Petra Hartmann

 4.7 Sterne bei 66 Bewertungen
Autorin von Darthula, Nestis und die verschwundene Seepocke und weiteren Büchern.
Autorenbild von Petra Hartmann (©)

Lebenslauf von Petra Hartmann

Petra Hartmann, Jahrgang 1970, wurde in Hildesheim geboren und wohnt in Sillium. Sie studierte Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft in Hannover. Auf den Magisterabschluss folgte die Promotion mit einer Doktorarbeit über den jungdeutschen Schriftsteller Theodor Mundt und ein zweijähriges Volontariat bei einer Tageszeitung. Anschließend war sie fünf Jahre Redakteurin. Als Schriftstellerin hat sie sich dem phantastischen Genre verschrieben und verfasst hauptsächlich Fantasy und Märchen. Sie errang mit ihren Geschichten dreimal den dritten Platz bei der Storyolympiade und wurde als Anthologie-Herausgeberin mit dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet.

Alle Bücher von Petra Hartmann

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Nestis und die verschwundene Seepocke9783940078643

Nestis und die verschwundene Seepocke

 (12)
Erschienen am 23.10.2013
Cover des Buches Darthula9783943948264

Darthula

 (14)
Erschienen am 01.07.2014
Cover des Buches Autorenträume9783940078544

Autorenträume

 (5)
Erschienen am 06.10.2014
Cover des Buches Das Serum des Doctor Nikola9783955560874

Das Serum des Doctor Nikola

 (4)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Nestis und der Weihnachtssand9783940078711

Nestis und der Weihnachtssand

 (3)
Erschienen am 06.12.2013
Cover des Buches Nestis und die verbotene Welle9783947066001

Nestis und die verbotene Welle

 (3)
Erschienen am 15.09.2017
Cover des Buches Der Fels der schwarzen Götter9783938065648

Der Fels der schwarzen Götter

 (2)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Die letzte Falkin9783939139621

Die letzte Falkin

 (2)
Erschienen am 23.11.2010

Neue Rezensionen zu Petra Hartmann

Neu

Rezension zu "Darthula" von Petra Hartmann

Darthula - eine begehrte Prinzessin
Faiditvor 4 Monaten

Ein Roman muss nicht immer mehrere hundert Seiten lang sein, um ein guter Roman zu sein. Darthula von Petra Hartmann ist dem Ossianischen Epos nachempfunden, der am Ende des kleinen „Handtaschenbuches“ als Übersetzung der Autorin aus dem Englischen noch ein paar Seiten zum Nachlesen füllt und einen genauen Einblick in die Quelle der Romanhandlung gibt. Die Geschichte von der verschmähten Liebe eines Testosteron strotzenden Mannsbildes, der die Frau, die ihm nun einmal ins Auge gefallen ist, besitzen will, ob es ihr passt oder nicht, ist uralt, aber leider immer noch aktuell. Das „Nein“ hilft Darthula, einer Prinzessin in einem nordisch wilden Land am Meer nichts. Der abgelehnte Caibar will sich mit Gewalt nehmen, wonach sein Sinn steht und da er über die entsprechende Macht als König eines anderen Reiches verfügt, müssen Tausende in einen sinnlosen Krieg ziehen. Nun sind Kriege ja stets sinnlos, da es nur um Besitzergreifung geht – auch heute noch. Dies zeigt der Roman ebenfalls gut auf. Außerdem ist er in einer wunderschön poetischen Sprache mit feinfühligen Beschreibungen von Landschaft, Personen und Situationen geschrieben, die ein umfangreiches Kopfkino erschafft.

Der Roman hat mich gut unterhalten. Auch das Vorwort, selbst wenn man es für gewöhnlich in einem Buch oft links liegen lässt, ist lesenswert! Denn es ist höchst amüsant und unterhaltend, wenn die Autorin mit einer ehrlichen Authentizität und typischem norddeutschem Humor vom Werdegang des kleinen Romans erzählt. Da musste ich gleich mehrmals laut auflachen!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Nestis und die verschwundene Seepocke" von Petra Hartmann

Eine Meerjungfrau geht an Land
kupfis_buecherkistevor 5 Monaten

Die kleine Meerjungfrau Nestis ist keine unbekannte für mich. Denn ich durfte bereits aus dem Monika Fuchs Verlag bereits die Weihnachtsabenteuer „Nestis und der Weihnachtssand“ von Petra Hartmann lesen. Nestis ist sehr mutig und tapfer, aber stolpert auch immer wieder durch ihre sehr offene Art in Abenteuer, deren Ausgang sie erstmal wieder in die richtige Richtung lenken muss.

Diesmal ist Nestis mit ihrer kleinen Schwester Undine unterwegs, auf die Nestis aufpassen soll. Doch darauf hat die große Schwester so gar keine Lust, denn die kleine Seepocke, so wird Undine genannt, ist ganz schön anstrengend. Denn Undine will wissen, was es mit den Seeungeheuern und Seemonstern auf einem gefundenen Flyer auf sich hat. Nestis ist aber lieber mit ihren Freunden unterwegs, denn es gilt einen versunkenen Schiffsrumpf zu erkunden, für den die kleine Seepocke viel zu jung ist. Denn in dem Schiffsrumpf wohnt ein kleines mehrarmiges Ungeheuer. Als Nestis abends zuhause ankommt, ist Undine spurlos verschwunden, und eine große Suchaktion beginnt. Schnell wird klar: die Seepocke ist dem Ruf der Seemonster an Land gefolgt, und an Land können sich ja die Meeresbewohner schlecht fortbewegen. Nestis wäre aber nicht Nestis, wenn sie mit ihren neuen Freunden das nicht bewältigen können. Und unerwarteter Weise bekommt sie sogar menschliche Hilfe.

Die Geschichten um Nestis gefallen mir gut. Sie spielen am Meer, was ich als Wasserratte doch sehr schätze. Nestis Abenteuer sind kindgerecht aufgearbeitet, ohne die Spannung zu verlieren. Alltägliche Probleme werden angesprochen, die Kinder durchaus beschäftigen können: Umweltschutz, aber auch Freundschaften, die entstehen, obwohl man den anderen erstmal doof findet. Und auf Geschwister aufpassen kann durchaus auch eine Herausforderung sein, vor allem, wenn man eigentlich was ganz anderes machen will.

Die Protagonisten sind so liebevoll gestaltet: ich mag ja am liebsten Otto und Kurzschluss, die einerseits recht schüchtern sind, aber sich dank ihrer neuen Freunde weiterentwickeln und über ihren Schatten springen können. Die Illustrationen von Olena Otto-Fradina spielen hier natürlich mit rein. So könnte ich allein wegen der Illustration von Otto schon diesen süßen Kraken knuddeln (Bei Kurzschluss, dem Aal, wäre ich jetzt dezent vorsichtiger ;)).

Auch wenn Meerjungfrauen sicherlich eher von Mädchen angesprochen werden, finde ich, kann auch ein Junge getrost dieses Buch lesen. Denn schließlich kommt die Spannung nicht zu kurz, und Freundschaft, Umweltschutz und Seemonster sprechen alle an.

Klare Leseempfehlung für Kinder!! (und jung gebliebene Erwachsene)


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Nestis und der Weihnachtssand" von Petra Hartmann

tolles Kinderweihnachtsbuch
kupfis_buecherkistevor 7 Monaten

Nestis ist eine kleine Meerjungfreu vor der Küste Helgolands. Während einem schweren Novembersturm wird die Küste Helgolands zerstört, eine Düne bricht ins Meer. (Wer die Küste Helgolands kennt, weiß welche Schäden das anrichten kann).

Nestis ist ganz traurig, denn viele süße Robben haben sich verletzt, aber die kleine Nixe kann den Robben helfen. Doch was soll sie nun mit dem kaputten Strand anstellen? Da ihre Meeresmitbewohner nicht so recht wissen, was die optimale Lösung ist, wünscht sich Nestis vom Weihnachtsmann ganz viel Sand, um den Strand und die Düne zu reparieren. Die Erwachsenen lachen Nestis aus, aber warum sollte der Weihnachtsmann denn nicht auch in die Tiefen der Nordsee kommen?

Und Nestis soll Recht behalten. Auch wenn es nicht ganz einfach ist, der Weihnachtsmann kommt und hilft Nestis. Wie er helfen kann, erfahrt ihr in diesem kleinen goldigen Büchlein aus dem Monika Fuchs Verlag.

Das Büchlein ist etwas größer als ein Pixibuch, was mir gut gefallen hat. Es bleibt kompakt, und wird durch richtig schöne Illustrationen von Olena Otto-Fradina ergänzt.

Dieses Helgolandmärchen passt wunderbar in die kommende Herbst- und Weihnachtszeit, wo noch die Herbststürme toben, und sich bereits der erste Schnee angekündigt hat und die Weihnachtszeit vor der Tür steht.

Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar!


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Darthulaundefined
Passend zur düsteren Jahreszeit möchte ich euch einladen an die neblige Küste des Landes Selama und euch die traurige Geschichte von Darthula erzählen. Der Kurzroman basiert auf einer Erzählung aus der irischen Sagenwelt, es geht um eine Prinzessin, einen ausgeschlagenen Heiratsantrag, um Krieg, Flucht und tragisches Heldentum ...

Der Klappentext:

"Darthula ist die Tochter eines irischen Kleinkönigs, der über das nebelreiche Land Selama herrscht. Als schönste Prinzessin Irlands lebt sie allerdings nicht ungefährlich. Als sie den mächtigen König Cairbar abweist und ihm nicht als seine Braut folgen will, nimmt das Unheil seinen Lauf. Cairbar überzieht das kleine Selama mit Krieg und Vernichtung und rottet Darthulas Familie aus. Mit ihrem Geliebten Nathos wagt die junge Frau die Flucht über die stürmische See. Aber Wind und Wellen sind unzuverlässige Verbündete ..."

Der Verlag stellt zehn Taschenbücher zur Verfügung. Bewerbt euch bis zum 15. November hier und kommt mit ins Reich der Nebelgeister. Autorin Petra Hartmann und Cover-Künstler Miguel Worms stehen für eure Fragen zur Verfügung und freuen sich auf die Diskussion mit euch.
165 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Nestis und die verschwundene Seepockeundefined
Lust auf ein Nordsee-Abenteuer mit Nixe Nestis?  Dann herzlich willkommen zur Leserunde mit Autorin Petra Hartmann, Verlegerin Monika Fuchs und dem Buch "Nestis und die verschwundene Seepocke". Das Buch ist geeignet für Kinder zwischen 8 und 11 Jahren - und große Kinder sind ebenfalls herzlich willkommen. Der Verlag verlost 7 Bücher und sieben eBooks zur Verfügung (Bitte bei der Bewerbung Wunschformat angeben).

Hier der Klappentext:

Wütend stampft Meerprinzessin Nestis mit der Schwanzflosse auf. Ihre kleine Schwester Undine, von ihr liebevoll »Seepocke« genannt, ist von den Menschen gefangen worden – und weder Meerkönig noch Kronrat wagen, die Kleine zu retten.

Aber Nestis fürchtet sich nicht einmal vor den furcht­barsten Monstern des Meeres. Zusammen mit ihren Freunden bricht sie auf zur Rettungsaktion, und es zeigt sich, dass tollpatschige Riesenkraken und bruchrechnende Zitteraale großartige Verbündete sind – nicht nur im Kampf gegen hämische Haie und wimmernde Wassergeister.

Das größte Problem jedoch muss auf dem Festland gelöst werden: denn – Fische habe keine Beine …

Petra Hartmann entführt ihre Leser in eine etwas andere Unterwasserwelt mit viel Humor und Liebe zum Detail. Trotz des phantastischen Meermädchen-Themas findet der Leser auch sehr viel naturnahe Beobachtungen aus Nord- und Ostsee, lernt die Meerbewohner und ihre Probleme kennen. Dabei werden unter anderem auch die Meeresverschmutzung, Fischerei und die wenig artgerechte Haltung von Haien in Aquarien behandelt.

Leseprobe: www.tinyurl.com/Nestis
Mehr über Nestis und ihre Welt auf www.nestis.de
451 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks