Der Sommer des Kometen

von Petra Oelker 
4,0 Sterne bei44 Bewertungen
Der Sommer des Kometen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

kassandra1010s avatar

Claes Herrmanns ermittelt in den eigenen Reihen und trifft gegen Magie und Unkenrufe an....

Alle 44 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Sommer des Kometen"

Als Johann Friedrich Struensee, seines Zeichens Stadtphysikus von Altona, vor dem Rathaus der Stadt auf fahrende Komödianten, einen alten Freund und die Ballerina Rosina trifft, ahnt er nicht, dass dies der Beginn einer mörderischen Geschichte sein wird. Kurz darauf stirbt der Hamburger Dichter Billkamp, der die Komödiantengesellschaft nach Hamburg gelockt hat. Rosina wird neugierig, als sie von Billkamps Tod erfährt. Offenbar ist er nicht auf natürliche Weise aus dem Leben geschieden. Und Billkamp ist in diesem heißen Hamburger Juni des Jahres 1766 nicht der Einzige, der dahinscheiden muss. Denn nachdem auf dem Gänsemarkt ein mysteriöser Kometenbeschwörer vor nahendem Unheil gewarnt hat, sterben in Hamburg und in Altona kurz nacheinander weitere wohlhabende Männer unter seltsamen Umständen. Als Claes Herrmanns, Großkaufmann und Mitglied der ehrbaren Commerzdeputation, sich bereit erklärt, bei der Suche nach dem Mörder zu helfen, ahnt er nicht, in welch düstere Geheimnisse er sich damit verstricken wird. Doch da ist ja noch Rosina. Sie hat allerdings ihre ganz eigenen Motive, die Morde aufzuklären

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783939716891
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Axel Springer AG
Erscheinungsdatum:06.09.2010
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.06.2003 bei Universal Vertrieb erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne26
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Armillees avatar
    Armilleevor einem Jahr
    Mord in Hamburg im Jahre 1766

    Ich mag die Autorin Petra Oelker sehr.
    Ich liebe Geschichten, die im alten Hamburg spielen.
    Hier in diesem Buch fand ich keine Spannung und nur wenig Unterhaltung.
    Auch die Komödiantengesellschaft um Rosina brachte keinen Lesegenuss.
    Ich fand es langweilig, irgendwie "verstaubt".

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    kassandra1010s avatar
    kassandra1010vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Claes Herrmanns ermittelt in den eigenen Reihen und trifft gegen Magie und Unkenrufe an....
    Unheil liegt über Hamburg

    Während auf dem Gänsemarkt ein Kometenbeschwörer umgeht, sterben in Altona drei Bekannte von Claes Herrmanns. Das Unheil geht in Hamburg um und ruft Weddemeister Wagner auf den Plan, der aber auch mit Claes Herrmanns Hilfe in der feinen Gesellschaft keinen Fuß fassen kann. Erst als Rosina, die Komödiantin hinzukommt, gelingt den Dreien ein kleiner Fortschritt...

    Faszinierend spannend und wirklich gut gestrickt!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 7 Jahren
    Rezension zu "Der Sommer des Kometen" von Petra Oelker

    Da ich von dem Klappentext so begeistert war, hatte ich mir gleich 3 Bücher dieser Reihe von Petra Oelker gekauft.
    Vom 1. Teil war ich schon ziemlich enttäuscht.
    Aber dieser 2. Teil war noch schlimmer.
    Langatmigkeit hat sich mit sprunghaften Szenen abgewechselt.
    Diesen 2. Teil habe ich dann abgebrochen und alle 3 Teile verschenkt.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    BertieWoosters avatar
    BertieWoostervor 10 Jahren
    Rezension zu "Der Sommer des Kometen" von Petra Oelker

    Historischer Krimi in Hamburg um eine wandernde Schauspieltruppe. Gut geschrieben.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Bokmasks avatar
    Bokmaskvor 10 Jahren
    Rezension zu "Der Sommer des Kometen" von Petra Oelker

    Eigene Meinung:

    Mit diesem Buch habe ich wieder einen sehr schönen historischen Krimi gelesen, es war wieder sehr amüsant durch das alte Hamburg geführt zu werden. Eine gewisse Spannung war da und zog sich auch durch das ganze Buch wie ein roter Faden. Nach 3/4 des Buches habe ich den Täter erahnt und am Ende recht behalten, aber das Motiv war ein ganz anderes als ich gedacht habe. Es war sehr schön flüssig zu lesen und hat mir richtig Spaß gemacht.
    In dieser Episode kam auch eine nette kleine Überraschung für Claes Herrmanns zutage. Aber die will ich jetzt nicht verraten.
    Also ich lese weiter mir gefallen diese Bücher sehr gut.

    Dies Buch kann ich gern empfehlen!!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    bahes avatar
    bahe
    scalas avatar
    scala
    Mareike76s avatar
    Mareike76
    Aeryns avatar
    Aeryn
    Leseratte1982s avatar
    Leseratte1982

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks