Interviews mit Monster-Mädchen 01

von Petos 
3,8 Sterne bei4 Bewertungen
Interviews mit Monster-Mädchen 01
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Interviews mit Monster-Mädchen 01"

Vampire, Dullahans, Sukkuben, Schneefrauen und andere Arten von Ajins wurden lange Zeit vom Rest der Menschheit unterdrückt, doch inzwischen ist ein friedliches Miteinander möglich. Allerdings wissen die meisten Menschen immer noch relativ wenig über Ajins, da es nur wenige von ihnen gibt. Der Biologielehrer Tetsuo Takahashi intressiert sich schon seit seiner Studienzeit für Ajins, aber er hatte nie das Glück einen von ihnen kennenzulernen. Umso erstaunter ist er, als er herausfindet, dass drei seiner Schülerinnen und einer seiner Kolleginnen Ajins sind. Er beschließt zu Studienzwecken lockere Interviews mit ihnen zu führen.

Eine lustige und herzerwärmende Slice-Of-Life-Serie über die Probleme des Andersseins und den respektvollen Umgang miteinander.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783963580017
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Altraverse GmbH
Erscheinungsdatum:26.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MosquitoDiaos avatar
    MosquitoDiaovor 4 Monaten
    humorvoll und interessant

    Nicht nur, dass schon allein der Titel unglaublich verlockend auf mich gewirkt hat, nachdem ich gelesen habe, dass es in dieser Geschichte neben allzu bekannten Wesen auch um Sukkuben geht, war ich Feuer & Flamme.
    ich weiß nicht, ob jemand die Serie Lost Girl kennt, aber ich habe sie damals einfach geliebt!
    Tetsuo Tkahashi hätte wohl jeder gerne als Lehrer gehabt – nicht nur mit einer einnehmenden Ausstrahlung, sondern auch den dementsprechenden Eigenschaften – einfühlsam und aufgeschlossen!
    Als sein großer Traum in Erfüllung geht und er entdeckt, dass er von Ajins geradezu umgeben ist freut man sich als Leser mit und ist ebenso erpicht darauf, sie näher kennenzulernen.
    Vor allem Hikari scheint sehr präsent zu sein, die junge quirlige Vampirin habe ich sofort ins Herz geschlossen, nicht zuletzt durch ihre unterhaltsame Art, die der Geschichte einen gewissen Antrieb verleiht.

    Die lustige und zugleich wirklich spannende Handlung hat für ein unterhaltsames Lesevergnügen gesorgt, das ich durchaus nur weiterempfehlen kann.
    Leider wurden allerdings die meisten Punkte, zumindest erst einmal, nur kurz angeschnitten, was der Handlung ein wenig die Tiefe genommen hat und für einen kurzweiligen Eindruck sorgt.
    Dennoch bin ich schon gespannt, wie es weitergehen wird und werde auf jeden Fall noch den zweiten Band kaufen müssen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Carlosias avatar
    Carlosiavor 4 Monaten
    Toller Manga mit einer moral

     Cover
    Mich hat dieses Cover irgendwie direkt zugesagt und mit der Vampiren auf dem Titel habe ich doch erst den Titel falsch gelesen. Es hat auf jeden Fall mein interesse geweckt.

     Thematik
    In dem Buch geht es um eine Schule in der ein paar selten „Monster“ unter ganz normalen Menschen unterrichtet werden. Doch diese sind keine Monster und geben ihr bestes um möglichst normal zu leben.

     Charaktere
    Tetsuover ist Biologielehrer aus der Schule und kümmert sich um die Ajins, denn vor langer Zeit wollte er sie unbedingt studieren.

     Handlungsort
    Die ganze Geschichte spielt zu 80% in der Schule und man merkt sehr schnell das dort einige Probleme herschen. Sehr gute Umsetzung der Schule!

     Zeichnung
    Mir ist die weiche Art wie der Mangaka mit den Problem der Schüler umgeht aufgefallen und dies hat mich mehr als begeistert.

     Umsetzung
    Mir gefällt der ganze Manga sehr gut. Man sieht sehr schnell das in dem Buch sehr wichtige Wert weitergegeben werden sollen. Ja, Ajins sind vielleicht etwas komisch und man versteht sie nicht, jedoch muss man sie auch erst kennen lernen.

     Fazit
    Insgesamt finde ich das diese Geschichte eine sehr gute ist und man nicht immer direkt verurteilen sollte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Shunyas avatar
    Shunyavor 5 Monaten
    Kitsune87s avatar
    Kitsune87vor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks