Petra Hammesfahr Der Engel mit den schwarzen Flügeln

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(9)
(13)
(16)
(13)
(5)

Inhaltsangabe zu „Der Engel mit den schwarzen Flügeln“ von Petra Hammesfahr

Kronbusch, nach psychologischen Gesichtspunkten modern und komfortabel ausgestattet, in unmittelbarer Nähe zur Natur gelegen, gilt als Wohnparadies. Angela liebt das Leben in dieser Umgebung, das mit Einkaufen, Lesen, Tennis und Schwimmen ausgefüllt ist. Vor allem aber liebt sie Martin, ihren Mann, der sie zärtlich "Engel" nennt. Doch plötzlich gerät das Image der Siedlung durch eine Serie unerklärlicher Selbstmorde ins Wanken. Und auch mit Angela gehen Veränderungen vor. Aggressiv und launisch, gleicht sie so gar nicht mehr einem sanften Engel.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Party

Ein spannender Gesellschaftsroman, der die Seiten von Arm und Reich gut beleuchtet und zum Nachdenken anregt.

SteffiKa

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

Nachts am Brenner

Kommissar Grauners neuer Fall bekommt eine beklemmende private Dimension.

Bibliomarie

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

Die Brut - Die Zeit läuft

Gänsehaut

RoteFee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Engel mit den schwarzen Flügeln" von Petra Hammesfahr

    Der Engel mit den schwarzen Flügeln
    vormi

    vormi

    26. September 2011 um 21:38

    Mein erstes Buch von Petra Hammesfahr und ich war sogar angenehm überrascht.
    Ich hatte erwartet, daß dies nicht mein Buch und nicht meine Autorin sein würde.
    Ich fand es größtenteils spannend, interessant und mit wenig Längen.
    Im Endeffekt hat mich nur die Verwirrung mehr zum Ende des Buches gestört.
    Wenn mich nochmal ein Klappentext ansprechen würde, würde ich auch noch ein Buch von ihr lesen.

  • Rezension zu "Der Engel mit den schwarzen Flügeln" von Petra Hammesfahr

    Der Engel mit den schwarzen Flügeln
    Seidenhauch

    Seidenhauch

    23. March 2011 um 00:52

    Klappentext: Kronbusch, nach psychologischen Gesichtspunkten modern und komfortabel ausgestattet, in unmittelbarer Nähe zur Natur gelegen, gilt als Wohnparadies. Angela liebt das Leben in dieser Umgebung, das mit Einkaufen, Lesen, Tennis und Schwimmen ausgefüllt ist. Vor allem aber liebt sie Martin, ihren Mann, der sie zärtlich Engel nennt.Doch plötzlich gerät das Image der Siedlung durch eine Serie unerklärlicher Selbstmorde ins Wanken. Und auch mit Angela gehen Veränderungen vor. Plötzlich gleicht sie so gar nicht mehr einem sanften Engel... Meine Meinung: Zu Beginn, der Prolog ist ziemlich langweilig gewesen und ich überlegte ernsthaft, ob ich das Buch doch nicht lesen sollte. Ich dachte mir, es kann nur besser werden, also las ich weiter und es wurde besser. Zum Glück. Mit dem ersten Kapitel ist bereits die erste Leiche gefunden und es geht erstmal "spannender" weiter. Ich mag Hammesfahrs Schreibstil sehr gerne, auch das sprunghafte Wechseln von einer Szene zu einer völlig anderen empfinde ich nicht als störend, aber leider bleibt die "richtige" Spannung aus und der Roman gleicht eher einem Kaugummi. Man wünscht sich, fast schon sehnlichst, das Ende herbei. Ich war und bin mir auch nicht sicher, ob die junge Frau geglaubt hat, sie könne Menschen mittels Gedankenübertragung töten oder ob sie es "wirklich" können sollte. Als ich die letzte Seite gelesen habe und im Anschluss über das Buch nachdachte, war ich ziemlich euphorisch, aber mir wurde schnell klar, dass dies weniger mit dem Inhalt als vielmehr mit dem eigentlich Spaß am Lesen (nach fast 5-jähriger Zwangspause) zu tun hatte. Fazit: Der Klappentext hört sich vielversprechend an, aber das war es dann auch leider schon. Es baut sich kaum Spannung auf und deshalb bekommt das Buch von mir nur: 2 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Der Engel mit den schwarzen Flügeln" von Petra Hammesfahr

    Der Engel mit den schwarzen Flügeln
    mausimotte

    mausimotte

    12. January 2010 um 08:49

    erst war ich recht gespannt auf das buch, doch leider legte sich die spannung schnell.
    man merkt doch einfach das es ein früheres werk von petra hammesfahr ist.
    es ist ein grosses hin und her, aber einfach nicht mehr. ganz nett schleicht sich die geschichte so dahin. am ende ist man mehr froh das es vorbei ist.

  • Rezension zu "Der Engel mit den schwarzen Flügeln" von Petra Hammesfahr

    Der Engel mit den schwarzen Flügeln
    simoneg

    simoneg

    16. June 2009 um 12:48

    Kronbusch, nach psychologischen Gesichtspukten modern und komfortabel ausgestattet, in unmittelbarer Nähe zur Natur gelegen, gilt als Wohnparadies. Angela liebt das Leben in dieser Umgebung, das mit Einkaufen und Lesen, Tennis und Schwimmen ausgefüllt ist. Vor allem liebt sie Martin, ihren Mann, der sie zärtlich "Engel" nennt. Doch plötzlich gerät das Image der Siedlung durch eine Serie unerklärlicher Selbstmorde ins Wanken. Und auch mit Angela gehen Veränderungen vor. Mal agressiv, mal depressiv und immer launisch, gleicht sie so gar nicht mehr einem sanften Engel... Dieses Buch war im Vergleich zu den anderen nicht so mein Fall. Das verwöhnte Püppchen Angela ging mir von Anfang an auf den Keks und vom Ende der Geschichte hatte ich etwas ganz anderes erwartet. Trotzdem war es fesselnd, weil man unbedingt wissen muß, wie´s weitergeht.

    Mehr