Petra Mattfeldt , Uli Mattfeldt Der Jahrbuchcode - SOS EMILIA O.

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Jahrbuchcode - SOS EMILIA O.“ von Petra Mattfeldt

Das Jahrbuch der Schule zusammenstellen? Wie langweilig!, dachten Niklas, Lilly und Philipp – bis sie den rätselhaften Unbekannten, der auf den alten Klassenfotos auftaucht und scheinbar nie älter wird, entdeckten. Gemeinsam mit Niklas‘ Freund Jonas gelang es ihnen, das Geheimnis zu lösen.
Doch nun findet Niklas im neuen Jahrbuch einen versteckten Code: SOS EMILIA OTTERBACH. Was ist mit dem Mädchen, das vor sechs Jahren plötzlich verschwand, wirklich passiert? Die Freunde forschen nach …

Geschrieben von Petra Mattfeldt und ihrem Sohn Uli: der Nachfolger des spannenden Jugendkrimis „Der Jahrbuchcode“!

Genauso spannend wie Teil 1. Tolles Buch!

— Tichiro

Niklas & Co stehen vor dem nächsten Jahrbuchrätsel - unterhaltsame Fortsetzung!

— ConnyKathsBooks

Absolut gelungen!!! Spannend und dramatisch geht es mit unseren Freunden Niklas, Lilly, Jonas und Philipp in einen neuen Fall.

— Solara300

Unterhaltsame Kombination von Schule, Mobbing, Kameradschaft, Familie und der Aufklärung eines Verbrechens.

— baronessa

Super gelungene Fortsetzung des Jahrbuchcodes. Neuer Fall, gleiche Ermittler, die mir beim Lesen das Gefühl gaben, nach Hause zu kommen! :)

— SweetSmile

Stöbern in Jugendbücher

Sakura - Die Vollkommenen

Der Kaiser ruft zur "Blüte" und winkt mit einem Leben an der Oberfläche.

Rajet

Das Vermächtnis der Arassis

Das Vermächtnis der Arassis ist ein sehr unterhaltsames und spannendes Jugendbuch.

gybis_buchinsel

Submarin

Ein gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Allerdings an manchen stellen etwas langatmig.

Sternchenschnuppe

Und wenn die Welt verbrennt

Wunderschöne Sprache!

sternenbrise

Scythe – Die Hüter des Todes

„Scythe – Hüter des Todes“ von Neal Shusterman ist ein äußerst fesselnder Roman - nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene.

milkysilvermoon

Wolkenschloss

Anfangs fand ich das Buch etwas Ruhig, zum Ende hin konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

Leen5223

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das nächste spannende Jahrbuchrätsel

    Der Jahrbuchcode  - SOS EMILIA O.

    ConnyKathsBooks

    15. March 2017 um 11:08

    Kaum haben Niklas & Co die Sache mit dem mysteriösen Bild aufgeklärt, wartet schon das nächste Jahrbuchrätsel auf sie. Denn in der aktuellen Ausgabe ist erneut eine Botschaft versteckt. SOS Emilia Otterbach - was hat es damit wohl auf sich? Schnell finden Niklas und seine Freunde heraus, dass die 13jährige Schülerin Emilia vor 6 Jahren spurlos verschwand und stoßen auf ein gefährliches Geheimnis."Der Jahrbuchcode - SOS Emilia O." ist der zweite Band der Jahrbuchcode-Reihe von Petra Mattfeldt. Der Auftakt hatte mit gut gefallen und so freute ich mich schon auf ein weiteres Abenteuer mit Niklas und seinen Freunden.Diesmal dreht sich alles um die verschwundene Emilia. Was ist damals passiert? Niklas, Jonas, Philipp und Lilly begeben sich auf eine spannende und nicht immer ganz legale Suche nach Hinweisen und fördern dabei überraschende Dinge ans Tageslicht. Es macht viel Spaß, die vier Freunde dabei zu begleiten. Diesmal werden auch die Charaktere etwas greifbarer. Philipp und Jonas z.B. bekommen mehr Raum zur Entfaltung, denn beide kämpfen mit typisch jugendlichen Problemen. Dafür geht es in der Romanze zwischen Lilly und Niklas leider nicht ganz so voran wie erhofft, was aber jetzt nicht so schlimm ist.Auf den letzten Seiten steigt die Spannung immer weiter an, denn Lilly trifft eine mutige Entscheidung, die sie in große Gefahr bringt. Der Showdown lief mir dann aber etwas zu schnell und zu glatt ab und auch das Ende wirkte irgendwie abrupt. Einige Jahrbuchrätsel bleiben zudem noch offen. Daher würde ich mich über einen weiteren Band freuen.Insgesamt kann ich "Der Jahrbuchcode - SOS Emilia O." dennoch empfehlen. Die Fortsetzung reicht zwar für mich nicht ganz an den Auftakt heran, sorgt aber trotzdem für ein paar unterhaltsame Lesestunden. Knappe 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Was ist mit Emilia passiert?

    Der Jahrbuchcode  - SOS EMILIA O.

    Lerchie

    06. October 2016 um 13:03

    Nachdem die drei Freunde von der Jahrbuch AG mit Niklas Freund Jonas den Code geknackt hatten, war jetzt das neue Jahrbuch herausgekommen. Und seltsamerweise fand Niklas in seinem Jahrbuch einen Hilferuf….Doch da es beim letzten Mal gerade noch gut gegangen war, überlegten sie, ob sie diesem Hilferuf tatsächlich nachgehen sollten….Doch es ließ sie alle nicht los und so recherchierten sie über Emilia Otterbach, die vor sechs Jahren spurlos verschwunden war…Mit in dieser Jahrbuch AG waren noch Philipp und Lilly, die auch damit einverstanden waren, nach dieser Emilia zu suchen… Und Philipp tat etwas, was er eigentlich nicht hätte tun dürfen…Bei dieser Suche geriet Lilly sogar in Lebensgefahr…Und dann gab es da noch den Kerl, der Philipp mobbte, weil er halt dicker war und nicht so fit, doch das konnte Jonas nicht dulden…Wieso war dieser Hilferuf wieder im Jahrbuch? Und warum ausgerechnet in dem von Niklas? Was war beim letzten Mal passiert, dass sie sich die Hilfe erst überlegen mussten? War Emilia entführt worden? War sie vielleicht freiwillig abgehauen? Oder war sie gar ermordet worden und man hatte nur die Leiche noch nicht gefunden? Was hatte Philipp unerlaubterweise getan? Inwiefern geriet Lilly in Lebensgefahr? Würden sie Emilia finden? Und wenn ja, lebend oder nur ihre Leiche? Und was hatte es mit diesem Mobbing auf sich, das Jonas nicht duldete? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.Meine MeinungDs Buch ließ sich wieder leicht und flüssig lesen. Der Schreibstil war gewohnt unkompliziert, so wie ich es liebe. Es tauchten keine Fragen nach dem Sinn oder Zweck von Wörtern oder gar ganzen Sätzen auf. In der Geschichte war ich schnell drinnen und konnte mich auch in die Protagonisten gut hineinversetzen. Ich konnte Philipp verstehen, auch wenn er dadurch eigentlich sogar eine Straftat begangen hatte. Aber nur dadurch sind die vier früher weitergekommen. Ob Philipps Vater ihnen auch anders gleich geholfen hätte? Wer weiß? Das Buch war auf jeden Fall wieder spannend von vorne bis hinten. Ich habe es in einem Rutsch gelesen und kann es nur weiterempfehlen. Es hat mir sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Wenn ein unbekannter Hinweis einen neuen Fall parat hält...

    Der Jahrbuchcode  - SOS EMILIA O.

    Solara300

    03. July 2016 um 12:42

    Kurzbeschreibung Wir sind wieder bei den Kids der Jahrbuch AG. Nach dem letzten Fall von Kai Rössler, hat Niklas eine neue Entdeckung der neuen Jahrbücher gemacht und ist sich sicher das dieser Fall nicht nur Rätselhaft ist, sondern vielleicht jemand dringend die Hilfe der Jahrbuch AG baucht. Den wenn man schon als einziger in seinem Jahrbuch ein Hilferuf findet der lautet SOS Emilia O. dann heißt es handeln. Nur wer hat ihm den Hinweis gegeben und wo soll er mit seinen Freunden anfangen. Denn das ist die Frage die sich Niklas stellt. Aber die Neugierde siegt und gemeinsam machen sie sich auf Spurensuche..... Cover Das Cover ist sehr passend mit dem Titel und dem jungen Mädchen das im Fokus des Jahrbuchs steht und dem ein mysteriöses verschwinden zuvor geht. Passend mit dem weißton der Schrift und dem Grün. Denn Grün ist die Hoffnung. Schreibstil Das Autorenduo Petra & Uli Mattfeldt haben einen spannenden Fall geschrieben, in dem die Jahrbuch Freunde wieder ermitteln und mir gefällt es sehr gut. Denn einfach ist hier nichts.  Und manche Antworten werden vielleicht beim nächsten Band geklärt, auf den ich mich schon freue. Meinung Wenn ein unbekannter Hinweis einen neuen Fall parat hält... Dann sind wir bei Niklas Rehberg und seinen Freunden angekommen, die seit der Jahrbuch AG und dem Fall Kai Rössler so einiges hinter sich hatten. Niklas denk noch an Schrecken daran zurück und weiß, das dies hätte auch anders ausgehen können. Deshalb berät er sich auch mit seinem besten Freund Jonas, wegen des neuen Rätsels das er in dem Jahrbuch findet. Denn dort steht SOS. Emilia Otterbach. Nur warum verschwand das Mädchen das früher 13 Jahre alt war war spurlos und weshalb hat niemand mehr nachgeforscht. Die Ermittlungen sind sehr oberflächlich wenn man den Berichten der Zeitungen glauben kann. Den diese gingen erst von einer Entführung und anschließend von einem weglaufen des Mädchens aus. Die Frage ist nur was passierte dann mit Emilia. Niklas weiß das es ihm keine Ruhe lassen würde und bespricht sich mit seinen Freunden, die aus Jonas, Lilly und Philipp bestehen und muss feststellen, das er als einziger diese Nachricht in seinem Jahrbuch hatte und das bei insgesamt 1200 Ausgaben. Schockiert weshalb er schon wieder allein eine Nachricht bekommt, siegt seine Neugier und dieses Mal sind auch Niklas Eltern eingeweiht die auch schon gleich einen Tipp geben können. Denn Cord, Niklas Vater hatte mal für die Ottersbergs ein Haus gebaut und weiß dass die Familie nach Hamburg zog. Und das Emilia noch einen Bruder hatte. Nun geht die Spurensuche los und weshalb immer wieder seltsame Fälle auf ihrem Gymnasium passieren. Aber vor allem, wer spielt Niklas und seinen Freunden die Nachrichten zu... Für  mich wieder einmal eine gelungene Spur die zu einem neuen Fall führt und die Frage, wer steckt hinter diesen Nachrichten und warum und hängt das ganze zusammen oder ist es Zufall.... Hier gefällt mir nicht nur wieder die Ermittlungen die die Jugendlichen anstellen, sondern auch die Geschichten um die Kids selbst. Sei es jetzt das Niklas in Lilly verliebt ist und das Jonas wie ein Bruder für ihn ist. Fazit  Absolut gelungen!!! Spannend und  dramatisch geht es mit unseren Freunden Niklas, Lilly, Jonas und Philipp in einen neuen Fall.   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ein tolles Buch nicht nur für junge Leser...

    Der Jahrbuchcode  - SOS EMILIA O.

    unclethom

    11. June 2016 um 13:41

    Immer wieder aufs Neue schafft es die Autorin mich zu begeistern. Dieses Mal sogar in Zusammenarbeit mit ihrem Sohn Uli.Petra Mattfeldt ist eine der vielseitigsten deutschen Autorinnen. Ihre Bandbreite reicht von Krimis über Jugendromane bis hin zu historischen Romanen. Bisher war ich eigentlich der Meinung gewesen, sie alleine anhand ihres Schreibstils zu erkennen. Aber wie auch schon beim ersten Band dieser Reihe ist dies mir unmöglich gewesen.Der Schreibstil schafft es den Leser schnell zu fesseln und so schafft man es nur sehr schwer, das Buch zwischendurch aus den Händen zu legen. Den Figuren hauchen die beiden Leben ein. Man hat sie regelrecht vor seinem inneren Auge, fast so als würde man einen farbenfrohen Film vor Augen. Und gerade dieses bildhafte lässt den Leser nachdenklich über die eine oder andere Szene zurück. Ich möchte hier auch nicht weiter darüber ausholen, denn sonst müsste ich Spoilern, was ich aber vermeiden möchte.Die schon altbekannten Schauplätze sind nochmal einen ticken plastischer beschrieben, fast so als wäre man vor Ort dabei.Ist die Spannung zu Beginn eher sachte und seicht, steigert sie sich bis hin zu einem dramatischen Finale. Besonders gelungen finde ich die Dialoge die man sich durchaus in der Realität so vorstellen kann.Das Buch ist ein Jugendbuch, aber auch die reiferen Jahrgänge werden daran ganz bestimmt ihre Freude haben.Ich kann das Buch vorbehaltlos für Jung und Alt empfehlen und so komme ich nicht umhin auch für den zweiten Teil dieser Reihe die volle Punktzahl zu vergeben. 5 von 5 Sternen und natürlich auch eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Das Erfolgsgeheimnis der Freunde

    Der Jahrbuchcode  - SOS EMILIA O.

    baronessa

    29. April 2016 um 17:13

    Die neuen Jahrbücher sind gedruckt und verteilt. Aber ausgerechnet bei Niklas ist eine Manipulation vorhanden. Eigentlich haben die Freunde die Nase voll von Rätsel, denn die letzte Auflösung war doch beunruhigend und bedrohlich. Sollen sie das Rätsel lösen oder nicht? Das Geheimnis lässt sie nicht los und die Freunde machen sich an die Arbeit. Gleichzeitig wird Philipp von einem neuen Schüler gemobbt. Seine Angst spüren seine Freunde und sie nehmen das Problem gemeinsam in Angriff. Der Gefahr sind sie sich nicht richtig bewusst, denn nicht nur sie kommen in ein großes Bedrängnis. Ehe sie sich versehen, schwebt einer der Jugendlichen in Lebensgefahr.   Nicht nur die Aufklärung eines Verbrechens steht im Vordergrund, sondern auch die Freundschaft und das gegenseitige unterstützen. Die Geschichte war schnell gelesen, denn sie liest sich flüssig und der Spannungsbogen bleibt. Es ist ein Jugendbuch, welches aber auch von Erwachsenen gelesen werden kann. Die Autoren haben die Protagonisten gut beschrieben, sodass sich die Jugendlichen mit ihnen identifizieren können. Mobbing in der Schule spielt eine Rolle, ebenso die Beziehung von Eltern und Jugendlichen. Das Cover passt zur Geschichte, die in Kapiteln angelegt ist.   Das ist die Fortsetzung der ersten Geschichte, die mir allerdings besser gefallen hat.

    Mehr
  • SOS Emilia O.

    Der Jahrbuchcode  - SOS EMILIA O.

    SweetSmile

    19. April 2016 um 12:23

    Zum Inhalt:   Das Jahrbuch der Schule zusammenstellen? Wie langweilig!, dachten Niklas, Lilly und Philipp - bis sie den rätselhaften Unbekannten, der auf den alten Klassenfotos auftaucht und scheinbar nie älter wird, entdecken. Gemeinsam mit Niklas`Freund Jonas gelang es ihnen, das Geheimnis zu lösen.  Doch nun findet Niklas im neuen Jahrbuch einen versteckten Code: SOS EMILIA OTTERBACH. Was ist mit dem Mädchen, das vor sechs Jahren verschwand, wirklich passiert? Die Freunde forschen nach...   persönliche Wertung:  Ich habe mich riesig gefreut, Niklas und seine Freunde endlich erneut zu "treffen". Gleich auf den ersten Seiten fühlte ich mich wieder als Teil ihrer Gruppe. Ich finde es sehr schön, dass der zweite Teil nahtlos an den Ersten anschließt, es blieben viele Bezugspunkte bestehen und ich hatte das Gefühl, den ersten Teil gerade erst gelesen zu haben.  Besonders gut hat mir die mysteriöse Geschichte um Emilia O. gefallen! Wie auch schon beim ersten Mal ist die Auflösung bis zum Schluss nicht wirklich ersichtlich - der Leser hat viele Theorien, was passiert sein könnte, doch letztendlich stimmten die Meinen alle nicht... ;) Die Spannung bleibt also bis zu den letzten Kapiteln bestehen! Außerdem legt dieses Buch großen Wert auf die Familie und deren harmonisches Beisammensein. Das Verhältnis der Jugendlichen zu ihren Eltern ist sehr unterschiedlich und wird nebenher auch kritisch betrachtet. Es wird gezeigt, dass es nicht immer nur die Kinder sind, die Fehler machen... Auch in diesem Teil habe ich den Schreibstil als sehr angenehm empfunden, er konnte mich genau wie auch das Cover von sich überzeugen!    Fazit:  Super gelungene Fortsetzung des Jahrbuchcodes. Neuer Fall, gleiche Ermittler, die mir beim Lesen das Gefühl gaben, nach Hause zu kommen! Ich könnte noch unzählige weitere Jahrbuchcodegeschichten lesen... :)  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks