Petra Hucke

 4,3 Sterne bei 41 Bewertungen
Autor von Moorschwestern, Die Architektin von New York und weiteren Büchern.
Autorenbild von Petra Hucke (©Josephine Weinhold)

Lebenslauf von Petra Hucke

Petra Hucke wurde 1978 in Düsseldorf geboren. Nach Stationen im Westen, Osten und Norden Deutschlands lebt sie nun mit ihrem Mann und einem Kopf voller Ideen in München. Sie ist Übersetzerin für die englische und französische Sprache sowie Lektorin und Autorin. Gemeinsam mit Susanne Popp hostet sie den Podcast "Frauenleben".

Neue Bücher

Cover des Buches Die Architektin von New York (ISBN: 9783492062381)

Die Architektin von New York

 (4)
Erscheint am 01.07.2021 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 3. Band der Reihe "Bedeutende Frauen, die die Welt verändern".

Alle Bücher von Petra Hucke

Cover des Buches Wir sind nicht zu fassen (ISBN: 9783734850233)

Wir sind nicht zu fassen

 (25)
Erschienen am 25.07.2016
Cover des Buches Moorschwestern (ISBN: B07PCRS2WZ)

Moorschwestern

 (11)
Erschienen am 20.03.2019
Cover des Buches Die Architektin von New York (ISBN: 9783492062381)

Die Architektin von New York

 (4)
Erscheint am 01.07.2021
Cover des Buches Solch ein zephyrleichtes Leben (ISBN: 9783735788207)

Solch ein zephyrleichtes Leben

 (1)
Erschienen am 24.05.2019

Neue Rezensionen zu Petra Hucke

Cover des Buches Die Architektin von New York (ISBN: 9783492062381)vormis avatar

Rezension zu "Die Architektin von New York" von Petra Hucke

Empfehlenswert, nur manchmal schwierige Technikbeschreibungen
vormivor 13 Stunden

Eine Frau, die aus Liebe zu ihrem Mann zur Heldin wurde
New York, 1865. Die frisch verheiratete Emily Warren Roebling gerät in Panik, als sie und ihr Mann mit der Fähre im vereisten East River stecken bleiben: Es wäre nicht der erste folgenschwere Fährunfall. Doch die Passagiere kommen mit dem Schrecken davon. Wie gut, dass die Stadt endlich den Bau einer Hängebrücke genehmigt hat.

Emily ahnt zu diesem Zeitpunkt nicht, dass sie diejenige sein wird, die diese kolossale Aufgabe zu Ende bringen muss. Denn ihr Mann, der Chefingenieur der Brooklyn Bridge, wird schwer krank. Sie übernimmt gegen erbitterte Widerstände die Führung der enormen und gefährlichen Baustelle. Sie will ihrem geliebten Mann zeigen, dass sie an ihren gemeinsamen Traum glaubt. Und der Welt beweisen, dass eine Frau ein Weltwunder schaffen kann.

Inhaltsangabe auf amazon


Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, ich fand es sehr empfehlenswert.

Jeder kennt die Brooklyn Bridge, aber was sich bei dem Bau alles ereignet hat - ich hatte keine Ahnung.

Mir hat die Story sehr gefallen, nur viele der Technikbeschreibungen, die es in diesem Buch nun mal geben muss, ist sehr speziell und eher etwas für Leute mit guten Vorkenntnissen. Das ist der einzige Punkt, der mir nicht so gut gefallen hat. Hier wäre es besser gewesen an die vielen Laien unter den Lesern zu denken und die Ablüufe und Beschreibungen für "Dummies" gewesen wöre.


Ansonsten war die Geschichte gut geschrieben und mitreissend. Die Personen waren gut und realistisch getroffen, man konnte gut mit ihnen mitfiebern.

Ich kann sie jedem nur empfehlen, ein (mir bisher) unbekanntes Stück deutsch-amerikanischer Geschichte.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Architektin von New York (ISBN: 9783492062381)clematiss avatar

Rezension zu "Die Architektin von New York" von Petra Hucke

Unsere Brücke
clematisvor 15 Tagen

Kurz nach ihrer Hochzeit im Jänner 1865 befindet sich Emmy Warren Roebling mit ihrem Angetrauten Washington auf einer Fähre am East River. Ziel ist Long Island, wo sie ihre Cousine Fanny besuchen möchte. Aber plötzlich beginnt es laut zu knirschen, das Boot kommt zum Stillstand. Zum Glück kann ein Feststecken im Eis gerade noch verhindert werden, es wäre dies allerdings nicht der erste Fährunfall in New York. Und genau aus diesem Grund soll ein Brückenbau über den Meeresarm genehmigt werden.


Nachdem Washingtons Vater John Roebling bereits unter anderem die Brücke über die Niagara Wasserfälle errichtet hat, beginnt er nun die Planungen für ein monumentales Bauwerk: eine imposante Konstruktion soll den East River überspannen und die beiden Stadtteile Manhattan und Brooklyn miteinander verbinden. 


In bekannt leichtfüßigem und sehr ansprechendem Schreibstil stellt uns Petra Hucke eine bemerkenswerte Frau vor, Mrs Emily Warren Roebling, die ungewollt zur Chefarchitektin wird. Seit jeher an Berechnungen zu Statik und Tragfähigkeit interessiert, muss Emmy nach schweren Schicksalsschlägen in der Familie immer mehr Aufgaben rund um die technische Leitung des Brückenbaus übernehmen, einerseits, weil sie ihrem Mann beistehen will, andererseits, weil es ihr sehr wichtig ist, dass auch sie als Frau Großes schaffen kann.


Spannend und fesselnd vom ersten bis zum letzten Satz spannt Hucke einen großartigen Bogen über die Jahre 1865 bis 1883, beschreibt außergewöhnlich gut recherchierte Details aus dem Bauwesen, ohne dabei jemals in Langatmigkeit abzudriften und bringt dem Leser ein Wissen nahe, das so gut in die Romanhandlung verpackt ist, dass niemals eine Art Lehrbuchcharakter entsteht. Aufregend hat sich die Arbeit auf und unter dem Wasser gestaltet, gefährlich, bisweilen sogar tödlich. Aber die Fährfahrt über den East River hat ebenso ihre Opfer gefordert, der Brückenbau war also durchaus gerechtfertigt. 


Rund um diese langen Jahre der Planungs- und Bauphase knüpft die Autorin geschickt spannende Szenen aus Emilys Leben, geht mit uns auf eine Reise nach Europa, zu Washingtons Verwandten, erzählt von Frauenbewegungen und einer Weltausstellungen mit unglaublichen Erfindungen. Emily ist eindrucksvoll charakterisiert als starke Frau, die stets weiß, was sie will, aber entsprechend der Zeit nicht immer so kann. Klug versteht sie es dennoch, ihre Ideen und Entscheidungen vorwärts zu bringen, bis sie schlussendlich als Erste ihren Fuß auf die vollendete Brooklyn Bridge setzen darf.


Ein imposantes Abenteuer, das Petra Hucke hier mit uns Lesern teilt. Die Architektin von New York ist trotz aller Zielstrebigkeit eine feinfühlige sympathische Frau, die dieses Denkmal in Romanform mehr als verdient hat. 


 




Titel                             Die Architektin von New York


Autor                            Petra Hucke


ISBN                            978-3-492-06238-1


Sprache                       Deutsch


Ausgabe                      Taschenbuch, 400 Seiten


                                    ebenfalls erhältlich als ebook 


Erscheinungsdatum       31. Mai 2021 (ebook), 1. Juli 2021 (Taschenbuch)


Verlag                          Piper

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Architektin von New York (ISBN: 9783492062381)SanneLs avatar

Rezension zu "Die Architektin von New York" von Petra Hucke

Emily und die Brooklyn Bridge
SanneLvor 15 Tagen

Für die Einwohner von Brooklyn und Manhattan ist es schwierig, den trennenden East River, einen der meistbefahrenen Flüsse in ganz Amerika, zu überqueren. Nicht nur wegen der Vereisungsgefahr im Winter. Geplant ist also der Bau einer Zollbrücke über den Fluss. 


1865 bekommt John Roebling den Auftrag. Er ist bekannt, entwarf die Niagara Falls Brücke und andere. Sohn Washington informiert sich schon einmal über Brückenbaukunst in Europa. Emily, seine Frau, begleitet ihn, lernt viel über Brückenbau, besucht auch die Orte seiner Kindheit in Thüringen. Weitere Reisen mit Brückenbesichtigungen und dem Kennenlernen von Investoren, Ingenieuren und Reportern, folgen.


1870  wird die Great Bridge nach Johns Tod durch Wash weitergebaut. Petra Hucke bezieht viele Details wie Senkkästen und deren Funktionsweise ein. Das ist in gewissem Maß angebracht, aber bald langweilig durch zu ausführliche Beschreibungen. Interessanter dagegen sind die Ausführungen zu den durch Wasserdruck entstehenden Unfällen oder auch die Kabelziehungen zwischen den Ufern. 


Emily nimmt regen Anteil an der Arbeit ihres Mannes, muss oft zuhause auf ihn warten und ihn von dort unterstützen, auch vertritt sie ihn auf Sitzungen. Zudem engagiert sie sich in Wohltätigkeits- und Frauenorganisationen und setzt sich für Frauenrechte ein.


Wash übernimmt sich, wird krank. Emily schreibt Berichte für ihn, er erholt sich, wird wieder krank. Emily arbeitet sich weiter in technische Details ein, fühlt sich wie die stellvertretende Chefingenieurin. Aber kann sie, noch dazu eine Frau, die Arbeit bewältigen? Spannend, wie sie sich arroganter Männer erwehrt, wie engagiert sie kämpft.


 Eine Geschichte zur Entstehung der Brooklyn Bridge und eine Würdigung der Frauen, die leise und und oft ungenannt hinter geschichtsträchtigen Namen von Männern stehen und ohne die viele längst nicht so erfolgreich gewesen wären. Wäre der Bau jener Hänge- und Schrägseilbrücke, eine der ältesten Brücken dieser Bauart in den USA, ohne Emily Warren Roeblings Einsatz erfolgreich gewesen? Diese fiktionalisierte Romanbiografie geht nicht davon aus. 


Empfehlenswerte Lektüre aus dem Piper Verlag. 

Kommentare: 2
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Für alle, die Spannung und Mysteriöses mögen

Liebe Leser*innen,

dies ist mein Debütroman und meine erste Leserunde, und ich freue mich schon, mit euch über meinen Psychothriller "Moorschwestern" zu sprechen.

Und darum geht es:

Für Dr. Maja Lindgren ist die Karriere wichtiger als alles andere. Ihre Ehe ist darüber schon in die Brüche gegangen, und Freunde hat sie - außer dem treuen Dimos - auch kaum. Doch dann lernt sie eine interessante Frau kennen, mit der sie sich gut versteht.

Erst nach und nach merkt Maja, dass plötzlich Dinge geschehen, die sie nicht einordnen kann. Ein seltsamer Medizinstudent verfolgt sie, ein Baby mit Downsyndrom stirbt beinahe - und ihre neue Freundin scheint etwas mit ihr vorzuhaben ... Aber inzwischen könnte es schon zu spät sein ...

Zur Teilnahme an dieser spannenden Leserunde beantworte einfach folgende Frage: 

Maja flieht von München nach Worpswede. Was mögt ihr lieber? Deutschlands Norden oder Süden? Die Berge oder das Meer?

Unter allen Antworten verlose ich 10 E-Books. Die aktivste Teilnehmerin/der aktivste Teilnehmer in der Leserunde (bis zum 9.5.) bekommt ein signiertes Taschenbuch.
142 BeiträgeVerlosung beendet
Inge78s avatar
Letzter Beitrag von  Inge78vor 2 Jahren
Vielen Dank noch mal an Alle für die Leserunde

Zusätzliche Informationen

Petra Hucke im Netz:

Community-Statistik

in 67 Bibliotheken

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks