Peter Wensierski

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(11)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LovelyBooks Challenge Sachbücher und Ratgeber

    Gott und der Urknall
    Wedma

    Wedma

    zu Buchtitel "Gott und der Urknall" von Ernst Peter Fischer

       LovelyBooks Challenge 2017 Sachbücher und Ratgeber Liebe Leserinnen und Leser, LovelyBooks lädt im neuen Jahr zu einer neuen, spannenden Challenge ein: „Sachbücher und Ratgeber“. Liest du gerne Sachbücher und Ratgeber? Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich. Jetzt gibt es die Möglichkeit, sich auf Lovelybooks darüber auszutauschen! 12    Bücher (6 Sachbücher und 6 Ratgeber) möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen und rezensieren. Es gelten alle Bücher in deutscher oder englischer Sprache, die als ...

    Mehr
    • 1854
    • 01. January 2018 um 23:59
  • Blick hinter die Kulissen der Leipziger Revolution

    Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    19. April 2017 um 14:03 Rezension zu "Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution" von Peter Wensierski

    Das Buch berichtet von der Rebellion vor der Wende aus Sicht junger Leipziger, die auf die Straße gingen ...Man liest von den jungen Menschen, die einfach dieses Eingesperrtsein satt hatten, die in besetzten Häusern wohnten und in Hinterhöfen sich trafen. Sie diskutieren und halten mit ihrer Meinung nicht mehr hinter dem Berg. Sie provozieren und radikalisieren - sie treffen sich in der Nikolaikirche ... Sie erobern Leipzig und schließlich die DDR !!! Aktionen, wie Flugblattverteilungen, Filmaufnahmen usw. treiben sie voran und ...

    Mehr
  • Anders aber unbedingt Lesenswert!

    Die verbotene Reise
    Linatost

    Linatost

    05. December 2016 um 20:11 Rezension zu "Die verbotene Reise" von Peter Wensierski

    Vorweg möchte ich sagen, dass dieses Buch nicht vier Sterne bekommen hat, weil es so mitreißend und schön geschrieben ist. Sondern weil ich finde, dass jeder lesen sollte wie es den Protagonisten, aus heutiger Sicht völlig durchschnittlichen Studenten, ergangen ist. Die Geschichte erzählt von einem Pärchen, Anfang 20, das im Ost-Berlin des Jahres 1987 studiert. Auch wenn sie nicht grundlegend unzufrieden sind mit ihrem Land, stört sie doch die eingeschränkte Reise Freiheit. Zunehmend bekommt der männliche Protagonist, Jens, ...

    Mehr
  • Die verbotene Reise

    Die verbotene Reise
    manu62

    manu62

    31. March 2014 um 20:49 Rezension zu "Die verbotene Reise" von Peter Wensierski

    Kurzbeschreibung Flucht auf Umwegen Im Sommer 1987 wagen zwei junge Ostberliner aus dem Prenzlauer Berg das große Abenteuer: Bedrängt von den politischen Verhältnissen, fälschen sie eine Einladung und erhalten daraufhin ein Visum für Russland und die Mongolei, Sehnsuchtsorte der beiden Wildnisliebhaber. Aber ihr geheimes Ziel ist das für DDR-Bürger eigentlich unerreichbare China. Von Ulan Bator aus versuchen sie nach Peking zu gelangen, wo sie in der westdeutschen Botschaft Pässe für den Westen bekommen könnten. Mehrmals drohen ...

    Mehr
  • Umfassende Reportage

    Die verbotene Reise
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    17. March 2014 um 14:11 Rezension zu "Die verbotene Reise" von Peter Wensierski

    Umfassende Reportage Zurück in das Jahr 2014, in den Osten Deutschlands, genauer zunächst Berlins, führt Peter Wensierski den Leser mit diesen Erinnerungen eines (damaligen) Liebespaares mit einem sehr ausgeprägten und sehr speziellen „Fernweh“. Die freie, wilde Natur, ferne Länder, Bergsteigen, das sind die Momente, in denen Jens glücklich ist, die er versucht, im Rahmen der Enge des Systems der DDR zu erlangen und das sind ebenfalls jene Momente, die Marie ebenfalls ins ich trägt und durch ihre Bekanntschaft (und bald Liebe) zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Schläge im Namen des Herrn" von Peter Wensierski

    Schläge im Namen des Herrn
    MrsCodyMcFadyen

    MrsCodyMcFadyen

    28. March 2009 um 22:13 Rezension zu "Schläge im Namen des Herrn" von Peter Wensierski

    Dieses Buch hat uns unser Lehrer empfohlen und es war wirklich der Reißer. Der Autor schreibt in der Perspektive der Opfer von Heimerziehung durch die katholische/evangelische Kirche und es ist einfach nur haarsträubend. Wie leicht es ist, einen Menschen zu brechen und ihn für sein restliches Leben lang zum negativen zu formen ist deutlich durch 6 Erfahrungsberichte geschildert. Daneben gibt es noch 2 Kapitel mit Hintergrundwissen und Dingen zum besseren Verstehen. Geniales Buch, aber sehr schrecklich, die armen Kinder!