Petra Johann

 4.2 Sterne bei 96 Bewertungen
Autor von Schatten der Schuld, Die Einsamkeit des Todes und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Petra Johann

Petra Johann, Jahrgang 1971, ist promovierte Mathematikerin. Sie arbeitete mehrere Jahre in der Forschung und in der Softwarebranche, bevor sie ihre wahre Berufung fand: Menschen umbringen – wenn auch nur auf dem Papier. Petra Johann ist im Ruhrgebiet aufgewachsen, mittlerweile lebt sie in Bayern.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Die Frau vom Strand: Thriller

 (1)
Erscheint am 01.02.2021 als E-Book bei Aufbau Digital.

Die Frau vom Strand

 (10)
Erscheint am 15.02.2021 als Taschenbuch bei Rütten & Loening Berlin.

Die Frau vom Strand

Erscheint am 19.02.2021 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Petra Johann

Cover des Buches Schatten der Schuld (ISBN: 9783734102035)

Schatten der Schuld

 (38)
Erschienen am 16.11.2015
Cover des Buches Die Einsamkeit des Todes (ISBN: 9783734102042)

Die Einsamkeit des Todes

 (25)
Erschienen am 16.10.2017
Cover des Buches Die Entführung (ISBN: 9783734107047)

Die Entführung

 (15)
Erschienen am 20.05.2019
Cover des Buches Die Frau vom Strand (ISBN: 9783352009525)

Die Frau vom Strand

 (10)
Erscheint am 15.02.2021
Cover des Buches Der Preis für kein Kind (ISBN: 9783943048063)

Der Preis für kein Kind

 (5)
Erschienen am 17.05.2011
Cover des Buches Windflüchter (ISBN: 9783864681172)

Windflüchter

 (2)
Erschienen am 24.02.2012
Cover des Buches Die Frau vom Strand: Thriller (ISBN: B08Q4L5XB8)

Die Frau vom Strand: Thriller

 (1)
Erscheint am 01.02.2021
Cover des Buches Die Frau vom Strand (ISBN: 9783742419309)

Die Frau vom Strand

 (0)
Erscheint am 19.02.2021

Neue Rezensionen zu Petra Johann

Neu

Rezension zu "Die Frau vom Strand" von Petra Johann

Zu wenig Thriller und vorhersehbar
Nele33vor einem Tag

          Auf ihrem morgentlichen Strandspaziergang den Rebecca mit ihrer 5 Monate alten Tochter Greta lernt Rebecca Julia kennen. Julia ist nackt, ihr wurden während des Schwimmens ihre Anziesachen gestohlen. Rebecca nimmt sie mit zu sich nach Hause und hilft ihr mit eigener Kleidung aus. Rebecca fühlt sich in der Woche sehr alleine, da ihre Frau Lucy in Hamburg arbeitet und nur Mittwochs und am Wochenende bei ihr und Greta ist. Aus der zufälligen Bekanntschaft entwickelt sich in wenigen Tagen eine Freundschaft, eine Freundschaft, die abrupt endet als Julia plötzlich verschwindet. Rebecca setzt alles daran ihre neue Freundin wieder zu finden. Niemand scheint sie zu kennen oder gesehen zu haben. Warum hat Julia sie angelogen?
Dann ist Lucy tot, gestorben unter mysteriösen Umständen. War es ein Unfall oder Suizid?

Die Geschichte ist in mehrere Abschnitte und Perspektiven unterteilt. Der erste Teil wird aus der Sicht von Rebecca geschildert, im zweiten Abschnitt erfahren wir den weiteren Verlauf von Edda der Kommissarin die den Tod von Lucy näher untersucht.

Mich konnte die Geschichte leider nicht wirklich erreichen. Ich hatte einen spannenden Thriller mit Wendungen und hohem Spannungsbogen erwartet. Bekommen habe ich eine für mich vorhersehbare Geschichte mit vielen Längen, die ich auf keinen Fall unter dem Genre Thriller einordnen würde.


Kommentieren0
1
Teilen
N

Rezension zu "Die Frau vom Strand" von Petra Johann

Ein Buch, das so viel mehr ist
Noellchenvor einem Tag

Bei diesem Buch handelt es sich um einen erstklassigen, spannenden Thriller. Doch gleichzeitig ist es so viel mehr: Freundschaft, Liebe, Familie - Zusammenhalt, Verrat und Verbrechen. All das spielt in dieser packenden Geschichte eine tragende Rolle - und nichts ist so, wie es erscheint.

Neben dem tollen Plot überzeugt die Autorin durch einen Schreibstil, der die Leser perfekt abholt. Das Lesen geht flüssig und zügig, ohne langweilig zu werden. Besonders die Abschnitte aus Sicht von Rebecca haben es mir angetan. Dadurch, dass Rebecca quasi ihre Sicht der Dinge erzählt, kann man sich beim Lesen gut in sie hineinversetzen und ihre Entscheidungen und Denkmuster nachvollziehen. Spannend bleibt die Handlung einen fiesen Cliff-Hanger am Ende des ersten Abschnitts. Ab da geht es aus Sicht von Edda, einer Kommissarin, weiter. Diese Versucht den Tod von Lucy (Rebeccas Frau) zu klären.

Dieser Abschnitt hat seinen ganz eigenen Reiz: Der Leser ist von Beginn an in die Ermittlungen mit einbezogen und daher auf demselben Stand wie die Kommissarin. Das lädt zum rätseln und eigenständigen Lösungsversuchen an.

Auch das Ende des Buchs ist hervorragend: unerwartet, spannend und in sich schlüssig. Alle zu Beginn aufgeworfenen Fragen werden geklärt und jeder Handlungsstrang zu einem vollständig sinnvollen Schluss gebracht.

Zusammenfassend ist der Autorin eine Meisterleistung gelungen: ein Buch, bei dem ein spannendes Verbrechen im Vordergrund steht und bei dem es trotzdem um mehr geht: Darum wie weit wir bereit sind zu gehen, für unsere Freunde und unsere Familie und darum, was es eigentlich bedeutet richtig zu handeln.

Kommentieren0
0
Teilen
I

Rezension zu "Die Frau vom Strand" von Petra Johann

Spannende Handlung
Ingetanztvor 2 Tagen

Das Buch konnte mich ab der ersten Seite überzeugen: Der ganze erste Abschnitt ist aus Sicht von Rebecca geschrieben. Diese wurde mir sehr schnell sympathisch. Beim Lesen wurde schnell deutlich, wie sehr sie ihre Frau Lucy und die gemeinsame Tochter liebt.
Auch die Trauer, die Rebecca immer noch aufgrund einer Fehlgeburt belastet, wurde beim Lesen sehr deutlich. Durch die ich-Perspektive und die tollen Formulierungen und detailgetreuen Beschreibungen gelang mir die Identifikation mit Rebecca problemlos.

Nach diesem ersten Abschnitt ging es aus der Sicht der Kriminalkommissarin Edda (3. Person) und nach einem kurzen Zeitsprung (Lucy ist auf ungeklärte Art und Weise gestorben und Rebecca scheint verschwunden) weiter.
Mit Edda als Protagonistin wurde ich leider nur wenig warm. Besonders im Gedächtnis ist mir folgende Beschreibung von Edda geblieben: "Ihr einziges Interesse neben ihrer Arbeit galt Computerspielen. Sie hatte keine Familie und keine engen Freunde und sehnte sich auch nicht danach" (S.265). Dieses Zitat beschreibt meinen Eindruck von Edda ziemlich gut. Eine Identifikation war daher, trotz meines Interesses für die Kriminalarbeit, leider nicht möglich.

Das Glück war jedoch, dass die Autorin einen unglaublichen Spannungsbogen in die Geschichte eingearbeitet hat. Durch diesen hat mich die Geschichte weiterhin gepackt. Zusätzlich war von Vorteil, dass nur wenige Abschnitte lang das Privatleben von Edda beleuchtet wurde. Die meiste Zeit wurden die Leser mit in die Ermittlungsarbeit einbezogen. Dadurch konnte ich über die fehlende Sympathie hinwegsehen und habe das Lesen weiterhin genossen.

Die Autorin hat mit dem Buch eine durchweg spannende Geschichte geschrieben, bei der ich grundsätzlich immer zum Weiterlesen animiert wurde. Die Wendungen die eingebaut wurden kommen allesamt unerwartet und fügen sich am Ende zu einem großen, schlüssigen Bild.

Meiner Meinung nach liegt hier ein super Buch vor, das einem spannende Lesestunden garantiert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks