Petra Kasch Mia und das Wolkenschiff

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(14)
(4)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mia und das Wolkenschiff“ von Petra Kasch

Ein Haus am Meer! Das neue Zuhause von Mia und ihren Eltern hat sogar einen eigenen Leuchtturm und eine Veranda direkt am Wasser. Eigentlich würde es Mia hier gut gefallen - wenn sie nur nicht so wasserscheu wäre. Ihre neuen Mitschüler sind nämlich richtige Wasserratten und zählen auf Mias Teilnahme am Schwimmwettbewerb. Doch dann taucht auf einmal ein alter Käpt’n auf. Und genau wie Mia hat er ein Geheimnis.

Man bekommt beim Lesen Lust aufs Meer und freut sich mit Mia, wie sie an ihren Erlebnissen wächst und Wurzeln an der Ostsee

— Minangel

Eine spannend erzählte Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt, Ehrlichkeit, Vertrauen und Familie!

— Nimmerklug

Aufregendes, spannendes Ostseeabenteuer, das Themen wie Lüge, Freundschaft und Vertrauen aufgreift. Besonders zum Vorlesen zu empfehlen!

— black_horse

Spannendes und warmherziges Ostseeabenteuer über Lügen, Mut, Freundschaft und Heimat.

— danielamariaursula

Ein fantasievolles Abenteuer vom Leben an der Ostsee.

— Drei-Lockenkoepfe

Schönes Kinderbuch rund ums Meer!

— Tine_1980

Mut, Lügen und ein Weg es gemeinsam zu schaffen

— anke3006

Ein sehr empfehlenswertes Kinderbuch über einen Neubeginn, Freundschaft, Mut und kleine Lügen, unbedingt auch für Jungs!

— Barbara62

Fantastische Geschichte über Mut und Ehrlichkeit

— Leylascrap

Eine spannende, geheimnisvolle Geschichte über Freundschaft und Mut.

— CindyAB

Stöbern in Kinderbücher

Wer hat Weihnachten geklaut?

Nette Geschichte, schöne Stimmung.

Sunny25

Besuch Aus Tralien

Witzige und zahlreiche Illustrationen, aber der Rest war nicht kindgerecht und auch ansonsten überambitioniert

danielamariaursula

Miss Drachenzahn – Anleitung zum freundlichen Umgang mit Kindern

Eine richtig schöne Kindergeschichte, die einen verzaubert und einfach Spaß macht.

Kaddi

Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann

Unaufgeregtes, nettes Weihnachtsbuch. Ideal zum Vorlesen geeignet.

Reebock82

Tom, der kleine Astronaut

Ein ganz zauberhaftes Bilderbuch mit wunderschönen Illustrationen, die eine herrlich phantasievolle und sehr niedliche Geschichte erzählen!

CorniHolmes

Feo und die Wölfe

Feo und die Wölfe ist eine wunderbare, unvergesslich gute Geschichte. Klirrende Kälte, Wolfsgeheul, Goldstaub und ganz viel Mut.

Sturmherz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vom Kind zum Teenager: verpackt in eine magische Geschichte an der Ostsee

    Mia und das Wolkenschiff

    Minangel

    08. July 2016 um 16:16

    Wieder ein neues Zuhause für Mia! Dieses Mal hat es sie mit ihren Eltern an die Ostsee verschlagen. Ihre Mutter – eine berühmte Brückenbauerin hat ein Haus namens Ellis Island am Strand geerbt und die Familie will dort endlich sesshaft werden. Mia ist skeptisch beim Anblick des alten Hauses und dem dazugehörigen Leuchtturm. Am allerschlimmsten erscheint ihr das Meer vor der Türe, den Mia hat ein Geheimnis: sie kann nicht schwimmen. Schön langsam beginnt Mia sich hier wohl zu fühlen, denn die Kinder in ihrer neuen Klasse nehmen sie nett in ihrer Mitte auf und in Lars, den Nachbarsjungen findet sie einen guten Freund. Doch alles wird überschattet von einer Lüge: Mia hat den Kindern am ersten Tag erzählt, dass sie eine tolle Schwimmerin ist! Ihre Mitschüler waren begeistert, da sie jedes Jahr an einem Schwimmwettbewerb teilnehmen und ihnen noch eine gute Schwimmerin für die Klassenstaffel gefehlt hat. Die Ereignisse überschlagen sich, wenn auf einmal der Bürgermeister Ellis Island abreißen lassen will, wenn nächtens ein alter Kapitän mit seiner Mannschaft auftaucht, welche helfen wollen und wenn Mia mit in die Schwimmhalle zum Training muss.   Die Autorin Petra Kasch hat mit einigem Einfühlungsvermögen für uns Mias Leben aufgezeichnet: auf der Schwelle vom Kind zum Teenager versucht Mia einige Situationen selbstständig - ohne Hilfe der Erwachsenen - zu meistern, welche dem Leser manchmal grenzwärtig erscheinen und der Blutdruck schneller wird. Es wird aufgezeigt, was eine kleine Lüge anrichten kann, und auch, dass Reue nie zu spät ist und alles wieder ins Lot kommen kann. Dabei wurden einige magische Momente in die Geschichte eingearbeitet, die sie noch spannender machten. Die einzelnen Rollen der Familienmitglieder werden gut beschrieben und es wird spürbar, dass durch die einzelnen Erlebnisse die Familie wieder mehr zusammenwächst und eine gute neue Basis entsteht. Ein weiteres großes Thema neben der Familie ist die Freundschaft zu Lars und der Neuanfang an einem neuen Ort. Aufgelockert wird das Buch durch tolle Illustrationen von Carola Sieverding und ein ansprechendes Cover. Erschienen ist das Buch im Ravensburger Verlag und hat 253 Seiten. Zusammenfassend bekommt man beim Lesen Lust aufs Meer und freut sich mit Mia, wie sie an ihren Erlebnissen wächst und Wurzeln an der Ostsee schlägt.   Von mir als Erwachsene gibt’s 4 Sterne für das Buch, da es mir teilweise zu sprunghaft in den Szenen war und ich mir oftmals Sorgen über Mia machte bzw. sauer wurde auf ihre Eltern, die nichts mitbekamen und sie manchmal alleine ließen. Von meiner mitlesenden Tochter gibt’s 5 Sterne, da ihr die Geschichte rundumgefallen hat und das ist ja das Wichtigste bei einem Kinderbuch! 

    Mehr
  • Mia und das Wolkenschiff

    Mia und das Wolkenschiff

    Nimmerklug

    10. June 2016 um 22:51

    "Mia und das Wolkenschiff" von Petra Kasch haben wir gewonnen und möchten an dieser Stelle nochmals „Danke!“ sagen. Eine spannend erzählte Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt, Ehrlichkeit, Vertrauen und Familie. Geschickt wird dieser Themenmix von Petra Kasch zu einer lesenswerten und unterhaltsamen Abenteuergeschichte verarbeitet und bietet somit ein Buch, welches nicht nur Mädels, sondern auch Jungs anspricht. Der Text ist mit etwas größerer Schrift versehen, die Sätze sind kurz genug gehalten, sodass sich Leseanfänger leichttun, in die Geschichte einzutauchen. Das Buch eignet sich aber auch hervorragend zum Vorlesen. Besonders gut hat uns die Länge der Kapitel gefallen. Diese sind fast alle sehr kurz gehalten und animieren den jungen Leser zum Weiterlesen. Die Sprache ist kindgerecht, flüssig und verständlich. Kurzum – dem Grundschulalter durchaus angemessen.  Ein Pluspunkt sind zudem die toll formulierten Fragen bei Antolin. Mias Geschichte wird von liebevollen, schwarz/weißen Illustrationen unterstützt und untermalt. Das ganze ergibt ein tolles Gesamtpaket, das einfach Spaß macht. Das Cover ist bezaubernd. Die Farbwahl ist treffend und passt ebenso wie der Titel hervorragend zum Buchthema. Wer eine spannende Geschichte zum Vorlesen sucht oder ein Buch, das auch Leseanfängern in die Hand gegeben werden kann, wird hier fündig. Denn diese Geschichte ist kindgerecht und unterhaltsam geschrieben. Eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Spannendes Seeabenteuer für jedes Alter

    Mia und das Wolkenschiff

    LeseratteAnni

    09. June 2016 um 20:38

    Mia zieht mit ihren Eltern ans Meer. Sie haben eine große Villa namens Ellies Island geerbt. Mia hofft, dass sie endlich ein richtiges Zuhause finden,  denn davor sind sie schon so oft umgezogen. Sie lernt Lars kennen, der in ihre neue Klasse geht. Aber schon am ersten Schultag geht alles schief! Lars und die gesamte Klasse denken, dass Mia total gut schwimmen kann und am Wettkampf teilnimmt. Dabei  kann Mia gar nicht schwimmen.  Außerdem ist da noch ein Kapitän mit seinen Leuten, die behaupten Ellies Island gehöre ihnen. Mia steht vor einem Rätsel… Ich habe das Buch mit meiner Schwester gelesen. Den Anfang fand sie etwas langweilig, deshalb habe ich ihr erst ein wenig vorgelesen. In der Mitte fand sie es dann spannend und schwärmte  mir nur so von dem Buch  vor. Die Meinung meiner Schwester: Das Cover ist wirklich gut gelungen und  passt zum Buch.   Es zeigt den Leuchtturm wie Mia  gerade auf einem Segelschiff fährt.   Der Titel ist schön großgeschrieben und „Mia und das Wolkenschiff“ klingt schön.  Das Buch wurde von Seite für Seite aufregender und spannender.   Der Anfang war für mich irgendwie langweilig und verwirrend.  Aber in der Mitte vom Buch wurde es dann viel spannender! Die Bilder sind gut gemalt, nur ich hätte mir bunte Bilder gewünscht.  Die Schrift ist groß genug für Kinder in meinem Alter. Ich finde es gut,  dass an der Seite des Kapitels  immer Leuchtturm  steht.   In der Geschichte ging es auch um die Freundschaft von Lars und Mia. Meine Lieblingsfiguren waren Lars und Mia. Das Ende ging gut aus und ich hoffe, es gibt noch einen zweiten Teil von Mia. Meine Meinung: Das Buch kann man auch noch mit 12 Jahren lesen und meine Schwester und ich sind beide einer Meinung. Ich fand im Gegensatz zu meiner Schwester den Anfang ganz in Ordnung, auch wenn es in der Mitte spannender wurde, weil mehr passierte. Das Buch hat sich sehr flüssig lesen lassen.  Besonders die Rettungsaktion hat mich nicht mehr losgelassen. Wir können das Buch nur empfehlen und finden, dass es für jedes Alter etwas ist. Wir vergeben diesem Buch 5 Sterne!  

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Mia und das Wolkenschiff" von Petra Kasch

    Mia und das Wolkenschiff

    Petra_Kasch

    Ich freue mich gerade über die Nachricht, dass "Mia und das Wolkenschiff" in über 70 Goethe-Instituten auf der ganzen Welt  gelesen werden kann!

    Wer gern an einer Buchverlosung teilnehmen möchte, schaut einfach in meinem Blog vorbei:

    www.petrakasch.de/blog/


    Bis zum 1. Mai freue ich mich auf Eure Lieblingsworte!


    Herzliche Grüße von der Spree

    Petra Kasch

    • 25
  • Mia und das Wolkenschiff - Das Schiff ist gekentert...

    Mia und das Wolkenschiff

    Jester888

    27. May 2016 um 06:02

    Das Buch handelt von dem Mädchen Mia das mit ihren Eltern in ein verfallenes Haus einzieht, das ihnen eine Tante vermacht hat. Dabei begleitet man Mia in ihrer neuen Umgebung und erzählt was ihr dort so passiert. In diesem Buch werden leider soviele Dinge angedeutet und in keinster Weise erklärt, was das Ganze schlussendlich extrem nervig macht. Das Buch enttäuscht auf ganzer Linie und ich musste mich echt fragen warum solche Bücher veröffentlich werden. (Rezension zu meinem 11ten GB)

    Mehr
  • Schönes Sommerbuch für Mädchen

    Mia und das Wolkenschiff

    Minangel

    25. May 2016 um 13:14

    Mia ist umgezogen in ein neues Haus. Sie lernt dort einen Jungen kennen, welchem sie erzählt, dass sie super schwimmen kann. Leider stimmt diese Angabe nicht und es kommt beim Schwimmunterricht zu einem tragischen Zwischenfall. Was ein Kapitän, ein Segelboot, ihr Freund Lars mit der weiteren Geschichte zu tun hat, findet selbst heraus. Die Geschichte hat meiner 8jährigen Tochter sehr gut gefallen. Innerhalb von 3 Tagen war sie mit dem Buch durch. Die Sprache ist angenehm und flüssig zum Lesen. Die Geschichte ist spannend erzählt und regt dadurch zum raschen Weiterlesen an. Man bekommt Lust auf Urlaub am Meer und kann schon die Wellen hören und die Seeluft riechen. Von uns klare 5 Sterne.

    Mehr
  • Mia und das Wolkenschiff

    Mia und das Wolkenschiff

    bine_2707

    Mia muss schon wieder umziehen. Der Job ihrer Mutter hat schon einige Städtewechsel verursacht. Jetzt hat es jedoch einen anderen Grund. Die Familie hat das Haus der Oma geerbt und dass ist wunderschön gelegen direkt am Wasser.Eigentlich ein Traum, hätte Mia nicht ein kleines Problem mit dem Wasser: sie kann nicht schwimmen. Lässt ihre Eltern aber im Glauben, dass das alles kein Problem sei und sie sogar schon eine Medaille abgeräumt hätte. Als dann ihre neue Klasse auch noch an einem Schwimmwettbewerb teilnehmen möchte und davon ausgeht, dass Mia eine begnadete Schwimmerin ist, ist das Chaos perfekt. Mia´s Geschichte hat uns richtig gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und kindgerecht. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und machen richtig Lust weiter zu lesen. Die Geschichte geizt nicht an Spannungsmomenten und die Illustrationen unterstützen schön die Geschichte. Wir sind richtig ins Mia-Fieber geraten und hatten richtig Spass mit dem Buch. Eine sehr gelungene Geschichte.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Mia und das Wolkenschiff" von Petra Kasch

    Mia und das Wolkenschiff

    Petra_Kasch

    Das neue Zuhause von Mia und ihren Eltern steht direkt am Meer. Und es hat sogar einen eigenen Leuchtturm!Wer hätte das nicht gern? Abends am Strand Feuer machen, Schwimmen, Faulenzen, Lesen. Das klingt doch wie jeden Tag Ferien, oder? Eigentlich würde es Mia hier auch super gut gefallen, wenn sie nur nicht so wasserscheu wäre. Ihre neuen Mitschüler aus der 5a sind nämlich richtige Wasserratten und zählen auf Mias Teilnahme beim Schwimmwettbewerb. Doch dann taucht auf einmal ein alter Käpt'n auf und genau wie Mia hat er ein Geheimnis. Ein Buch über eine mutige Freundschaft  zwischen Dünen und Meeresrauschen! Eine Leseprobe findet ihr hier Ich suche für die Leserunde zu "Mia und das Wolkenschiff" abenteuerlustige Leser, die gemeinsam in der Leserunde über das Buch sprechen  und anschließend das Buch rezensieren möchten. Da es schon für kleine Leseratten ab 8 geeignet ist, gern auch zum Vorlesen mit Oma, Opa, Tante, Eltern oder wer auch immer sich mit euch daheim in die Leseecke kuscheln möchte. Hierfür stellt der Verlag 10 Bücher zur Verfügung. Bewerbungen sind bis 20. September möglich, danach werden fix die Leseexemplare verschickt. Bewerbungsfrage: Wovor habt Ihr euch schon einmal ganz schrecklich gefürchtet?   Ich freue mich auf Eure Beiträge und wünsche allen viel Glück bei der Verlosung! Mehr Infos zu mir und meinen Bücher findest du hier *** wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann, wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt. Gewinneradressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 310
  • Mia und das Wolkenschiff - von Petra Kasch

    Mia und das Wolkenschiff

    Nele75

    26. October 2015 um 14:12

    Für Mia ist es leider nicht der erste Umzug, dafür aber einer ihrer schwierigsten. Denn nun zieht sie mit ihren Eltern in ein Haus direkt an der Ostsee, welches sogar einen eigenen Leuchtturm und einen wunderbaren Ausblick von der herrlichen Veranda aus hat. Doch von Mia's Problem sollte eigentlich keiner erfahren, denn sie kann nicht schwimmen und hat Angst vor dem Wasser. Äußerst ungünstig, denn ihre neue Klasse möchte unbedingt am Schwimmwettbewerb teilnehmen und sind hier auf Mia's Teilnahme angewiesen. Mia rutscht eine Notlüge heraus und von nun an zählt ihre gesamte Klasse ganz fest auf ihr Schwimmtalent. Wie kommt Mia aus dieser Situation nur wieder heraus? Die Autorin Petra Kasch versteht es wunderbar, in Mia's Geschichte viele verschiedene Themen einzubringen und somit auch immer wieder während des (Vor-)lesens wie selbstverständlich Anregungen zu geben, die Kinder nach ihrer ganz eigenen Meinung zu diesem oder jenem Thema zu fragen - natürlich nur, wenn man das Buch (vielleicht abwechselnd?) vorliest und somit gemeinsame Lesestunden verbringt. So geht es nicht nur um Mias Umzug und die Gewöhnung an eine komplett neue Umgebung, sondern auch um Lüge, Wahrheit, Vertrauen, Familie und die Freundschaft. Dieser Themenmix wird geschickt von der Autorin zu einer spannenden, lesenswerten Abenteuergeschichte verarbeitet und bietet somit ein Buch, welches sowohl für Mädchen als auch für Jungen geeignet ist. Hier wäre auch mein einziger Kritikpunkt, denn das Cover ist wunderschön gestaltet, spricht aber auf den ersten Blick meiner Meinung nach eher Mädchen als Jungen an. Empfohlen wird das Buch für junge Leser ab ca. 8 Jahren. Die Kapitel sind nicht allzu lang und dank der immer wieder im Buch auftauchenden liebevollen, schönen Illustrationen von Carola Sieverding ist "Mia und das Wolkenschiff" ein Buch, welches viel Anlass zu eigenen Gesprächen bietet und darüber hinaus noch mit einer abenteuerlichen, gut erzählten Geschichte wunderbar unterhält. Erhähltlich im Ravensburger Verlag.

    Mehr
  • Spannend stürmisches Ostseeabenteuer

    Mia und das Wolkenschiff

    danielamariaursula

    Mia zieht mit ihren Eltern mal wieder um! Ihre Mutter hat von Ihrer Tante ein Haus an der Ostsee geerbt, welch Graus! Gerne würde sie mal länger an einem Ort bleiben und nicht immer die "Neue" sein, aber doch bitte nicht an der Ostsee, es darf doch niemand wissen, daß sie nicht schwimmen kann! Dummerweise ist der Erste, den sie vor dem windschiefen Haus Ellis Island trifft Superschwimmer Lars, der sich über ihre Unwissenheit über den richtigen Umgang mit der Küstenlandschaft amüsiert. Trotzig erwidert sie darauf hin "dafür habe ich eine Schwimmmedallie gewonnen!". Als sie am nächsten Tag in die neue Schule kommt und den Platz neben Lars zugewiesen bekommt freut sich dieser sehr, denn mit solch einer Schwimmerin ist die Verteidigung des 1. Platzes bei den Schwimmmeisterschaften ein Klacks. Wie soll Mia aus dem Schlamassel nur wieder herauskommen? Leider lernt sie hieraus nicht, es mit der Wahrheit ernster zu nehmen und sie bekommt immer mehr Panik vor dem bevorstehenden Schwimmwettkampf! Neben der Geschichte über Wahrheit und Lüge, Freundschaft und die Neue zu sein, lernt man mit Mia auch einiges über das Leben an der Ostsee und die Eigenheiten der dortigen Bewohner. Diese sind nicht ganz so beeindruckt von ihren Eltern der leidenschaftlichen Brückenbauerin und dem engagierten Arzt. So kommt es, daß Mia und ihre Eltern dank ihrer Lüge bald ziemlich alleine dastünden wären da nicht der alte Käptn und seine Seniorenregie die es sich scheints in dem geheimnisvollen Leuchtturm der zu Ellis Island gehört, gemütlich gemacht zu haben scheinen...... Trotz des beachtlichen Umfangs sind wir gut durch das Buch durch gekommen. Es liest sich sehr flüssig, ist fantasievoll und sehr spannend und ein bißchen gruselig! Die Kapitel sind schön kurz und die Sätze nicht zu schwer und nicht so lang, ohne dabei fad zu sein. Optimal also sowohl zum Vorlesen als auch zum Selberlesen von Leseanfängern. Als Mutter hatte ich bei einigen waghalsige Aktionen schon etwas Bauchgrummeln (aber es ist nur waghalsig, nicht boshaft), aber die Kinder nehmen es ganz anders wahr. Meine Tochter fand das Buch super spannend und auch das Ende toll und die Illustrationen lockerten die Geschichte zusätzlich auf.... da es aber ein spannendes Kinderbuch ist und kein Erziehungsratgeber, eine unbedingte Leseempfehlung ab 8 Jahren!

    Mehr
    • 2
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Willkommen auf Ellis Island

    Mia und das Wolkenschiff

    black_horse

    18. October 2015 um 23:30

    Mia ist schon oft umgezogen, doch diesmal soll es entgültig sein: Sie zieht mit ihren Eltern in ein altes  windschiefes Haus direkt am Ostseestrand: Ellis Island. Mia, die keine einfache Beziehung zu ihren vielbeschäftigten Eltern hat, muss sich neu einleben. Ihr Einstand in der neuen Klasse beginnt gleich mit einer Lüge: sie behauptet, eine erfolgreiche Schwimmerin zu sein, dabei kann sie überhaupt nicht schwimmen, schlimmer noch, sie hat panische Angst davor. Zu ihrem Pech trainiert die Klasse für einen bevorstehenden Schwimmwettkampf und braucht Mia um den Pokal zu verteidigen. Gleichzeitig taucht immer wieder eine merkwürdige Rentner-Bande auf Ellis Island auf und der alte Leuchtturm nebenan ist auch sehr unheimlich. Was hat es mit dem Wolkenschiff auf sich? Und warum ist Mia auf dem Cover mit einem Segelboot abgebildet? Kann Ellis Island wirklich Mias Zuhause werden? In 53 kurzen, wunderbar illustrierten Kapiteln nimmt die Autorin die Leser (und Vorleser) mit in eine durchweg spannende Geschichte über Mias erste Zeit an der Ostsee. Auch wenn wir die Handlung nicht immer ganz schlüssig fanden und Mia sich in einer Situation ziemlich kopflos in Lebensgefahr begibt, hat uns das Buch sehr gut gefallen. Es ist flüssig zu lesen und bietet viele Denkanstöße bzw. ist eine gute Diskussionsgrundlage darüber, was Freundschaft wirklich bedeutet, warum Lügen am Ende immer Probleme bereiten, wie wichtig es ist, Vertrauen zu haben, dass es nicht schlimm ist, etwas nicht zu können, wichtig ist es, dazu zu stehen, wie weit man gehen sollte, um Freunden zu helfen, wo die Grenze zwischen Mut und zu großem Risiko liegt und das man große Ziele in kleine Etappen zerlegen kann. Ein sehr schönes Buch das trotz seiner 250 Seiten auch schon von Kindern, die noch nicht so viel Leseerfahrung mit dicken Büchern haben, allein gelesen werden kann. WIr würden es aber auf jeden Fall zum Vorlesen empfehlen, da nur dann ein Austausch über die genannten Themen entstehen kann.

    Mehr
  • Mia und die Schwimmlüge

    Mia und das Wolkenschiff

    katze-kitty

    18. October 2015 um 13:10

    Mia zieht mit ihren Eltern in ein altes baufälliges Haus an die Ostsee. Leider hat Mia behauptet, sie kann gut schwimmen und jetzt zählt ihre Klasse auf sie, denn sie müssen ihren Pokal in einem Schwimmwettbewerb verteidigen. Natürlich fliegt Mias Lüge irgendwann auf und keiner will mehr was mit ihr zu tun haben. Kann vielleicht der alte Käptn ihr einen Ratschlag geben ? "Mia und das Wolkenschiff" ist ein Kinderbuch von Petra Kasch und für Kinder ab acht Jahren geeignet. Die Kapitel sind recht kurz so das auch das Alleinelesen nicht schwerfällt. Wunderschön sind die schwarz/weiß Illustrationen von Carola Sieverding die die Kapitel auflockern. Aus Elternsicht muss ich sagen, das ich die Aktionen von Mia sehr gefährlich und verantwortungslos halte. Sich ohne Schwimmen zu können ins Wasser bzw. auch aufs Wasser zu begeben- das hätte mehrfach schief gehen können. Gottseidank ist es ein Kinderbuch, das natürlich gut ausgeht und meine Tochter hat sich beim Lesen auch nicht so viele Gedanken darüber gemacht wie ich. Ansonsten hat uns das Buch sehr gut gefallen. Mia verstrickt sich immer mehr in ihre Lüge und fällt es zunehmend schwerer da alleine wieder rauszukommen. Als die Lüge rauskommt kämpft sie um Akzeptanz und auch um Freundschaften. Ausserdem geht es weiter um die Themen Mut, Hilfsbereitschaft und Teamgeist. Das Buch ist auch spannend, denn der Käptn mit seiner Truppe und der alte Leuchtturm hinterlassen so kleine Unheimlich-Gefühle und erst am Ende wird das Geheimnis um den Käptn aufgeklärt. Also bis auf die oben erwähnten waghalsigen Aktionen von Mia hat mir das Buch gut gefallen und mein Kind fand die Geschichte auch richtig gut !

    Mehr
  • Ein Umzug und alles ist anders

    Mia und das Wolkenschiff

    anke3006

    14. October 2015 um 12:13

    Mia ist schon wieder mit ihren Eltern umgezogen. Diesmal an die Ostsee. Zu dem neuen Haus gehört sich ein Leuchtturm. Der ist ein bisschen unheimlich und birgt wohl ein Geheimnis. Die neue Klasse ist nett, besonders Lars. Nur eins ist nicht so gut. Es wird ein Schwimmwettbewerb veranstaltet und Mia kann gar nicht schwimmen. Wie soll Mia das nur machen? Petra Kasch hat ein ganz tolles Buch geschrieben. Die Probleme die es bei einem Umzug gibt. Wie wichtig Freundschaft und Vertrauen ist und natürlich Ehrlichkeit. Diese Themen werden nicht nur angesprochen, das Buch regt dazu an darüber nachzudenken und auch darüber zu sprechen. Wir haben es gemeinsam gelesen und hatten dabei viel Spaß und auch die eine oder andere Diskussion. Wirklich ein sehr empfehlswertes Buch.

    Mehr
  • Mia´s Leben an der Ostsee

    Mia und das Wolkenschiff

    Drei-Lockenkoepfe

    14. October 2015 um 08:04

    Mir hat die Geschichte von "Mia und das Wolkenschiff" von Petra Kasch sehr gut gefallen. Mia zieht schon wieder um! Mama hat von ihrer Tante ein Haus an der Ostsee geerbt "Ellies Island". Es muss viel renoviert und erneuert werden. Eigentlich ist Ellies Island ehr eine Bruchbude statt ein Haus. Leider möchten die Dortfbewohner die neue Familie auch nicht dort wohnen haben. Vielleicht ist es besser wieder umzuziehen. Mia und das Wolkenschiff ist ein sehr schönes Kinderbuch. Die Autorin führt uns in eine Welt die die meisten nur aus dem Urlaub kennen. Sehr detailverliebt erklärt sie das Leben am Meer. ich konnte fast das Salz schmecken. Mia ist ein liebenswertes Mädchen die Autorin Petra Kasch hat ihren Charakter so gut ausgearbeitet das man sich als Leser in Mia hineinversetzen kann und mit ihr fühlt. Aus Elternsicht ist einiges was Mia macht nicht gut. Dies ist eine Geschichte um den Kindern zu zeigen das jeder Fehler macht. Leider sind diese Fehler hier immer ohne Konsequenzen geblieben. Auch lief alles immer glatt. Ich hätte es schön gefunden wenn die Eltern eine "Strafe" oder "Moralpredigt" für das Fehlverhalten gegeben hätten. Oder mal etwas nicht zur Zufriedenheit aller ausgegangen währe. Wie im wahren Leben. Auch die anderen Hauptcharaktere waren sehr interessant. Jeder hat seinen eigenen glaubhaften Charakter bekommen. "Mia und das Wokenschiff" von Petra Kasch liesst sich sehr schön. Der wunderbar flüssige und leichte Schreibstil der Autorin wird von zauberhaften Zeichnungen von Carola Sieverding unterstützt. Beides harmoniert wunderbar zusammen. Die Kapitel sind recht kurz, mancmal nur 2-3 Seiten, ideal um zwischendurch ein wenig Vorzulesen. Auch für Leseanfänger ab Klasse 3 ist Mia gut geeignet. Es macht Spass Mia auf ihrem Abenteuer zu begleiten. Mia und das Wolkenschiff ist ein Kinderbuch welches dazu anregt mit den Kindern zu Diskutieren. Nicht alles was Mia tut ist gut. Viele ihrer Entscheidungen sind leichtsinnig. Aber gerade das macht es so spannend. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks