Petra Panholzer Das Herz hat seinen eigenen Kopf

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Herz hat seinen eigenen Kopf“ von Petra Panholzer

Wenn die Angst das Leben bestimmt, dann hilft dieses Buch. Eindrücklich und verständlich wird in diesem Buch aufgezeigt, wie Phobien, Panikattacken und Stress im Kopf entstehen. Wie das Gehirn uns aber auch helfen kann, Ängste und Panikattacken zu überwinden, und wie wir mit dem Verstehen der Verbindungen zwischen Kopf, Herz und Körper noch weit mehr in unserem Leben erreichen können, zeigt die Autorin, selbst von schweren Angststörungen geheilt, anhand ihrer eigenen Geschichte auf. Wie uns die Autonomie unseres Unterbewusstseins manchmal ein Schnippchen schlägt, erklärt Petra Panholzer mit viel Selbstironie anhand ihrer persönlichen Geschichte. Als sie nach einem schweren Autounfall ihre erste Panikattacke erlebte, wusste sie nicht, was um sie passiert. Sie war felsenfest davon überzeugt, auf der Stelle zu sterben. Die drauffolgenden Attacken bestätigten ihr immer wieder, dass sie ernsthaft körperlich erkrankt sein musste. Erst viele todgestorbene Augenblicke später erhielt sie von einem Herzspezialisten die konkrete Diagnose. Dabei glaubte sie kaum, dass sie gar nicht krank war, sondern nur unter Panikattacken leide, denn auf bewusster Ebene fürchtete sie sich vor nichts. Eine Odyssee begann, auf den Spuren nach bewussten und unbewussten Glaubenssätzen, mentalen Überlistungen und dem Befreiungsschlag aus den Klauen der Panik und raus aus den selbstlimitierenden Einschränkungen. Als sie die Verbindung zwischen Kopf, Herz und Körper und die daraus resultierende Realitätsregel erkannte, verstand sie, dass man mit einer bewussten Entscheidung nicht nur Dinge wie Panik oder Angst loslassen, sondern auch viele andere wünschenswerte Erfahrungen mit Absicht ins Leben ziehen kann. Dabei spielt das Herz, das Organ unserer inneren Wahrheit und unseren Emotionen, eine zentrale Rolle.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen