Petra Nacke

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(1)
(2)

Lebenslauf von Petra Nacke

Petra Nacke wuchs in Norddeutschland auf. Später zog sie nach Nürnberg und studierte Theaterwissenschaften und Literaturgeschichte in Erlangen. In München absolvierte sie am Performing Arts Center eine Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz. Heute lebt sie wieder in Nürnberg – als freie Autorin, Moderatorin, Rezitatorin und Sängerin. Seit 1997 ist sie feste freie Mitarbeiterin des Bayerischen Rundfunks. 2002 erhielt sie mit dem Ensemble Feinton den Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg. Im ars vivendi verlag erschien bisher der Titel »Blaulicht« (2013) und der Krimi-Adventskalender »Apfel, Zimt & Todeshauch« (2012). Zudem wirkte die Autorin bei mehreren Anthologien mit.

Bekannteste Bücher

Blaulicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Leiche sucht Autor

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Mittagsmörder

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Apfel, Zimt und Todeshauch"

    Apfel, Zimt & Todeshauch
    Traubenbaer

    Traubenbaer

    25. December 2016 um 19:33 Rezension zu "Apfel, Zimt & Todeshauch" von Petra Nacke

    Ich habe "Apfel, Zimt und Todeshauch" von Petra Nacke (erschienen bei ars vivendi) in einer ganz besonderen Form gelesen. Als Krimi- Adventskalender war die Geschichte in 24 Abschnitte unterteilt. Jedes dieser Kapitel ist auf eine Karte in Christbaumkugelform gedruckt, was eine schöne Weihnachtsdeko abgibt.Inhaltlich geht es um die frühre Polizistin Ella. Da ihre alten Freunde bedroht werden macht sie sich auf, um ihnen zu helfen. Doch ihre Hilfe kommt zu spät und es gibt einen Toten. Ellas Ermittlerinstinkt ist jetzt erst recht ...

    Mehr
  • Ein Adventskrimi

    Apfel, Zimt & Todeshauch
    Sabine17

    Sabine17

    Rezension zu "Apfel, Zimt & Todeshauch" von Petra Nacke

    Eine gute Freundin hat mir diese Dose mit einem Krimi-Adventskalender geschenkt. In einer dunkelblauen Dose - verziert mit Keksen, Zimtstangen, Keksen, Apfelhälfte, Sternen und einem Revolver – befinden sich 24 Papp-Weihnachtskugeln, auf deren Rückseite sich die Krimigeschichte befindet. Es gibt sogar goldene Bändchen, so dass man die „Krimikugeln“ an den Weihnachtsbaum hängen kann.  In dem Fortsetzungskrimi geht es um die ehemalige Polizistin Ella, die von einem befreundeten Ehepaar um Hilfe gebeten wird. Das Winzerpaar wird ...

    Mehr
    • 12
  • Rezension zu "Rache, Engel!" von Petra Nacke

    Rache, Engel!
    Petruscha

    Petruscha

    10. December 2009 um 08:55 Rezension zu "Rache, Engel!" von Elmar Tannert

    Sehr eigener Krimi-Stil, indem der Leser mal aus der Sicht des einen und mal aus der Sicht eines anderen Charakters die Geschichte zusammensetzen muss. An einigen Stellen unnötig brutal.