Petra Hülsmann Glück ist, wenn man trotzdem liebt

(398)

Lovelybooks Bewertung

  • 341 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 14 Leser
  • 178 Rezensionen
(242)
(130)
(25)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ von Petra Hülsmann

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Ihre Daily Soap. Und ihr tägliches Mittagessen in der alten Klitsche gegenüber. Doch die wird eines Tages von dem ambitionierten Koch Jens übernommen, der nicht nur mit seiner aufmüpfigen Teenieschwester für reichlich Wirbel sorgt - und plötzlich bricht das Chaos über Isabelles wohlgeordnete kleine Welt herein. Während sie noch versucht, alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken, scheint ihr Herz allerdings schon ganz andere Pläne zu haben -

lustige und leichte Sommerlektüre, die auch zum Nachdenken anregt

— janaka
janaka

Schöne intelligente Sommerlektüre in gewohnter Qualität von Petra Hülsmann. Die Entwicklung der Hauptdarstellerin ist wieder einfach toll.

— Hermione27
Hermione27

Sommerlektüre mit Botschaft zwischen den Zeilen

— Gartenkobold
Gartenkobold

Amüsante Sommerlektüre

— nicekingandqueen
nicekingandqueen

Ein nettes Buch :)

— MsStorymaker
MsStorymaker

Kurzweilige Unterhaltung mit viel Spass und Lachern. Toller Lesestoff.

— Mari08
Mari08

Sooo schön. Eine empfehlenswerte Sommerlektüre.

— Becci0108
Becci0108

Super Autorin sehr empfehlenswert!!!

— Mery292519
Mery292519

Von mir gibt es 4 Sterne für einen schönen Roman, der sich schnell und gut lesen lässt. Schöner Schreibstil von Petra Hülsmann.

— Buchbahnhof
Buchbahnhof

Wieder ein toller Roman von Petra Hülsmann. Die Liebesgeschichte kam aber leider erst recht spät.

— eulenmatz
eulenmatz

Stöbern in Liebesromane

Wildblumensommer

Eine leicht erzählte Geschichte, die Tiefgang hat, ohne schwer zu sein...

Svanvithe

Begin Again

Ein gut geschriebener New Adult-Roman, der zwar kleinere Schwächen aufweist, aber mich trotzdem durch seine Emotionalität überzeugen kann.

Lila-Buecherwelten

Kopf aus, Herz an

Eine nette Liebesgeschichte für Zwischendurch, die mich leider nicht richtig fesseln konnte.

Lila-Buecherwelten

Liebe findet uns

Schön geschrieben, jedoch fehlte mir die "Liebe" an den wichtigen Stellen...

KiddoSeven

Rock my Soul

Ein wundervoller dritter Band, der mich absolut überzeugen konnte. Gefühlvoll, spannend und emotional. Einfach herrlich!

Lila-Buecherwelten

Rock my Dreams

Emotionale schöne Story, allerdings ist die Protagonistin zwischendurch etwas nervig, aber mit großen Herz für Tiere um so liebenswerter.

Buecherwurm22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder ein toller Wohlfühlroman von Petra Hülsmann

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    Hermione27

    Hermione27

    16. July 2017 um 13:12

    Der Roman "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" ist der dritte Roman der Autorin Petra Hülsmann. Er spielt wieder in Hamburg, ist wieder in sich abgeschlossen und kommt mit neuen Hauptdarstellern daher. Isa liebt ihre Gewohnheiten. Sie geht seit 11 Jahren jeden Mittag im vietnamesischen Restaurant Mr Lee essen, wo es jeden Tag die Nudelsuppe als Tagessuppe gibt. Doch das Restaurant Mr Lee schließt und gegenüber dem Blumenladen, in dem sie arbeitet, eröffnet ein neues Restaurant unter der Leitung des ambitionierten Kochs Jens Thiel. Nudelsuppe bietet er nicht mehr an. Wird Isa sich überwinden können, auch einmal etwas anderes zu probieren? Was ist mit den anderen Gewohnheiten in ihrem Leben? Sie liebt ihre Arbeit im Blumenladen, doch der gerät immer mehr in finanzielle Schwierigkeiten wegen einer modernereren Konkurrenz. Ihre Lieblingsserie im Fernsehen wird abgesetzt...   Von der ersten bis zur letzten Seite bietet "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" wieder Wohlfühllektüre vom Feinsten. Ich habe das Buch im Urlaub in einem Rutsch gelesen und konnte es einfach nicht mehr weglegen. Neben dem gewohnt flüssigen und augenzwinkernden Schreibstil haben mir wieder die Darsteller im Buch sehr gefallen. Besonders Isa, die am Anfang des Romans schon ziemlich schräg daherkommt mit ihrem festgelegten Tagesablauf (ein fester Tag fürs Schwimmen, ein fester Tag fürs Putzen, für den Friedhofsbesuch..., jeden Tag das gleiche Mittagessen, keine wirklichen Freunde...), macht eine unglaubliche Entwicklung im Laufe der Geschichte durch, ohne dass sie unglaubwürdig wirkt. Sie ist dabei herrlich sympathisch, genau wie der coole Koch Jens Thiel aus dem Restaurant gegenüber und seine kleine Schwester, die sich auch mit Isa anfreundet. Es ist nicht zuviel verraten, dass gerade die kleinen ungeplanten Dinge und Überraschungen Isas Leben reicher machen. Darüber hinaus gibt es nette Wiedersehen mit dem originellen Taxifahrer Knut.   Insgesamt kann ich das Buch jeder Leserin nur empfehlen, die eine unterhaltsame Sommer-/Urlaubslektüre sucht und sich einfach gut amüsieren möchte.

    Mehr
  • ein wunderbarer Schmöker - mit ein wenig Tiefgang

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    Gartenkobold

    Gartenkobold

    15. July 2017 um 08:15

    Klappentext: Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird "ihr" Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen ...Isa, die Protagonistin des Romans, eine Floristin, die ihren Job liebt und ist festen Strukturen lebt, mit Abweichungen von diesen Strukturen nicht gut umgehen kann, ohne ihre Soap ist sie ungenießbar, sie isst jeden Tag beim ihrem Stammvietnamesen direkt gegenüber des Blumenladens eine Suppe. Am liebsten wäre es ihr, wenn immer alles genau so ablaufen würde, wie gewohnt, in ihrer Struktur, aber ganz schnell ändern sich die Gegebenheiten, als das Restaurant einen neuen Besitzer bekommt, da kommt Jens als neuer Inhaber und Koch in "ihr" Restaurant. ...Der Schreibstil von Petra Hülsmann ist leicht und flüssig, sie versteht es, kurzweilig zu schreiben, amüsant, humorvoll und auch spannend. Einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen, selbst wenn der Leser auf den ersten Seiten denkt, oh nein, ist diese Frau kompliziert.Isas gibt es viele auf dieser Welt, Menschen, gefangen in den engen Strukturen ihres Lebens, in denen kein Platz ist für spontane Aktionen, die sie, wenn sie unterbrochen werden, in eine Krise befördern. Die Figur Isas ist aus dem Leben gegriffen, ebenso wie die anderen Charaktere, teils überspitzt dargestellt, aber dennoch detailliert in ihren Gefühlen und ihrem alltäglichen Leben beschrieben. Sicherlich auch vorhersehbar, was mich allerdings überhaupt nicht gestört hat. Schwierigkeiten im Leben, beispielsweise in Bezug auf die Familie und den Beruf haben ebenso ihren Platz in diesem Roman und wie im wahren Leben, müssen die Romanfiguren damit umgehen lernen, und nicht jeder Aspekt in diesem Buch hat ein Happy End.Die Botschaft des Romans, Strukturen im Leben sind wichtig, aber sie sollen nicht einengen und den Menschen behindern, manchmal muss man auch einfach spontan sein können, dass Leben von der anderen Seite sehen…Von mir dafür eine klare Leseempfehlung für einen heiteren Roman mit einer zwischen den Zeilen versteckten Botschaft.

    Mehr
  • Amüsante Sommerlektüre

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    nicekingandqueen

    nicekingandqueen

    04. July 2017 um 21:05

    "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" ist das dritte Werk von Hülsmann und ich bin immer noch ein großer Fan. Ich fand es süßer und witziger als das zweite - wobei ich nicht einmal genau festhalten kann, woran das liegt. Womöglich daran, dass es diesmal um einen Restaurantinhaber - aka um einen Koch - geht. Wer träumt nicht von einem Mann, der kochen kann? Ich lieber als von einem Fußballer (sorry, das zweite Werk ist trotzdem sehr lustig!!!). Inhaltlich leichte Kost: Isabella, Floristin, single, sucht ihren perfekten Mann, hat einige abstrus witzige Dates und endet am Ende rundum glücklich. Wobei ich sagen muss, dass ich mir das Ende ein wenig anders vorgestellt hatte. Das Ziel ist dasselbe, aber der Weg dahin...na ja sagen wir es so (das hat nichts mit dem Inhalt zu tun, kein Spoiler also): Wenn das Ziel Berlin ist, hätte ich mich für eine Busfahrt entschieden, Hülsmann hat sich aber eine Zugfahrt ausgesucht. Also nicht so tragisch anders als meine Vorstellung. 

    Mehr
  • Das Glück macht oft Umwege

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    MsStorymaker

    MsStorymaker

    04. July 2017 um 17:49

    Ein neuer Roman von Petra Hülsmann. Also ihre Bücher mag ich sehr :3 Der Schreibstil ist wie immer flüssig und man geniesst jedes einzelne Wort. In dieser Geschichte geht es um Isabella, die als Floristin in einen kleinen Blumenladen arbeitet. Gegenüber von ihr gibt es ein Restaurant, dass neu aufgemacht hat, was Isa traurig macht, weil damals ihr Lieblings Tairestaurant mit leckeren Nudelsuppe zukaufen gab. Das erste Treffen mit Jens, den Koch von dem Restaurant verläuft nicht ganz glatt, was aber auf Isa´s Schuld beruht, weil diese Frau total störisch ist und einfach nicht verstehen will, dass es ihre Suppe nicht mehr gibt, den es ist ein anderes Restaurant.  (Ich als Verkäuferin hasse solche Kunden xD) Nach einer Weile freunden sie sich an und Isabella will unbedingt ihren Traummann finden, der ihr das BÄMM gibt, wenn sie ihn zum ersten mal sieht.... ob sie ihn findet? Fazit: Ein nettes Buch zum entspannen, mit viel Humor und ordenlichen Hamburgern!

    Mehr
  • Wenn das Leben ein Schokoladenmalheur wäre...

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    NaddlDaddl

    NaddlDaddl

    03. July 2017 um 13:30

    Die perfekte Sommerlektüre – das ist „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ für mich. Das fängt schon mit dem Schreibstil von Petra Hülsmann an und zwar mit der kleinen, aber feinen Tatsache, dass sie meine Lieblingskombo aus Gegenwart und Ich-Perspektive benutzt und endet damit, dass die Dialoge und auch sonst nichts aufgesetzt wirkt. Hier redet oder denkt niemand geschwollen oder gestelzt, sondern viel mehr wie im echten Leben, teilweise sogar mit Dialekt! Dabei merkt man dann auch deutlich, woher Petra Hülsmann kommt, nämlich aus Hamburg. Dort spielt dementsprechend auch die Handlung und die Leute im Buch grüßen sich grundsätzlich mit einem "Moin". Überhaupt wirkt die ganze Geschichte sehr „hamburgerisch“, was es für mich noch authentischer gemacht hat. Bei einem Charakter ist der Dialekt am krassesten ausgeprägt, bei Knut, dem Taxifahrer. Komischerweise musste ich immer, wenn er etwas gesagt hat, an Udo Lindenberg denken, hatte immer seine Stimme im Hinterkopf, die quasi für Knut gesprochen hat^^Was mir an den Dialogen auch noch so gut gefällt, ist, dass die Autorin ihre Figuren auch mal fluchen lässt, was bei anderen Romanen oftmals umschrieben wird. Hier schreibt Petra Hülsmann einfach das, was die Leute gerade sagen. Ob sie nun fluchen oder herumstammeln, alles ganz echt, was mir die Charaktere noch sympathischer macht :)In "Glück ist, wenn man, wenn man trotzdem liebt" geht es - natürlich - viel um die Liebe. Aber mindestens genauso wichtig ist hier das Essen. Schon allein dadurch, dass eine der Hauptpersonen beruflich Koch ist, sorgt dafür, dass man als Leser viele Gerichte vorgesetzt bekommt und ich hatte wirklich das ein oder andere Mal Lust, etwas davon nachzukochen. Umso besser, dass zumindest von einem Dessert - dem Schokoladenmalheur - das Rezept hinten im Buch zu finden ist. Ich weiß, dass ich das auf jeden Fall mal ausprobieren werde!Die Story an sich ist für einen Liebesroman schon ziemlich cool. Schon klar, es werden keine großen Abenteuer erlebt und es ist vorhersehbar, wie das Ganze ausgeht, aber die Geschichte ist witzig und dreht sich auch nicht nur um die Liebe. Freundschaft, Essen und wie man mit Veränderungen im Leben umgeht, spielen eine große Rolle. Und der Liebes-Aspekt war auch nicht übertrieben kitschig, obwohl die Protagonistin ein ziemlich Disney-mäßiges Bild von der Liebe im Kopf hat. In anderen Romanen werden auch oft die spektakulärsten Affären und Katastrophen zusammengeschustert, was hier nicht so ist. Zwar gibt es auf jeden Fall Probleme aller Art, aber die wirken nicht so übertrieben und auf einen Haufen geworfen, damit in der kurzen Lesezeit möglichst viel erlebt wird. Echt eine schöne Abwechslung! Das Ende war meiner Meinung zwar nicht perfekt, aber doch ziemlich gut, ich hab schon schlechtere gelesen :)So, und zuletzt noch zu den Charakteren, die meisten von ihnen mag ich total gerne. Isabelle, also die Hauptperson, ist zwar an sich eine nette Person, wie ich es nicht unbedingt mag, hat aber trotzdem so viele schrullige Macken, dass sie mir von Anfang an sympathisch war. Jens mochte ich genauso von der ersten Sekunde an, er ist so schön zynisch und bildet mit seiner pragmatischen Sicht ein schönes Gegenmodell zu Isabelles teilweise ein bisschen verkitschter Sicht auf die Dinge. Und dann natürlich Merle, Jens' kleine Schwester, mit ihren Verrücktheiten. Die drei sind schön weit entfernt von 'perfekt', genau so, wie ich es mag. Deswegen konnte ich ganz gut damit leben, dass andere Charaktere wie Brigitte, Kathi oder Anne „nur“ ganz in Ordnung waren und weiter nichts.Insgesamt fand ich diesen Roman unglaublich unterhaltsam, er ließ sich so schön locker und leicht lesen, dass es mich über die Vorhersehbarkeit der Geschichte, auf die man jedoch bei Frauenromanen gefasst sein muss, hinwegsehen hat lassen.

    Mehr
  • Schöner Roman mit einer etwas anstrengenden Protagonistin

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    16. June 2017 um 19:14

    Isabelle ist wirklich ein eigenartiger Mensch. Schon der Anfang, bei dem sie im neu eröffneten Restaurant Thiel darauf besteht, die Suppe zu bekommen, die sie bereits seit 11 Jahren jeden Mittag dort gegessen hat, zeigt, wie Isabelle tickt. Schnell merkt man aber, dass sie nicht nur eigenartig ist, sondern das Herz auch am rechten Fleck hat, nämlich, als sie Merle über den Weg läuft. Ich habe trotzdem immer ein bisschen zwischen Sympathie und Antipathie geschwankt. Ich habe für sehr viele Verhaltensweisen Verständnis, aber manchmal schoß Isabelle übers Ziel hinaus. Mit ihrere strukturierten Art kommt sie sicher in vielen Phasen des Lebens weiter, aber manchmal muss man sich auch einfach anpassen. Ich muss gestehen, dass ich verwundert war, dass sie so einen großen und tollen Freundeskreis hat. Isabelle wirkt auf mich eher wie jemand, der sich zuhause verkriecht und keine sozialen Kontakte pflegt. Nicht so gut gefallen hat mir, da es für mich nicht zu ihrem Charakter passte, ihre Schwärmerei für Alex. Ein so strukturierter Mensch, wie Isabelle, die Veränderungen fürchtet, ja sogar Panik vor ihnen hat, würde die drohende Insolvenz ihrer Arbeitgeberin, meiner Ansicht nach, ernst nehmen und nicht in Tagträumen versinken, nur weil ein gutaussehender Anwalt vor ihr steht.Mit Alex hat Petra Hülsmann, meiner Ansicht nach, etwas zu stark in die Klischeekiste gegriffen. Man merkt, dass er den Gegenpart zu Jens darstellen soll, aber dies hätte durchaus etwas dezenter dargestellt werden dürfen. Wirkte auf mich ein bisschen, wie Holzhammermethode.Dann wäre daneben besagter Jens, Gegenpart zu Alex. Besitzer des Thiel, natürlich gutaussehend und erfolgreich. Aber desillusioniert, was die Liebe betrifft und auch teilweise etwas schroff in seinem Verhalten. Ich war mir zuerst nicht ganz sicher, ob ich ihn mag. Nach und nach erkannte man aber seine Qualitäten und ich mochte es, wie er es schaffte, Isabelle wenigstens ein bisschen aus der Fassung zu bringen. Allein schon, wie er ihr immer wieder Essen vorsetzt, das sie gar nicht haben will, bei dem sie dann aber doch zugeben muss, dass es schmeckt.Merle ist ein typischer Teenager, 16 Jahre alt, gerade am rebellieren und in einer schwarzen Phase, die sich im Laufe der Geschichte aber zum Glück legt. Merke macht für mich hier tatsächlich eine kleine Entwicklung durch. Daran ist Isabelle nicht unschuldig, weil ich das Gefühl habe, dass Isabelle die Erste ist, die Merle tatsächlich mit ihren Sorgen und Nöten wahrnimmt und unterstützt.Die Geschichte an sich ist nicht besonders tiefgründig, auch die Figuren sind es nicht, aber es ist eine wunderbare Sommergeschichte (in der sogar Itzehoe erwähnt wurde). Der Schreibstil von Petra Hülsmann ist gewohnt flüssig und humorvoll. Ich habe mich zu keiner Zeit gelangweilt, sondern war die ganze Zeit an Isabelles Seite.Von mir gibt es 4 Sterne für einen schönen Roman, der sich schnell und gut lesen lässt und den man auf jeden Fall lesen sollte. Petra Hülsmann weiß es, den Leser zu unterhalten und die Figuren vor dem inneren Auge lebendig werden zu lassen.

    Mehr
  • Liebesgeschichte mit Charme, Romantik und ganz viel Witz!

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    Fruechtchen95

    Fruechtchen95

    05. June 2017 um 14:42

    Wieder ist Petra Hülsmann eine Liebesgeschichte mit Charme, Romantik und ganz viel Witz gelungen. Gleich zu Beginn wächst einem die Protagonistin Isabell ans Herz, obwohl sie etwas schwierig erscheint. Ihr Leben muss immer in geordneten Bahnen verlaufen mit einem geordneten Tagesablauf und sollte dies nicht der Fall sein, verliert sie schnell das Gleichgewicht. Aber mit einer absoluten Liebeswürdigkeit übersteht sie alle Höhen und Tiefen. Dabei wird einem immer wieder beim Lesen ein schmunzeln bzw. ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Das passiert vor allem wenn sie sich mit dem neuen Restaurantbesitzer Jens, von gegenüber ihrem Blumenladen, in die Haare bekommt den sie aufs Mark nicht ausstehen kann. Da Isabell ihn verantwortlich macht warum das vorherige Restaurant geschlossen hat in dem sie jeden Tag zu Mittag Nudelsuppe gegessen hat. Aber durch Jens‘ Schwester Merle muss Isabelle sich doch mit Jens befassen und so kommt es zu einem „Deal“: Isabelle beliefert das Restaurant regelmäßig mit frischen Blumen, dafür probiert sie neue Gerichte. Isabelle lässt sich darauf ein, zumal der Blumenladen für jeden neuen Kunden dankbar sein kann. Und so kommt eines aufs andere und die beiden können nicht mehr ohneeinander. Vielleicht ist auch ausschlaggebend das Schokoladenmalheur das Jens extra für sie zaubert. Was mir persönlich sehr sehr gut gefallen hat ist das Isabelle ein sogenanntes Glücksmomente-Glas führt. In dem sie glückliche Momente auf einen Zettel schreibt und in das Glas wirft. Öffnet man dieses dann mal, wenn es einem besonders schlecht geht, so kann man doch feststellen: so übel ist das Leben aber gar nicht... Es ist schön das die Geschichten von Petra Hülsmann in Hamburg spielen. Ich habe selber schon öfter Hamburg besucht, da dort meine Schwester lebt. Viele Ort wo Petra beschreibt, an dem die Geschichte spielt habe ich persönlich schon besucht. Somit kann ich mich gut an den Ort versetzen und es fühlt sich an als ob ich mitten dabei bin. Die Geschichte ist so lustig, der Schlagabtausch der zwischen den beiden immer wieder herrscht, ist prickelnd und zum totlachen. Es ist eine Geschichte mitten aus dem leben. Man kann sich super hinein versetzen. Somit unbedingt zu lesen der auf so was steht!

    Mehr
  • Stellt Petra Hülsmann eure Fragen und gewinnt ein tolles Buchpaket!

    Das Leben fällt, wohin es will
    m_exclamationpoint

    m_exclamationpoint

    16. May 2017 um 16:17

    Dieser Sommer hält Antworten parat! Anlässlich unserer großen Aktionswoche zu Petra Hülsmann habt ihr in dieser Woche nicht nur die Möglichkeit ihr neuestes Werk "Das Leben fällt, wohin es will" zu gewinnen, sondern ihr könnt der Autorin hier in dieser Fragerunde all eure Fragen stellen. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 5 Buchpakete, bestehend aus ihren bisher veröffentlichten Romanen (Glück ist, wenn man trotzdem liebt, Hummeln im Herzen & Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen).Petra Hülsmann freut sich schon riesig auf diese Fragerunde mit euch und ist ganz gespannt darauf zu erfahren, was ihr alles von ihr wissen möchtet! Mehr Informationen zu "Das Leben fällt, wohin es will" findet ihr auf unserer Aktionsseite. Stellt also direkt hier eure Fragen über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und nutzt die Chance mehr über die Autorin zu erfahren und dabei mit etwas Glück eines von 5 Buchpaketen zu gewinnen. Bitte beachtet, dass die Autorin aufgrund der großen Anzahl an Fragen eventuell nicht alle beantworten kann.Wir wünschen euch ganz viel Spaß & eine interessante Fragerunde!

    Mehr
    • 349
  • Rezension

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    Libellchen007

    Libellchen007

    06. May 2017 um 23:10

    Ein Roman der sofort Lust auf Sommer macht :) Dieses Buch war das erste von der Autorin für mich und wird auch nicht das letzte gewesen sein :) Allein wegen dem Cover zahlt sich ein Kauf schon aus, es sieht total schön und sommerlich aus, passt auch super zum Inhalt finde ich. Die Geschichte fand ich sehr unterhaltsam, und ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Natürlich wurde auch hier das Rad nicht neu erfunden und man kann sich denken wie es wohl ausgehen wird, aber trotzdem fand ich es witzig und wirklich gut gelungen.  Mir hat ein bisschen der Epilog gefehlt, irgendwie hat es am Ende erst richtig angefangen und ich hätte gern gewusst ob es dann noch so chaotisch weitergegangen wäre. Ich bin halt ein Epilog-Liebhaber und brauch das irgendwie zu wissen das dann wirklich noch alles richtig gut wird :D Die Charaktere fand ich supersympathisch, auch wenn mir Merle manchmal ein bisschen auf die Nerven gegangen ist :D Mein Liebling in dieser Geschichte ist auf jeden Fall Jens gewesen, dicht gefolgt von Knut :D Ich fand Jens einfach richtig gut, so grade heraus und sehr ehrlich, ich denke bei ihm weiß  man einfach immer woran man ist. Auch sein Umgang mit Isabelle und ihre kleinen Wortgefechte haben mir supergut gefallen. Und Knut ist halt einfach Knut, lest es, dann wisst ihr was ich meine :D Den Schreibstil fand ich auch sehr angenehm, flüssig und sehr gut zu lesen :) Mein Fazit ist damit sehr positiv, kann das Buch ruhigen Gewissens weiterempfehlen, am besten ist es für den Sommer oder den Urlaub geeignet :)

    Mehr
  • Es gibt zu jedem Topf den passenden Deckel

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    moccabohne

    moccabohne

    25. April 2017 um 18:24

    „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ ist eins der Bücher, dass ich lesen musste, weil jeder davon erzählt hat. Dieser Gute- Laune-Roman hat mich bestens unterhalten und mich oft zum Schmunzeln gebracht. Die Protagonistin Isa wächst einem gleich zu Beginn des Buches ans Herz, obwohl sie etwas schwierig erscheint. Ihr Leben muss immer in geordneten Bahnen verlaufen und sollte dies nicht der Fall sein, verliert sie schnell das Gleichgewicht- und das passiert in dem Buch wirklich öfter. Aber mit einer absoluten Liebeswürdigkeit übersteht sie alle Höhen und Tiefen. Eine schöne Geschichte über Freundschaft und Liebe, ohne dabei kitschig zu wirken.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 14. - 17. April 2017 bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Hoppel-Hoppel – Mit LovelyBooks durch die Oster-Tage! Endlich ist es wieder soweit! Wir nutzen das lange Wochenende um Ostern, um uns gemeinsam mit euch in den nächsten Lesemarathon zu stürzen! Den Schoko-Osterhasen lassen wir links liegen (obwohl ... vielleicht auch nicht ;)), stattdessen widmen wir uns dem schönsten Zeitvertreib – Lesen! Auf gehts, wir starten in den Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 14. - 17. April (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt doch immer der Alltag dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein – wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele fantastische, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 1293
  • Ein Hoch auf mehr Spontaneität!!

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    Natalie-Neureuther

    Natalie-Neureuther

    05. April 2017 um 17:42

    Die Charaktere finde ich sehr farbenfroh und naturgetreu ausgearbeitet. Ich habe beim Lesen Trost für meine weniger aufregenden Persönlichkeitseigenschaften gefunden, da ich sie alle bei der Heldin wiederentdeckt habe, und noch dazu so liebenswürdig verpackt!
    Einziger Minuspunkt: Das Ende ist ein bisschen zu wenig spektakulär.

  • Glück ist, wenn man dieses Buch liest

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    l3s3l31ns3

    l3s3l31ns3

    26. March 2017 um 23:13

    Ich habe dieses Buch gelesen, als ich mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus lag. Es hat mir zumindest einen Tag des Krankenhausaufenthaltes versüßt -- danach war es leider schon ausgelesen.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es hat wunderschöne Momente drinnen und hat mich emotional sofort gefangen genommen. Ein sehr schöne Liebesgeschichte, die ich jedem Romantiker wärmstens empfehle!

  • Richtig schön zu lesen

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    abuelita

    abuelita

    24. March 2017 um 18:38

    Richtig schön zu lesen ist dieses Buch.Isabelle ist die sehr liebenswürdige, aber auch anstrengende Hauptperson. Sie hat Gewohnheiten, von denen sie keinen Millimeter abweichen will, ja kann. Und Überraschungen kann sie schon mal gleich gar nicht leiden….Dass Jens, der das Restaurant nun führt, in dem Isabelle zuvor ihre tägliche Nudelsuppe verspeiste, so ganz anders ist, führt zu sehr lustigen Szenen, die einen allerdings auch zum Nachdenken anregen.Der Schreibstil ist flüssig und humorvoll, die Seiten fliegen nur so dahin, während man mit Isabell „mitlebt“. Die Figuren sind sehr gut gezeichnet von der Autorin und manche überraschende Wendung macht die Geschichte spannend.Was mir sehr gut gefallen hat und was wirklich zum Nachahmen geeignet ist: Isabelle führt ein sogenanntes Glücksmomente-Glas. Sie schreibt glückliche Momente auf und wirft die Zettel in das Glas. Öffnet man dieses dann mal, wenn es einem besonders schlecht geht, so kann man doch feststellen: soooo übel ist das Leben aber gar nicht....

    Mehr
  • Glück ist, wenn man trotzdem liebt

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    nici_12

    nici_12

    05. March 2017 um 15:05

    Die Story Isabelle Wagner führt ein durchstrukturiertes Leben. Sie hat einen festen Plan für die Woche, ja für jeden Tag und daran gibt es nichts zu rütteln. Ihre Daily Soap, der Besuch auf dem Friedhof, die Wäsche, der Sport, die wöchentliche Besuche bei der Mutter – alles ist ordentlich durchgeplant. Natürlich auch ihr Beruf in einem kleinen Blumenladen und ihre seit 11 Jahren tägliche Mittagspause beim vietnamesischen Restaurant gegenüber, bei dem sie immer ihre geliebte Nudelsuppe isst. Aber das Restaurant macht zu und für Isabelle bedeutet dies eine Unregelmäßigkeit, die sie nicht leiden kann. Aber sie will dem neuen Restaurant um Koch Jens zumindest eine Chance geben, aber statt Suppe will er ihr Mangold andrehen. Die beiden geraten sich in die Haare über Nudelsuppe und Blumen, sodass Isabelle das Restaurant unverrichteter Dinge wieder verlässt. Aber durch Jens‘ Halbsschwester Merle muss Isabelle sich doch mit Jens befassen und so kommt es zu einem „Deal“: Isabelle beliefert das Restaurant regelmäßig mit frischen Blumen, dafür probiert sie neue Gerichte. Isabelle lässt sich darauf ein, zumal der Blumenladen für jeden neuen Kunden dankbar sein kann. Als dann aber ihre Lieblingssoap abgesetzt wird, ist das für Isabelle das i-Tüpfelchen. Sie hatte das Gefühl, dass nichts mehr seinen bzw. ihren vorgegebenen Weg ging. Das musste sich ändern und Isabelle unternimmt Schritte, um alles wieder in seine wohlgeordneten Bahnen zu bringen. Aber es ist wie verhext und immer mehr Überraschungen treten auf, die sie zu händeln versucht. Und dann tritt auch noch ihr Traummann in ihr Leben! Alex, der versucht den Blumenladen vor der Insolvenz zu retten. Wie soll sie das denn alles unter einen Hut bekommen? Vielleicht sollte sie sich erstmal eines von Jens Schokoladenmalheur gönnen und dann weiterüberlegen. Denn die schmeckten richtig gut…   Meine Meinung Ich hab das Buch schon vor einiger Zeit gelesen, aber ich fand es so toll, dass ich jetzt eine Rezension dazu verfasse. Ich habe es in 2 Tagen durchgelesen, weil es mich von Anfang an gepackt hatte. Der Schreibstil war so flüssig und lässt sich so toll lesen, dass ich immer weiterlesen musste, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht. Und es war eben nicht nur eine schnulzige Liebesgeschichte. Für mich lebte der Roman auch viel aus den Nebencharakteren, seien es nun Brigitte (die Inhaberin des Blumenladens) oder Isabelles bester Kumpel Knut. Ich war nicht eine einzigen Seite von einer Person genervt und konnte mit Isabelle immer mitfühlen. Mein nächster Roman aus der Hand von Petra Hülsmann (Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen) liegt schon zum Lesen bereit. Für mich gehört „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ zu den besten Romanen, die ich je gelesen habe. Eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • weitere