Petra Piuk

 4,4 Sterne bei 83 Bewertungen
Autor*in von Toni und Moni oder: Anleitung zum Heimatroman, Lucy fliegt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Petra Piuk (©Elodie Grethen)

Lebenslauf

Petra Piuk, geboren 1975 in Güssing, lebt in Wien. Schauspielstudium. War viele Jahre im Film- und Fernsehbereich tätig. Seit 2016 freie Autorin. Schreibt Romane, Kurzprosa, Kinderbücher, Drehbücher und Theatertexte. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Wortmeldungen-Literaturpreis der Crespo Foundation 2018. Gisela-Scherer-Stipendium 2020. www.petrapiuk.at

Neue Bücher

Cover des Buches Schneewittchen pfeift auf Prinzessin (ISBN: 9783701183173)

Schneewittchen pfeift auf Prinzessin

Erscheint am 25.08.2024 als Gebundenes Buch bei Leykam.

Alle Bücher von Petra Piuk

Cover des Buches Toni und Moni oder: Anleitung zum Heimatroman (ISBN: 9783218010795)

Toni und Moni oder: Anleitung zum Heimatroman

 (27)
Erschienen am 17.08.2017
Cover des Buches Rotkäppchen rettet den Wolf (ISBN: 9783701182299)

Rotkäppchen rettet den Wolf

 (23)
Erschienen am 16.02.2022
Cover des Buches Lucy fliegt (ISBN: 9783218010269)

Lucy fliegt

 (26)
Erschienen am 01.02.2016
Cover des Buches Wenn Rot kommt (ISBN: 9783218012270)

Wenn Rot kommt

 (1)
Erschienen am 14.09.2020
Cover des Buches Die Liebe der Korallen (ISBN: 9783854496618)

Die Liebe der Korallen

 (0)
Erscheint am 26.09.2024
Cover des Buches Schneewittchen pfeift auf Prinzessin (ISBN: 9783701183173)

Schneewittchen pfeift auf Prinzessin

 (0)
Erscheint am 25.08.2024

Neue Rezensionen zu Petra Piuk

Cover des Buches Josch der Froschkönig – Ein Nicht-Märchen (ISBN: 9783701182855)
Sikals avatar

Rezension zu "Josch der Froschkönig – Ein Nicht-Märchen" von Petra Piuk

Froschtastische Abenteuer
Sikalvor 9 Monaten


 

„Es war einmal“ war gestern, heute beginnen Märchen anders – nämlich mit „es ist“. In diesem Fall ist Jessica keine Prinzessin sondern ein ganz normales Mädchen, das auf der Suche nach Freunden ist. Die im Originalmärchen verwendete Kugel wird in einen Fußball verwandelt und der Brunnen im Schlosspark wird durch das Matschloch auf der Wiese ersetzt. Doch ansonsten ähnelt das Nicht-Märchen dem Original – oder vielleicht doch nicht so ganz… Denn, wer die Autorin Petra Piuk kennt, weiß bereits, dass hier kein Stein auf dem anderen bleibt.

 

Auch wenn der Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel vom Froschkönig beim Frog ’N’ Roll so richtig abgeht und „Quakerlaquakt“ (ein herrliches Wort), darf man den ernsten Hintergrund der Geschichte nicht ganz außen vor lassen. Das Buch lädt auch dazu ein, mit Kindern über die schwindenden Lebensräume der Frösche zu diskutieren oder beim Froschquiz sein Wissen aufzupolieren. Sogar ein Frosch-Würfelspiel für die ganze Familie findet sich in dem Buch.

 

Toll, dass das Buch nicht nur zum Lesen sondern auch zum gemeinsamen Spielen einlädt. Und wer davon noch nicht genug hat, findet auch Platz, um eine eigene Froschgeschichte zu kreieren.

 

Wie gewohnt, sind die Illustrationen von Gemma Palacio auf das Wesentliche konzentriert und lenken nicht durch allzu viel Schnick-Schnack von der Geschichte ab.

 

Ein modernes Nicht-Märchen, welches Kinder begeistert, weil es ihren Alltag wiederspiegelt und nicht verstaubt ist. Gerne empfehle ich dieses Buch weiter und vergebe 5 Sterne.

Cover des Buches Josch der Froschkönig – Ein Nicht-Märchen (ISBN: 9783701182855)
Flaventuss avatar

Rezension zu "Josch der Froschkönig – Ein Nicht-Märchen" von Petra Piuk

Petra Piuk erzählt Basis eines Märchens kein Märchen :)
Flaventusvor einem Jahr

Stellen wir uns vor, dass der Brunnen eine schmuddelige Pfütze im Hinterhof und die goldene Kugel des Deutschen liebstes Sportgerät ist. Und anstelle einer Prinzessin wirft Jessica die Kugel, die eben nicht im Brunnen, sondern im Matschloch. Wer keine Ahnung hat, worum es geht, muss nicht verzagen. Die Autorin Petra Piuk gibt zu Beginn dieses Nicht-Märchens kurz und knapp das Originalmärchen „Der Froschkönig“ zum Besten.

Die Autorin wandelt aber nicht nur einfach das Märchen ab (so dass kaum noch was von ihm übrig bleibt), sondern fügt auch einige weitere Elemente hinzu. Wie zum Beispiel einen Umweltaspekt, wenn es heißt, dass Jessica auf einen Frosch trifft, der seine Moor-Blubber-Party feiern möchte und angesichts der zahlreichen versiegelten Flächen keine Möglichkeit mehr sieht (es gibt aber noch zahlreiche andere Aspekte, die angesprochen werden). Der Leser dieses Reviews merkt: So ganz geht es ohne märchenhafte Elemente dann doch nicht, aber sie werden spürbar anders in die Geschichte integriert.

Und wer selbst nicht auf eine Moor-Blubber-Party gehen kann, findet im Buch einen Spielplan für „Das Frosch-Hüpf-Spiel“ (das mich ein wenig an das „Denti Zahnpflegespiel“ aus der ehemaligen DDR erinnert).

Die Zeichnung wurden von Gemma Palacio umgesetzt und geben einfach und für Kinder ansprechend den Inhalt des Nicht-Märchens wieder. Allerdings liegt oftmals der Fokus auf den Texten, so dass die Illustrationen eher der optischen Verzierung dienen und nicht zur Verdeutlichung des Textes. Zudem gibt es zahlreiche Seiten, die gänzlich ohne Illustrationen auskommen.

Fazit

Diese Mischung aus Umweltschutz und Abgrenzung vom Märchen bzw. Adaption in die moderne Welt funktioniert recht gut. Kinder freut es immer wieder, wenn von der Norm abgewichen wird und in gewisser Weise macht die Autorin genau das. Sie erzählt auf Basis des Märchens eben kein Märchen.

Cover des Buches Josch der Froschkönig – Ein Nicht-Märchen (ISBN: 9783701182855)
kinderbuchschatzs avatar

Rezension zu "Josch der Froschkönig – Ein Nicht-Märchen" von Petra Piuk

Märchen waren GESTERN, HEUTE ist Josch, der Frosch
kinderbuchschatzvor einem Jahr

Inhalt: „Es war einmal eine Königstochter. Ihr Lieblingsspielzeug war eine goldene Kugel - STOPP!“ Jessica im Hier und Jetzt spielt leider ganz allein Fußball, und dann fällt dieser auch noch in den Matsch. Na toll! Doch plötzlich taucht Josch, der Frosch, auf und quakt über coole Moorblubber-Partys. Ob Jessicas Freundschaftsbuch doch noch voll wird? 


Meine Meinung: Petra Piuk hat sich mit einem Nicht-Märchen einen ganz besonderen Clou ausgedacht, und mit Josch, der Frosch(könig) eine klischeefreie Freundschaftsgeschichte aufs Papier gezaubert, die vor Humor nur so strotzt. Um die Unterschiede auch zu erkennen, gibt es im Buch eine Kurzfassung des Originalmärchens. Und schnell wird klar, Josch, der Frosch ist eine coole Socke. Wer braucht schon Prinzen-Tamtam, wenn man auf Partys abrocken kann, oder? Hier erlebt ihr aber nicht nur kuriose Überraschungen, wie die Fashionitas oder den Frog `N` Roll, sondern lernt Frösche kennen und lieben. Mein Favorit ist übrigens der Glasfrosch. Sogar mitmachen ist erwünscht, z.B. beim Frosch-Hüpf-Spiel. Ein rundum gelungenes Buch, was nicht zuletzt auch an den coolen Illustrationen liegt.


Fazit: Josch, der Frosch bringt frischen Wind ins Kinderzimmer und sensibilisiert zudem für die Schönheit von Fröschen sowie die Wichtigkeit, diese und ihren Lebensraum zu schützen. 

Gespräche aus der Community

Worum geht's?

Lucy ist 23 und heißt eigentlich Linda. Sie ist süchtig nach Bewunderung und hat ein großes Ziel: Hollywood. Wie sie dorthin kommt, um eine berühmte Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin zu werden, ist ihr ziemlich egal, Hauptsache, es geht schnell. Allerdings steht ihr da so einiges im Weg: Sie hat kein Geld, sie hat Flugangst, und dann ist der Schwangerschaftstest auch noch positiv. Verbissen klammert sie sich an ihre Traumwelt, bis sie die Realität vollkommen aus den Augen verliert. 

In diesem spannungsgeladenen Roman eröffnet Petra Piuk mit viel schwarzem Humor einen ungefilterten Einblick in den Bewusstseinsstrom ihrer Protagonistin. Dabei zeigt sie die (Un-)Möglichkeiten, aus schwierigen Verhältnissen nach ganz oben zu gelangen.

Ich glaub nicht nur, dass ich es schaffen werde, ich weiß, dass ich es schaffen werde, und wisst ihr, wieso ich weiß, dass ich es schaffen werde, weil ich bis jetzt alles geschafft hab.“

Erscheinungstermin: 8. Februar 2016


Petra Piuk

geboren 1975 in Güssing, Burgenland. Lebt und arbeitet als freie Autorin und Fernsehredakteurin in Wien. Schauspielausbildung. Jahrelange Tätigkeit im Doku-Soap-Bereich. Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften. Absolventin der Leondinger Akademie für Literatur. Die Arbeit an ihrem Roman wurde durch das Projekt-Stipendium für Literatur (BKA) gefördert. „Lucy fliegt“ ist ihr erster Roman.

>> Informationen zum Buch

>> Leseprobe

Bewerbung zur Leserunde: 

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann bewerbt euch bis einschließlich 31. Jänner 2016 für eines von 15 Leseexemplaren von "Lucy fliegt". Sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. 

Dafür könnt ihr gerne das Unterthema "Bewerbung" verwenden. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht!

Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! 

> Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at
> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

182 BeiträgeVerlosung beendet
Zinus avatar
Letzter Beitrag von  Zinuvor 8 Jahren
Ein aussergewöhnliches Buch! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! http://www.lovelybooks.de/autor/Petra-Piuk/Lucy-fliegt-1208339415-w/rezension/1229653521/

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 89 Bibliotheken

auf 12 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks