Gebrauchsanweisung für den Wald

von Peter Wohlleben 
4,7 Sterne bei3 Bewertungen
Gebrauchsanweisung für den Wald
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Anushkas avatar

Vom richtigen Umgang mit dem Wald. Sehr schöne Lektüre, die Lust auf mehr macht.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gebrauchsanweisung für den Wald"

Die Wälder sind sein berufliches Zuhause, und die Arbeit mit Bäumen ist sein Leben. Bei geführten Waldwanderungen gibt der passionierte Förster und Autor Peter Wohlleben sein enormes Wissen über Bäume weiter. Seine Gebrauchsanweisung ist eine ebenso handfeste wie stimmungsvolle Entdeckungstour. Fundiert und unterhaltsam weist er ein in die wichtigsten Laub- und Nadelbaumarten: was sie kennzeichnet, welchen die Zukunft gehört, welche bei Gewitter wirklich Schutz bieten. Wie man sich im Wald auch ohne Kompass oder GPS orientiert. Welche Beeren und Pilze zu empfehlen sind; wo und was Sie sammeln, pflücken und essen dürfen. Wo Campen, Feuer machen und Grillen erlaubt sind. Wie Sie Tierspuren richtig lesen - und die besten Zeiten und Plätze, an denen man Wild beobachten kann. Wie Sie sich am natürlichsten gegen Mücken, Waldameisen und Zecken schützen. Was man mit Kindern erlebt und was bei einer Nacht allein im Wald. Wie ein Waldspaziergang im Frühjahr, im Sommer, im Herbst und im Winter zu einer besonderen Erfahrung wird.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492276849
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.03.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.03.2017 bei OSTERWOLDaudio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sabatayn76s avatar
    sabatayn76vor einem Jahr
    ‚Dort, wo Sie gerade dieses Buch lesen, stand auch einmal Wald. '

    ‚Dort, wo Sie gerade dieses Buch lesen, stand auch einmal Wald. Warum ich das so sicher sagen kann? Bevor Menschen begannen, die ganze Landschaft umzukrempeln, gab es praktisch keine baumfreien Flächen. Ausnahmen waren lediglich die Flussufer, bei denen es durch Hochwasser und Treibeis immer wieder alte Stämme umriss, oder große Sümpfe und Moore. Und natürlich die wenigen Flächen, die oberhalb der Baumgrenze liegen, etwa in den Alpen.‘

    Der Förster Peter Wohlleben erzählt in seiner ‚Gebrauchsanweisung für den Wald‘ von Ruhe und Querfeldeinlaufen, Spurensuche und Fährtenbestimmung, Zufüttern und Vogelhäuschen, Pilzesammlern und Symbiose, Bucheckern und Bärtierchen, Waldameisen und Zecken, Jagd und Tschernobyl, Fuchsbandwurm und Tollwut, Wölfen und Rotkäppchen-Trauma, Braunbären und Luchsen, essbaren Baumtrieben und Laub-/Nadelbäumen, Waldpflege und Waldsterben, Kaminfeuer und Schüttraummeter, Artenvielfalt und Naturschutz, Gewitter und Nebel, Glasscherben und Waldbränden, Vogeluhr und Mooskompass, Kambium und Bockkäferlarven, Bestattungswald und Eigentumsrechten, Nachtspaziergang und Wildkameras, Warnwesten und Tarnfarben, Jahresringen und Astlöchern.

    Ich habe schon einige Bücher von Wohlleben gelesen und finde es erstaunlich, wie wenig er sich selbst wiederholt, obwohl er stets über das Thema ‚Wald‘ schreibt. Er bietet wirklich immer neue Informationen, setzt einen anderen Fokus, betrachtet den Wald und seine Bewohner aus mannigfaltigen Perspektiven. Man sieht dabei sehr eindrücklich: Wohlleben hat viel zu erzählen, er weiß viel über sein Thema, er ist fasziniert vom Wald, und er ist neugierig, und so gelingt es ihm, auch den Leser zu begeistern und sein Interesse zu wecken. Man merkt auf jeder Seite, dass er im Wald und als Förster sein Glück und seine wahre Bestimmung gefunden hat, und beim Lesen habe ich mir gewünscht, dass mehr Menschen, die für Wälder verantwortlich sind, einen solchen Respekt für die Natur, die Tiere und die Pflanzen zeigen.

    Die ‚Gebrauchsanweisung für den Wald‘ ist durchweg unterhaltsam und fesselnd geschrieben. Es werden unzählige Informationen gegeben, die man nicht schon x-mal gelesen hat, und es werden Zusammenhänge erklärt, die das Verhalten von Tieren und Pflanzen sowie die Auswirkungen von Veränderungen im und am Wald verständlich machen. Besonders gelungen fand ich dabei die Ausführungen zu Jagd und zum Auslegen von Ködern gegen Tollwut, durch die man neue Blickwinkel auf kontroverse Themen kennenlernen kann und für künftige Diskussionen gute Argumente an die Hand bekommt.

    Die ‚Gebrauchsanweisung für den Wald‘ hat mir durchweg gefallen, und zusammen mit den anderen Büchern, die ich von Wohlleben kenne und die ich sehr mag, bedeutet das, dass ich jedes weitere Buch des Autors lesen werde, da mir der Schreib- und Erzählstil Wohllebens sehr zusagt, ich das Thema Wald spannend finde, und ich durch Wohlleben immer wieder neue Aspekte entdecken und dazulernen kann.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Anushkas avatar
    Anushkavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Vom richtigen Umgang mit dem Wald. Sehr schöne Lektüre, die Lust auf mehr macht.
    Kommentieren0
    K
    Kompassquallevor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Neues von Deutschlands berühmtestem Förster

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks