Petra A. Bauer A Heart in New York = Ein Herz in New York

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „A Heart in New York = Ein Herz in New York“ von Petra A. Bauer

Kaum lebt Nina ein paar Wochen in New York, verliebt sie sich ausgerechnet in Leroy, den coolen Hip-Hopper und Star des Lacrosse-Teams ihrer Schule. Als sie jedoch sein Geheimnis ausposaunt, versteht Leroy keinen Spaß. Die Fortsetzung von "Heart of Glass".

Stöbern in Jugendbücher

Deine letzte Nachricht. Für immer.

das ging mir teilweise näher als ich es erwartet hätte <3

JeannasBuechertraum

Cassandra - Niemand wird dir glauben

Eine schöne Fortsetzung

nickypaula

Bitterfrost

Ich mag Jennifer Esteps Bücher wahnsinnig gerne und erst recht die Mythos-Academy Reihen.

Paules_Buecherkiste

Goldener Käfig

super schön und rühren , zwar am Anfang ein bisschen zäh aber trotzdem ein muss für jeden Fantasy Fan :-)

DiamantenEngel

Boy in a White Room

Jugendthriller mit Tiefgang

Schugga

Halbe Helden

Sensibilisiert einfühlsam auf die Themen "Behinderung" und "Jugendgewalt".

Matthias_Hehlen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "A Heart in New York = Ein Herz in New York" von Petra A. Bauer

    A Heart in New York = Ein Herz in New York

    thiefladyXmysteriousKatha

    19. September 2010 um 13:40

    "A Heart in New York-Ein hez in New York" ist die Fortsetzung von "San Francisco Love Affair" und "Heart of Glass" und damit der letzte Teil der Trilogie um Nina& Britt von Petra A. Bauer. Diesmal ist allerdings nicht Britt die Protagonistin sondern Nina Clark, ihre beste Freundin. Ihr Vater muss aus Jobgründen nach Amerika ziehen und zwar in den Big Apple, nach New York. Nina freut sich anfangs gar nicht darauf, denn sie muss ja ihre beste Freundin und ihren Freund Konrad in Berlin zurücklassen. Da Britt und ihr Exfreund Chris eine Fernbeziehung nicht geschafft haben zweifelt auch Nina daran ob ihre Liebe zu Konrad bestehen bleiben. Wehmütig geht sie nach Amerika. Dort angekommen bezieht sie ein großes wunderschönes Appartment in Brooklyn mit Blick auf Manhattan. Auch an ihrer Schule ist es ganz okay und sie findet schnell Freunde. Mit der coolen Izzy versteht sie sich von Anfang an super. Diese nimmt sie mit zum Lacrossspielen, was Nina gar nicht gefällt. Dort erzählen alle von dem besten Spieler der Schule, er heißt Leroy und ist ein gutaussehender Junge von afrikanischer Abstammung. Als Nina eines Nachmittages von einem komischen Typen und dessen Gang angemacht wird, rettet Leroy sie und später trifft sie ihn auch noch im Rooftop Garden. Sie verliebt sich unsterblich in den Lacrossspieler. Doch Nina plagt ihr Gewissen. Sie hat doch einen Freund in Deutschland. Und Leroy verhällt sich wirklich seltsam zu ihr. Doch dafür gibt es einen Grund. Er steckt in großen Schwierigkeiten und Nina ist entschlossen ihm zu helfen. ____________________________________________ Dieser Teil war mal wieder sehr spannend , genau wie die ersten beiden Teile von Petra A Bauers Trilogie. Allerdings fand ich die anderen beiden Bände einfach besser, da Britt eine interessantere Hauptfigur ist und diese Geschichte ein etwas seltsammes Ende hat. Es geht schnell rum und ist etwas unrealistisch. Deswegen einen Stern Abzug.

    Mehr
  • Rezension zu "A Heart in New York = Ein Herz in New York" von Petra A. Bauer

    A Heart in New York = Ein Herz in New York

    Leserrezension2010

    23. August 2010 um 10:59

    K51 A heart in New York= Ein Herz in New York von Petra a. Bauer Kategorie: Kinder- und Jugendbuch In dem zweisprachigen Buch von Petra A. Bauer "A heart in New York - Ein Herz in New York", welches der dritte Band der Trilogie mit Nina und Britt ist, zieht Nina nach New York, weil ihr Vater dort einen tollen Job bekommen hat und ihn auch nach langem Hin und Her angenommen hat. Fern von all ihren Freundinnen, ihrer Schule, ihrer besten Freundin Britt - mit der sie schon seit Jahren durch Dick und Dünn gegangen ist - und weg von Konrad, ihrem wundervollen Freund, den sie über alles liebt. Die Beiden haben sich geschworen trotz der weiten Entfernung ihre Beziehung auf jeden Fall aufrecht zu erhalten, aber geht das gut, bei einer so großen Entfernung und ohne jeglichen Körperkontakt? Und dann ist da auch noch Leroy, der coole Hip-Hopper, der auch Star des Lacrosse-Teams ihrer Schule ist und der dazu auch noch ihr Schutzengel ist, da er sie vor der Gang des Fieslings Ramon, die aus Ramon, der einen Schulverweis erteilt bekommen hat und seinen zwei Komplizen besteht, die anscheinend überhaupt gar keinen Spaß verstehen. Nina ist das wilde Stadtleben zwar gewöhnt, aber nicht das Gangs sie ausrauben wollen. Aber warum erscheint Leroy in letzter Zeit immer häufiger nicht beim Training des Lacrosse-Teams, geschweige denn zum Unterricht? Izzy, mit der Nina jetzt super klarkommt und die dazu auch noch aus Bayern kommt und ihr anfangs alles erklärt und die Schule gezeigt hat, ist sich mit Nina einig: Sie müssen, den süßen Jungen beschatten, um das Geheimnis zu lüften. Als die Beiden dann hinter alles kommen, aber Leroy Nina gebeten hat es für sich zu behalten, wird ihnen so manches klar. Als sie aber dann sein Geheimnis ausposaunt ist Leroy gekränkt und versteht keinen Spaß mehr. Hat etwa die Gang von Ramon was mit Leroys komischen Verhalten zu tun? Warum spielen vor einmal die Lacrosse-Mannschaften alle so schlecht, die sonst immer Glanzleistungen vollbringen? Und was macht Ninas Schutzengel immer in dem Garten auf dem Dach eines Hochhauses mit zwei kleinen Kindern? Wer sind die zwei? _____________________________________ Ich fand diesen Nachfolger, genau wie die vorherigen Bände aus der Reihe von Oetra A. Bauer sehr gut. Die Idee, die die Autorin hier hatte, fand ich super, da man daran merkt, wie verschieden Menschen nach außen wirken können und so gar nicht auf das Innere passt. Meiner Meiner Meinung nach zeigt es auch, dass Jungen auch anders sein können und nicht wirklich richtige Draufgänger sind. Was ich sehr schade fand, war das Nina in diesem Band nicht mehr viel beziehungsweise so gut wie gar nichts mehr mit Britt und Konrad zu tun hatte, was aber mit dem Umzug nach New York klar war. Nina, Izzy und Britt sind drei supersympathische Mädchen, die ich am meisten aus der Reihe/dem Band mag, und Leroy und Konrad sind zwei super Jungs. Die Vokabelhilfen auf der jeweiligen Seite sind sehr praktisch und hilfreich. Man lernt sie gerne, um die Geschichte richtig zu verstehen Das Cover ist sehr passend zu der Story.

    Mehr
  • Rezension zu "A Heart in New York = Ein Herz in New York" von Petra A. Bauer

    A Heart in New York = Ein Herz in New York

    Lolachen18

    22. August 2010 um 18:38

    Inhalt In dem zweisprachigen Buch von Petra A. Bauer "A heart in New York - Ein Herz in New York", welches der dritte Band der Trilogie mit Nina und Britt ist, zieht Nina nach New York, weil ihr Vater dort einen tollen Job bekommen hat und ihn auch nach langem Hin und Her angenommen hat. Fern von all ihren Freundinnen, ihrer Schule, ihrer besten Freundin Britt - mit der sie schon seit Jahren durch Dick und Dünn gegangen ist - und weg von Konrad, ihrem wundervollen Freund, den sie über alles liebt. Die Beiden haben sich geschworen trotz der weiten Entfernung ihre Beziehung auf jeden Fall aufrecht zu erhalten, aber geht das gut, bei einer so großen Entfernung und ohne jeglichen Körperkontakt? Und dann ist da auch noch Leroy, der coole Hip-Hopper, der auch Star des Lacrosse-Teams ihrer Schule ist und der dazu auch noch ihr Schutzengel ist, da er sie vor der Gang des Fieslings Ramon, die aus Ramon, der einen Schulverweis erteilt bekommen hat und seinen zwei Komplizen besteht, die anscheinend überhaupt gar keinen Spaß verstehen. Nina ist das wilde Stadtleben zwar gewöhnt, aber nicht das Gangs sie ausrauben wollen. Aber warum erscheint Leroy in letzter Zeit immer häufiger nicht beim Training des Lacrosse-Teams, geschweige denn zum Unterricht? Izzy, mit der Nina jetzt super klarkommt und die dazu auch noch aus Bayern kommt und ihr anfangs alles erklärt und die Schule gezeigt hat, ist sich mit Nina einig: Sie müssen, den süßen Jungen beschatten, um das Geheimnis zu lüften. Als die Beiden dann hinter alles kommen, aber Leroy Nina gebeten hat es für sich zu behalten, wird ihnen so manches klar. Als sie aber dann sein Geheimnis ausposaunt ist Leroy gekränkt und versteht keinen Spaß mehr. Hat etwa die Gang von Ramon was mit Leroys komischen Verhalten zu tun? Warum spielen vor einmal die Lacrosse-Mannschaften alle so schlecht, die sonst immer Glanzleistungen vollbringen? Und was macht Ninas Schutzengel immer in dem Garten auf dem Dach eines Hochhauses mit zwei kleinen Kindern? Wer sind die zwei? _____________________________________ Meinung Ich fand diesen Nachfolger, genau wie die vorherigen Bände aus der Reihe von Oetra A. Bauer sehr gut. Die Idee, die die Autorin hier hatte, fand ich super, da man daran merkt, wie verschieden Menschen nach außen wirken können und so gar nicht auf das Innere passt. Meiner Meiner Meinung nach zeigt es auch, dass Jungen auch anders sein können und nicht wirklich richtige Draufgänger sind. Was ich sehr schade fand, war das Nina in diesem Band nicht mehr viel beziehungsweise so gut wie gar nichts mehr mit Britt und Konrad zu tun hatte, was aber mit dem Umzug nach New York klar war. Nina, Izzy und Britt sind drei supersympathische Mädchen, die ich am meisten aus der Reihe/dem Band mag, und Leroy und Konrad sind zwei super Jungs. Die Vokabelhilfen auf der jeweiligen Seite sind sehr praktisch und hilfreich. Man lernt sie gerne, um die Geschichte richtig zu verstehen Das Cover ist sehr passend zu der Story.

    Mehr
  • Rezension zu "A Heart in New York = Ein Herz in New York" von Petra A. Bauer

    A Heart in New York = Ein Herz in New York

    writingwoman

    28. October 2009 um 17:05

    Band drei meiner Trilogie um Nina und Britt in der zweisprachigen "Girls in Love"-Reihe bei Langenscheidt.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks