Lorettas letzter Vorhang

von Petra Oelker 
4,2 Sterne bei39 Bewertungen
Lorettas letzter Vorhang
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

kassandra1010s avatar

Hass, Neid und Intrigen! So hat sich Rosina ihre Zukunft nicht vorgestellt doch dann fällt der Vorhang und das ausgerechnet vor einer Leiche

Alle 39 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lorettas letzter Vorhang"

Hamburg im stürmischen Oktober 1767: Komödiantin Rosina, erst wenige Wochen am neuen Nationaltheater am Gänsemarkt, sehnt sich zu ihrer Wandertruppe zurück. Eifersucht im Ensemble, Krach um Kunst und Geld in der Direktion, Streit um den Kritiker G. E. Lessing vergiften die Tage. Und eines Abends während der Vorstellung liegt die schöne Loretta, zweite Besetzung der Heldin, tot in den Kulissen. Zum drittenmal geht Rosina gemeinsam mit Großkaufmann Herrmanns auf Mörderjagd zwischen Theater und Börse, Kaffeehaus, Hafen und Bürgersalons.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499224447
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:02.11.1998

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne23
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    kassandra1010s avatar
    kassandra1010vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Hass, Neid und Intrigen! So hat sich Rosina ihre Zukunft nicht vorgestellt doch dann fällt der Vorhang und das ausgerechnet vor einer Leiche
    Vorhang auf für eine Leiche!

    Vorhang auf für eine Leiche. Rosina, die sich vorerst von ihrem Gauklertrupp getrennt hat, arbeitet in Theater am Gänsemarkt. Doch die Stimmung ist hier alles andere als gut. Neid, Hass und Gier plagt die Theatergruppe und das zu spielende Stück lässt zu wünschen übrig! Als dann die Leiche einer Schauspielerin hinter dem roten Vorhang gefunden wird, wird Rosina klar, das hier irgendetwas ganz und gar nicht gut läuft. Rosina ist aber jetzt natürlich in ihrem Element und es stellt sich die Frage, ob Weddemeister Wagner diesesmal nur ein Gehilfe ist....


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    Rezension zu "Lorettas letzter Vorhang" von Petra Oelker

    Ein wunderschöner Krimi im Hamburg des 18. Jahrhunderts. Die Komödiantin Rosina ist gerade erst wenige Wochen am Theater am Gänsemarkt angestellt, als ihre beste Freundin ermordet wird. Eine überraschende Geschichte mit viel Charme. Petra Oelker schafft es, den Leser in das Hamburg dieser Zeit zu versetzen und verdirbt die Atmospähre nicht mit zu vielen neuzeitlichen Moral- und Ethikvorstellungen

    Dies war mein Einstieg in die Rosina-Reihe, und ich werde mit Sicherheit mehr davon lesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Bokmasks avatar
    Bokmaskvor 10 Jahren
    Rezension zu "Lorettas letzter Vorhang" von Petra Oelker

    Meine Meinung

    Dieses Taschenbuch ist der 3. Band der historischen Hamburg Serie von Petra Oelker. Von den wohlbekannten Protagonisten sind nur noch drei über. Denn Rosina ist dem Ruf an eine feste Bühne gefolgt. Die fahrenden Schauspieler werden hier nur am Rande erwähnt. Doch Rosina sehnt sich zu dieser Truppe zurück. Ihre Vorstellungen von einem festen Theaterhaus haben sich nicht erfüllt. Eine vermeintliche Französin, Loretta, teilt sich mit Rosina das Zimmer in Rosinas Pension. Und diese Loretta liegt dann mit gebrochenem Genick in den Kulissen.
    War es ein Mord aus Missgunst, war es ein Liebhaber der nicht geachtet wurde? Rosina wird vom Weddemeister (Polizist) wieder mal gebeten mitzuhelfen den Mörder dingfest zu machen. Auch der Kaufmann Herrmanns und seine Frau Anne sind wieder mit von der Partie.

    Wieder hat es die Autorin mit ihrem etwas nüchternen Schreibstil geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Und ich war auf ein neues begeistert davon im Hamburg des 18. Jh. Zu wandeln. Wie wenig sich die damalige Straßenführung doch geändert hat mag man gar nicht glauben. Wenn man wie vor Ort wohnt ist das immer wieder ein schönes Erlebnis. Der Leser weiß wo sich alles zugetragen hat. Und ermittelt so richtig mit.

    Dieser Band hatte auch etwas mehr Spannung als die ersten beiden. Längen habe ich keine gefunden. Die detalierten Beschreibungen der damaligen Berufe war auch wieder sehr lehrreich. Auch die Begebenheiten an der Alster, die damals nicht nur zum Lustwandeln genutzt wurde, waren sehr schön beschrieben.

    Das Ende war diesmal nicht im geringsten vorhersehbar und ich habe dann doch ganz schön zu schlucken gehabt warum Loretta ihr junges Leben hergeben musste. Da hätte ich zum Mörder werden können. Wie niederträchtig der Mensch doch sein kann.
    Zur Klärung einzelner Personen und Begebenheiten hat dies Buch am Ende ein sehr schönes Glossar, da es in diesem Band einiges gibt was sich wirklich zugetragen hatte.

    Nun bin ich gespannt auf Band 4.

    Für dies Buch vergebe ich 4,5 Sterne von 6

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    bahes avatar
    bahe
    Aeryns avatar
    Aeryn
    Leseratte1982s avatar
    Leseratte1982
    JuliaEs avatar
    JuliaE
    BertieWoosters avatar
    BertieWooster
    Ein LovelyBooks-Nutzer
    juergenalberss avatar
    juergenalbersvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks