PeterLicht

 3,8 Sterne bei 29 Bewertungen

Lebenslauf von PeterLicht

Mit seinem Lied vom Sonnendeck landete PeterLicht 2001 den Underground-Sommerhit. Nach drei Studio-Alben erschien sein erstes Buch »Wir werden siegen – Buch vom Ende des Kapitalismus«. 2008 folgte »Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des 3. Jahrtausends«, wofür er den Publikumspreis und den 3sat-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt erhielt. 2014 erschienen das Buch und das gleichnamige Album »Lob der Realität«. PeterLicht ist mit seinen Stücken auf den namhaften deutschsprachigen Theaterbühnen als Dramatiker präsent. 2019 wurde »Tartuffe oder das Schwein der Weisen« zum Berliner Theatertreffen eingeladen. EineZeit lang war er als Kolumnist der Süddeutschen Zeitung tätig. 2021 veröffentlichte er sein 8. Album »Beton und Ibuprofen«.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Ja okay, aber (ISBN: 9783608505191)

Ja okay, aber

Erscheint am 18.09.2021 als Hardcover bei Tropen.

Alle Bücher von PeterLicht

Cover des Buches Wir werden siegen! (ISBN: 9783596180233)

Wir werden siegen!

 (20)
Erschienen am 01.04.2008
Cover des Buches Lob der Realität (ISBN: 9783351050160)

Lob der Realität

 (0)
Erschienen am 06.10.2014
Cover des Buches Ja okay, aber (ISBN: 9783608505191)

Ja okay, aber

 (0)
Erscheint am 18.09.2021

Neue Rezensionen zu PeterLicht

Cover des Buches Wir werden siegen! (ISBN: 9783596180233)SandraWers avatar

Rezension zu "Wir werden siegen!" von PeterLicht

Peter Licht
SandraWervor 6 Jahren

Texte, Songtexte, Zeichnungen. Einfach schön, wenn man das mag!
Als Beispiel ein Songtext, der mir gut gefallen hat:

Wettentspannen

Wer sich schneller entspannt, ist besser als jemand, der sich nicht so schnell entspannt, der aber immer noch besser ist als jemand, der sich überhaupt nicht entspannt und eigentlich ja schon tot ist
Da kann man nix machen

Wer sich schneller entspannt ist besser als jemand, der sich nicht so schnell entspannt, der aber immer noch besser ist als jemand, der sich überhaupt nicht entspannt, und verdientermaßen, verdientermaßen unentspannt ist
Da kann man nix machen
Da kann man nix machen
Und wer länger lebt, wer länger lebt, so sieht's aus

Wer länger lebt, ist besser als jemand, der nicht so lange lebt, der aber immer noch besser ist als jemand, der überhaupt nicht mehr lebt und eigentlich ja schon tot ist
Da kann man nix machen

Wer gut aussieht, ist besser als jemand, der nicht so gut aussieht, der aber immer noch besser ist als jemand, der überhaupt nicht aussieht und eigentlich ja schon tot ist
Da kann man nix machen

Wer tot ist, geht auf die Nerven
Wer tot ist, geht auf die Nerven
Wer tot ist, geht auf die Nerven
Wer tot ist, da kann man nix machen

Wer sich schneller entspannt, ist besser als jemand, der sich nicht so schnell entspannt, der aber immer noch besser ist als jemand, der sich überhaupt nicht entspannt und eigentlich ja schon tot ist -verdientermaßen.

Wer sich schneller entspannt, ist besser als jemand, der sich nicht so schnell entspannt, der aber immer noch besser ist als jemand, der sich überhaupt nicht entspannt, überhaupt nicht entspannt ist

Kommentare: 1
34
Teilen
Cover des Buches Wir werden siegen! (ISBN: 9783936738230)ralluss avatar

Rezension zu "Wir werden siegen!" von PeterLicht

Rezension zu "Wir werden siegen!" von null null
rallusvor 11 Jahren

Peterlicht kenne ich als etwas verrückten auch innovativen Künstler von dem ich zwei hervorragende CD besitze die ich immer wieder gerne höre.
Hier ist ein Gedichts-Assoziationsband, mit Zeichnungen, Aphorismen, Gedanken, Träumen, die mich insgesamt kalt lassen und bei mir nichts ausser Unverständnis und Langeweile hervorrufen.
Selbst die Lyrics der mir bekannten Lieder sind durch die Form des Geschriebenen unverständlich.
Lieber die Musik hören!

Kommentieren0
23
Teilen
Cover des Buches Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends (ISBN: 9783936738490)einMalTees avatar

Rezension zu "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends" von PeterLicht

Rezension zu "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends" von null null
einMalTeevor 11 Jahren

Der Autor, der sich „PeterLicht“ nennt, ist ein Multitalent. Wie sein richtiger Name lautet, weiß man nicht. Er ist Theaterregisseur, Musiker und Autor. Mit dem kurzen Buch „Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends“ liefert er den Ausblick auf dieses Milenium. Dies geschieht aus der Sicht eines Ich-Erzählers, dessen finanzielle Situation mehr als miserabel ist, der Gedanke an Geld ist allerdings stets präsent bei ihm. Sonst scheint er auch ziemlich einsam zu sein und seine Wohnung versinkt in einem tiefen schwarzen Loch, das Waschmaschinen und Sofas schluckt. In der Erzählung vertieft sich PeterLicht immer in abstruse Metaphern und andere kuriose sprachliche Bilder, die den Leser schon erstaunen oder abschrecken. Der Gemütszustand des Betrachters ist auch eher finster-melancholisch und hoffnungslos.
Entgegen allen Erwartungen ist seine schlussendliche Aussicht auf die nächsten Jahre doch von einem Hauch Optimismus geprägt: „Kein Wölkchen am Himmel. Es ging mir gut.“ So die letzten Worte.
Interessant und zugleich seltsam, humorvoll und auch unerwartet lässt sich das dünne Buch lesen. Durch selbstgemalte Bilder, die teils den Inhalt wiederspiegeln und andere abstrakte Dinge zeigen, ist diese kleine, lesenswerte Geschichte umrahmt.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 4 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks