Petra Nacke Apfel, Zimt & Todeshauch

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Apfel, Zimt & Todeshauch“ von Petra Nacke

Tolle Idee, schönes Design aber weder mein schreibstil noch wirkluch spannung oder gute story. Schade

— kattii

Schönes Design

— Traubenbaer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Apfel, Zimt und Todeshauch"

    Apfel, Zimt & Todeshauch

    Traubenbaer

    25. December 2016 um 19:33

    Ich habe "Apfel, Zimt und Todeshauch" von Petra Nacke (erschienen bei ars vivendi) in einer ganz besonderen Form gelesen. Als Krimi- Adventskalender war die Geschichte in 24 Abschnitte unterteilt. Jedes dieser Kapitel ist auf eine Karte in Christbaumkugelform gedruckt, was eine schöne Weihnachtsdeko abgibt.Inhaltlich geht es um die frühre Polizistin Ella. Da ihre alten Freunde bedroht werden macht sie sich auf, um ihnen zu helfen. Doch ihre Hilfe kommt zu spät und es gibt einen Toten. Ellas Ermittlerinstinkt ist jetzt erst recht geweckt und sie beginnt zu rechachieren... Nur mit diesem Ergebnis hätte sie niemals gerechnet.Das Design ist wirklich schön. Als Adventskalender passt es auch zur Weihnachtszeit. Die Geschichte selbst hat leider keinen Weihnachtsbezug. Da jedes Kapitel mit einem Cliffhanger endet bleibt die Spannung über die ganzen 24 Tage erhalten. Es ist jedoch etwas schwierig dem Geschriebenen zu folgen. Die Sätze sind sehr lang und der Inhalt dreht sich manchmal um Belanglosigkeiten. Im allgemeinen wirkt der Schreibstil etwas hölzern und man hat beim Lesen das Gefühl, die Autorin hätte ihr Werk künstlich in die Länge gezogen, um 24 Abschnitte zu erschaffen.

    Mehr
  • Ein Adventskrimi

    Apfel, Zimt & Todeshauch

    Sabine17

    Eine gute Freundin hat mir diese Dose mit einem Krimi-Adventskalender geschenkt. In einer dunkelblauen Dose - verziert mit Keksen, Zimtstangen, Keksen, Apfelhälfte, Sternen und einem Revolver – befinden sich 24 Papp-Weihnachtskugeln, auf deren Rückseite sich die Krimigeschichte befindet. Es gibt sogar goldene Bändchen, so dass man die „Krimikugeln“ an den Weihnachtsbaum hängen kann.  In dem Fortsetzungskrimi geht es um die ehemalige Polizistin Ella, die von einem befreundeten Ehepaar um Hilfe gebeten wird. Das Winzerpaar wird von Unbekannten bedroht. Zuletzt wurde der Hofhund getötet und makaber am Namensschild des Weingutes aufgehängt. Im Laufe der Geschichte passiert dann noch ein Mord und ein edler Eiswein scheint eine zentrale Rolle zu spielen. Zuerst war ich skeptisch, ob man es schafft einen Krimi mit durchdachter Handlung auf 24 runde Pappscheiben pressen zu können. Vielleicht auch dank der kleinen Schrift – meine Lesebrille lag immer neben der Dose parat ☺ - ist es der Autorin tatsächlich gelungen. Die Charaktere hatten sogar eine gewisse Tiefe und der private Hintergrund der Ermittlerin bekam auch seinen Raum. Am Ende wurde es richtig spannend und ich hätte am liebsten schon voraus gelesen. Dieser Krimi-Adventskalender hat mich positiv überrascht und ich halte jetzt Ausschau nach einem „normalen“ Krimi der Autorin.   Fazit: wer es in der Adventszeit lieber ein bisschen blutig und spannend mag, der ist mit dieser liebevoll gestalteten „Krimidose“ gut bedient.  

    Mehr
    • 12
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks