Petra Balzer de Garcia Scala Dei

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Scala Dei“ von Petra Balzer de Garcia

Petra Balzer de Garcia gelingt das Kunststück, fundierte Recherche mit farbenprächtigem Kolorit und einer Geschichte voller Verwicklungen und Intrigen rund um den Wein - und um die Liebe - zu einem besonderen Leseerlebnis zu verbinden.

Stöbern in Historische Romane

Die Nightingale Schwestern

Leider etwas durchschaubarer als die anderen Bände

Kirschbluetensommer

Bucht der Schmuggler

Ein wunderbarer Abenteuerroman, der Fernweh in mir geweckt hat.

page394

Das Haus in der Nebelgasse

Unterhaltsame Spurensuche durch London mit sympathischen Charakteren

Waldi236

Die Runen der Freiheit

Lesenswert, aber nichts besonderes

Sassenach123

Hammer of the North - Herrscher und Eroberer

spannender Abschluss einer Historienserie

Vampir989

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Spannender Mittelalterkrimi um die Henkersfamilie Kuisl, der schöne Lesestunden bereitet.

Wichella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Scala Dei" von Petra Balzer de Garcia

    Scala Dei
    Penelope1

    Penelope1

    30. May 2011 um 09:13

    Spanien, Mitte 12. Jahrhundert: Die Maurenkönigin Azia stirbt bei einem Überfall der Katalanen. Ihrem Sohn Raschid, der alles mit angesehen hat, gelingt die Flucht und er sinnt auf Rache. Doch er hat nichts mehr: nur die Kleider, die er am Leib trägt, sind ihm geblieben - selbst seinen Glauben muss er verleugnen. Auf der Flucht trifft er den katalanischen Weinhändler Bobo, der ihn als Gehilfen einstellt, ihm ein neues Zuhause gibt und ihn in die Kunst des Weines einführt. Außerdem lernt er die bezaubernde Alba kennen, die für ihn jedoch unerreichbar scheint, denn sie ist Christin und bereits dem Sohn des Castellans versprochen. Raschid findet Gefallen an der Aufgabe des Weinanbaus, aufmerksam und wissensdurstig studiert er die Feinheiten des Weinanbaus und des Weinhandels. Trotz vieler Rückschläge gibt er nicht auf, versucht einen Wein zu erschaffen, der einzigartig und erlesen ist. ** Ein historischer Roman aus Spanien zur Zeit der grausamen Kämpfe zwischen Mauren und Katalanen. Vor dem Hintergrund der historischen Fakten und der bildhaft geschilderten Zustände erfahren wir hier nebenbei einiges über das Entstehen eines guten Weines, den Weinanbau selbst und über das, was einen guten Wein ausmacht: der persönliche Charakter - der Rebe und des Winzers. Interessante Details werden hier gekonnt in die Geschichte eingebaut, sie bereichern die Erzählung, ohne belehrend zu wirken und sorgen für eine entsprechende Atmosphäre. Man konnte den Wein förmlich schmecken. Die Charaktere werden zu Freunden - oder zu Feinden und man erkennt auf Anhieb, wer "gut" oder "böse" ist und dies wird im Verlauf der Handlung noch verstärkt. Einzig das Vorkommen von gleichen Namen sorgte anfangs etwas für Verwirrung... , Ein Roman mit einer besonderen Note, der mir sehr gut gefallen hat (mich wundert, dass Scala Dei noch nicht mehr Aufmerksamkeit erfahren hat... ) !

    Mehr