Petra Durst-Benning Das gläserne Paradies

(63)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(19)
(26)
(15)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das gläserne Paradies“ von Petra Durst-Benning

Das erlebt die junge Wanda am eigenen Leib, als sie 1911 zu ihrer Glasbläserfamilie in den Thüringer Wald zurückkehrt: Das gläserne Paradies ist in Gefahr, denn eine der wichtigsten Glashütten soll verkauft werden. Wanda versucht, mit allen Mitteln zu helfen. Doch was als vielversprechende Rettungsaktion gedacht war, endet fast in einer Katastrophe ...

Man fühlt sich wieder im kleinen thüringischen Örtchen Lausch und in der Zeit, in der die Handlung spielt.

— HEIDIZ

man merkte, dass es dem Ende der Reihe entgegenging. Furchtbar langweilig, Hab mich gequält

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Schöne Geschichte es passiert auch was und schliesst nahtlos an Band 2 an. Aber insgesamt schwächer als die Vorgänger.

— sabrinchen

Stöbern in Historische Romane

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Le Floch ermittelt, oh lala

dreamlady66

Der Preis, den man zahlt

ohne Hintergrundwissen zum spanischen Bürgerkrieg schwer zu lesen, realtitätsnah,authentische, nicht unbedingt sympathische Charaktere

katze267

Das Gold des Lombarden

Ein echter Petra Schier: unterhalsam, spannend, lehrreich! Es gibt ein tolles Wiederlesen mit bekannten Protas. Bitte schnell die Fortsetzu

hasirasi2

Grimms Morde

Nimmt leider erst ab dem zweiten Drittel Fahrt auf!!

Die-Rezensentin

Marlenes Geheimnis

Grandios - auf zwei Zeitebenen - erzählte Familiengeschichte

Isabell47

Nachtblau

Seichte oberflächliche Geschichte in der Ich-Form Punktet lediglich durch Beschreibung von Porzellanherstellung.

Blockbuster

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das gläserne Paradies

    Das gläserne Paradies

    anne_fox

    07. October 2017 um 12:11

    Etwas langatmiger Roman über Wanda die aus Amerika in in Heimatdorf zurückkommt. Dort leben alle von der Glasbläserei. Da dort die Hütten verkauft werden sollen, überredet sie die Leute dort mit Aktien zu spekulieren um selbst eine Hütte kaufen zu kommen. Doch sie werden um ihr Geld durch Intrigen und Hass betrogen.

  • Würdiger Abschluss der Glasbläserinnensaga

    Das gläserne Paradies

    HEIDIZ

    25. October 2016 um 09:39

    Das gläserne Paradies befindet sich in Lauscha - Band drei der Glasbläser-Saga spielt auch wieder im thüringischen Städtchen. Dort nämlich, wo die 17-Jährigen Wanda vorhat, Richard zu heiraten und die Tochter von Marie versorgt. Die Gründung einer Glasbläser-Genossenschaft strebt sie an, um einen möglichen Verkauf der Gründler Glashütte verhindern zu können. Sie wird als mutige, strebsame und kluge junge Frau dargestellt, aber auch hin und wieder  traurig und matt. Richard versteht sie nicht, im Gegenteil ist er nur mit seiner Glasbläser-Ausstellung beschäftigt.   Ich finde auch diesen dritten Teil wieder gelungen. Die kluge Struktur der Handlung ist bestechend und die Spannung wird von Beginn an aufgebaut.   Leseprobe: ========   "Was der August nicht koch, kann der September nicht braten" - wo hatte er diesen Spruch schon mal gehört? David Wagner starrte aus dem Fenster. Es dauerte einen Moment, bis ihm einfiel, dass seine Großmutter ihn immer zitiert hatte. Als Kinder hatten sie ihr oft auf dem Acker h elfen und sich dabei Bauernregeln aller Art anhören müssen. ...   Im Anhang erklärt die Autorin, welche Passagen realer Natur sind und welche fiktiv.   Ich finde alles in allem, dass dieser dritte Band der Trilogie diese würdig und glaubwürdig abschließt. Lebendig werden die Szenen geschildert und die Lügen und Intrigen nimmt man der Autorin genau so ab, wie sie diese darstellt. Auch fühlt man sich wieder im kleinen thüringischen Örtchen Lauscha und in der Zeit, in der die Handlung spielt.   Prima gemacht !!!!

    Mehr
  • Rettet die Glashütte ! Schwächelnder 3. Teil zum Abschluss

    Das gläserne Paradies

    sabrinchen

    12. July 2014 um 21:23

    Dieser 3. Teil schliesst nahtlos an den 2. Band an. Weiter geht es mit der Amerikanerin Wanda die ihre Familie in Lauscha unterstützt und auch die Liebe findet ?! Der Schreibstil ist immernoch leicht verständlich wobei hier auch schnell Langeweile aufkam da etwas langatmiger. Die Charaktere sind ja schon bekannt und haben hier nicht sehr viel mehr Farbe bekommen. Dieser Teil hat die Triologie abgeschlossen aber hätte auch nicht unbedingt sein müssen. Schwierige Situationen gibt es die sich zum Glück in Wohlgefallen auflösen.  Das ganze plätscherte so dahin und ich war dann am Ende ganz froh das Buch fertig zu haben. Werde aber von Petra Durst-Benning wieder Werke lesen denn eigentlich mag ich ihre Art zu schreiben. Leider gibt es hierfür nur 3 gutgemeinte Sterne weil es der deutlich schwächste Teil war.

    Mehr
  • Von Thüringen nach New York

    Das gläserne Paradies

    kira35

    11. September 2013 um 14:12

    Das gläserne Paradies Johanna führt nun schon seit Jahren die Glasbläserei Steinmann im Thüringischen Lauscha weiter. Da die wichtigste Glashütte der Gegend verkauft werden soll, gerät auch ihr Betrieb in Gefahr. Die Steinmann`s sind fest entschlossen, die Glashütte zu retten. Sie gründen mit dem, teils unter großen Entbehrungen, zusammengetragenem Kapital eine Genossenschaft, welche zunächst vielversprechend zu sein scheint, und dann doch, zunächst, in einer Katastrophe endet.... Meinung / Fazit: Bei diesen drei Büchern handelt es sich um die Glasbläser-Saga, die ich hintereinander gelesen habe, da ich wissen wollte, wie sich das Schicksal der Steinmann-Schwestern entwickelt. In einem flüssigen und bildhaften Schreibstil ist es der Autorin gelungen, mich in eine Welt zu entführen, die es so nicht mehr gibt. Die Beschreibungen der Landschaft und des Dorfes Lauscha, das Leben im fernen Amerika und in Genua sind so beschrieben, dass ich mich in die damalige Zeit hineinversetzen konnte. Zur damaligen Zeit waren Glasbläsereien fest in Männerhand, Frauen durften nur die Arbeit des Bemalens, Verzierens und das sorgfältige Verpacken übernehmen. Daher fand ich den Mut von Marie und ihren Schwestern beachtlich, sich dagegen zu stellen. Ich habe mit den Schwestern gebangt, gehofft und gelitten und den Zusammenhalt der Familie, auch wenn es nicht immer ganz harmonisch einherging, bewundert. Diese Trilogie kann ich allen Lesern empfehlen, die sich für historische Roman interessieren.

    Mehr
  • Rezension zu "Das gläserne Paradies" von Petra Durst-Benning

    Das gläserne Paradies

    BookFan_3000

    02. April 2012 um 17:47

    Johanna führt inzwischen die Glasbläserei, doch dann soll die Glashütte verkauft werden. Wanda, Johannas Nichte, will zusammen mit andern Glasbläsern die Glashütte retten. Doch der Plan ist riskant...
    Die erste Hälfte des dritten und letzten Bandes der Glasbläser Reihe fand ich etwas zäh, danach gehts aber besser weiter. Trotzdem der schwächste band der Reihe.

  • Rezension zu "Das gläserne Paradies" von Petra Durst-Benning

    Das gläserne Paradies

    silbereule

    24. February 2012 um 08:03

    Stimmt, wie schon von anderen Lesern geschrieben, empfinde ich diesen Band auch als den Schwächsten der Trilogie. Die erste Hälfte kommt so langweilig daher, dass ich schon ans Abbrechen dachte, aber allmählich wird es dann doch temporeicher und entwickelt sich sogar zu einem kleinen Krimi, der mich irgendwie an 'Emil und die Detektive' erinnert hat - mehrere junge Leute jagen in Berlin einen Gauner, der ihnen viel Geld gestohlen hat......

    Mehr
  • Rezension zu "Das gläserne Paradies" von Petra Durst-Benning

    Das gläserne Paradies

    Winterzauber

    28. April 2010 um 21:58

    Wie das so ist mit Triologien. Der letzte Teil ist meist der schlechteste, aber trotzdem musste ich ja wissen, wie es weitergeht. Dieses Buch war für mich eine kleine Enttäuschung - gegenüber dem hervorragenden ersten Teil nun ein laues und nicht so schönes Ende !!! Trotzdem natürlich zu empfehlen, da ja alle die Teil 1 und 2 gelegen haben nun auch den dritten lesen möchten. Schreibstil nach wie vor gut und flüssig zu lesen !! Habe außer der Triologie noch nichts von der Autorin gelesen, aber noch nachholen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks