Peter Zimmermann

 3 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf

Peter Zimmermann, Jahrgang 1954, lebt in Wien, Therapeut, Be-rater. Die Lebensstationen von Peter Zimmermann: Seine ersten Inte-ressen galten der Atomenergietechnik, der Informatik; gefolgt von der bildenden Kunst hin zur Kunst- und Gestaltungsthera-pie, Supervision und Coaching; über Erkenntnisse der Quanten-physik und Quantenharmonie-Ausbildung folgt eine Annähe-rung an spirituelle Prozesse durch geistige und energetische Heilunterstützung. Als Autor und Selfpublisher hat er Romane und Sachbücher veröffentlicht. In seinen philosophisch/gesellschafts-politischen Romanen schreibt Peter Zimmermann dialogorientiert über das nicht Sichtbare, dass nicht Greifbare, über dass, was uns alle im Innersten bewegt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Peter Zimmermann

Cover des Buches Stille (ISBN: 9783905951233)

Stille

 (1)
Erschienen am 07.10.2013
Cover des Buches Corona 2021 (ISBN: 9783752645002)

Corona 2021

 (0)
Erschienen am 20.11.2020
Cover des Buches Der Himmel ist ein sehr großer Mann (ISBN: 9783903184329)

Der Himmel ist ein sehr großer Mann

 (0)
Erschienen am 18.03.2019
Cover des Buches Die Kränkungen des Dichters (ISBN: 9783758330339)

Die Kränkungen des Dichters

 (0)
Erschienen am 26.01.2024
Cover des Buches Die Nacht hinter den Wäldern (ISBN: 9783216305251)

Die Nacht hinter den Wäldern

 (0)
Erschienen am 27.07.2000
Cover des Buches Förlivet (ISBN: 9783757802202)

Förlivet

 (0)
Erschienen am 08.05.2023

Neue Rezensionen zu Peter Zimmermann

Cover des Buches Der Page vom Dalmasse Hotel (ISBN: 9783903460249)
buch_lesen_mores avatar

Rezension zu "Der Page vom Dalmasse Hotel" von Maria Peteani

Eine wunderbare Zeitreise ins Berlin der 1920er!
buch_lesen_morevor einem Monat

Die junge Friedel Bornemann findet keinen Job und hört, dass im Hotel Damasse ein Page gesucht wird. Kurzerhand schlüpft sie in Jungenkleidung, lässt ihre Haare schneiden und bewirbt sich. Da sie sogar 2 Fremdsprachen spricht, wird sie/"er" genommen.

Das Buch erzählt unaufgeregt und mit sehr bildhafter, eloquenter und sehr 'alt-eleganter' Sprache, die in dieser Art heutzutage nicht mehr gesprochen wird. Daher ist das Buch für mich ein regelrechtes Kleinod!  Es gibt Sätze wie: "Alles ist darauf angelegt, bei verwöhnten Menschen Wohlbehagen zu erzeugen, die kultivierten Äußerlichkeiten des internationalen Publikums verdichten sich in jahrelangem Zustrom zur Essenz des Komforts. Friedel schlürfte diese merkwürdige Luft mit naivem Entzücken in sich hinein." [Seite 40,letztes Drittel]. Ich musste den ersten Satz in der Tat zweimal lesen und sacken lassen. Man spürt förmlich den unfassbaren Luxus in diesem Hotel und erahnt die Schurken, die in betrügerischer Absicht versuchen sich zu bereichern. Aber Friedel hat ihre Ohren und Augen überall und hilft Schlimmes zu verhindern. Und sie findet ihr eigenes Glück. Aber lest selber! Ich kann diesen Roman von Herzen empfehlen! Manchmal erinnerten mich Satzfragmente an die Erzählart von Erich Kästner. Diese wohlwollende Stimmung. Es ist so ein 'grundgutes' Buch. Ganz anders, als man heute liest. Und das macht es so besonders und wertvoll!  Der Milena Verlag hat das "alte" Cover übernommen, und das ist einfach perfekt! Sehr wertig auch, dass der eigentliche Buchdeckel ebenso diese Illustration aufweist. Und es gibt ein Lesebändchen!! Ich liebs! Ich hoffe, der Milena Verlag holt noch mehr Bücher von Maria Peteani aus der Versenkung!

Herzliche 5/5 Sterne!! 

Cover des Buches Stille (ISBN: 9783905951233)
ud69s avatar

Rezension zu "Stille" von Peter Zimmermann

Nur für ganz aufmerksame und langsame LeserInnen
ud69vor 10 Jahren

Gleich vorweg: ich habe das Buch nicht verstanden. Ok, ich habe die Eckdaten der Handlung schon erfasst, aber die schönen Kritiken, die ich vorher gelesen habe, konnte ich nicht nachvollziehen. Zu viele Gedankensprünge, zu viele Sprünge zwischen Handelnden, Zeiten, Orten, oftmals wechselt mit einem neuen Absatz einfach alles. Es stimmt, die Sprache ist sehr ausgefeilt, oftmals liest man sehr schöne Formulierungen, aber der Faden, der sich durch das Buch ziehen soll, der hat sich mir leider nicht erschlossen.
Wahrscheinlich braucht man wirklich viel Ruhe und Zeit am Stück, um so richtig einzutauchen. Am Besten in einer einsamen Almhütte, ohne störende Geräusche, Personen, Telefone, Arbeit und Alltag.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks