Petra Hartlieb Meine wundervolle Buchhandlung

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(6)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine wundervolle Buchhandlung“ von Petra Hartlieb

Petra Hartlieb lebt gemeinsam mit ihrer Familie in und über einer Buchhandlung. Ihrer eigenen. Von einem auf den anderen Tag kündigte sie ihren Job und begann mit ihrer Familie ein neues Leben in Wien. Sie übernimmt eine Buchhandlung, ohne zu wissen, worauf sie sich einlässt. Im Herzen ist Petra Hartlieb noch immer Hippie geblieben, auf dem Papier ist sie aber nun schon seit zehn Jahren Unternehmerin. In diesem Buch schildert sie ihre eigene Geschichte und die ihrer Buchhandlung. Sie erzählt in einem schlagfertigen und humorvollen Ton, der jede Zeile zu einem großen Vergnügen macht und jedes Kapitel zu einer Liebeserklärung an die Welt der Bücher.Das gleichnamige Buch ist bei DuMont erschienen.

Für kenner der Branche ist dieses Buch einfach langweilig und machmal sogar echt nervig!

— Kaddi

Als ehemals Selbstständige im medizinischen Bereich war mir das Gejammer der "armen, überforderten" Buchhändlerin einfach zu viel.

— Bücherwurm

Hommage an den stationären Buchhandel. Die Herausforderungen und das Bestreben durch Beratung und Charme zu punkten werden toll beschrieben.

— Doro73

Stöbern in Romane

Ehemänner

Die Story einer jungen Frau, die sich in ihrer Liebe und Ehe völlig aufgegeben hat. Tiefgründiger, als Titel und Klappentext ahnen lassen.

Xirxe

Walter Nowak bleibt liegen

Die Erzählung will nicht gefallen, sie ist sperrig wie ihr Hauptcharakter, sie fordert. Ungewöhnlich, originell, interessant...

LitteraeArtesque

Leere Herzen

Juli Zeh kratzt die Probleme heraus. Kritisch aber nicht nervig. Hervorragend geschrieben und die Botschaft sitzt.

leseAlice

Und es schmilzt

Brutal, grausam ehrlich, gnadenlos offen: Dieses Buch erfüllte für mich alle Erwartungen, die von Lobgesängen geschürt worden waren.

once-upon-a-time

Kleine große Schritte

Dieses Buch lässt einen nicht mehr los und verändert den Blick, mit dem man die Welt und die Menschen sieht.

Tintenklex

Kukolka

Ein erschütterndes Schicksal, welches stellvertretend für leider viele Mädchen und junge Frauen steht, als man vielleicht denkt

Caro_Lesemaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Traumjob will hart erarbeitet werden

    Meine wundervolle Buchhandlung

    MacBaylie

    15. February 2015 um 23:52

    Meine Meinung: Ein wunderbares Buch für jeden Buchliebhaber. Eine Hommage an die kleinen Buchläden. Und ein liebenswerter Aufruf, Lesestoff doch bitte möglichst beim kleinen, feinen Händler um die Ecke zu besorgen, und nicht immer online - auch wenn es sehr bequem ist. Petra Hartlieb hat sich wirklich was gewagt. In Zeiten, in denen die kleinen Buchhandlungen der Reihe nach geschlossen werden, eröffnet sie eine. Teilweise mutet ihre Geschichte wirklich märchenhaft an, aber wie es halt so ist, beinahe jedes Märchen hat auch eine dunkle Seite.  Petra Hartlieb lässt uns an ihren Gedanken teilhaben und berichtet von ihren Ideen, ihrer Euphorie, ihren Plänen, die nicht immer wirklich planbar sind, aber auch von ihren Sorgen, von Rückschlägen und Entbehrungen.  Nicht immer ist alles Friede, Freude, Sonnenschein, aber irgendwie rappelt sie sich immer wieder auf, macht weiter und entwickelt neue Ideen.  Ohne das Verständnis und die Unterstützung der ganzen Familie, vielen Freunde und Bekannten hätte das Ganze aber wahrscheinlich nicht geklappt. Als ahnungsloser Buchkäufer habe ich mich sehr über diesen Einblick hinter die Buchladentheke gefreut und sehe einige Dinge nun mit anderen Augen. Die Sprecherin Irene Kugler fand ich allerdings nicht durchgehend gut. Der leichte Wiener Akzent passte sehr gut und auch die Stimmfarbe hat mir gut gefallen, jedoch fand ich einige Passagen sehr leiernd gelesen. Da ging es Absatzweise ohne Punkt, ohne Komma und ohne Betonung zu.  Besonders stark fiel mir das an Stellen auf, an denen es Zeitsprünge gab. Da hieß es zum Beispiel: 2 oder 3 Jahre später, aber kurz drauf befanden wir uns schon wieder in der Vergangenheit, was leider nicht immer deutlich war. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Passagen für den Leser besser verständlich wären, wenn man es selber liest. Aber vielleicht hätte man das auch anders lösen können, damit diese Verwirrungen gar nicht erst zustande kommen. Fazit: Eine wundervolle Geschichte und tolle Werbung für die kleinen Buchläden.  Hier bekommt man als Leser die Möglichkeit mal einen Blick hinter die Ladentheke zu werfen und erfährt, dass auch ein „Traumjob“ hart erarbeitet werden will. Ein Muss für alle Buchfreunde.

    Mehr
  • Meine wundervolle Buchhandlung

    Meine wundervolle Buchhandlung

    Claudias-Buecherregal

    09. December 2014 um 20:08

    Eine eigene Buchhandlung zu besitzen klingt für die meisten Leseratten himmlisch, doch wird es immer ein kleiner, unkonkreter Traum bleiben. Nicht so für Petra Hartlieb, die plötzlich Besitzerin einer Buchhandlung in Wien ist, die nun nicht nur in einer arbeitet, sondern auch noch direkt über einer wohnt, und deren Leben plötzlich nur noch aus einem Laden voller Bücher zu bestehen scheint. Wie ist das eigentlich möglich, wo sie doch gar nicht wusste, auf was sie sich einließ? Petra Hartlieb erzählt ihre eigene Geschichte. Sie kam tatsächlich urplötzlich dazu eine Buchhandlung zu kaufen und musste mit ansehen, wie ihr romantischer Büchertraum schnell der Realität wich, denn es geht bei einem Buchladen nicht nur darum Leseempfehlungen auszusprechen, sondern es hängt eine ganze Menge Organisatorisches daran und vor allem auch das Einkommen, welches das Überleben und den Bestand des Ladens sichern muss. Diese biografische Geschichte ist für alle interessant, die Bücher lieben und schon immer einmal wissen wollten, wie es in einer Buchhandlung tatsächlich abläuft. Genau dieses hat die Autorin aufgeschrieben, ungeschönt, vom glücklichsten Gefühl überhaupt im Herzen bis zur tiefsten Erschöpfung des Körpers. Meistens dabei schlagfertig, ohne eine Blatt vor den Mund zu nehmen und mit einer großen Prise Humor. Auch auf den Überlebenskampf in Zeiten von Amazon und dem Internet geht sie ein und zeigt, was ihren Buchladen so besonders macht. Gesprochen wird das 223 Minuten lange Hörbuch von Irene Kugler, die stets einen kleinen wienerischen Akzent an den Tag legt. Angenehm begleitet sie durch das Hörbuch und sorgt für eine gute Unterhaltung. Lediglich an manchen Stellen erschien mit der Roman zu biografisch, zu sehr Punkt für Punkt des Lebenslaufes abhakend, und somit nicht immer ganz rund. Fazit: Hartlieb erzählt und ihre interessante Lebensgeschichte, die vor allem Buchliebhaber ansprechen wird. Einblicke in das Führen einer Buchhandlung hatte ich bisher nicht, daher waren ihre Erlebnisse für mich sehr spannend mitzuverfolgen. Manche Passagen wirkten jedoch eher wie eine Aufzählung von Ereignissen und ließen das belletristische Drumherum vermissen. Alles in allem aber interessante Unterhaltung zum Weiterempfehlen. Audio: 3 CDs - ca. 223 min Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH (23. September 2014) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3833733632 ISBN-13: 978-3833733635

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks