder brüchig werden.

 

Da geht es um den Sinn und den Stellenwert der Arbeit, die ein Mensch in seinem Leben tut, der bezahlten und der ehrenamtlichen und um die große Kraft des Engagements.

 

Da geht es in bewegenden Lebensgeschichten um Umbrüche, etwas, was fast alle Menschen fürchten und deshalb oft verharren in zementierten Verhältnissen, und die sich aber doch als ein Segen erweisen, wenn sie angenommen und verarbeitet werden.

 

Und es geht um Vergänglichkeit, um Krankheit, das Sterben und den Tod, und wie die wahrgenommene Gegenwart des Todes das Leben verändert.

 

Es ist eine sehr ernsthafte Suche nach Sinn und Gewissheit, auf die Peter Wagner seine Leser hier mitnimmt; ein Buch über das Wesentliche und darüber, wie es das Leben verändert, wenn man andere und sich selbst nach den Lehren des Lebens fragt.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Richtig scharf kochen" von Peter Wagner

Scharf kochen - aber richtig!
ForeverAngelvor 4 Jahren



Die vollständige Rezension inklusive Fotos, Links und nachgekochten Rezepten gibt es nur auf meinem Blog: http://booksandbiscuit.blogspot.de/2014/11/richtig-scharf-kochen-peter-wagner.html


~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches~*~ ~*~ ~*~



Wenn man von „scharfer Küche“ spricht, denken die meisten als erstes an Chilischoten, Peperoni und Pfeffer. Dass es noch viel mehr Scharfmacher in der Küche geben kann, wie man sie einsetzt und dosiert, wonach sie schmecken und wozu sie am besten passen, erklärt dieses Büchlein von Stiftung Warentest. Immer im Wechsel werden ähnliche Scharfmacher vorgestellt und im Anschluss gibt es die passenden Rezepte dazu. So werden beispielsweise auf den Seiten 14 bis 19 insgesamt 22 verschiedene Chilisorten mit Bild, Name, Beschreibung, Schärfegrad und Herkunftsland vorgestellt. Dazu gibt es immer den Hinweis, wo man die Zutaten bekommt: Supermarkt, Fachhandel, Internet und/oder selbst angebaut.

Diese interessanten und informativen Übersichten gibt es neben Chilis auch zu Echtem Pfeffer; Falschem Pfeffer; Ingwer, Kurkuma und Galgant; Zwiebelgewächsen; Senf, Meerrettich, Wasabi; Rettich, Sprossen, Kresse; Kräutern; und Alkohol und Zimt. Für jemanden wie mich, der Kräuter und Chilis gerne selbst anbaut, sind diese  besonders spannend.


Bevor es jedoch mit diese Übersichten und Rezepten losgeht, gibt es einige interessante, informative und wichtige Hinweise, Tipps und Erklärungen. Es gibt eine Erklärung, woher die Schärfe kommt und darüber, dass sie kein Geschmack sondern ein Schmerzempfinden ist, das wir seltsamerweise im Essen lieben. Es gibt eine chemische Formel des für die Schärfe verantwortlichen Capsaicin, das paradoxerweise vor allem in heißen Regionen sehr geschätzt wird, da der durch scharfes Essen hervorgerufene Schweiß für Kühlung sorgt. Es gibt einige Hinweise zu den unterschiedlichen Scharfmachern, welche man gefahrlos verwenden und welche man vorsichtig dosieren sollte. Die Scovillescala wird ebenso vorgestellt wie eine „Weltkarte der Schärfe“ über die Verbreitung und Vorkommnisse der verschiedenen Scharfmacher. Und last but not least gibt es einige wichtige Tipps, was bei Verzehr von zu scharfem Essen Linderung verschafft und von welchen Hausmittelchen man lieber die Finger lässt. Im Anschluss an die Rezepte gibt es neben dem Register noch einige „Minirezepte“ ohne Bebilderung für die Herstellung von eigenen Fonds und Gewürzmischungen.


Diese Mischung aus Informationen und aufregenden Rezepten ist es, was mir an Richtig scharf kochen so gut gefällt. Passend dazu gibt es auf jeder Rezeptseite eine Schärfeskala, die von vorneherein anzeigt, wie feurig oder pikant ein Gericht werden soll. So kann man schon beim Durchblättern sehen, welche Gerichte vom Schärfegrad her schmecken könnten. Da mir die Bebilderung sehr wichtig ist, kann dieses Buch punkten. Jedes Gericht (mit Ausnahme der vor dem Register vorgestellten Fond- und Gewürzmischungsrezepte) wird auf einer Doppelseite vorgestellt. Auf einer Seite befindet sich ein Food Foto, auf der anderen die ausführliche Anleitung zur Zubereitung inklusive Schärfeskala, Schwierigkeitsgrad, Zubereitungszeit und Portionenangabe. Manchmal gibt es auch „Dazu passen“-Tipps für weitere Beilagen.


~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~



Die Rezepte sind sehr abwechslungsreich und auch wenn manche von ihnen zeitaufwendig sind, sind sie sehr verständlich geschrieben, sodass auch kompliziertere Gerichte gut nachzukochen sind, wenn man sich die Zeit dafür nimmt.
[...]

~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~




Richtig scharf kochen ist ein kleines aber feines Buch über die besten Scharfmacher dieser Welt, voller wertvoller Tipps und Informationen rund um Chili, Pfeffer, Senf und Co und mit einer abwechslungsreichen, appetitlichen Bebilderung zu rund 100 Rezepten. 



5 von 5 Punkten
Cover 1 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1 Punkt, Aufmachung 1 Punkt, Preis-Leistung 1 Punkt
~*~ Stiftung Warentest ~*~ 223 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-86851-404-9 ~*~ Broschiert ~*~ 16,90€ ~*~ Format 16,9 x 17,5 cm ~*~ 7. Oktober 2014 ~*~

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks