Peter van Ham In den Bergen der Kopfjäger

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In den Bergen der Kopfjäger“ von Peter van Ham

In den nördlichen Bundesstaaten Indiens, den »Sieben Schwestern«, herrschen die Gesetze der Klans und Krieger. Peter van Ham und seiner Frau gelingt es 1996 erstmals in die urtümliche Welt der Dschungelberge zwischen Tibet und Burma zu reisen, die 55 Jahre lang gesperrt waren. Dort erlebt er Initiierungsfeste, Tieropfer und Schlangenkult. Er trifft auf eine der letzten vom Mutterrecht geprägten Kulturen Indiens, wo die Erbfolge durch die jüngste Tochter bestimmt wird und Männer Emanzipations-bewegungen gründen. Höhepunkt der Erzählung ist die Begegnung mit den Naga, einer Gruppe von rituellen Kopfjägern, die van Ham in ihre Bräuche einweihen. Ein außergewöhnliches Buch über ein kaum erforschtes Gebiet der Erde, wo sich uralte, vergessen geglaubte Traditionen bewahrt haben. (Quelle:'Flexibler Einband/01.09.2007')

Interessante Einblicke in die Kultur von Nordost Indien. Teilweise aber zu detailliert (für den Laien) beschrieben.

— arosa74
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.