Die schönsten Gedichte der Schweiz

von Peter von Matt 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Die schönsten Gedichte der Schweiz
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die schönsten Gedichte der Schweiz"

Als reiches Bukett sind hier die Schweizer Gedichte des Jahrhunderts versammelt: Die zeitliche Folge reicht von Gottfried Keller bis Raphael Urweider, die alphabetische von Hans Arp bis Albin Zollinger - in einer Anthologie, die als Klassiker in die Hausapotheke jedes guten Bücherregals gehört, auf den Geburtstagstisch des gelegentlichen Lesers ebenso wie auf den des anspruchsvollen Spezialisten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783312003068
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:Nagel & Kimche
Erscheinungsdatum:29.07.2002

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SVs avatar
    SVvor 8 Jahren
    Rezension zu "Die schönsten Gedichte der Schweiz" von Peter von Matt

    Ich muß mich entschuldigen! Ich habe heute morgen jemanden gezwungen, mich anzurempeln!
    Kaum verzeihlich, ich weiß, bitte trotzdem um Vergebung.
    Da kommt mir ein Paar auf dem Gehweg entgegen, schon nahe nebeneinander, der Weg ist da nicht breit, und ich bin nicht auf die Straße getreten, ich hätte vielleicht einem der Autofahrer den Tag verdorben, sein Auto verschmutzend, wenn er mich hätte anfahren müssen, ich bin also ebenfalls da unterwegs auf dem Gehsteig – peng.
    Den Herren des Gehwegs, tatsächlich nur leicht unwillig und nicht ganz heftig mich anrempelnd, weiß ich einen Trost:
    Ich höre von einem Zauberpulver, man stäubt sich eine kleine Prise über den Kopf und ist verschwunden – sobald so eine Situation wieder einmal auftauchen sollte – peng.
    Bis dahin widme ich dieses kleine Gedicht den Gehwegpaaren:

    Liebesgedicht im Winter

    Dir
    noch einmal
    die Augenbrauen
    nachziehen mit Kohle
    damit ein Horizont sei
    über soviel
    Leere.

    Rudolf Peyer

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    ChaosQueen13s avatar
    ChaosQueen13vor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    "Die wunderbarste Leistung dieser 'schönsten Gedichte der Schweiz' wirkt paradox: Rasch vergisst man nationale Zugehörigkeiten und versinkt stattdessen in die grenzenlose Schönheit der Poesie. Oft sind es die kleinen Verlage, die grossartige Bücher hervorbringen."
    Süddeutsche Zeitung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks