Petra Hammesfahr Der Engel mit den schwarzen Flügeln

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(15)
(16)
(14)
(6)

Inhaltsangabe zu „Der Engel mit den schwarzen Flügeln“ von Petra Hammesfahr

Kronbusch, nach psychologischen Gesichtspunkten modern und komfortabel ausgestattet, in unmittelbarer Nähe zur Natur gelegen, gilt als Wohnparadies. Angela liebt das Leben in dieser Umgebung, das mit Einkaufen, Lesen, Tennis und Schwimmen
ausgefüllt ist. Vor allem aber liebt sie Martin, ihren Mann, der sie zärtlich "Engel" nennt. Doch plötzlich gerät das Image der Siedlung durch eine Serie unerklärlicher Selbstmorde ins Wanken. Und auch mit Angela gehen Veränderungen vor.
Aggressiv und launisch, gleicht sie so gar nicht mehr einem sanften Engel.

Eine sehr verworrene Geschichte, die ich nur schwer nachvollziehen konnte.

— JulieMalie

Stöbern in Krimi & Thriller

Wahrheit gegen Wahrheit

Dieses Buch ist nichts für Fans von actionreichen Thrillern, aber ein muss für Psychothriller-Fans. Ich fand das Buch mega.

BeaSurbeck

Schlüssel 17

Ein solider Auftakt, allerdings konnte mich der Fall noch nicht so richtig mitnehmen. Chraktere toll herausgearbeitet.

Carina_S

Zeckenbiss

Ihr bisher schlechtestes Werk mit einem schnell hingefuschten Ende! Thiesler versucht scheinbar einen neuen Weg - leider sehr enttäuschend!

Ashimaus

Spreewaldrache

Familienfehde und tödliche Affären im Spreewald

Bibliomarie

Das Jesus-Experiment

Faszinierendes und spannendes Thema

KerstinMC

Woman in Cabin 10

Spannend. Besonders gut haben mir die Suchmeldungen gefallen, die Vorwegnehmen, was noch passieren wird.

Kleine1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Engel, der mich nicht in seinen Bann ziehen konnte

    Der Engel mit den schwarzen Flügeln

    JulieMalie

    28. December 2017 um 10:54

    Kronbusch, nach psychologischen Gesichtspunkten modern und komfortabel ausgestattet, in unmittelbarer Nähe zur Natur gelegen, gilt als Wohnparadies. Angela liebt das Leben in dieser Umgebung, das mit Einkaufen, Lesen, Tennis und Schwimmen ausgefüllt ist. Vor allem aber liebt sie Martin, ihren Mann, der sie zärtlich "Engel" nennt. Doch plötzlich gerät das Image der Siedlung durch eine Serie unerklärlicher Selbstmorde ins Wanken. Und auch mit Angela gehen Veränderungen vor. Aggressiv und launisch, gleicht sie so gar nicht mehr einem sanften Engel.(Quelle: Amazon.de) "Der Engel mit den schwarzen Flügeln" ist das erste Buch, das ich von Petra Hammesfahr gelesen habe. Die Handlung klang sehr spannend und ich habe mich sehr auf die Geschichte gefreut. Leider entsprach das Buch aber gar nicht dem, was ich mir erwartet hatte. Zwar hat mir gefallen, dass das Thema des Buches ein sehr außergewöhnliches ist, allerdings fand ich die Umsetzung nicht sehr gelungen. Für mein Empfinden war die Handlung viel zu verworren und ich hatte große Probleme nachzuvollziehen, aus welcher Sicht die Geschichte gerade erzählt wird und ob sie in der Vergangenheit oder Gegenwart spielt. Ich denke, es wäre hier praktischer gewesen, wenn die Autorin mit mehr Absätzen und Unterkapiteln gearbeitet hätte.Zudem konnte ich mit den Figuren nichts anfangen. Für mich waren sie, bis auf Angela, sehr konturlos und ihr Handeln sowie ihre Gründe dafür konnte ich nur schwer nachvollziehen. Allgemein kann ich sagen, dass ich das Geschehen im Buch auch nach dem Lesen immer noch nicht komplett verstanden habe und ich noch viele offene Fragen zur Handlung habe. Für mich hätten die Ereignisse viel präziser dargestellt werden müssen. Eine finale Auflösung hat mir gefehlt. Lediglich der gute Schreibstil war es, der mich bis zum Schluss durch das Buch gebracht hat. Ansonsten hätte ich es wahrscheinlich schon viel eher abgebrochen. Fazit: Die Geschichte konnte mich leider gar nicht begeistern. Viel zu viele Fragen sind am Ende offen geblieben. 

    Mehr
  • Rezension zu "Der Engel mit den schwarzen Flügeln" von Petra Hammesfahr

    Der Engel mit den schwarzen Flügeln

    vormi

    26. September 2011 um 21:38

    Mein erstes Buch von Petra Hammesfahr und ich war sogar angenehm überrascht.
    Ich hatte erwartet, daß dies nicht mein Buch und nicht meine Autorin sein würde.
    Ich fand es größtenteils spannend, interessant und mit wenig Längen.
    Im Endeffekt hat mich nur die Verwirrung mehr zum Ende des Buches gestört.
    Wenn mich nochmal ein Klappentext ansprechen würde, würde ich auch noch ein Buch von ihr lesen.

  • Rezension zu "Der Engel mit den schwarzen Flügeln" von Petra Hammesfahr

    Der Engel mit den schwarzen Flügeln

    Seidenhauch

    23. March 2011 um 00:52

    Klappentext: Kronbusch, nach psychologischen Gesichtspunkten modern und komfortabel ausgestattet, in unmittelbarer Nähe zur Natur gelegen, gilt als Wohnparadies. Angela liebt das Leben in dieser Umgebung, das mit Einkaufen, Lesen, Tennis und Schwimmen ausgefüllt ist. Vor allem aber liebt sie Martin, ihren Mann, der sie zärtlich Engel nennt.Doch plötzlich gerät das Image der Siedlung durch eine Serie unerklärlicher Selbstmorde ins Wanken. Und auch mit Angela gehen Veränderungen vor. Plötzlich gleicht sie so gar nicht mehr einem sanften Engel... Meine Meinung: Zu Beginn, der Prolog ist ziemlich langweilig gewesen und ich überlegte ernsthaft, ob ich das Buch doch nicht lesen sollte. Ich dachte mir, es kann nur besser werden, also las ich weiter und es wurde besser. Zum Glück. Mit dem ersten Kapitel ist bereits die erste Leiche gefunden und es geht erstmal "spannender" weiter. Ich mag Hammesfahrs Schreibstil sehr gerne, auch das sprunghafte Wechseln von einer Szene zu einer völlig anderen empfinde ich nicht als störend, aber leider bleibt die "richtige" Spannung aus und der Roman gleicht eher einem Kaugummi. Man wünscht sich, fast schon sehnlichst, das Ende herbei. Ich war und bin mir auch nicht sicher, ob die junge Frau geglaubt hat, sie könne Menschen mittels Gedankenübertragung töten oder ob sie es "wirklich" können sollte. Als ich die letzte Seite gelesen habe und im Anschluss über das Buch nachdachte, war ich ziemlich euphorisch, aber mir wurde schnell klar, dass dies weniger mit dem Inhalt als vielmehr mit dem eigentlich Spaß am Lesen (nach fast 5-jähriger Zwangspause) zu tun hatte. Fazit: Der Klappentext hört sich vielversprechend an, aber das war es dann auch leider schon. Es baut sich kaum Spannung auf und deshalb bekommt das Buch von mir nur: 2 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Der Engel mit den schwarzen Flügeln" von Petra Hammesfahr

    Der Engel mit den schwarzen Flügeln

    mausimotte

    12. January 2010 um 08:49

    erst war ich recht gespannt auf das buch, doch leider legte sich die spannung schnell.
    man merkt doch einfach das es ein früheres werk von petra hammesfahr ist.
    es ist ein grosses hin und her, aber einfach nicht mehr. ganz nett schleicht sich die geschichte so dahin. am ende ist man mehr froh das es vorbei ist.

  • Rezension zu "Der Engel mit den schwarzen Flügeln" von Petra Hammesfahr

    Der Engel mit den schwarzen Flügeln

    simoneg

    16. June 2009 um 12:48

    Kronbusch, nach psychologischen Gesichtspukten modern und komfortabel ausgestattet, in unmittelbarer Nähe zur Natur gelegen, gilt als Wohnparadies. Angela liebt das Leben in dieser Umgebung, das mit Einkaufen und Lesen, Tennis und Schwimmen ausgefüllt ist. Vor allem liebt sie Martin, ihren Mann, der sie zärtlich "Engel" nennt. Doch plötzlich gerät das Image der Siedlung durch eine Serie unerklärlicher Selbstmorde ins Wanken. Und auch mit Angela gehen Veränderungen vor. Mal agressiv, mal depressiv und immer launisch, gleicht sie so gar nicht mehr einem sanften Engel... Dieses Buch war im Vergleich zu den anderen nicht so mein Fall. Das verwöhnte Püppchen Angela ging mir von Anfang an auf den Keks und vom Ende der Geschichte hatte ich etwas ganz anderes erwartet. Trotzdem war es fesselnd, weil man unbedingt wissen muß, wie´s weitergeht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks