Petra Klotz , Susanne Schönfeld Zwetschge sucht Streusel

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zwetschge sucht Streusel“ von Petra Klotz

Ein neues Autorinnenduo aus Memmingen: Petra Klotz und Susanne Schönfeld haben eine hinreißende Komödie über eine ungewöhnliche Frauenfreundschaft geschrieben – herzhafte Lacher garantiert. Die aufgeweckte Sina, ständig auf der Suche nach ihrem Traumprinz, lernt in der Ulmer Friedrichsau die etwas biedere und hochschwangere Nathalie kennen. Diese erste Begegnung endet für beide im Krankenhaus, weil Sina plötzlich Hebamme für Nathalie spielen muss. Doch das ist nur der Auftakt einer turbulenten Freundschaft zwischen zwei Frauen mit Lebensentwürfen wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. So gehen beide zusammen durch Dick und Dünn. Will heißen: Disko und SM-Club, Gänseblümchensuppe und Bikiniprobleme. Nathalie entdeckt geheimnisvolle Verwandtschaftsbeziehungen und Sina stolpert über eine alte Liebschaft. Über Sinas haarsträubende Männerbekanntschaften und Nathalies dilettantische Versuche, sich etwas Freiheit vom Ehemann und den drei Söhnen zu verschaffen, wird man sich zwar hin und wieder wundern – vor allem aber kann man herzlich darüber lachen.

Ein tolles Buch mit dem man schöne Stunden verbringt

— Annabeth_Book
Annabeth_Book

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

Palast der Finsternis

Spannende Ausgangsgeschichte, die mit Sicherheit noch mehr zu bieten hätte.

Kaaaths

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Buch mit einer sehr schönen Botschaft, aber auch mit einem Ende, was ein wenig vorhersehbar war. Bleibt im Herzen ♥

schokokaramell

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwetschge sucht Streusel

    Zwetschge sucht Streusel
    Annabeth_Book

    Annabeth_Book

    28. July 2017 um 21:17

    Klappentext: Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, in einer hinreißenden Komödie.Die quirlige Ulmer Zeitungsmitarbeiterin Sina sucht nach ihrem Traumprinzen; die biedere Hausfrau Nathalie ist hochschwanger. Kaum begegnen sich die beiden, landen sie schon im Krankenhaus. So beginnt eine turbulente Freundschaft- zwischen SM-Club, Gänseblümchensuppe und Bikiniproblemen.Sinas haarsträubende Männergeschichten und Nathalies dilettantische Versuche, sich etwas Freiheit von Ehemann und Söhnen zu verschaffen, sich herrlich abgedreht und wunderbar komisch.Autorinnen:Petra Klotz wurde 1958 in Memmingen geboren. Heute ist sie verheiratet, hat zwei Söhne und wohnt in Memmingen.Susanne Schönfeld wurde 1965 in Lehnin geboren und zog 1987 nach Memmingen. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn in Memmingen.Inhalt:Zwei Frauen die unterschiedlicher nicht sein können, treffen sich durch Zufall in einem Krankenhaus.Zusammen bilden sie ein kuriose Freundschaft.Erster Satz:"Sina, mach die Tür auf!"Die Meinung von meiner Mama:Als ich das Buch in unserer örtlichen Bücherei entdeckte, war mir klar das muss ich mitnehmen, als ich kaum zuhause war begann ich auch schon zu lesen.Aber nun als erstes zum Cover: ich finde das Cover ziemlich unpassend, ich hätte mir eher den Ulmer Münster oder so etwas gewünscht.Aber eigentlich ist das Cover auch das einzige an dem ich meckern kann.Das Buch ist sehr gut und lustig geschrieben, sodass man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte, und die Seiten fliegen auch nur so dahin.Die zwei Autorinnen, haben in meinen Augen ein sehr gutes Buch geschrieben und ich will und würde auch definitiv mehr von den zwei lesen, da es auch sehr Spaß macht ein Buch zu lesen wo man sich in der Gegend auskennt.Auch finde ich es sehr amüsant, das die beiden Autorinnen nicht weit von uns weglaufen und es schön ist etwas von Autoren zu lesen, die hier aus der Gegend kommen.

    Mehr
  • Turbulenter schwäbischer Liebesreigen

    Zwetschge sucht Streusel
    Queenelyza

    Queenelyza

    Sina sucht ihren Traumprinzen, Nathalie ist hochschwanger. Schon bei ihrer ersten Begegnung landen die beiden im Krankenhaus. Der Vater des Kindes ist währenddessen geschäftlich nach Polen unterwegs, wird aber von Sina gerade noch rechtzeitig per Telefon zurück beordert. So turbulent beginnt der Roman "Zwetschge sucht Streusel", und versucht damit fast, gewissen Fernsehserien den Rang abzulaufen...   Nur gut, dass das Autorinnenduo im weiteren Verlauf die Kurve kriegt und nicht nur turbulente Szenen aneinanderreiht. Das zweite Kapitel wird nämlich aus der Sicht von Nathalie erzählt und spielt zehn Jahre später. Immer abwechselnd schildern die Freundinnen die Ereignisse aus ihrer Sicht, und so erleben wir hautnah mit, wie Sina weiterhin den Mann fürs Leben sucht und Nathalie versucht, sich zwischen Eheglück und drei halb erwachsenen Söhnen ein bisschen Zeit für sich selbst zu verschaffen.    Dabei gibt es weiterhin unglaublich komische Szenen - wie zum Beispiel die mit dem Traumprinzen, der sich als absoluter Ökofreak entpuppt und nicht nur seine Zigaretten - mit Bums! - selber dreht, sondern auch selbstgeschneiderte Filzhosen trägt und darunter nichts. Au weia, das war so ziemlich das Schrägste, was ich in letzter Zeit gelesen habe - Lachanfälle inklusive!   Mir gefällt die Ausgewogenheit ziemlich gut, auf der einen Seite Sina mit ihrem Leben und den abstrusen Situationen, in die sie gerät. Und auf der anderen Seite Nathalie, gefangen in Normalität und engen Zeitplänen, die ihre Freundin fast ein wenig um ihr Chaos beneidet. Während Sina froh wäre, auch endlich einen festen Gefährten an ihrer Seite zu haben. Tja, wie im wahren Leben, das Gras ist auf der anderen Seite eben immer grüner. Gut beobachtet!   Wer wissen mag, wie in dieses Szenario ein Hamster und ein Holländer hineinpassen, der sollte diesem netten, nicht allzu schwäbischen Roman eine Chance geben. Er ist es wert!

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    14. July 2014 um 18:02
  • Rezension zu "Zwetschge sucht Streusel" von Petra Klotz

    Zwetschge sucht Streusel
    abuelita

    abuelita

    Sina, ständig auf der Suche nach ihrem Traumprinz, lernt in der Ulmer Friedrichsau die etwas biedere und hochschwangere Nathalie kennen. Diese erste Begegnung endet für beide im Krankenhaus und das ist der Auftakt einer turbulenten Freundschaft zwischen zwei Frauen mit Lebensentwürfen wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Die Geschichte wird abwechselnd von den beiden Frauen erzählt und ist manchmal zum Prusten komisch, manchmal aber auch zum Kopfschütteln. Ganz klar ist imgrunde von Anfang an, wie es für Sina ausgehen wird. Meine Lieblingsseiten sind die von dem Abenteuer Sinas mit Bruno; hier habe ich wirklich Tränen gelacht. Seltsam erscheinen mir einige „Brüche“ , die nicht so recht zusammenpassen, grammatikalische Fehler und oft der Wortgebrauch. Ich meine z.B.: wer sagt denn „Stößchen“, wenn man sich zuprostet – Heinrich von Bauer sucht Frau fällt mir dazu nur ein….*g* - oder einiges andere, was mich doch verwundert hat. Und nein- das liegt nicht am unterschiedlichen Sprachgebrauch einer Generation; ich gehöre zu derjenigen der Autorinnen und bin auch aus dem „Ländle“. Aber egal, es war ganz nett zu lesen, nichts Besonderes und soooo superwitzig, wie nun andere Rezensenten das fanden – nee, das war es für mich nicht, da kenne ich lustigere Bücher - mit auch ein bisschen mehr „Sinn“ dahinter.

    Mehr
    • 3
    abuelita

    abuelita

    22. May 2012 um 06:09
  • Rezension zu "Zwetschge sucht Streusel" von Petra Klotz

    Zwetschge sucht Streusel
    emilyspencer

    emilyspencer

    21. May 2012 um 20:45

    Bin ganz abuelitas Meinung! Habe Traenen gelacht! Gut gemacht Maedels!