Neuer Beitrag

78sunny

vor 5 Jahren

(17)

Sprecher ***** Diese zwei Kurzgeschichten werden von der Autorin selbst vorgelesen. Ich persönlich empfand ihre Stimme nicht als angenehm. Sie nahm sich die nötige Zeit und las in einem angenehmen Tempo. Sie brauchte ihre Stimme nicht zu verstellen, da die Geschichten komplett in der dritten Person geschrieben sind. Ihre Stimme ist nicht weich genug für eine gute Hörbuchsprecherin. Inhalt *** 1. Der Ausbruch Es geht um einen Mann namens Harry. Seine Frau Nina ist einfach perfekt. Sie ist eine perfekte Hausfrau und Ehefrau. Sie putzt das Haus, will keine Hilfe von ihrem Mann, verwöhnt Harry von vorn bis hinten, ist im Prinzip nur auf sein Wohl bedacht auch im Bett. Was will ein Mann mehr? Tja Harry findet es schon lange nicht mehr gut und langsam fängt es an ihn richtig anzuekeln. Da lernt er auf einer Betriebsfeier eine junge Kollegin kennen und es Bahn sich ein Verhältnis an. Wird sich Harry von Nina trennen? Und wenn ja auf welche Weise? Oder passiert vielleicht sogar etwas ganz anderes. Hört es euch selbst an oder wenn ihr meine Meinung wissen wollt, lasst es lieber sein. Aber dazu später mehr. 2. Der Blinde Fred ist blind seit einen tragischen Ereignis in seiner Kindheit. Er kommt gut mit seiner Blindheit zurecht. Auch ohne Stock kann er sich in seiner bekannten Umgebung sehr gut orientieren. In Nadine hat er seine große Liebe gefunden. Sie fährt mit ihm Auto und erklärt ihm alles. Auch der Sex ist wunderbar und Nadine genießt die Zärtlichkeit ihres Freundes. Doch dann wird Nadine Tod aufgefunden. Erwürgt mit dem wunderschönen blauen Schal den sie von Fred geschenkt bekommen hat. Wer ist bloß der Täter? Die Beschreibung ist sehr kurz aber da es nur eine Kurzgeschichte ist, würde jede weitere Beschreibung gänzlich die Spannung herausnehmen. Meine Meinung ******* 1. Der Ausbruch Selbst ohne die großen Erwartungen die ich nach dem super Buch Das letzte Opfer hatte, wäre ich extrem enttäuscht von diesem Buch gewesen. Sicher kann man nicht zuviel verlangen, da es nur eine Kurzgeschichte ist aber es war einfach total langweilig. Ich habe eine Tante die mir wenn ich sie mal anrufe immer ihren kompletten Tagesablauf erzählt und ich mich sehr anstrengen muss wach zu bleiben bei diesen interessanten Infos und so kam ich mir auch beim Hören dieses Buches vor. Es ist ein an einander reihen von Informationen ohne Tiefgang. Es kommt zu keinerlei Identifikation mit der Hauptfigur, da kaum tiefe Emotionen gezeigt werden. Es ist schlicht und einfach langweilig. Das Ende ist absehbar und es bildet sich kein Spannungsbogen. Ich kann es in keinem Fall empfehlen und ich bin geschockt von der Werbung auf dem Cover die folgendes sagt: Sie erzeugt eine schier unerträgliche Spannung, die den Hörer noch lange nach dem Ausklingen der CD nicht mehr loslässt. Da musste ich echt noch einmal überprüfen, ob die richtigen Cds in der Packung lagen. 2. Der Blinde: Wenigstens war es etwas interessanter und spannender als Der Ausbruch aber das heißt nicht viel. Wer genau hinhört (was ich meist tue) kennt schon am Anfang das Ende und die Spannung ist daher eher flach. Interessant wird diese Geschichte eher durch die Empfindungen von Fred, wie er sich in seiner Umgebung trotz seiner Behinderung orientiert. Man fühlt deutlich eher mit dieser Hauptfigur mit, als mit Harry aus Der Ausbruch. Die Handlung ist sehr überschaubar, da nur wenige Figuren mitspielen. Man kann es sich ruhig einmal anhören aber umgehauen hat es mich wahrlich nicht. FAZIT *** Wie schon gesagt war ich mächtig enttäuscht von diesem Hörbuch. Weder der Ton konnte mich begeistern noch die Handlung an sich. Petra Hammesfahr hat keine angenehme Vorlesestimme und machte das Hören somit nicht zum Genuss. Die Handlung beider Geschichten war eher flach und uninteressant. Der Ausbruch enthielt überhaupt keine Spannung und war extrem langweilig. Wenigstens war Der Blinde etwas spannender und interessanter. Allerdings sind beider in keinster Weise mit ihrem Buch Das letzte Opfer zu vergleichen und wenn ich es nicht schwarz auf weiß zu lesen bekommen hätte, würde ich nicht glauben das diese Bücher von der selben Autorin sind. Ich konnte mich nur sehr schwer für eine Bewertung entscheiden. Nach langem Hin und Her werde ich dem Hörbuch zwei Punkte geben, da es immer interessant ist auch mal eine Autorenlesung zu hören und weil Der Blinde wenigstens etwas interessant war. Aber es sind zwei magere Punkte.

Autor: Petra Hammesfahr
Buch: Der Ausbruch / Der Blinde
Neuer Beitrag