Peter von Becker

 4 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Das Jahrhundert des Theaters, Céleste und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Peter von Becker

Cover des Buches Céleste (ISBN:9783866482777)

Céleste

 (3)
Erschienen am 29.08.2017
Cover des Buches Die andere Zeit (ISBN:9783518405734)

Die andere Zeit

 (1)
Erschienen am 06.03.1994
Cover des Buches Die kopflose Medusa (ISBN:9783518401798)

Die kopflose Medusa

 (0)
Erschienen am 04.09.1989
Cover des Buches Eduard Arnhold (ISBN:9783955653217)

Eduard Arnhold

 (0)
Erschienen am 01.05.2019

Neue Rezensionen zu Peter von Becker

Neu

Rezension zu "Céleste" von Peter von Becker

Céleste
Bibliomaniavor 2 Jahren

Schade, dass Céleste, so wie auch der Titel lautet, so wenig vorkommt. Es sind mehr oder weniger fünf völlig unabhängig voneinander erzählte Geschichten, die in irgendeinem Punkt eine Verbindung zu einer anderen Geschichte haben. Grundsätzlich mag ich das: Verschiedene Erzählstränge, die dann irgendwie zusammenlaufen. Aber hier war es mir einfach zu wenig. Mir reicht es nicht, wenn ein Paar irgendeinen Künstler besucht, der dann zufällig eine Konstruktion der Künstlerin Céleste hängen hat. Und damm hören die Verbindungen auch schon auf. Da schwebt dann für mich auch nicht diese angeblich exzentrische Künstlerin über allem. Für mich war das ganze auch weniger ein Roman, eher Geschichten, die an einer Stelle einen Berührungspunkt hatten. Jede Geschichte für sich genommen ist eigentlich recht interessant und könnte einen eigenen Roman darstellen, oder aber am Ende gibt es wirklich DIE Auflösung, auf die ich noch lange gehofft hatte, die sich aber leider nicht einstellte. Trotz Kürze hatte ich dadurch leider auch immer mal wieder einige Längen, in denen ich mit meinen Gedanken abschweifte.
Mare hat immer so schöne Bücher, so hochwertig gemacht, mit Lesebändchen und mit dem weißen Streifen am unteren Rand einen schönen Wiedererkennungswert. Doch dieses Mal konnte mich die Geschichte nicht überzeugen.

Kommentieren0
36
Teilen

Rezension zu "Céleste" von Peter von Becker

Alles fließt
serendipity3012vor 2 Jahren

Alles fließt 

Die angesehene Künstlerin Céleste steht kurz vor ihrem 100. Geburtstag, als sie dem Anwalt Edvard, den sie von früher kennt, eine Email sendet, in der sie darum bittet, ihn sehen zu dürfen. Alles Weitere bespricht Célestes Tochter Benedictine mit ihm. Mit ihr hat Edvard eine romantische Vergangenheit. Céleste möchte Edvard etwas erzählen, ja, es ist so etwas wie eine Beichte, die sie ablegen möchte, da sie spürt, dass ihr Lebensende nah ist.

In Peter von Beckers schmalem Roman „Céleste“ ist die Episode um sie, die daher nur folgerichtig im Titel steht, die zentrale Begebenheit. Er umfasst insgesamt fünf Episoden um fünf Protagonisten, die auf den ersten Blick nichts oder nur wenig miteinander zu tun haben. Wir befinden uns im Jahr 2013, wobei der Aufbau in Beckers Roman nicht chronologisch ist.

Außerdem lesen wir von dem Autor Jonas Hecker, der gegen seinen Willen auf einer italienischen Insel festgehalten wird und über dessen Verbleib der Allgemeinheit nichts bekannt ist. Wir lernen den Kulturreferent der Deutschen Botschaft in Rom kennen, der nach einem Schicksalsschlag vor einiger Zeit nun während eines Ausflugs eine ungewöhnliche Begegnung mit einer jungen Frau macht. Der Philosoph Julius Seelenberg schließlich erhält eine Einladung nach Sylt, wo er aus seinem aktuellen Buch lesen soll – auch er lernt unerwartet jemanden kennen. Schlussendlich ist es in der letzten Episode dieser Seelenberg, der mit seiner Freundin eine schicksalhafte Reise nach Tokio unternehmen wird.

Peter von Becker verflicht diese Episoden sehr gekonnt miteinander. Lesen sie sich zu Beginn noch sehr für sich, sehr isoliert von einander, so spürt man während der Lektüre mehr und mehr, wie sie – wenn auch oft nur sehr zaghaft und wie nebenbei – ineinander greifen. Es ist, als würden die Grenzen der einzelnen Begebenheiten mehr und mehr zerfließen, so dass sie immer weniger sichtbar sind.

Gemeinsamkeiten zwischen den Protagonisten zeigen sich dabei früh: Fast alle sind in irgendeiner Form Künstler, Schriftsteller. Und sie sind Reisende: In von Beckers Roman werden oft die Orte gewechselt, kaum etwas von Bedeutung spielt sich dort ab, wo die Protagonisten leben. Wir befinden uns stets ein wenig abseits des Alltags. Geschildert werden dabei (Wieder-)Begegnungen. Und je weiter man gelesen hat, umso deutlich zeigt sich, wie alles fließt und ineinander greift, spätestens wenn die eigentlich für sich stehenden Episoden sich dann mal zaghaft, mal deutlicher berühren.

Peter von Becker erzählt all dies in einer sehr leichten Art und Weise, so dass der schnell lesbare Roman seine Tiefe vielleicht nicht sofort offenbart. Wie gut alles miteinander verflochten ist, wie geschickt konstruiert „Céleste“ ist, bemerkt man so erst auf den zweiten Blick.

Viel mehr gibt es zu diesem wunderbaren, sehr feinen Roman eigentlich nicht zu sagen. Von Becker zeigt uns auf unterhaltsame, teils nachdenkliche Weise einen Ausschnitt Leben. Er hat ein lebendiges, lebenskluges Buch geschrieben, das ich sehr gern gelesen habe.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)
- Leserunde zu "Fleischmaler" von Jo Machedanz (Bewerbung bis 01. Juli) 
- Leserunde zu "Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer" von Carolin Uliczka (Bewerbung bis 5. August)


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
343 BeiträgeVerlosung beendet
R
Letzter Beitrag von  ReneKvor 13 Stunden

Hallo nochmal,

nur zur Info, mein Debütroman Der Allegonaut ist fälschlicherweise als Sachbuch gelistet worden. Dies wird seitens BoD gerade korrigiert.

Beste Grüße 

René

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks