Petra Mönter , Susanne Maier Aminah gehört zu uns

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aminah gehört zu uns“ von Petra Mönter

Aminah, ein Mädchen aus Syrien, kommt neu in die Klasse und wird von einigen älteren Schülern mit ausländerfeindlichen Sprüchen geärgert und bedroht. Glücklicherweise gibt es in ihrer Klasse aber ein paar mutige und sehr hilfsbereite Kinder, die sich in bester „Emil und die Detektive“-Manier zusammentun und die Störenfriede ruhig, aber bestimmt in ihre Schranken weisen.

sehr gutes Thema

— WallyundTim
WallyundTim

Eine tolle Geschichte, die viel mehr ist als eine Geschichte zum Thema Integration

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

Penny Pepper auf Klassenfahrt

ein mitreißenden, gruselndes Lesevergnügen, bei dem man direkt mit raten und recherchieren kann.

Siraelia

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • und das Buch gehört in unsere Zeit

    Aminah gehört zu uns
    WallyundTim

    WallyundTim

    12. September 2017 um 21:20

    tolles Buch und hochaktuell, kann ich nur empfehlen.

  • Eine tolle Geschichte, die viel mehr ist als eine Geschichte zum Thema Integration

    Aminah gehört zu uns
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    12. September 2017 um 21:19

    Eine Freundschaftsgeschichte / IntegrationDieses Buch greift ein leider sehr aktuelles Thema auf. Leider, weil es immer noch nicht selbstverständlich ist, dass jemand der anders aussieht wie anderen , normal behandelt wird.Aminah hat Glück, nach Anfangsschwierigkeiten steht ihre Klasse geschlossen hinter ihr.Eindrucksvoll und originell zeigen sie wie man Position beziehen kann und eine neue Mitschülerin aufnimmt.Aber auch hier gibt es zunächst Startschwierigkeiten.Nach den Sommerferien sitzt eine neue Schülerin in der Klasse. Da sie fremdländisch aussieht spricht Ida sie überzogen und langsam an. Sie geht davon aus, dass Aminah der deutschen Sprache nicht so mächtig ist.Doch weit gefehlt.Aminah spricht  Deutsch. Sie musste die Schule wechseln wie ihre Eltern umgezogen sind. Aminah kommt aus Syrien und lebt schon eine Weile in Deutschland.Henri und Ida nehmen sich der neuen Schülerin an, möchten mit ihr verstecken spielen doch dann kommen drei größere Kinder, die sie hänseln, gemein zu ihr sind. Henri und Ida kennen die Drei, denn sie ärgern ständig Kinder besonders gern jedoch ausländische Kinder. Bleibt nur eins, sie müssen Aminah in die Klasse zurück bringen um sie zu vor den Gemeinheiten zu schützen.Auch am Nachmittag auf dem Spielplatz lauern die drei Großen Aminah, auf. Henri und Ida sehen es mi an trauen sich aber nicht den Dreien Kontra zu geben. Henri schämt sich dafür so feige zu sein. Als Aminah am nächsten Tag nicht in die Schule kommt ist allen klar, das Aminahs Bauchschmerzen bestimmt von den Vorfällen des letzten Tages her rühren.Um ihr zu helfen besprechen sie das ganze in der Klasse. Geschlossen stehen sie hinter ihrer neuen Schülerin, denn schnell wird klar nur gemeinsam ist man stark.Was jetzt kommt ist mehr als originell. Am nächsten Morgen holen Henry und Ida Aminah von zuhause ab um mit ihr in die Schule zu gehen.Gut, das allein ist vielleicht noch nicht spektakulär, doch die Geschichte geht noch weiter.Was genau passiert verrate ich noch nicht aber ein paar Hinweise sind erlaubt.Nach einem besonderen Ereignis mit einem der drei Großen wird Aminah wieder von ihnen auf dem Pausenhof angegangen doch eh sie sich versehen sind sie die eingekreisten.Aber das ist noch nicht alles.Am nächsten Tag wird Aminah nicht nur von Henri und Ida abgeholt sondern von einigen Kindern mehr.Am folgenden Morgen sind es sogar noch mehr und dann noch mehr.....Gemeinsam ist eben immer noch am schönsten.Gemeinsam ist man stark und kann viel bewirken.*Die Geschichte wird begleitet von wunderbaren, realistischen, an der Erfahrungswelt der Kinder orientierten Bildern, die das Geschehen eindrucksvoll visualisieren und ein Gefühl dafür vermitteln, wie Aminah sich fühlt.Situationen die das Gefühl von Alleinsein, ausgeliefert sein, Bedrohung, Ausweglosigkeit oder auch Fremd sein vermitteln werden so klar erkennbar. Die Kinder können sich spätestens beim Betrachten der Illustrationen in Aminah hinein versetzten, mit fühlen um so zu erkennen , wie gemein es ist jemanden zu bedrohen, zu hänseln oder auch auszulachen nur weil er anders aussieht.*Unsere Lesekinder waren recht ruhig und nachdenklich nicht nur bei der Lesung sondern auch kurz danach.Man bemerkte deutlich wie es in ihnen gearbeitet hat.In den anschließenden Gesprächen wurde dann auch thematisiert, dass nicht nur ausländische Kinder so geärgert werden.Auch Kinder mit Behinderungen, oder mit Eltern die vielleicht anders sind als der Durchschnitt, z.B. ältere Eltern sind Gründe wieso Kinder zu anderen gemein sind. Ja oder auch wenn sie nicht so tolle Kleidung tragen wie andere oder eine Brille. Gründe gibt es immer. Die, die gern ärgern finden immer etwas.All diese Beispiele wurden von den Kindern im Alter zwischen 5 und 9 Jahren selbst erwähnt.Besonders toll fanden die Kinder die Abholaktion bei der täglich mehr Kinder kamen.*Ein tolles Buch,das eindrucksvoll und originell aufzeigt wie stark man gemeinsam ist.Das Thema Integration von ausländischen Kindern ist hier zwar Hauptthema, dennoch würde ich die Geschichte genau wie unsere Kinder etwas weiter gefasst sehen.

    Mehr