Peter Wohlleben Das geheime Leben der Bäume

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 11 Leser
  • 21 Rezensionen
(42)
(27)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das geheime Leben der Bäume“ von Peter Wohlleben

Ein neuer Blick auf alte Freunde – der Bildband Das Buch, das 2015 für Furore gesorgt hat, erzählt von den ungeahnten Welten, die sich in unseren Wäldern verbergen und bislang unseren Blicken entzogen haben. Jetzt erscheint der Bestseller in Großformat, reich bebildert und durchgehend vierfarbig. Er enthält den vollständigen Originaltext und lässt den Leser auch visuell in diesen faszinierenden Kosmos eintauchen. Die wunderbaren Geschichten von Peter Wohlleben und die stimmungsvollen Fotos bilden zusammen eine perfekte Liaison.

In einer Handvoll Walderde stecken mehr Lebewesen, als es auf der Erde Menschen gibt

— aussie-bounty
aussie-bounty

Einfach nur der Hammer! Ich hätte nie erwartet, dass dieses Buch mich so fesselt und dabei ist es noch unglaublich informativ!

— zeilenverliebte
zeilenverliebte

Ein sehr gutes Sachbuch zum ganzheitlichen Begreifen davon, wie in einem Ökosystem alles Leben übergreifend zusammenarbeitet.

— paulsbooks
paulsbooks

Nach diesem Buch kann man die Bäume aufmerksamer sehen und verstehen.

— Postbote
Postbote

Peter Wohlleben eröffnet uns einen neuen, ganzheitlichen und fundierten Blick auf die Bäume und das ganze Ökosystem Wald.

— ToBie
ToBie

Nach diesem Buch kann man keine Bäume mehr beschneiden und man läuft durch den Wald mit einem neuen Gefühl. Was fehlt sind Abbildungen.

— zukunftskind
zukunftskind

Mehr als ein Bildband-ein muss für jeden Naturliebhaber <3

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Traumhaft schöne Fotos und spannende Texte über die Wunderwerke Bäume

— Hexchen123
Hexchen123

Ein Buch mit wunderschönen Bildern, vielleicht etwas wenig Text...

— Nitzrik
Nitzrik

Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren.

— friederickesblog
friederickesblog

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In einer Handvoll Walderde stecken mehr Lebewesen, als es auf der Erde Menschen gibt

    Das geheime Leben der Bäume
    aussie-bounty

    aussie-bounty

    08. August 2017 um 08:53

    Zum Buch: Titel: Das geheime Leben der Bäume (Bildband) Autor: Peter Wohlleben Verlag: Ludwig Buchverlag Erscheinungsdatum: Oktober 2016 Seitenanzahl: 336 ISBN: 978-3453280885 Format: Hardcover Preis: 29,99€Klappentext lt. Amazon: Ein neuer Blick auf alte Freunde – der Bildband Das Buch, das 2015 für Furore gesorgt hat, erzählt von den ungeahnten Welten, die sich in unseren Wäldern verbergen und bislang unseren Blicken entzogen haben. Jetzt erscheint der Bestseller in Großformat, reich bebildert und durchgehend vierfarbig. Er enthält den vollständigen Originaltext und lässt den Leser auch visuell in diesen faszinierenden Kosmos eintauchen. Die wunderbaren Geschichten von Peter Wohlleben und die stimmungsvollen Fotos bilden zusammen eine perfekte Liaison.Meine Meinung: Die Aufmachung des Buches ist ein Traum! Es hat einen Schutzumschlag und einen grünen Einband. Die Fotos in dem Bildband sind genial und alleine dafür ist das Buch jeden Cent wert! Viele dürften den Autor Peter Wohlleben bereits von seinen anderen Büchern kennen. Er ist als Förster in der Eifel unterwegs und setzt dort seine Vorstellung von einem ökologisch wie ökonomisch vertretbaren Naturschutz erfolgreich um. (Quelle:Amazon) Dieses Buch ist nicht nur für Naturliebhaber etwas. Es stehen viele allgemeine Informationen über Bäume in dem Buch. Selbst ich als gelernte Forstwirtin habe in diesem Buch noch dinge entdeckt die ich nicht wusste und sehr informativ fand. Ich gebe aber auch zu, dass ich bei einigen Dingen schmunzeln musste weil ich mir das ganze so einfach nicht vorstellen kann. Bäume sollen miteinander reden können? Aber ich denke über solche Sachen sollte sich jeder selber seine Meinung bilden. Ein absolut Informatives Buch, dass sich nicht nur mit Bäumen beschäftigt. Man erfährt viel über die Lebensart der verschiedenen Baumarten und Ihre Eigenschaften zu Leben. Ebenfalls erfährt man einiges über das zusammen Leben von Bäumen und Pilzen und auch von Bäumen und Kleinstlebewesen. Jedes Lebewesen spielt eine wichtige Rolle in unserem Ökosystem Wald und genau das bringt Peter Wohlleben in diesem Buch perfekt auf den Punkt.Zitate: Diese beiden Sätze blieben mir am meisten im Gedächtnis: "Es gibt viele Geheimnisse in den Wäldern, die direkt vor Ihrer Haustüre liegen" "In einer Handvoll Walderde stecken mehr Lebewesen, als es auf der Erde Menschen gibt." Trotz einiger Meinungsverschiedenheiten bekommt das buch von mir 4 Sterne

    Mehr
    • 2
  • Weder "geheimes Leben" noch "verborgene Welt" - aber ein fundiert geschriebenes, gutes Sachbuch

    Das geheime Leben der Bäume
    paulsbooks

    paulsbooks

    20. July 2017 um 15:23

    Endlich kam ich jenseits von Schreiben und Korrigieren auch einmal wieder dazu, ein Buch zu lesen. Und was für eines!Gerade das Thema "Gefühle und Kommunikation unter Bäumen" ist ja geradezu prädestiniert für mich, da es in meinen eigenen Werken einen Großteil dessen ausmacht, was ich rüberbringen möchte: Ganzheitliches Zusammenwirken der Lebewesen in einem Ökosystem und die Folgen dessen, wenn dies ignoriert wird bzw. fehlt. Da war es natürlich klar, dass ich dieses Buch geschenkt bekam und in meinem ganz persönlichen Tempo auch durchlas - und durchfühlte.Der Autor, Peter Wohlleben, ist Förster in einem Waldgebiet und sammelt dort aus erster Hand Erfahrungen, die jemandem, der den Wald nur als Nutzfläche/Rohstofflieferant sieht, naturgemäß verborgen bleiben müssen. Er zeigt auf, dass Bäume wesentlich mehr tun als nur herumstehen und Photosynthese betreiben - sie sind soziale Wesen und leben in Symbiose mit weitaus mehr Lebensformen, als es den meisten Menschen bewusst sein dürfte. Nach der Lektüre dieses Buches ist dem geneigten Leser sehr plastisch vor Augen geführt worden, WIE WICHTIG das Ökosystem Wald (und damit sind nicht forstwirtschaftliche Nutzflächen und Monokultur-Anbaugebiete gemeint, sondern Urwälder) für alles Leben incl. den Menschen ist. Dies herauszustellen und mehrfach u.a. durch gute und zahlreiche Quellenangaben zu unterstreichen, dafür kann ich dem Autor gar nicht genug danken.Die gefühlte Darstellung des Buchinhalts auf dem Cover und Klappentext entspricht allerdings nicht ganz dem tatsächlichen Inhalt. Das hat vermutlich marketingtechnische Gründe - ohne den Hinweis auf Baumgefühle, -kommunikation und "verborgene Geheimnisse" wäre dies Buch womöglich kein Bestseller geworden. Die entsprechenden Passagen im Buch sind jedoch vergleichsweise kurz und durchaus nüchtern gehalten. Somit muss mein Fazit lauten: diese Themen wurden leider ein wenig hochstilisiert. Dies ist eindeutig ein Sachbuch, ohne großartigen Zauber und Magie dahinter und ohne einen "Unglaublich? Aber wahr!"-Effekt. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar, mir sind keine offensichtlichen Fehler aufgefallen. Auf komplizierte Fachsprache wird verzichtet und die Einblicke in die Existenz von Wäldern jenseits der wirtschaftlichen Perspektive sind in jedem Fall wertvoll und hervorragend verständlich. Was mir für den fünften Punkt fehlt, ist der wohl jedem Leser bekannte "Mitreiß/Begeisterungseffekt", der einen auch nach Jahren noch an das Buch denken lässt. Vielleicht geht dies nur mir so (bei anderen Sachbüchern z.B. zum Thema Kosmologie, Hochenergiephysik oder Makroökonomie ist dies durchaus mal der Fall), insofern verstehe ich all diejenigen, die fünf Punkte geben.So oder so: Herzlichen Dank dem Autor, Verlag, Lektoren, Fotografen und den Layoutern/Setzern. Ein lesenswertes Buch!

    Mehr
    • 3
  • Wunder der Natur

    Das geheime Leben der Bäume
    Postbote

    Postbote

    30. May 2017 um 20:34

    Der Wald, ein besonderer Ort auf unserem Planeten hat dieses Buch verdient. Peter Wohlleben, ein renommierter Förster, gewährt Einblicke in das verborgene Leben der Bäume. Wer das Buch gelesen hat, geht mit einem neuen Blickwinkel durch den Wald.Ich persöhnlich atme jetzt viel tiefer durch in der Nähe eines Waldes und geniesse den Duft, den Atem den er versprüht. Herr Wohlleben hat den Beruf des Förster erlernt. Für Ihn wuchsen die Bäume um gefällt zu werden, für den wirtschaftlichen Gebrauch. Um dann wieder gleich neue Setzlinge zu pflanzen, damit dieser Kreislauf bestehen bleibt. Vor 20 Jahren organisierte er Blockhüttentouren für Touristen, Urwaldreservate standen auch auf seinem Programm. Die vielen Naturfreunde öffneten ihre Augen und sahen in der Wildnis, den unorganiesierten Wäldern, die wahre Schönheit. Das machte Wohlleben nun Nachdenklich, nun machte er es sich zur Aufgabe, den Wald auf seine natürliche Weise zu belassen. Heute arbeitet er in einem umweltfreundlichen Forstbetrieb in der Eifel. Dort arbeitet er an der Rückkehr der Urwälder.Was er dabei, fortan nun entdeckt hat, wie die Bäume so ticken, hat er hier sehr verständlich aufgeschrieben.Themen, wie ein Baum Burn-out bekommen kann, oder wie dieser den Winterschlaf hält, sind Geschichten die man vom Baum nicht erwartet. Oder wie fühlt sich ein Strassenbaum an, gestutzt, zurechtgerückt, kein Volumen zum ausbreiten. Eigentlich ein armer Tropf.Interessant auch wie Tiere, angebliche abgestorbene Bäume als ihr zu Hause nutzen. Wie Bäume sich mit Wasser versorgen, wie sie den Regen tanken und dabei ihr Blattwerk dementsprechend drehen können. Viele interessante Themen, z.Bsp. Der kranke Baum, Neubürger oder die Baumlotterie lassen einen aus dem staunen nicht mehr raus kommen.Von den Bakterien ganz zu schweigen, sie sind gefährlich aber auch nützlich zugleich.Beim Lesen hat man Lernerfolg. Jedes Thema ist in seinem Wirkungsvorgang sehr verständlich, detailiert geschrieben. Für besondere Entdeckungen könnte man nach dem Lesen, das Buch mit in den Wald nehmen um beschriebenes zu suchen und bestaunen.Die Kapitel sind klein gehalten. Ein lesenswertes Buch.Ein Buch für Waldliebhaber oder solche die es werden wollen.5 Punkte 

    Mehr
    • 2
  • Tolles Buch mit spannenden neuen Einblicken

    Das geheime Leben der Bäume
    zukunftskind

    zukunftskind

    02. May 2017 um 22:06

    Das Buch verspricht nicht zu viel: es ist tatsächlich ein neuer Blick auf alte Freunde. So hat man Bäume noch nie erlebt - man lernt sehr viel. Was mir persönlich gefehlt hat sind Abbildungen - das wurde aber wohl später mit einem Bildband wieder gutgemacht.

  • Faszinierender Einblick in die Natur

    Das geheime Leben der Bäume
    Talathiel

    Talathiel

    Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr! – Der Förster Peter Wohlleben erzählt faszinierende Geschichten über die ungeahnten und höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie seine eigenen unmittelbaren Erfahrungen mit dem Wald und schafft so eine aufregend neue Begegnung für die Leser: Wir schließen Bekanntschaft mit einem Lebewesen, das uns vertraut schien, uns aber hier erstmals in seiner ganzen Lebendigkeit vor Augen tritt. Und wir betreten eine völlig neue Welt ... (Klappentext)Peter Wohlleben schafft es, den Leser sehr gekonnt auf eine Erlebnisreise in „Das geheime Leben der Bäume“ mitzunehmen. So richtig konnte ich mir bis zum Lesen dieses Buches nicht ausmalen, was denn Bäume nun für ein geheimes Leben führen sollen, Bäume sollen miteinander kommunizieren? Konnte ich mir nicht vorstellen, aber Förster Peter Wohlleben zeigt genau das auf und erzählt dabei ganz wunderbar, wie die Natur, in dem Fall die Bäume zusammenleben, sich unterstützen, ja quasi ihren Nachwuchs aufziehen, er nannte es „stillen“. Ich war sehr fasziniert und wollte das Buch gar nicht weglegen, denn was der Autor hier berichtete, war einfach zu spannend. Aber nicht nur durch seine Erfahrungen leben die Erzählungen und Berichte in diesem Buch, auch neuste Erkenntnisse aus Wissenschaft werden hier verbaut. So ist es nicht nur informativ, sondern auch immer wieder amüsant und unterhaltsam. Wussten Sie zum Beispiel, dass manche Bäume ein Abwehrsystem haben? Und sie Signale an andere Artgenossen in unmittelbarer Reichweite senden können, damit diese auch ihr Abwehrsystem aktivieren? Oder warum Eichen Weicheier sind? Dies und viele andere erstaunliche Erkenntnisse bereichern nun mein Wissen und ich bin froh, diesen Schatz unter den Natursachbüchern gelesen zu haben.„Das geheime Leben der Bäume“ ist wahrlich eine Bereicherung meines Wissens und ich werde Bäume nun aus einem völlig anderem Blickwinkel betrachten. Ich kann es nur empfehlen.

    Mehr
    • 3
  • Mehr als ein Bildband-ein muss für jeden Naturliebhaber <3

    Das geheime Leben der Bäume
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    05. March 2017 um 18:33

    Inhalt"Aller Natur, Alles Wachstum, Aller Friede,Alles Gedeihen und Schöne der Welt beruht auf Geduld,braucht Zeit, braucht Stille, braucht Vertrauen."Hermann HesseMit diesem Zitat beginnt der Bildband. Die insgesamt 336 Seiten sind daraufhin nach dem Vorwort in 37 Kapitel geteilt. Am Ende folgt die Danksagung und Anmerkungen.Kapitelüberschrieften sind Beispielsweise:-Die Sprache der Bäume-Der Baumknigge-Co2-Staubsauger-Winterschlaf-Neubürger -Warum ist der Wald grün?Der Autor ist ein Förster, der nach vielen Besuchergesprächen den Wald vor 20 Jahren auf ganz neue Weise kennenlernte. Die Wunder die er in der Zeit kennenlernte werden durch kurze Texte und allerhand Bildern aus dem Wald nun zusammengefasst übermittelt.MeinungAb dem Vorwort hat der Autor mich gefangen. Er schreibt unheimlich sympathisch teils mit Witz und für jeden gut verständlich. Mit der Zeit wiederholt sich zwar einiges aber das hilft, finde ich der Festigung. Mich hat es aufjedenfall weniger gestört.Als Landschaftsarchitektin und absolute Naturliebhaberin bin ich von diesem Gesamtkunstwerk aufjedenfall durchweg begeistert! Das Layout ist ansprechend gestaltet: nicht übertrieben aber dennoch aufgelockert. Die Einzelnen Kapitel werden durch ca. 3-5 Zusammenfassende Sätze eingeleitet. Daraufhin folgen meist 3 Seiten Text inkl. Bilder aus dem Wald und vereinzelten Pflanzenzeichnungen. Toll finde ich das innerhalb der Texte wichtige Sätze & Inhalte besonders hervorgehoben werden. Diese diesen entweder der Zusammenfassung oder verlocken den Leser das Kapitel näher unter die Lupe zu nehmen.Es ist schwer aus der Masse Lieblingsbilder auszuwählen aber ich fand zb den Baum auf Seite 63 sehr beeindruckend. Auch die Buche auf Seite 95 ist so schön.. das Grün ist so gut getroffen das ich es mir den ganzen Tag ansehen könnte (Ähnlich wie das Kapitelbild von "Mutterschiffe der Biodiversität" auf Seite 196/197). Es gibt neben den vielen Baumfotografien auch tolle Details zu bewundern. Auf Seite 149 ist zum Beispiel eine schwitzende Borke toll dargestellt. Man bekommt sogar einen privaten Einblick in das Leben des Autors. Er zeigt uns sein Forsthaus, seine Familie und gibt uns einen Einblick in seinen Alltag - ich fand die Seiten echt interessant! Das lag wohl auch daran das der Autor mir zuvor durch seine Erzählweise schon so sympathisch geworden ist. Mit am gelungensten ich das Kapitel über die Mammutbäume, die in Deutschland nicht über 50 Meter groß werden. Diese Information lässt sich im Kapitel "Straßenkinder" finden (für eine Landschaftsarchitektin und angehende Verkehrsplanerin ist das also schon aus Beruflichen Gründen ein wahres lese-muss für mich gewesen =)) Für zukünftige Planungen hat sich mein Bild auf die Baumpflanzungen verfeinert. Das Kapitel hätte meinetwegen aber gern noch viel viel länger und Detaillierter sein können :DAuch die Tierfotografien waren beeindruckend! Ich spiele daher jetzt schon mit dem Gedanken mir auch "Das Seekenleben der Tiere" von Peter Wohlleben zuzulegen. FazitIch hab durch diesen Bildband unheimlich viel gelernt. Es wäre zuviel wenn ich in diesem Punkt in Detail gehen würde. Es ist in meinen Augen ein muss für jeden Naturliebhaber und wird es wohl bei jedem schaffen, das Leben der Bäume mit anderen Augen zu betrachten. ein klares: LEST ES von mir =) 

    Mehr
  • Dieses Buch ist wie ein Spaziergang durch den Wald

    Das geheime Leben der Bäume
    Hexchen123

    Hexchen123

    26. February 2017 um 13:18

    Bäume kennt wohl jeder. Wir wissen, dass sich ihr Blattwerk, ihre Blüte, die Borke, ihre Größe und Umfang und ihr Brennwert voneinander unterscheiden. Aber wie unterscheidlich und wieviel mehr Bäume noch können, das zeigt uns Peter Wohlleben in „Das geheime Leben der Bäume“. Schon beim ersten Durchblättern fallen die wunderschönen und detaillreichen Fotos ins Auge. Aufnahme von Stämmen, von Wurzeln und Kronen, von Tieren und Pilzen, den Blättern und den unterschiedlichen Jahreszeiten. Die Bilder laden zum Träumen ein und zeigen den Wald in seiner ganzen Schönheit. Ich weiß nun, dass ein Baum täglich bis zu 500 Liter Wasser verdunstet, er schwitzt wie wir Menschen und kühlt somit seine Umgebung angenehm herunter. Auch habe ich gelernt, wie das ganze Wasser von den Wurzeln bis an die oberste Baumspitze transportiert wird. Bäume haben ein ausgeklügelstes System um sich selbst am Leben zu erhalten. Sie kommen mit den widrigsten Umständen zurecht und wachsen an den schwierigsten Stellen. Die kleinen Helferlein, die Pilze, umhüllen die Wurzelspitzen und verteidigen diese gegen Krankheitserrreger. Sterbende Mutterbäume versorgen junge Sämlinge mit Nährstoffen aus ihren Wurzeln. Sie sind soziale Wesen, die sich untereinander helfen wo sie nur können. Es ist ein eigenes soziales Netzwerk, dessen Geheimnisse der Autor gelüftet hat und uns teilhaben lässt. Peter Wohlleben hat uns hier sein ganzes Wissen über den Lebensraum der Bäume weitergegeben und zwar in einer Sprache, die ganz und gar nicht langweilig ist. Wer an der Pflanzenwelt so interessiert ist wie ich, der wird dieses Buch aufsaugen wie ein Schwamm. Mit Sicherheit wird aber jeder Leser achtsamer durch die Natur gehen und darauf achten, dass unser Wald geschützt wird und er wird die ganze Schönheit mit all seinen Sinnen begreifen. Fazit Wer mehr verstehen möchte als die Unterschiede von Blatt, Stamm und Frucht ist mit diesem Buch bestens beraten. Es nimmt uns mit auf einen inspirierenden Spaziergang durch unsere Wälder und lehrt uns auf eine spannende Weise, wie wunderbar doch die Natur ist. Wir Menschen können da noch sehr viel lernen und ich bin mir sicher, dass es noch einiges zu entdecken und erforschen gibt. Ich jedenfalls habe großen Respekt vor unseren Bäumen. Vor allem vor den älteren die uns viele Geschichten erzählen könnten. Aber wer weiß, vielleicht sollte ich einfach nur genauer zuhören.

    Mehr
  • ‚Vielleicht ist man um eine mögliche Erklärung ärmer geworden [...].'

    Das geheime Leben der Bäume
    sabatayn76

    sabatayn76

    19. February 2017 um 20:10

    'Vielleicht ist man um eine mögliche Erklärung ärmer geworden oder aber um ein weiteres Geheimnis reicher. Ist das nicht mindestens ebenso schön?' Der Förster Peter Wohlleben erzählt in seinem Bildband von den Geheimnissen der Bäume und von Erkenntnissen, die sein Leben verändert haben. Er erklärt dem Leser u.a., dass Bäume soziale Wesen sind, die auf olfaktorischem, optischem, elektrischem und akustischem Wege miteinander kommunizieren und ihre Nahrung mit Artgenossen teilen. Wohlleben bietet in seinem Buch eine Fülle an Informationen, die den Leser zum Staunen bringen, und steckt sie dabei problemlos mit seiner eigenen Faszination für Bäume und Wälder an. Beim Lesen erfährt man u.a. von Fortpflanzung, Nährstoffzufuhr, Wachstum, Ansprüchen, dem Ökosystem Wald, von parasitären Pilzen und wohlgesonnenen Bewohnern, Laubfall und Neuaustrieb, Krankheiten und Verletzungen. Neben den gelungenen Texten, die viel Wissen über Bäume vermitteln und faszinierende Einblicke bieten, besticht der Bildband durch die hochwertige und ästhetische Aufmachung mit Leineneinband, Fadenheftung, Lesebändchen und dem schön gestalteten Vorsatz sowie durch die großformatigen Fotografien mit besonderen Lichtstimmungen, dem Einsatz von Filtern und Makroaufnahmen. Ich empfehle dieses wunderbare Buch allen, die mehr über Bäume wissen möchten und/oder die Freude an schönen Fotografien haben, und freue mich auf weitere Bücher des Autors.

    Mehr
  • Wunderschöner Bildband mit wichtigen Anregungen

    Das geheime Leben der Bäume
    Karin-L

    Karin-L

    09. February 2017 um 21:59

    "Ob Buchen, Fichten oder Eichen, sie alle merken es schmerzhaft, sobald jemand an ihnen herumknabbert. Wenn eine Raupe herzhaft zubeißt, dann verändert sich das Gewebe um die Bissstelle herum.“ S.24 Bäume sind aus unserem Leben glücklicherweise nicht wegzudenken. Sie sind wichtig für uns und eigentlich sollte man denken, dass wir uns gut um sie kümmern. Leider zeigt Peter Wohlleben aber, dass dies nicht immer der Fall ist. Die Nachteile der Art und Weise, wie wir Bäume in den Städten „züchten“ und sie dann wieder sterben lassen, als seien sie keine Lebewesen hat mich wirklich schockiert. Natürlich weiß man, dass „Stadtbäume“ kein paradiesisches Leben haben, aber dass es teilweise so schlecht um sie steht, fand ich alarmierend. Dennoch bietet dieser Bildband eben auch die wunderschön vielfältige Seite der Natur, der Wälder und des Lebens, welches die Bäume umgibt und welches von ihnen ausgeht. Die Fotos die diesem Buch hinzugefügt wurden sind einfach nur atemberaubend schön. Man sieht und spürt förmlich, wie viel Potenzial diese Naturgeschöpfe haben. Insgesamt umfasst das Buch eigentlich die wichtigsten Themen. Man erfährt einiges über die „Geburt“ der Bäume, wie sie sich entwickeln, welche Rivalitäten es bei ihnen untereinander gibt, welche möglichen Infektionen sie sich durch Pilze oder Ähnliches holen können, aber auch wie sie es schaffen mit allen Lebewesen in einer Ko-Existenz zu leben, wenn sie es brauchen. "Bäume kommunizieren demnach geruchlich, optisch und elektrisch (über eine Art Nervenzellen an den Wurzelspitzen).“ S.30 Generell wird schnell deutlich, dass Bäume sehr soziale Wesen sind. Umso beeindruckender wenn man liest, welchen Kampf sie innerhalb eines Lebens auf sich nehmen müssen und welche Herausforderungen ihnen bevorstehen. Ich persönlich bin zwar schon sehr empfindlich, was die Nutzung solcher Ressourcen betrifft, was aber dadurch umso paradoxer wirkt, wenn man sich als Vielleser sieht. Wenn man vor Augen geführt bekommt, dass Bäume stärkere Empfindungen hegen, als man immer annimmt, so schmerzt es einen umso mehr, wenn man daran denkt, dass sie „nur“ für Bücher gefällt werden. Obwohl das Denken der Menschen tatsächlich noch lange nicht an dem Punkt angekommen ist, zu sagen, dass pflanzliche Lebewesen genau solche „Gefühle“ spüren können, wie Tiere, ist es doch wichtig sich einzugestehen, dass man mit dem Fällen „etwas Fühlendes“ zerstört. Besonders aufgefallen ist mir beim Lesen, dass selbst Menschen, die sich eigentlich mit dem Leben der Bäume auskennen und sie gut pflegen sollten, es dennoch nicht tun. Tatsächlich rüttelt das Buch in dieser Hinsicht gewaltig auf und sorgt dafür, dass man vielleicht etwas sorgsamer mit Papier im Allgemeinen umgeht. Die Vielfalt des Waldes sticht natürlich besonders durch die Abbildungen heraus. Zusätzlich dazu sind die Kapitel von Peter Wohlleben aber sehr verständlich und auch anschaulich geschrieben. Vieles wird mit einander in Verbindung gebracht oder sogar auch öfters wiederholt, um die nötigen Bezüge herzustellen. Vieles scheint einem auf den ersten Blick ganz offensichtlich, zum Beispiel dass Bäume Fotosynthese betreiben und grün sind. Wohlleben erklärt aber warum dies so ist und welche Entwicklungen den Bäumen generell in der Zukunft bevorstehen. Wirklich interessant und unfassbar wichtig! Zudem finden sich auch einige persönliche Erlebnisse des Autors mit seinen Waldgebieten wieder, die mich beeindruckt haben. Obwohl auch andere Lebewesen und deren Bedeutung für die Wälder erwähnt werden, stützt sich das Buch tatsächlich eher nur auf die wichtigsten Aspekte dieser und fokussiert dadurch gekonnt das geheime Leben der Bäume. "Oft sind es Parks in Städten, wo die Bäume als exotische Trophäen von Fürsten und Politikern gepflanzt wurden. Was hier vor allem fehlt, ist Wald, oder genauer gesagt, Verwandtschaft." S. 250 INSGESAMT: Wohlleben schreibt nicht nur über Bücher, er setzt sich wirklich für sie ein und schafft es dem Leser einen farbenprächtigen, abwechslungsreichen, spannenden, informativen und sympathischen, aber auch vorausschauenden Blick für die Wälder und das Leben der Bäume aufzuzeigen. Einfach nur lesens- und sehenswert! Die Fotografien sind schön zum verweilen, die Texte aussagekräftig und unheimlich wichtig für die nächsten Generationen.

    Mehr
  • Den Wald mit anderen Augen sehen

    Das geheime Leben der Bäume
    friederickesblog

    friederickesblog

    08. February 2017 um 13:05

    Klappentext:   Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr! – Der Förster Peter Wohlleben erzählt faszinierende Geschichten über die ungeahnten und höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie seine eigenen unmittelbaren Erfahrungen mit dem Wald und schafft so eine aufregend neue Begegnung für die Leser: Wir schließen Bekanntschaft mit einem Lebewesen, das uns vertraut schien, uns aber hier erstmals in seiner ganzen Lebendigkeit vor Augen tritt. Und wir betreten eine völlig neue Welt … Der Autor:   Peter Wohlleben, Jahrgang 1964, wollte schon als kleines Kind Naturschützer werden. Er studierte Forstwirtschaft und war über zwanzig Jahre lang Beamter der Landesforstverwaltung. Um seine ökologischen Vorstellungen umzusetzen, kündigte er und leitet heute einen umweltfreundlichen Forstbetrieb in der Eifel. Dort arbeitet er an der Rückkehr der Urwälder. Er ist Gast in zahlreichen TV-Sendungen, hält Vorträge und Seminare und ist Autor von Büchern zu Themen rund um den Wald und den Naturschutz. Zuletzt erschien im Ludwig Verlag sein Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“.     Cover:   Natürlich steht der große Baum mit seinen beeindruckenden Wurzeln im Vordergrund und zieht den Blick des Betrachters auf sich. Außerdem verbreitet die untergehende Sonne mit ihrem warmen Licht eine leicht faszinierende Atmosphäre, was den Inhalt des Klappentextes unterstreicht.   Die Geschichte (Spoiler!):   Das Buch erzählt die Geschichte über das Leben der Bäume. Es berichtet über die Gefühle der Bäume, ihre Ängste, ihre Kommunikation untereinander. Wie sie sich schützen und verteidigen. Ja, auch darüber, wie und was sie fühlen. Der Autor erzählt auch über die anderen Lebewesen, die im Zusammenleben mit den Bäumen eine große Rolle spielen. Dabei stützt er sich sowohl auf die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse als auch auf seine eigenen Erfahrungen als Förster. Meine Meinung:   Dieses Sachbuch ist anschaulich und in leicht verständlicher Sprache geschrieben. Anhand der Beispiele kann man als interessierter Naturliebhaber leicht in die Materie eintauchen und erfahren, wie die Bäume sich ausdrücken, in welcher Gesellschaftsform sie leben, wie sie sich gegenseitig helfen und unterstützen und vieles mehr. Es ist sehr eindrucksvoll, diese Geschöpfe aus einer anderen Sichtweise zu betrachten. Der Baum hat plötzlich eine ganz andere Bedeutung und ist nicht nur eine Pflanze, die in der Erde steckt, Schatten und Sauerstoff spendet und am Ende auf irgendeine Art und Weise verarbeitet wird. Selbstverständlich ist allgemein bekannt, dass das Klima eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt und den Bäumen einiges zumutet. Aber aus der Perspektive des Autors gewinnt das alles noch einmal eine völlig andere Bedeutung und überrascht dann doch sehr. Allerdings habe ich mir lange überlegt, ob die doch sehr menschenähnlichen Gefühle, die der Autor beschreibt, in ihrer Gänze auf die Bäume übertragen werden können. Deshalb habe ich diese Schilderungen mit persönlicher Zurückhaltung aufgenommen.   Nichtsdestotrotz werde ich künftig mit ganz anderen Gedanken und offenen Augen durch den Wald gehen und meinen ohnehin vorhandenen Respekt vor den zum Teil sehr alten Bäumen weiter vertiefen. Das Buch hat mich insgesamt sehr beeindruckt und in eine neue Welt der Natur entführt. Deshalb bekommt es von mir eine ausdrückliche Leseempfehlung.   Friedericke von „friederickes Bücherbl

    Mehr
  • Das geheime Leben der bäume

    Das geheime Leben der Bäume
    Wihteblack

    Wihteblack

    25. January 2017 um 19:34

    Ein sehr interessantes Buch hier geht es um Bäume und ihr unerforstes leben im Wald. Wie sie kommunizieren bis warum bei uns ein Mammut Baum nicht so gross wird wie in seiner Heimat. Man lernt sehr viel auch Gärtner und Gärtnerinnen 😊

    • 5
  • LovelyBooks Challenge Sachbücher und Ratgeber

    Gott und der Urknall
    Wedma

    Wedma

       LovelyBooks Challenge 2017 Sachbücher und Ratgeber Liebe Leserinnen und Leser, LovelyBooks lädt im neuen Jahr zu einer neuen, spannenden Challenge ein: „Sachbücher und Ratgeber“. Liest du gerne Sachbücher und Ratgeber? Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich. Jetzt gibt es die Möglichkeit, sich auf Lovelybooks darüber auszutauschen! 12    Bücher (6 Sachbücher und 6 Ratgeber) möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen und rezensieren. Es gelten alle Bücher in deutscher oder englischer Sprache, die als Sachbücher oder Ratgeber bezeichnet werden können. Ausschlaggebend sind hier die Angaben der Verlage. Auch andere Formate wie E-books, Hörbücher sind willkommen. Die Regeln: Melde dich mit einem Beitrag hier im Thread an. Hier kannst du aus den aufgeführten Bereichen deine Leseliste festlegen. Diese kannst du jederzeit verändern. Die vordefinierten Bereiche sind lediglich als Gedankenstütze da. Wenn ein Bereich, aus dem du gerne lesen willst, nicht aufgeführt ist, wird er eingepflegt. Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. Mitmachen, sich austauschen und Spaß dabei haben sind primären Ziele unserer Challenge. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks und verlinke diese in deinem einzigen Sammeleitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag wird unter deinem User-Namen zu der Teilnehmerliste verlinkt und gilt als dein Teilnahmeschein, eine wichtige Grundlage zur Ermittlung der Gewinner. Die Preise, die du gewinnen kannst. Ein Buchpaket von Lovelybooks wird unter allen Teilnehmern, die die Challenge geschafft haben, verlost. Ein weiteres Buchpaket wird an den fleißigsten Leser/ die fleißigste Leserin vergeben, der/die mengenmäßig am meisten an Sachbüchern und Ratgebern in 2017 gelesen hat. Ein tolles Buch, Neuerscheinung 2017, wartet auf den Teilnehmer/die Teilnehmerin, der/die die Challenge geschafft hat und dabei die schönste, i.e. aussagekräftigste Rezension in gutem Stil und nötiger Portion Begeisterung geschrieben hat. Entdeckerpreis (unter Neuerscheinungen 2017) gibt es ebenfalls. Im Anhang findest du die Liste der Neuerscheinungen 2017. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient lediglich der Inspiration. Die Bereiche bei Sachbüchern und Ratgebern dienen ebenfalls der Inspiration und können ergänzt werden, wenn Bücher aus noch nicht aufgeführten Bereichen rezensiert werden. Anzahl der Bücher in den Buchpaketen kann erst zum Schluss ermittelt werden. Die oben genannte Zahl der zu verlosenden Bücher ist lediglich ein Richtwert und wird 5 Bücher übersteigen! Nimmst du die Herausforderung an? Ich freue mich auf Eure Anmeldungen!  Teilnehmerliste: aliinaa1309Ambermoon ban-aislingeach Bellis-Perennis Bücherwurm CelinaS Cornelia_Ruoff c_awards_ya_sin ech fasersprosse Filzblume Ginevra gst Igelmanu66 kellerbandewordpresscom Kleine8310 Kopf-Kino leucoryx Mabuerele Mattder peedee PhilippWehrli Schluesselblume Seschat Sikal StefanieFreigericht Talathiel Tallianna wandablue Wedma widder1987

    Mehr
    • 1836
    • 01. January 2018 um 23:59
  • Das geheime Leben der Bäume

    Das geheime Leben der Bäume
    Schnutsche

    Schnutsche

    22. October 2016 um 23:33

    ~Erster Satz~Als ich meine berufliche Laufbahn als Förster begann, kannte ich vom geheimen Leben der Bäume ungefähr so viel wie ein Metzger von den Gefühlen der Tiere.~Meine Meinung~Da ich Bäume liebe, war für mich vom ersten Moment an klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Die Idee, dass Bäume Lebewesen sind hatte ich auch schon, umso mehr hat es mich interessiert, was in diesem Buch steht. Das Cover ist sehr schön, mit dem Baum im Vordergrund und dem Sonnenuntergang im Hintergrund. Wenn man den Buchumschlag abnimmt, wird man feststellen, dass die beiden Buchrücken wie Holz aussehen, braun und mit einer Maserung, was ich auch sehr schön finde. Nun zum Inhalt: Ich muss zuerst gestehen, dass ich absolut kein Fan von Sachbüchern bin. Ich kann damit einfach nichts anfangen. Dennoch musste ich dieses Buch lesen. Es hat zum Glück nicht den typischen Sachbuch-Charakter, und was ich gelesen habe war sehr interessant und hat mich neugierig gemacht, auf die folgenden Kapitel. Dennoch ist es mir nicht leicht gefallen durchzuhalten. Wir bekommen hier definitiv eine andere Sicht auf Bäume und ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der offen für -wie soll ich sagen- alternative Ansichten und Ideen ist. 

    Mehr
  • Jetzt betrachte ich Bäume völlig anders!!!

    Das geheime Leben der Bäume
    Federzauber

    Federzauber

    16. October 2016 um 21:29

    Ein Buch, dass mich sehr beeindruckt hat und mir so viel Neues und Wissenswertes gegeben hat!  Ich bin total begeistert!!!Ein Sachbuch, dass sehr anschaulich, leicht geschrieben und mit vielen Beispielen das Thema Bäume um einiges näher bringt und diese großen Geschöpfe aus einem anderen Blickwinkel betrachten lässt.  Wie leben Bäume? Was fühlen sie? Wie kommunizieren sie miteinander und untereinander?  Wie schützen Sie sich und wie überleben sie? Fragen, die ich mir ehrlich gesagt nie richtig gestellt hatte und doch sehr, sehr interessant sind und lohnenswert sind zu erforschen und zu interfragen.  Mir hat das Buch extrem viel gebracht. Ich habe 99% davon lernen können und für mich mitnehmen können. Ich wusste so vieles nicht über die Bäume,  habe sie ganz falsch betrachtet,  sie auch sehr unterschätzt und nicht genug Beachtung geschenkt. Doch nach dem Lesen, sehe ich die Bäume aus einem ganz neuen und respektvolleren Blickwinkel. Erkenne, dass es Geschöpfe sind, die genau so wie wir auch leben wollen, Schmerzen fühlen, nach Hilfe schreien können, glücklich gedeihen können.  Das Buch hat mich extremst beeindruckt!!  Ich habe mir sehr lange und viel Zeit beim Lesen genommen, um das Thema nicht nur schnell zu überfliegen,  sondern auch für mich zu verinnerlichen und etwas draus ziehen zu können. Ein Buch, dass ich nicht nur für Naturliebhaber empfehlen kann,  sondern für alle die eine neue Sicht über Bäume kennenlernen möchten. Note: 5/5

    Mehr
  • Freund der Bäume

    Das geheime Leben der Bäume
    Archer

    Archer

    20. May 2016 um 19:54

    Ich gebe es ja zu. Als mir meine Schwägerin das Buch in die Hand drückte "Lies mal!", dachte ich nur "Bloß nicht schon wieder so ein Esoterikkram von einem Baumumarmer". Deshalb blieb es erst mal auf dem Sub, bis es mir irgendwann wieder in die Hände fiel. Ich las hinein ... und war extrem gefesselt. Das war kein Esoterikspinner, der da schrieb. Das war ein Mann, der wusste, wovon er sprach. Ursprünglich Förster wie überall, also einer, der den Wald nur nach wirtschaftlichen Aspekten betrachtet, hat er sich irgendwann davon gelöst und bewirtschaftet jetzt einen eigenen Buchenwald in einer Art, die nicht nur "seinen" Bäumen Vorteile bringt. Dabei hat er von eben diesen Bäumen jede Menge gelernt, denn er hat angefangen zu beobachten und aufzupassen. Zum Glück lässt er uns an seinen Beobachtungen teilhaben. Er spricht von Kommunikation unter Bäumen. Wie das, fragt sich der Laie (sprich Archer). Wenn ein Baum von einem Parasit befallen wird, gibt er das weiter. Mit Hilfe von Duftstoffen benachrichtigt er andere Bäume in seiner Umgebung, die daraufhin bittere oder gar giftige Stoffe ausscheiden und so verhindern, ebenfalls befallen zu werden. Bäume derselben Art können untereinander "befreundet" sein, Bäume derselben Art helfen einander solidarisch, wenn einer von ihnen krank ist. Dabei spielen das Wurzelsystem und Pilze entscheidende Rollen. Wohlleben erklärt auf anschauliche Art und vor allem leicht eingänglich, wie Kommunikation unter den Pflanzen funktioniert, welchen Einfluss sie auf das Ökosystem haben, was bei Monokultur passiert. Er beschreibt das Aufwachsen junger Bäume (wobei "jung" bei einem Durchschnittsalter von 400 Jahren eher relativ gemeint ist), wofür gefallene und vermodernde Baumriesen noch gut sind. Ich habe mich von dem Autor tatsächlich überzeugen lassen, habe einen anderen Blick auf die Natur, besonders auf Wälder bekommen, in denen ich einen Großteil meiner Freizeit verbringe. Und wenn ich ab und zu winzige Nadel- oder Laubbäume tätschle und "Na, Babybaum" sage, bin ich keineswegs ein Esoterikspinner. Nur jemand, der angefangen hat, Bäume als das zu erkennen, was sie sind: Mitlebewesen auf dem einzigen Planeten, den wir haben.

    Mehr
  • weitere