Petra Neumayer , Roswitha Stark Medizin zum Aufmalen. Heilen mit der Neuen Homöopathie

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Medizin zum Aufmalen. Heilen mit der Neuen Homöopathie“ von Petra Neumayer

Die „Neue Homöopathie“ spannt in faszinierender Weise den Bogen zwischen der Traditionellen Chinesischen Medizin, neuesten Erkenntnissen aus der Quantenphysik und der Radiästhesie. Das ganzheitliche Heilsystem - entwickelt von Erich Körbler (1936 – 1994) - blickt auf viele Jahre erfolgreichen Einsatzes durch Therapeuten und Laienanwender zurück; es beruht auf dem Prinzip, Krankheiten durch Informationsübertragung zu heilen: Strichcodes und Symbole vermitteln zwischen innerer und äußerer Welt, wirken wie Antennen auf der Haut und können so das Energiesystem des Körpers verändern und die Selbstheilungskräfte aktivieren. Dieser kompakte und handliche Taschenratgeber bietet sofort einsetzbares Praxiswissen: Er stellt die bewährtesten Körbler’schen Zeichen vor, führt in das Testverfahren mit der Einhandrute ein und zeigt anhand zahlreicher Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von schneller Selbstbehandlung bis intensiver Therapie.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Renaissance der Informationsmedizin

    Medizin zum Aufmalen. Heilen mit der Neuen Homöopathie
    olli2308

    olli2308

    12. February 2014 um 12:27

    Die Informationsmedizin mag unter Schulmedizinern und selbst unter klassischen Homöopathen skeptisch gesehen werden, unbestritten ist jedoch, dass die „Medizin zum Aufmalen“ oder „Neue Homöopathie“ sich steigender Beliebtheit erfreut, was sie neben der einfachen Anwendung hauptsächlich ihren zahlreich dokumentierten Heilerfolgen zu verdanken hat. Wer sich schnell einen Überblick über die Informationsmedizin und ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten verschaffen will, ist mit diesem handlichen Taschenratgeber gut bedient. Die Wiederbelebung dieses Heilsystems haben wir dem Wiener Elektrotechniker Erich Körbler (1936-1994) zu verdanken, der durch eigene Forschungen eine Verbindung zwischen Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM), den neuesten Erkenntnissen aus der Quantenphysik und der Radiästhesie (Lehre der Strahlenwirkung auf Organismen) herstellen konnte. Am Beginn der Forschungen zur „Neuen Homöopathie“ stand vor allem die Untersuchung der Verträglichkeit von Lebensmitteln, Textilien und Schlafplätzen mit der von Körbler entwickelten Universalrute, eine besonders sensible Einhand-Rute für jedermann. Er fand heraus, dass bestimmte geometrische Zeichen und Symbole Energie-Blockaden im Körper von Mensch, Tier und Pflanze entstören konnten. So verwandelt das Sinuszeichen unverträgliche Informationen in verträgliche um (z. B. bei Zahnschmerzen), die Lebensrune Ypsilon hat eine verstärkende Wirkung (z. B. zur Verstärkung von positiven Affirmationen), und das balkengleiche Kreuz wirkt energetisch schützend und abschirmend. Körbler hat es erfolgreich zur Wohnraumsanierung bei Wasseradern und anderen geopathogenen Zonen eingesetzt. Einen sensationellen Beleg dafür, dass geometrische Formen offenbar seit Urzeiten zu Heilzwecken eingesetzt werden, erhielt Körbler durch die überraschende Entdeckung der Eismumie „Ötzi“ aus den Ötztaler Alpen, die seltsame Tätowierungen mit Strich-Kombinationen und Kreuzen an Rücken und Beinen aufwies. Die 47 strichförmigen Tätowierungen wurden vermessen und mit den Akupunkturpunkten aus der TCM verglichen. Dabei stellte sich heraus, dass die meisten Zeichen mit den Akupunkturpunkten in Einklang zu bringen waren. Das kompakte Büchlein führt Laien, Patienten und auch Therapeuten prägnant und verständlich in die Materie der „Neuen Homöopathie“ ein, liefert das dazu nötige Basiswissen (Resonanzprinzip, Erklärung der heilenden Zeichen Ypsilon, Sinuszeichen und balkengleiches Kreuz, Umgang mit der Einhandrute, Übertragung von Heilinformationen auf Wasser, Einblicke in die chinesische Medizin), gibt Beispiele zahlreicher Praxisanwendungen (Elektrosmog, Narbenentstörung, Wasserübertragung, Amalgam und Gifte ausleiten) und erläutert den erweiterten Schwingungsausgleich (Glaubenssatzarbeit mit Symbolen, der Psychomeridian, die Chakra- und Aura-Therapie sowie das Arbeiten mit Tönen und Rhythmen). Das große Spektrum der Anwendungsbereiche wird durch zahlreiche Erfahrungsberichte illustriert. Erfolgreich behandelt werden konnten zum Beispiel Lernschwierigkeiten, Panikattacken, Sinusitis, Schlafstörungen, Ekzeme und Mückenstiche. Eine gute Ergänzung für alle Anwender ist das Praxisbuch Neue Homöopathie. 20 bewährte Testlisten für den Einsatz in der Pendel-, Tensor- oder Kinesiologie-Praxis.

    Mehr