Peter Wohlleben

 4,4 Sterne bei 512 Bewertungen
Autorenbild von Peter Wohlleben (©Tobias Wohlleben)

Lebenslauf

Geboren 1964 verbrachte ich meine ersten Lebensjahre in der Innenstadt von Bonn. Trotzdem - oder vielleicht gerade deswegen - hatte ich mir schon als Sechsjähriger vorgenommen, Naturschützer zu werden. Aufgewachsen in Sinzig am Rhein studierte ich später an der Fachhochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg am Neckar. Es folgten zwei Jahrzehnte als Beamter in der Landesforstverwaltung Rheinland-Pfalz. Nach wenigen Jahren als Büroleiter eines Forstamtes wurde ich in mein Traumrevier versetzt: Die Wälder der kleinen Eifelgemeinde Hümmel, durch die staatliche Forstverwaltung betreut, wurden mein berufliches Zuhause. Schon bald musste ich feststellen, dass die klassische Forstwirtschaft unsere Wälder nicht schützt, sondern ausbeutet. Das hatte ich mir ganz anders vorgestellt. Gemeinsam mit den Waldbesitzern begann die Suche nach neuen, sanften Wegen. Auf Exkursionen im In- und Ausland lernte ich, dass es durchaus einige wenige Forstbetriebe gibt, die Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen. Die Gemeinde Hümmel beschloss, mit meiner Hilfe diesen Weg einzuschlagen. 15 Jahre eines steinigen Weges, gepflastert mit Widerständen der Jagdlobby und Forstverwaltung, führten zum Erfolg: Mein Revier ist heute eines der wenigen, die konsequent den Weg zurück zu urwaldähnlichen Laubwäldern beschreiten. Pferde statt Holzerntemaschinen, Buchen statt Fichten, völliger Verzicht auf Chemieeinsatz, keine Kahlschläge mehr: Die Natur rund um Hümmel atmet auf. Damit ich weiterhin ohne Kompromisse wirtschaften und auch über die Hintergründe der Mißwirtschaft anderenorts erzählen konnte, kündigte ich am 1. Oktober 2006 meine Beamtenstelle auf Lebenszeit bei der Forstverwaltung. Da zeitgleich auch die Gemeinde Hümmel das staatliche Korsett ablegen wollte, stiegen wir gewissermaßen zusammen aus, wobei ich in ein Angestelltenverhältnis der Gemeinde übernommen wurde. Mit der Sicherheit des Beamtendaseins legte ich zugleich auch die Fesseln einer großen Verwaltung ab. Neue Ideen konnten von nun an noch mehr Raum greifen. So wurde ein uralter Buchenwald unter Schutz gestellt, indem wir ihn zu einem Urnenfriedhof umwidmeten. Der friedliche Urwaldnachfahre wird nun von Naturliebhabern als letzte Ruhestätte genutzt, wodurch die Bäume in den nächsten 100 Jahren nicht mehr angetastet werden können. Survivaltraining und Blockhüttenbau sind neue Formen einer Waldführung, die Städtern ganz neue Eindrücke von der Wildnis vor ihrer Haustüre liefern. Und auch das Schreiben von Büchern ist erst durch diesen beruflichen Wandel möglich geworden.

Neue Bücher

Cover des Buches Das große Wald-Wimmelbuch (ISBN: 9783751205450)

Das große Wald-Wimmelbuch

Erscheint am 08.08.2024 als Pappbuch bei Verlag Friedrich Oetinger GmbH.

Alle Bücher von Peter Wohlleben

Cover des Buches Das geheime Leben der Bäume (ISBN: 9783453604322)

Das geheime Leben der Bäume

 (200)
Erschienen am 08.12.2019
Cover des Buches Das Seelenleben der Tiere (ISBN: 9783453605398)

Das Seelenleben der Tiere

 (73)
Erschienen am 12.04.2020
Cover des Buches Das geheime Netzwerk der Natur (ISBN: 9783453605619)

Das geheime Netzwerk der Natur

 (33)
Erschienen am 08.11.2020
Cover des Buches Wohllebens Waldführer (ISBN: 9783818607043)

Wohllebens Waldführer

 (22)
Erschienen am 16.01.2020
Cover des Buches Das geheime Band zwischen Mensch und Natur (ISBN: 9783453606203)

Das geheime Band zwischen Mensch und Natur

 (20)
Erschienen am 28.02.2023
Cover des Buches Der Wald - ein Nachruf (ISBN: 9783453280410)

Der Wald - ein Nachruf

 (11)
Erschienen am 04.03.2013
Cover des Buches Der lange Atem der Bäume (ISBN: 9783453280946)

Der lange Atem der Bäume

 (9)
Erschienen am 25.07.2021
Cover des Buches Der Wald (ISBN: 9783453615083)

Der Wald

 (10)
Erschienen am 10.10.2016

Interview mit Peter Wohlleben

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Ich bin 46 Jahre alt, von Beruf Förster und bewirtschafte einen konsequent ökologisch ausgerichteten Forstbetrieb. Zum Schreiben haben mich Teilnehmer meiner Waldführungen angeregt, die immer wieder nach Literatur zu den erläuterten Sachverhalten fragten. Um mich frei auch zu brisanten Themen äußern zu können, habe ich 2006 meine Beamtenstelle auf Lebenszeit gekündigt und bin jetzt angestellter Förster der Eifelgemeinde Hümmel. Das erste Produkt in diesem Sinne ist mein Buch "Wald ohne Hüter".  Im Juni 2008 folgte "Holzrausch", im März 2009 erschien "Naturschutz ohne Natur".
Im April 2010 kam mein Ratgeber für Waldbesitzer heraus, der meine berufliche Erfahrung bündelte. Im September 2010 war es dann die "Evolution 2.0", mit der ich dann erstmals den reinen Natursektor verließ. Vertreten werde ich von der literarischen Agentur Kossack.


Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Inspirieren lasse ich mich von der Natur, die so viele Anregungen bereithält, dass ein Leben zu kurz ist, alles schriftstellerisch zu verarbeiten. Beeindruckende Autoren sind für mich: Bernhard Cornwell, weil er es schafft, das selbe Thema immer wieder neu und spannend zu verpacken, sowie Dan Simmons, der mit einem teils schwer zu lesenden Schreibstil eine ungewöhnlich intensive Atmosphäre schafft.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Die Ideen für meine Bücher kommen mir meist bei der Arbeit im Garten oder auf der Pferdeweide, wenn die Arbeit körperlich anstrengend, aber geistig entspannend ist, so dass die Gedanken fliegen können.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich veranstalte Seminare, Führungen, halte Vorträge und antworte sowohl telefonisch als auch per Email auf Anfragen.

Wann und was liest Du selbst?

Ich lese immer dann, wenn ich entspannen möchte: In der Mittagspause, vor dem Schlafengehen sowie während des Kanuurlaubs in Schweden. Am liebsten sind mir gut recherchierte historische Romane, wie etwa „Der Atzteke“ oder aber auch Buchheims „Die Festung“.

Neue Rezensionen zu Peter Wohlleben

Cover des Buches Unser wildes Erbe (ISBN: 9783844549768)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Unser wildes Erbe" von Peter Wohlleben

‚Wie kann es sein, dass das vermeintlich höchstentwickelte Wesen auf diesem Planeten seinen Lebensraum selbst zerstört?‘
sabatayn76vor 15 Tagen

‚Wie kann es sein, dass das vermeintlich höchstentwickelte Wesen auf diesem Planeten seinen Lebensraum selbst zerstört?‘ (Klappentext)

Peter Wohlleben berichtet in ‚Unser wildes Erbe‘ von Brombeeren und Walnüssen, Quallen und Korallen, Walen und Werkzeuggebrauch, Stress und Populationsgröße, Geburtenrate und Umweltgiften, Parasiten und Bakterien, Viren und Tollwut, Feuer und AHR-Gen, Raben und Rehen, Religion und Verhaltenskodex, Kipppunkten und Atmosphäre, Altern und Tod, Intelligenz und Schleimpilzen, Instinkten und freiem Willen, Bewusstsein und Emotionen, Raubbau an der Natur und Umstellen unseres Lebensstils, Hunger und Übergewicht, Treibhausgasen und ökologischem Fußabdruck, Maßnahmen gegen den Klimawandel und den Gefahren, die damit zusammenhängen.

Ich habe schon sehr viel von Wohlleben gelesen und gehört, mich dementsprechend sehr auf das Hörbuch gefreut, das (wieder einmal) sehr gelungen von Peter Kaempfe eingelesen wurde.

Das Hörbuch ist - wie von Wohlleben gewohnt - sehr informativ und lehrreich, gleichzeitig sehr unterhaltsam. Wohlleben vermittelt Wissen auf so angenehme, wertschätzende und spannende Weise, dass die mehr als 8 Hörstunden blitzschnell vorbei sind, man fast nebenbei viel Wissen erwirbt und oft staunt.

Richtig toll finde ich zudem die komplett plastikfreie Hülle, so dass Inhalt, Vermarktung und die vermittelte Botschaft perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Cover des Buches Das geheime Leben der Bäume (ISBN: 9783453604322)
supersusis avatar

Rezension zu "Das geheime Leben der Bäume" von Peter Wohlleben

interessant und spannend
supersusivor 3 Monaten

Sehr interessant und spannend erzählt Peter Wohlleben über die Zusammenarbeit von Bäumen und man lernt viele Dinge, die man nicht wußte.  Bäume, die lernen können, miteinander sprechen und sich helfen, Gefühle, Empfindungen und ein Gedächtnis haben.  Der Förster P. Wohlleben erzählt uns über die  erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume, ihren Lebenszyklus,  Abwehr ihrer Feinde, Fortpflanzung und somit auch Fortbewegung (dauert nur halt paar Hundert Jahre). Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, da es auch flüssig geschrieben ist.  Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten, da ich alles so interessant fand, dass ich es unbedingt behalten wollte, aber durch das nächste Spannende gleich wieder vergessen habe. Habe mir dann das, was ich mir merken wollte rausgeschrieben und dann ließ es sich leicht lesen. 

Freue mich auf die nächsten beiden Bücher und darauf, gleich zu einem Vortrag des Autors zu gehen. (Grade noch rechtzeitig mit dem Buch fertig geworden)


Cover des Buches Wie werden kleine Tiere groß? (ISBN: 9783751203999)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Wie werden kleine Tiere groß?" von Peter Wohlleben

Ganz zauberhaft!
Kristall86vor 3 Monaten

Klappentext:

„Alle Tiere wachsen anders: So werden die Waldkinder groß!


Bei einem Spaziergang durch den Wald fällt dem kleinen Wildschweinmädchen Fritzi etwas Spannendes auf: Fritzis Mama sieht ganz anders aus als sie selbst! Fritzi hat Streifen, ihre Mama nicht und Mamas Fell ist auch viel dunkler. Ob das bei anderen Tieren auch so ist? Verändern die sich auch, wenn sie groß werden? Das muss Fritzi herausfinden und tapst voller Neugier los. Auf ihrem Abenteuer bemerkt sie, dass es noch viele Tierkinder gibt, die ganz anders aussehen als ihr Eltern: Das Meisenbaby ist fast nackig, das Rehkitz hat Pünktchen und Schmetterlinge waren mal Raupen. Fritzi staunt: So viele Tierkinder, die sich verwandeln! Als das kleine Wildschweinmädchen zurück nach Hause kommt, hat es seiner Mama ganz schön viel zu erzählen.


Wie werden kleine Tiere groß? – Komm mit Wildschwein Fritzi auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Tierkinder.


Ein süß illustriertes Pappbilderbuch zum Entdecken und Staunen für die Kleinsten. Wissenschaftlich fundiert und wundervoll erzählt, mit vielen Details.


Die niedlichen Tiergeschichten von dem Wildschwein Fritzi machen Lust auf einen Waldbesuch.


"Wie kleine Tiere groß werden" ist das zweite Pappbilderbuch von Bestsellerautor Peter Wohlleben und Diana Kohne aus der liebenswerten und frechen Welt von Fritzi Wildschwein.


Ein schönes Vorlesebuch für kleine Waldentdecker*innen, Naturfreunde und alle, die schon Fans von „Wie schläft der Wald?“ sind.


Peter Wohlleben weiß, wovon er schreibt: Er selbst bewirtschaftet einen ökologisch orientierten Forstbetrieb in der Eifel und gibt sein Wissen nicht nur in Waldführungen weiter, sondern auch in liebevoll gestalteten und kindgerechten Bilderbüchern. Die Geschichte von Fritzi Wildschwein ist das perfekte Kinderbuch ab 2 Jahren und ein schöner Einstieg in die Welt des Waldes.“


Erfolgsautor und Förster Peter Wohlleben hat mit diesem Buch eine wirklich tolle Geschichte auf den Markt gebracht. Wildschwein Fritzi merkt also, das es anders aussieht als Mama und plötzlich sieht Fritzi das sie nicht allein damit ist! Tierkindern „verwandeln“ sich also mit der Zeit wenn sie größer werden und genau das wird hier absolut kindgerecht in kurzen und einfühlsamen Texten erzählt. Das Buch lässt sich einerseits prima allein lesen, ist aber zum vorlesen bestens geeignet. Unbedingt hervorheben muss man hier die Zeichenkünste von Diana Kohne. Ihre Zeichnungen sind einmalig schön, unheimlich detailliert und farblich echte Hingucker! Ihre Tierkinder hat sich wirklich naturgetreu gezeichnet genau wie die Pflanzenwelt. Es gibt hier so viel zu entdecken! Das Buch ist schon fast wie ein kleines Wimmelbuch! 

Fazit: Ein wirklich tolles und altersgerechtes Kinderbuch! 5 Sterne!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Peter Wohlleben wurde am 01. Januar 1964 in Bonn (Deutschland) geboren.

Peter Wohlleben im Netz:

Community-Statistik

in 680 Bibliotheken

auf 116 Merkzettel

von 39 Leser*innen aktuell gelesen

von 16 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks