Peter Wittkamp Poste deine Darmspiegelung

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Poste deine Darmspiegelung“ von Peter Wittkamp

Narzissten, Egozentriker und digitale Selbstdarsteller: Facebook, Twitter und Instagram könnten so schön sein, wären da nicht die selbstverliebten Nervensägen unterwegs, die sich mit Selfi e-Stangen vor jedem Sonnenuntergang fotografi eren, das Ultraschallbild des ungeborenen Babys posten und das Netz mit Herzchen und Emojis verstopfen.
Peter Wittkamp kennt alle digitalen Ungepfl ogenheiten und spießt die schlimmsten Auswüchse auf. Seine Ratgeberparodie ist ein großer Spaß für alle, die die sozialen Medien lieben und die sich nicht anders zu helfen wissen, als über die digitalen Selbstdarsteller zu lachen.

Wirklich witzig! Ein "Ratgeber" der gänzlich anderen Art

— peedee

Sehr lustig - und leider allzu wahr. Macht Spaß und sicher fällt jedem jemand ein, der dieses Buch als Ratgeber genutzt zu haben scheint ;)

— Aniday

Stöbern in Humor

Hilde

Lustig, ehrlich, entwaffnend, entmystifizierend. Ein Muss für alle, die sich einen Hund zulegen wollen.

hasirasi2

Wie wir Katzen die Welt sehen

Einfach herrlich!!

Tigerbaer

Geborene Freaks

Skurile Geschichte, gut geschrieben, sympathische Figuren.

Schnickschnack

Das Glück hat einen Vogel

Mir haben diese tollen Kurzgeschichten gut gefallen, 4 1/2 Sterne. Einfach für die Glückmomente die mir das Buch gemacht hat. :)

CorinaPf

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Unterhaltsame Führung durch den Erziehungsdschungel

anna-lee21

Wir brauchen viel mehr Schafe

Frau Bergmann ... Immer wieder schön :)

carpe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lustige Unterhaltung für Zwischendurch

    Poste deine Darmspiegelung

    badische_lesenaerrin

    24. May 2017 um 12:01

    Ab und zu lese ich ganz gerne heitere Lektüren und fand den Titel dieses Buches schon recht ansprechend. "Poste Deine Darmspiegelung - In 42 Lektionen zum Perfekten Internetnutzer" : "Hm", dachte ich." Klingt interessant. Na da bin ich ja mal gespannt!" Zu Anfang hab ich erstmal gebraucht um in den Humor reinzukommen. Danach fand ich es lustig. Peter Wittkamp beschreibt im sarkastischem Humor  den "richtigen" Umgang mit dem Internet. Von Facebook bis Youtube, vom googeln der Krankheit bis zum Widersprechen der Facebook AGB s. Fazit: Für mich war es ein kurzzeitige,nette,lustige Unterhaltung für Zwischendurch.  

    Mehr
  • Wirklich witzig!

    Poste deine Darmspiegelung

    peedee

    06. April 2016 um 19:50

    Der Autor weiss, dass man nicht als perfekter Internetnutzer geboren wird. Er will den Leser nun in 42 Lektionen zum perfekten User des world wide web machen. Da bin ich ja mal gespannt…Erster Eindruck: Ein witziger Titel – da musste ich gleich zum Buch greifen!Dieses Buch ist ein „Ratgeber“ der gänzlich anderen Art. Es ist wirklich witzig, sarkastisch und leider allzu wahr. Doch das Buch ist nur für die Leser gedacht, die auch tatsächlich einiges im Internet (zumindest vom Hörensagen) kennen, so z.B. Internetforen, Facebook, Twitter + Co. Ich musste schon beim Vorwort lachen, als da unter anderem stand: „Eine Art Netz-Knigge, der existenzielle Fragen beantwortet. Sind dreissig Facebook-Posts am Tag wirklich ausreichend? Sollte ich mein Profilbild lieber täglich oder alle zwölf Stunden wechseln?“Der Autor „empfiehlt“, sich für Facebook einen Tagesplan zu machen; damit man nicht in Stress kommt, solle man sich die Posts über den Tag verteilen. Wichtig ist, dass unbedingt beim Aufstehen schon der ganzen Facebook-Community mitgeteilt wird, dass man jetzt aufgestanden ist, z.B. „7.30 Uhr: Erst mal ein Kaffee aus der neuen Nespresso. :-) Lecker. #yummie“ Ja, das muss der Welt doch mitgeteilt werden, oder? Am besten gleich noch ein Foto der neuen Kaffeemaschine auf Instagram posten! Oder ein Selfie mit der Lieblingskaffeetasse?Lustig fand ich auch, dass der Internetnutzer unbedingt viel im Netz kommentieren solle, auch wenn er gar keine Ahnung hat – schliesslich muss gezeigt werden, dass man dabei ist. Und auch auf die Rechtschreibung solle man pfeifen. Nicht vergessen, bei empörten Kommentaren unbedingt genügend Ausrufezeichen einsetzen!!!!!! Ja, genau solche gut verständlichen Kommentare findet man zuhauf im Netz…Witzig ist auch Lektion Nr. 30 zu XING: „XING ist ein wenig wie die Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst: So ganz genau weiss niemand, welchen Sinn es hat, aber aus Angst, den Anschluss zu verlieren, machen alle lieber mal mit.“ Zwei der „wichtigsten“ Lektionen sind die Nr. 33 „Sparen Sie viel Zeit durch Internetforen“ sowie 35 „Googeln Sie Ihre Krankheiten“. Ja, das ist uuuunbedinnnngt zu empfehlen, denn dann wird aus einem harmlosen Schnupfen nämlich eine tödliche Krankheit!Ach, ich habe wirklich gelacht und häufig den Kopf geschüttelt. Eine wirklich amüsante Lektüre für zwischendurch.

    Mehr
  • witzige Parodie für Zwischendurch

    Poste deine Darmspiegelung

    Faancy

    19. October 2015 um 09:22

    Über den Titel "Poste deine Darmspiegelung" bin ich als aller erstes gestolpert und konnte nicht anders, als mich darüber zu informieren, worum es in diesem Buch wohl gehen mag. Eine Ratgeberparodie in der die sozialen Medien auf die Schippe genommen werden? Das musste ich mir genauer anschauen. Der Inhalt hält definitiv, was der Klappentext verspricht. Hier werden jegliche Verhaltensweisen im Internet - vor allem auf Facebook - parodiert und auf sehr sarkastische Weise ins Lächerliche gezogen. Aufgeteilt ist das Buch in 42 Lektionen, die sich jeweils mit einem bestimmten "Phänomen" beschäftigen und genauer erläutern, warum man dies unbedingt tun sollte. Das beginnt auch alles sehr witzig, vorausgesetzt der Leser kennt diese vorgestellten Verhaltensweisen, die beschrieben werden. Denn das kann ich vorweg sagen: Wer nichts auf Social Media gibt und sich dort selbst kaum aufhält, wird mit dem Buch nicht viel anfangen können. Dann verliert es seinen Witz. Leider muss ich sagen, dass der Humor mit jeder Seite etwas mehr abfällt und einige Themen auch sehr uninteressant sind. Da es sich allerdings nicht um einen Fließtext handelt, könnten bei Desinteresse einige Lektionen einfach übersprungen werden. Da das Buch allerdings generell schon so dünn ist, lohnt sich das Lesen überhaupt nicht, wenn Lektionen ausgelassen werden. Der Vorteil an der Aufmachung ist, dass sich die Parodie extrem schnell lesen lässt.  Wirklich viel kann ich zu "Poste deine Darmspiegelung" nicht sagen, denn das Buch bietet nicht viel, das kritisiert oder gelobt werden könnte. Es gibt keine Charaktere, keine Storyline. Und auch der Schreibstil lässt sich aufgrund der Lektionen nicht genauer erläutern. Er passt, fällt aber weder negativ, noch positiv auf.  Insgesamt hat das Buch keinen Mehrwert für die Menschheit, ist jedoch teilweise ziemlich witzig, wenn man kennt, was beschrieben wird.  Wer gerne mal eine Parodie über das Thema Social Media lesen möchte, findet hiermit eine leicht, lockere Lektüre für Zwischendurch. Zu viel solltet ihr allerdings nicht erwarten, denn das Buch dient ausschließlich zu Unterhaltungszwecken. Der Autor lässt Dampf ab über die nervenden Angewohnheiten von manchen Personen insbesondere auf Facebook. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks