Petra Kasch Man küsst sich immer zweimal

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(7)
(3)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Man küsst sich immer zweimal“ von Petra Kasch

Sophie ist verzweifelt. Da hat sie in den letzten Ferien Nikos, den süßesten, romantischsten Jungen in ganz Griechenland kennengelernt, und jetzt das: Seit Tagen herrscht Funkstille! Dabei war Sophie sich so sicher, dass das zwischen ihnen mehr war als nur ein Ferienflirt. Doch eine geheimnisvolle SMS katapultiert sie zurück ins Sommerglück: Am Bahnhof wartet eine Riesenüberraschung auf sie! Wenn da nur nicht die topgestylte, wimpernklimpernde Charlotte wäre.

Wunderbar! Ein bißchen Bridget Jones für ganz junge Mädchen. Witzig, chaotisch und romantisch!

— danielamariaursula

Ein kurzweiliges Jugendbuch zum Thema Urlaubsliebe, Eifersucht, Freundschaft und mehr... perfekte Lektüre für zwischendurch

— thoresan

Tolle Unterhaltung!

— abetterway

Schönes Buch für zwischendurch :)

— BetweenTheWords

Das Buch ist vor allem etwas für 13-jährige Mädchen =) Für Ältere wird's etwas kindisch ;)

— divergent

gutes Jugendbuch

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Wow! Der dritte Teil ist eine geballte Ladung an Emotionen und lässt mich aufgewühlt zurück. Ich kann den letzten Teil kaum erwarten!

Schokoladenteddy

Illuminae

Einfach Fantastisch!

MyEleDay

Nur noch ein einziges Mal

Anders als erwartet und doch so viel tiefer und wichtige und besser und das obwohl ich sowieso schon ein absoluter CoHo Fan bin

JeannasBuechertraum

Wolkenschloss

Schöner Jugendroman, der hält was das schöne Cover verspricht

harakiri

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

wundervoll spannend , humorvoll aber auch ein wenig traurig, ein toller Bericht über die Flucht in die Freiheit

knusperfuchs

This Love has no End

Dieses Buch hat mir gezeigt, was im Leben wirklich wichtig ist.

JulaF

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Man küsst sich immer zweimal" von Petra Kasch

    Man küsst sich immer zweimal

    Petra_Kasch

    Sophie ist verzweifelt. Da hat sie in den Sommerferien den süßesten Jungen von ganz Griechenland kennengelernt und jetzt das: Seit Tagen herrscht Funkstille! Nikos schreibt einfach nicht mehr. Dabei war Sophie sich so sicher, dass das zwischen ihnen mehr als nur ein Ferienflirt war. Ein einziges Mal im Leben hat Sophie Glück gehabt! Sie, das Mauerblümchen der Klasse, die noch nie einen Freund hatte. Ihre Mutter gewann nämlich bei einem Kreuzworträtsel eine wundervolle Reise nach Kreta, wenn man von den mitreisenden 12 Studienräten einmal absieht. Und da ist es dann passiert. Sie hat sich das erste Mal verliebt. Doch was tun, wenn die Ferienliebe tausende Kilometer entfernt auf einer Insel zurück-bleiben muss und einem daheim niemand glaubt, dass es diesen Märchenprinzen überhaupt gibt?  Mit Man küsst sich immer zweimal gibt es jetzt eine weitere Folge um das freche Mutter- Tochter-Duo Fischer & Fischer. Sich zu verlieben, ist ja das Eine, sich aber dazu zu bekennen, manchmal eine ganz andere Sache. Sophie muss es plötzlich mit Pferden und Ferraris aufnehmen, damit ihr die Klassenschöne Charlotte ihren griechischen Freund nicht ausspannt. Doch wie soll das gehen, wenn man nur mit einer Single-Mutter und einer Monatskarte für die Berliner S-Bahn aufwarten kann? Da braucht es einen Plan und Sophies allerbeste Freundin Luise. Und für den Notfall Oma Inge.  Ein humorvolles Mutter-Tochter-Buch über die Tücken der Liebe! Ich suche für die Leserunde zu "Man küsst sich immer zweimal" Mädchen, junge Frauen, Töchter oder Mütter, die sich gemeinsam in der Leserunde über das Buch austauschen wollen und anschließend das Buch rezensieren möchten. Hierfür stellt der Verlag 15 Exemplare zur Verfügung. Bewerbungen sind bis 21. November möglich, danach werden fix die Leseexemplare verschickt! Bewerbungsfrage: Was war bisher das Peinlichste, das Euch beim Verlieben passiert ist? Oder, wie müsste Euer Traumprinz sein? Ich freue mich auf Eure Beiträge und wünsche allen viel Glück bei der Verlosung! Mehr Infos zu mir und meinen Büchern findest du hier.   *** wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann, wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. Gewinneradressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutz-gründen gelöscht.

    Mehr
    • 255
  • Unterhaltsam

    Man küsst sich immer zweimal

    connychaos

    12. December 2015 um 19:13

    In den letzten Sommerferien hat Sophie in Griechenland Nikos kennengelernt und sich bis über beide Ohren in ihn verliebt. Über Facebook haben die beiden Kontakt gehalten und sich romantische Nachrichten geschickt und nun ist ganz plötzlich Funkstille. Sophie ist verzweifelt. Ist es etwa aus? War es für ihn etwa nur ein Ferienflirt und er hat schon eine Neue? Doch dann erhält Sophie eine geheimnisvolle SMS. Sie soll sofort zum Bahnhof kommen, eine Überraschung wartet. "Man küsst sich immer zweimal" ist die Fortsetzung von "Ferien mit Mama und andere Katastrophen", Band 1 habe ich bisher nicht gelesen, kam aber trotzdem gut in die Story hinein. Der Schreibstil ist locker leicht und sehr flüssig zu lesen, Sophie ist ein sympathisches Mädchen, man kann ihre Zweifel gut nachvollziehen. Mit Sophies Mutter konnte ich dagegen weniger anfangen, sie war mir zu wenig präsent, zu unreif und sprunghaft. Eine witzige Geschichte über die erste Liebe, Eifersucht, Unsicherheit, Schulstress und Freundschaft. Einige Szenen empfand ich als zu überzogen oder unlogisch, Jugendliche werden damit aber sicherlich weniger Probleme haben, bzw denen wird das gar nicht so auffallen. Alles in allem aber eine sehr unterhaltsame Geschichte.

    Mehr
  • Wunderbar chaotisch witzige Liebesgeschichte für ganz junge Teenies

    Man küsst sich immer zweimal

    danielamariaursula

    12. December 2015 um 10:54

    Also, ich bin bekennender Fan von Bridget Jones ;) Und ich habe dieses Buch in vollen Zügen genossen und hätte es auch mit 13 geliebt. Sophie ist 14 groß, schlank, hat lange blonde Haare und ist dennoch ziemlich unsicher. Sie glaubt, es gäbe nichts, worin sie wirklich gut sei. Dabei hat sie ein unnachahmliches Talent sich in die unmöglichsten Situtationen zu katapultieren. Außerdem nagt es an ihr, daß sie als einzige in ihrer Klasse noch keinen Freund hatte und auch noch Jungfrau ist. Sie lebt mit ihrer alleinerziehenden recht jungen Mutter in bescheidenen Verhältnissen mitten in Berlin. Daher war die von ihrer Mutter in einem Preisausschreiben gewonnene Kreta-Reise für sie ein einmaliges Erlebnis. Dort hat nicht nur ihre Mutter, die Männern ohnehin nicht über den Weg traut in Reiseleiter Wolfgang verliebt, auch Sophie hat es erwischt und mit dem nahezu göttlichen Nikos sich einen Traumprinzen geangelt. Zurück in Berlin schreiben sie sich ständig über Facebook und Sophe macht rasante Fortschritte in Englisch. Doch plötzlich ist Funkstille und Sophie ist am Boden zerstört. Gerade jetzt, wo schon ihre beste Freundin Luise nicht an den tollen Griechen glaubt und Erz-Freindin Charlotte sich vor der ganzen Klasse über sie lustig macht! Sie ist am Boden zerstört! Nach mehreren Tagen Funkstille, bekommt sie die geheimnisvolle sms, sich am Bahnhof einzufinden! Doch dort trifft sie erstmal nur ihre Mutter, die eine ebensolche Nachricht erhielt. - Wolfgang und Nikos sind auf einer tagelangen Odyssee von Kreta über Rumänien und Polen endlich in Berlin angekommen. Sophie kann ihr Glück kaum fassen! Aber damit fangen die Probleme und das Chaos eigentlich erst an! Die Geschichte ist sehr witzig und chaotisch. Man kann sich super in das Gefühlsleben der 14 Jährigen Sophie und ihre Angst ihren Traumprinzen ausgerechnet an die superreiche Superzicke Charlotte zu verlieren gut nachvollziehen. Wiegut, daß sie mit Luise eine so gute Freundin hat. Aber neben Freundschaft und Mutter-Tochter-Beziehung inmitten des Liebeschaos gefällt mir sehr gut, daß diese Geschichte jungen Mädchen den Druck nimmt, daß man unbedingt einen Freund haben muß und mit dem dann auch schlafen! Ein Druck, der durch Medien und soziale Netzwerke in den Köpfen der jungen Mädchen immer früher immer größer wird. Sophie, Nikos und Co. erleben so viel zusammen und langweilen sich nie, auch ohne Sex. Natürlich machen sie genug Unfug und nicht nur auf der Klassenfahrt, sie sind ja keine Heiligen, aber dennoch finde ich die Geschichte für die Zielgruppe wunderschön und gut geeignet. Zudem ist die Erzählweise so rasant, daß man immer schneller weiterblättert. Das für chick-lit typ. Fremdschämen, kommt auch immer mal wieder vor, aber ohne daß Sophie dabei an Sympathie verliert oder man sich fragt, "was will Nikos denn von der?". Eine unbedingte Leseempfehlung für jede Jahreszeit! Dies ist übrigens die Fortsetzung von "Ferien mit Mama und andere Katastrophen". Den Band kenne ich nicht, aber es hat meine Lesefreude nicht im geringsten getrübt. Hoffentlich wird es auch noch einen 3. Band geben!

    Mehr
  • Ein Jugendbuch zum Thema Urlaubsliebe, Eifersucht, Freundschaft und mehr

    Man küsst sich immer zweimal

    thoresan

    11. December 2015 um 22:31

    Was mich bei diesem Buch so angesprochen hat, war die Kombination aus Cover und Buchbeschreibung. Das sagt der Klappentext: Sophie ist verzweifelt. Da hat sie in den Ferien Nikos, den süßesten Jungen in ganz Griechenland, kennengelernt, und jetzt das: Seit Tagen herrscht Funkstille. Dabei war Sophie sich so sicher, dass das zwischen ihnen mehr war als nur ein Ferienflirt. Doch eine geheimnisvolle SMS katapultiert sie zurück ins Sommerglück: Am Bahnhof wartet angeblich eine Riesenüberraschung auf sie! Wenn da nur nicht die topgestylte, wimpernklimpernde Charlotte wäre... Ich finde, Cover und Klappentext passen perfekt zueinander. Ein junges, hübsches Mädchen. Man kann ihre Augen nicht sehen, so bleibt ihre Identität geheim - eine tolle Idee, denn schließlich könnte jedes Mädchen an ihrer Stelle sein. Sie pustet Seifenblasen. So simpel, aber zeitgleich so vielsagend. Seifenblasen sind ein kleines Wunder, sie leuchten in der Sonne in den schönsten Farben, doch wie schnell ist eine Seifenblase zerplatzt ? Genauso vergänglich ist die Urlaubsliebe in den meisten Fällen. Grad noch händchenhaltend auf Wolke sieben, zack ist der Urlaub vorbei und mit ihm zerplatzt diese wunderbare Zeit. Eine Urlaubsliebe - so bezaubernd und vergänglich wie eine Seifenblase. "Man küsst sich immer zweimal" ist der Nachfolgeband von Petra Kaschs "Ferien mit Mama und andere Katastrophen". Den ersten Band habe ich zuvor nicht gelesen, bin stattdessen gleich mit dem zweiten gestartet, was problemlos möglich ist. Es fehlen sicherlich einige Hintergrundinfos, trotzdem kommt man mit Leichtigkeit in die Story rein. Der Schreibstil ist locker, spritzig, fröhlich, überdreht, eben typisch teenielike und somit dem Alter der Leser angepasst. Der Leser wird mit den typischen Problemen konfrontiert, mit denen sich Jugendliche so herumplagen: die erste Liebe, Eifersucht und Neid, Freundschaft, Schule, Eltern. Für mich ist es eine perfekte Lektüre für zwischendurch und zum abschalten. Teilweise fand ich die Ereignisse leider etwas überzogen, z.B. an der Stelle wo Nikos und Sophie sich nachts auf einem Häuserdach befinden um die tolle Aussicht zu genießen. Nur wenige Minuten nachdem sie das Dach betreten haben, stehen plötzlich mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr parat und versuchen die beiden vom Dach herunterzuholen, weil sie vermuten, dass sie suizidgefährdet sind, das ganze ohne irgendwelche Fragen zu stellen. Es gibt noch weitere Stellen in der Geschichte die mir einfach zu viel des Guten waren, dass ist aber wie bei allem eine Frage des persönlichen Geschmacks. Zum Abschalten zwischendurch kann ich das Buch auf jeden Fall empfehlen und auch die Lachmuskeln haben dabei einiges zu tun. Aufgrund der für meinen Geschmack teils sehr überzogenen Ereignisse erhält "Man küsst sich immer zweimal im Leben" von mir 3 1/2 von 5 Sternen. Hier noch ein paar Fakten zum Buch: "Man küsst sich immer zweimal" ist erschienen im Ravensburger Buchverlag im Januar 2015. Es umfasst 224 Seiten und ist erhältlich als Taschenbuch zum Preis von 9,99 Euro oder in der Kindle-Version für 7,99 Euro. Empfohlen für Jugendliche im Alter von ca. 12 bis 15 Jahren. Ein paar Infos zur Autorin: Petra Kasch, geboren 1964 in Königs Wusterhausen. Aufgewachsen in einem kleinen brandenburgischen Dorf bei Berlin. Nach einer Banklehre und Bibliotheksstudium Arbeit in verschiedenen Berufen. Starkstromkabelverkäuferin, Anwaltssekretärin und Bibliothekarin. Von 1989 bis 1991 Literaturstudium am “Johannes R. Becher Institut” Leipzig. Später Masterstudium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin. Schreibt Romane, Erzählungen und Drehbücher sowie Bücher für Kinder und Jugendliche. Lebt und arbeitet heute in Berlin. (Quelle: www.petrakasch.de)

    Mehr
  • Der Märchenprinz

    Man küsst sich immer zweimal

    Cupcakes2

    10. December 2015 um 17:52

    Die Mutter von Sophie hat eine Reise nach Kreta gewonnen. In den Ferien verliebt sie sich das erste Mal in ihrem Leben. Zurück in Berlin hat Sophie bereits seit drei Tagen keine Nachricht von Nikos erhalten. Ihre Mutter hatte sie von einer Ferienliebe gewarnt. Eine solche Liebe breche einem am Ende nur das Herz. Als sie in der Schule von Nikos erzählt, glaubt ihr niemand, dass es den Jungen aus Griechenland wirklich gibt. Doch da erhält Sophie eine merkwürdige SMS. Die Autorin Petra Kasch hat einen verständlichen und flüssigen Schreibstil. Ihre Erzählungen wirken sehr lebendig und frisch. Zudem sind die Gedankenführungen gut strukturiert. Der Roman ist mitreissend und aufregend. Es gibt etwas überspitzte Szenen. Da es sich um einen Jugendroman handelt, stört es mich nicht allzu sehr. Denn die Protagonistin ist ein bodenständiges Mädchen. Mit ihren 14 Jahren kommen viele Sachen gleichzeitig auf sie zu. Sie muss sich als Teenager mit verschiedenen Gefühlsschwankungen auseinandersetzen. Da gibt es ihren ersten Liebeskummer, die Schule mit den Schulkameraden, ihre beste Freundin und die Mutter. Im Buch werden diese Gefühle und die Probleme bestens zum Ausdruck gebracht. Ausserdem kommen einige sympathische Romanfiguren vor. Ein abenteuerlicher Liebesroman zum Mitfiebern.

    Mehr
  • Man küsst sich immer zweimal

    Man küsst sich immer zweimal

    abetterway

    10. December 2015 um 13:56

    Inhalt: "Sophie ist verzweifelt. Da hat sie in den letzten Ferien Nikos, den süßesten, romantischsten Jungen in ganz Griechenland kennengelernt, und jetzt das: Seit Tagen herrscht Funkstille! Dabei war Sophie sich so sicher, dass das zwischen ihnen mehr war als nur ein Ferienflirt. Doch eine geheimnisvolle SMS katapultiert sie zurück ins Sommerglück: Am Bahnhof wartet eine Riesenüberraschung auf sie! Wenn da nur nicht die topgestylte, wimpernklimpernde Charlotte wäre." Meinung: Das Buch ist wirklich toll. Richtig erfrischend und leicht zu lesen. Eine wunderbare Jungendgeschichte. Sophie ist richtig süß, soo verliebt so jung und man spürt richtig das Bauchkribbeln das sie hat. Sehr schön gescrhieben, Cover ist auch sehr schön und passend. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Fazit: Tolles Unterhaltungsbuch für zwischendrin!

    Mehr
  • zweiter Teil einer Geschichte um die erste Liebe

    Man küsst sich immer zweimal

    katze-kitty

    04. December 2015 um 15:20

    Sophie hatte in den Ferien in Griechenland Nikos kennengelernt und sich in ihn verliebt. Nun ist sie wieder zu Hause und er meldet sich einfach nicht. Hat er sie etwa schon vergessen ? Doch dann steht Nikos auf einmal am Bahnhof und Sophie freut sich riesig. Allerdings hält die Freude nicht an, denn Charlotte schmeisst sich mit aller Kraft an Nikos ran.... "Man küsst sich immer zweimal" von Petra Kasch ist ein Jugendbuch über die ersten Schmetterlinge im Bauch, Eifersucht, Freundschaft, Peinlichkeiten und sonstige Teenagerprobleme. Es handelt sich um die Fortsetzung des Buches "Sophie und Nikos: Der erste Kuss ", ist allerdings auch unabhängig lesbar. Ich kannte den ersten Teil nicht, dennoch wäre es natürlich sinnvoller gewesen zuerst den ersten Teil zu lesen. Der Schreibstil ist einfach und leicht zu lesen. Die Sprache ist auch einfach und der Zielgruppe angemessen. Mir als Erwachenem hat manchmal mehr Hintergrund gefehlt aber ich denke für ein Jugendbuch war es genau richtig. Die Charaktere sind typische Abziehbilder aus dem realen Leben. Es gibt die etwas tollpatschige, naive, aber total sympathische und verliebte Sophie, die alleinerziehende Mutter, die sich gerade verliebt, Charlotte der Superstar schön und biestig, die versucht Nikos Sophie auszuspannen, einen sympathischen Lehrer, eine Oma, die eben wie eine Oma ist und noch ein paar andere Leute die auch alle ihre Rolle spielen. Nur Nikos ist mir leider ein bisschen zu blass geblieben. Natürlich werden in dem Buch einige Dinge überspitzt dargestellt und teilweise auch etwas unrealistisch, aber ich finde das macht gar nichts und es soll ja in einem Jugendbuch auch etwas passieren und nicht vor sich hin dümpeln. Der Schluss des Buches lässt die Möglichkeit offen noch eine weitere Fortsetzung zu schreiben und wenn dies geschieht würde ich sie auch gerne lesen. Denn ich habe die Charaktere lieb gewonnen und fand die Geschichte auch ganz gut !

    Mehr
  • gutes Jugendbuch

    Man küsst sich immer zweimal

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Sophie ist verzweifelt. Da hat sie in den letzten Ferien Nikos, den süßesten, romantischsten Jungen in ganz Griechenland kennengelernt, und jetzt das: Seit Tagen herrscht Funkstille! Dabei war Sophie sich so sicher, dass das zwischen ihnen mehr war als nur ein Ferienflirt. Doch eine geheimnisvolle SMS katapultiert sie zurück ins Sommerglück: Am Bahnhof wartet eine Riesenüberraschung auf sie! Wenn da nur nicht die topgestylte, wimpernklimpernde Charlotte wäre. Inhaltsangabe :) Nun zu meiner Meinung. Dieses Buch verzaubert den Leser sehr, weil man in seine Jugend zurückkehrt und sich an diese Eskapaden erinnert wie man früher war oder wie man sich verhalten hat. Eifersucht ist auch später ein sehr gängiges Thema, was hier sehr schön erklärt und ausgebaut wird. Für mich ein wahrer Erfolg dieses Buch. Ich finde es sehr empfehlenswert :) Also lest rein und lasst euch in eure Jugend zurückversetzen

    Mehr
    • 2
  • Schönes Buch für zwischendurch!

    Man küsst sich immer zweimal

    BetweenTheWords

    02. December 2015 um 17:14

    Klappentext: Sophie ist verzweifelt. Da hat sie in den letzten Ferien Nikos, den süßesten, romantischsten Jungen in ganz Griechenland kennengelernt, und jetzt das: Seit Tagen herrscht Funkstille! Dabei war Sophie sich so sicher, dass das zwischen ihnen mehr war als nur ein Ferienflirt. Doch eine geheimnisvolle SMS katapultiert sie zurück ins Sommerglück: Am Bahnhof wartet eine Riesenüberraschung auf sie! Wenn da nur nicht die topgestylte, wimpernklimpernde Charlotte wäre ... Meine Meinung: Ich habe mich wirklich darauf gefreut das Buch zu lesen, da mir der 1. Teil "Ferien mit Mama und andere Katastrophen" so gut gefallen hatte. Leider konnte der 2. Teil nicht mit seinem Vorgänger mithalten. Sophie als Protagonistin mag ich total gerne, weil ihr die ganze Zeit verrückte Dinge passieren. Auf der einen Seite finde ich das sehr unterhaltsam, doch manche Sachen sind für meinen Geschmack schon zu unrealistisch. In die Geschichte an Sich bin ich relativ schnell rein gekommen, was einfach an dem schönen Schreibstil der Autorin liegt. Nach den ersten paar Seiten wusste ich auch wieder genau was im vorigen Teil passiert war. Aber auch wenn man den 1. Teil nicht gelesen hat lässt es sich sehr schnell in die Geschichte hinein finden. Was auch noch sehr schön war, waren die sehr kurzen Kapitel. Ich liebe es, wenn ein Buch so kurze Kapitel hat. Und wie man in so kurze Kapitel dann noch so viel Aktion rein bringen kann, das beeindruckt mich echt. Leider musste ich in diesem Buch nicht so viel lachen, das war nämlich das was für mich das letze Buch ausgemacht hat. Es war jetzt nicht so das dieser Teil nicht witzig war, er hatte schon einige lustige Stellen, nur musste ich da eher schmunzel und nicht richtig laut loslachen. Alles in allem ein sehr schönes Buch für zwischendurch! Lieblings Charakter: Auf jeden Fall Sophie's Mutter Ulrike! Sie ist eine total chaotische Mutter, die keinen Mann hat nachdem Sophie's Vater abgehauen ist und seitdem ist sie immer sehr skeptisch bei den Männern. Mir war sie von Anfang an sympathisch und auch in diesem Teil mochte ich sie unglaublich gerne.

    Mehr
  • Man küsst sich immer 2x

    Man küsst sich immer zweimal

    divergent

    01. December 2015 um 22:59

    Titel: Man küsst sich immer zwei mal Originaltitel: --- Autor: Petra Kasch Seitenanzahl: 215 Genre: Jugendbuch Verlag: Ravensburger Sophie hat sich auf Kreta unsterblich in den Griechen Nikos verliebt. Nun eine Woche nach dem Urlaub sind Sophie und ihre Mutter wieder zurück in Berlin. Beide vermissen die unbeschwerte Zeit auf der Insel. Als Sophie aber tagelang nichts von Nikos hört wird sie unruhig. Hat Nikos sie etwa schon vergessen? Ich wurde durch dieses super schöne Cover auf dieses Jugendbuch aufmerksam und nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich es einfach lesen musste! Man kommt auch recht gut in die Geschichte rund um Sophie und ihre Mutter. Sophie fand ich als Hauptfigur ganz sympathisch. Sie ist eben ein typischer Teenie mit ganz normalen Problemen eines Jugendlichen. Etwas weniger gut leiden konnte ich da ihre beste Freundin Luise. Deren Verhalten gegenüber Sophie fand ich ja oft echt nicht soo toll.... Die Mutter und auch die Oma von Sophie hingegen fand ich wieder echt super! Da gibt's ein paar echt lustige Szenen mit denen.Nikos kam für mich fast das ganze Buch immer etwas zu kurz. Ich hätte mir bei ihm etwas mehr erhofft. Die Geschichte an sich begann ja ganz interessant - nur was mich leider oft echt gestört hat, waren die vielen unrealistischen Szenen von Sophie und Nikos. Ich will jetzt hier nicht spoilern, aber was da noch so alles passiert ist echt teilweise schon sehr glaubwürdig und für meinen Geschmack too much! Das wäre so echt der einzige Kritikpunkt, der auch dafür verantwortlich ist, dass dieses Buch von mir 3 von 5 Sternchen bekommt.

    Mehr
  • Liebe, Streit und Abenteuer

    Man küsst sich immer zweimal

    Mrs. Dalloway

    30. November 2015 um 14:17

    Inhalt:Sophie ist sowas von verliebt! Und zwar in Nikos. Den hat sie im Kreta-Urlaub kennengelernt, doch jetzt sitzt sie wieder allein in Berlin und er meldet sich einfach nicht... Kann aus den beiden noch ein Paar werden? Meine Meinung: Was für ein herrlich erfrischendes Jugendbuch! Die Jugendlichen, vor allem Sophie und ihre beste Freundin Luise, sind authentisch und realistisch beschrieben. So stelle ich mir Mädels in dem Alter vor und so waren wir doch alle mal...Das Buch bietet eine gelungene Abwechslung aus Liebe, Freundschaft, Familie und Abenteuer, denn Sophie und ihre Freunde erleben tatsächlich allerhand Aufregendes und Kurioses. Die Klassenfahrt in ein Baumhaushotel ist da nur das Tüpfelchen auf dem i.Nikos ist ein echter Märchenprinz. In ihn werden sich sicherlich viele junge Leserinnen verknallen. Mein Fazit: Ein wundervolles, freches und authentisches Jugendbuch, an dem auch große Mädchen ihren Spaß haben werden.

    Mehr
  • Jugendbuchchallenge von LovelyBooks 2015

    Buchraettin

    Hinweis für die Challenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuch-Challenge-bei-LovelyBooks-2016-1206563269/1206599763/ Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann nehmt doch an der Jugendbuch-Challenge 2015 teil. Es soll einfach Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind jederzeit möglich. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden. (Natürlich könnt ihr auch mehr lesen). Die Challenge läuft vom 1.7. bis 31. 12. 2015. Es zählen Rezis, die ab dem 1.7. 2015 geschrieben worden sind. Da es eine Challenge ist, soll das ja auch eine Herausforderung sein und mal dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so vielleicht nicht gelesen und dann auch entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Es zählen Bücher vom Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren (Das Alter der Haupt-Protagonisten im Buch sollte in diesem Alter liegen). Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2015) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2015) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2015) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2015) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werde!   Jeder Teilnehmer sollte einen Sammelbeitrag erstellen und seine Rezensionen dann dort einstellen. Hier soll dann auch der Link zu einem Regal "Jugendbuchchallenge 2015" auf dem eigenen Sammelbeitrag verlinkt werden. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per PN, dann füge ich den neben eurem Namen in der Teilnehmerliste ein. Übrigens, unter allen Teilnehmern, die die Challenge erfolgreich abschliessen, wird ein Buchpaket von LovelyBooks verlost:) ( im Januar 2016) >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015! >> Und hier geht's zur Kinder- und Jugendliteraturgruppe! Teilnehmer  Buchrättin Jungenmama  katja78 Anke3006 Ceciliasophie  Lesezirkel Challenge beendet Seelensplitter  Challenge beendet Chianti Classico Lesesumm Sophiiie Lesebiene27- abgemeldet LadySamira091062 MiHa_LoRe Ruhki Solara300 Challenge beendet Floh Challenge beendet Lunamonique Challenge beendet Suppenfee BookfantasyXY Buchgespenst Alchemilla Cheerry99 Bambi-Nini Curin Lena205 Wayland Hexe2408 Kuisawa Foreverbooks02 Challenge beendet mabuerle Challenge beendet Icelegs Challenge beendet

    Mehr
    • 274
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks