Petra Röder

 4.3 Sterne bei 1.144 Bewertungen
Petra Röder

Lebenslauf von Petra Röder

Seit der Lektüre von Michael Endes Roman "Die unendliche Geschichte" ist Petra Röder vom Fantasy-Virus infiziert. An Fantasie hat es der Autorin zudem noch nie gemangelt, ganz zum Leidwesen ihrer Eltern und Lehrer. Seitdem sie selbstständig ist, hat sie begonnen eigene Geschichten zu schreiben. Liebe, Humor, sowie eine gehörige Portion Spannung dürfen darin nicht fehlen. Mit "Blutrubin - Die Verwandlung", veröffentlicht sie ihren ersten Roman, der gleichzeitig der Auftakt zu einer Vampir-Trilogie ist. Petra Röder lebt zusammen mit ihrem Mann und sechs Katzen in Nürnberg. Sie arbeitet als Illustratorin und entwirft die Cover zu ihren Romanen selbst.

Alle Bücher von Petra Röder

Sortieren:
Buchformat:
Traumfänger

Traumfänger

 (177)
Erschienen am 23.11.2015
School of Secrets - Verloren bis Mitternacht

School of Secrets - Verloren bis Mitternacht

 (154)
Erschienen am 09.08.2016
Blutrubin - Die Verwandlung

Blutrubin - Die Verwandlung

 (102)
Erschienen am 27.05.2013
Flammenherz

Flammenherz

 (76)
Erschienen am 14.09.2011
Blutrubin - Der Verrat

Blutrubin - Der Verrat

 (64)
Erschienen am 11.11.2011
Plötzlich verliebt

Plötzlich verliebt

 (62)
Erschienen am 13.08.2012
Blutrubin  - Das Vermächtnis

Blutrubin - Das Vermächtnis

 (54)
Erschienen am 27.05.2013
Liebe klopft nicht an

Liebe klopft nicht an

 (53)
Erschienen am 05.09.2013

Neue Rezensionen zu Petra Röder

Neu

Rezension zu "Schmetterlinge lügen nicht - Gesamtausgabe (Band 1 & 2)" von Petra Röder

Wenn ein schrecklicher Unfall, die Liebe vergessen lässt
TatjanaVBvor einem Monat

Klappentext

Vivien ist glücklich in New Orleans. Sie führt ein bescheidenes Leben und hat liebenswerte Freunde. Als sie Travis kennenlernt und sich Hals über Kopf in ihn verliebt, scheint alles perfekt zu sein. Bis zu dem Tag, an dem sie ein Vermögen erbt. Menschen, denen sie blind vertraut hat, hintergehen sie, und plötzlich ist nichts mehr so, wie es vorher war. Als sie dann auch noch entführt wird, ist das Chaos perfekt. Nur mit Travis' Hilfe gelingt es ihr, zu entkommen. Jemand scheint es auf Viviens Erbe abgesehen zu haben, und solange diese Person frei herumläuft, ist sie in Gefahr. Wird es Travis gelingen, sie auch weiterhin zu beschützen?

Inhalt

Endlich gelingt es Vivien das Hölle ihres Elternhauses zu verlassen. Mit ihrer neunen Wohnung und ihren Job begingt Vivien ihr eigenes Leben und lernt mit ihren Panikattacken umzugehen. Dank ihres Unfalls lernt sie schließlich Brandon und Melinda kennen und später versteht sie auch, warum er ihr so bekannt vorkommt. Er sieht Travis ähnlich, ihren Ritter in Rüstung aus ihrer Kindheit. Doch dieser ist ausgerechnet mit ihrer bösartigen Stiefschwester Beverly zusammen zuscheinen. Doch nicht Travis hat Geheimnisse? Ob ihre Liebe zueinander trotzdem eine Chance hat?

Nach einem verheerenden Unfall verliert Travis schließlich sein Gedächtnis. Kommt jetzt der wahre Travis an Tageslist?

 

Fazit

Dieses Buch spricht ein wichtiges Thema an Mobbing, Außerdem gibt es in diesem Buch sehr viel Liebe, Emotionen und ein Hauch Drama. Doch die Autorin schaffte es hin und wieder die schnulzige Stimmung mit etwas Humor aufzulockern. Ich habe den Doppelband gelesen und war darüber ziemlich froh, da der erste Band doch mit einen miesen Chliffhanger endet. Leider ging mir der Handlungsverlauf an manchen Stellen einfach zu schnell voran. Die Protagonisten war mir etwas zu naiv und devot und am Ende war es viel zu schnell zu Ende. Tatsächlich habe ich am Ende sogar gedacht, dass es noch einen weiteren Band geben müsste. Es gibt definitiv bessere Bücher der Autorin. Für reicht es leider nur zu einer mittelmäßigen Bewertung.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Götterfee - Band 1" von Petra Röder

Leider wird es keinen zweiten Teil geben :-(
Lesemama1970vor 2 Monaten

Götterfee - Band 1 ist im April 2018 von Petra Röder bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.

 

Inhalt:

Alexia und ihr Vater lebten, nach dem Tod der Mutter, da war sie nicht einmal zwei Jahre alt, alleine. Doch dann lernte ihr Vater Alice, und ihre zwei Töchter Penelope und Serafina kennen, und heiratete ziemlich überstürzt. Da ihr Vater beruflich sehr oft vereisen muss, behandeln Alice und ihre Töchter Alexia wie ein Dienstmädchen so wie der Vater weg ist. Sie lehnt sich aber immer mehr dagegen auf. Eigentlich wollte sie in Chicago studieren wo sie auch wohnt, da sie dann aber weiterhin zuhause wohnen müsste, hat sie sich an einer Uni in Pennsylvania beworben und eine Zusage bekommen. Die Aussicht dem ganzen dann entfliehen zu können, hilft ihr das alles durchzuhalten.

 

Meine Meinung:

Da ich schon viel Gutes über die Autorin gehört hatte, mir das Cover gefiel und ich Geschichten mit Göttern mag, ist das Buch im April 2018 auf meine Wunschliste gewandert. Zu meinem Geburtstag im August habe ich es geschenkt bekommen. Das Cover gefällt mir total, mit seiner Farbgebund und dem Portal, das etwas an Stargate erinnert, wirkt es sehr ansprechend. Bei der abgebildeten Elfe bin ich mir nicht sicher ob ich mir Alexias Elfe so vorgestellt hätte. Die Schrift ist angenehm groß, so dass auch das Print gut gelesen werden kann, wenn man nicht mehr so gute Augen hat. Dies ist mein erstes Buch der Autorin das nächste liegt aber schon bereit. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, witzig und spannend. Ich bin sehr gut in die Geschichte hineingekommen. Der Prolog mit seinem illustren Personenkreis lässt einen schon schmunzeln. Alexia, die Hauptprotagonistin, tat mir total leid. Ihr Vater ist selten zuhause, die Großmutter verstorben und ihre Stiefmutter mit deren Töchtern behandeln sie wie Dreck. Kein Wunder das sie von zuhause weg will. Als sie nach einer Auseinandersetzung mit den Töchtern aus dem Haus stürmt ahnt sie noch nicht was auf sie zukommt. Als sie Isara, ihre Elfe, am See das erste Mal begegnet denkt sie zu Recht, dass diese spinnt. Wer rennt schon am Anfang des Winters in einem Sommerkleid ohne Jacke rum und erzählt von Kobolden. Alexia erfährt das in der Nachbarschaft eine Elfe wohnt, die schon ewig auf sie Acht gibt. Als sie und Isara angegriffen werden, geht alles ganz schnell und sie findet sich in der magischen Welt wieder. Die einzelnen Protagonisten sind der Autorin sehr gut gelungen, sei es in der nicht magischen oder der magischen Welt. Menschen, Feen, Götter, Wichtel, Halbelfen, Ghule und viele andere mehr lassen es nie langweilig werden. Die Verwirrung von Alexia gegenüber dem Elf Jake und dem Halbelfen Liam kann ich sehr gut verstehen, weiß sie doch nicht ob die Schmetterlinge im Bauch wahre Gefühle sind oder durch Magie verursacht. Die Aufteilung der magischen Welt ist sehr interessant. Die Umgebung ist beeindruckend geschildert. Das der Gott des Weines, Dionysos, in dieser Geschichte ein Gasthaus betreibt ist nachvollziehbar. Viele andere Persönlichkeiten haben sehr schräge Berufe, aber das Jesus Kleidung färbt und einen Batikshop betreibt ist etwas seltsam 😊

 

Fazit:

Ich hatte eine sehr schöne Lesezeit und würde sehr gerne erfahren wie es weiter geht. Das wird aber leider nicht möglich sein, da die Autorin verstorben ist. Es ist eine Ehre für mich ihr letztes Werk jetzt im Regal stehen zu haben. Wen es nicht stört, dass es nur diesen einen Band gibt, sollte diese Geschichte auf alle Fälle lesen.

 

Produktinformation

Format: Kindle Edition

Dateigröße: 1720 KB

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 252 Seiten

ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1987621557

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

Sprache: Deutsch

ASIN: B07C5NDMR4

Preis: 3.49 Euro

Taschenbuch: 250 Seiten

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (13. April 2018)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 1987621557

ISBN-13: 978-1987621556

Preis: 9.99 Euro

 

Klappentext:

Seit ihr Vater wieder geheiratet hat, fühlt sich Alexias Leben wie eine Neuverfilmung von Aschenputtel an. Bis zu dem Tag, an dem sie Isara begegnet, einer ziemlich eigenwilligen Elfe, die ihr von einer uralten Prophezeiung erzählt. Sie behauptet, dass in Alexia göttliches Blut fließt und nur sie die von Zeus geschaffene magische Welt retten kann. Dort lernt sie Jake und Liam kennen, einen Elfen und ein Halbblut, die sie beide sehr faszinieren. Als das Orakel von Delphi ihr schließlich noch eine grausame Zukunft voraussagt, ist sie am Boden zerstört. Sollte sich diese schreckliche Vision bewahrheiten, bleibt ihr nicht viel Zeit. Kann Alexia ihre noch verborgenen magischen Kräfte aktivieren, um ihre Aufgabe zu erfüllen?

 


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Traumfänger" von Petra Röder

Grob behauen, nervig, unlogisch
GrauerVogelvor 3 Monaten

Dieses Buch hat mich leider so gar nicht überzeugen können. 


Die Grundidee hat mir dabei sogar sehr gut gefallen: Kylies Schwester liegt im Koma. Eines nachts hört Kylie sie im Schlaf um Hilfe rufen, geht diesen Schreien nach und landet im Traumwald, wo das Bewusstsein der Menschen, die im Koma liegen, gefangen ist. Hier trifft sie auf Matt, einen Schlafforscher, der ebenfalls dort festsitzt. Er berichtet, dass eine mysteriöse Person Kylies Schwester gefangen hält, weil sie sich von "reinen Seelen" ernährt. Gemeinsam suchen sie nach Kylies Schwester und nach einer Möglichkeit, den Traumwald zu verlassen.

Die Liebesgeschichte der beiden ist der wohl grausamste Fall von Insta-Love, der mir bisher untergekommen ist. Nach gerade mal einem Tag sind sie unsterblich ineinander verliebt und noch einen Tag später wollen sie schon ihr ganzes Leben miteinander verbringen. Und die zwei sind keine Teenager, wo man solche Schwärmereien noch verzeihen könnte, sondern schon erwachsen. Ganz schlimm! Auch nennt Matt sie ständig "Schatz" und "Süße" als wären sie schon 10 Jahre zusammen. Außerdem spürt man auch einfach gar keine Liebe zwischen den beiden, man kauft es ihnen einfach nicht ab und ich habe einfach schwer die Krise bekommen davon.

Auch neigen beide zu übertrieben hysterischen Anfällen in Gesprächen, wo es um das Kombinieren von Dingen zur Problemlösung geht (á la "Oh mein Gott! Was meinst du nur?! Sag mir doch, was du meinst!") bei Dingen, die eigentlich völlig klar sind.

Beide Charektere verhalten sich ständig unlogisch. Oft sehen sie selbst das Offensichtlichste einfach nicht, insbesondere die Identität des Antagonisten ist dem Leser von vornherein klar, den Charakteren aber nicht. Kylie ist sogar so blöd, einfach zu ihm hinzugehen, alles auszupacken was sie weiß und wundert sich ernsthaft noch darüber, dass sie angegriffen wird.

Auch die Welt an sich hat ihre Unstimmigkeiten: Die Handlung spielt in New York, was zum einen völlig irrelevant für die Handlung ist, weil das gar nicht weiter thematisiert wird und zum anderen kaufe ich dem Buch New York auch nicht ab. Ich fühle mich beim Lesen eher in einer deutschen Stadt, das wäre glaubhafter gewesen.
Der Traumwald ist bis auf Kylie und Matt menschenleer, obwohl doch noch genug Leute weltweit im Koma liegen müssten, dass sie ab und zu noch jemandem über den Weg laufen.

Insgesamt liest sich das hier wie ein Rohmanuskript, wie ein Text, der grob festgehalten wurde und bestensfalls als Ausgangspunkt für eine Romanidee geeignet wäre. Auf keinen Fall würde ich das für ein Verlagsbuch halten, wenn ich nicht wüsste, woher der Text stammt.

Mich hat das Buch leider gar nicht überzeugt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo ihr Lieben,
mein 2. Adventsgewinnspiel ist gestartet. Ihr habt die Möglichkeit 1 Exemplar von Petra Röders "Traumfänger" zu gewinnen.

Zur Teilnahme geht es hier lang ;)
Zur Buchverlosung

Mit Spannung erwartet und nun könnt ihr jetzt schon dabei sein!


Petra Röder veröffentlicht "School of Secrets - Verloren bis Mitternacht" bei Impress!


Carlsens neues digitales Label steht für gefühlvolle und mitreißende Geschichten für Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderem Schwerpunkt auf den beliebten Genres Romantasy und Paranormal Romance.

###YOUTUBE-ID=FWV_iiTNFxA###

Die geheimnisvollste Schule aller Zeiten

Als die siebzehnjährige Lucy die Zusage zu einer mysteriösen Internatsschule in ihrem Briefkasten findet, ist sie sich zunächst einmal sicher, dass es sich um einen Irrtum handeln muss. Von einem Woodland College hat sie bislang noch nie etwas gehört und sich auch ganz sicher niemals dort beworben. Doch als sie dem tief im Wald gelegenen College einen Besuch abstattet, merkt sie schnell, dass es sich um kein gewöhnliches Internat handelt. Das Woodland College nimmt nur ganz besondere Schüler auf, Schüler mit übernatürlichen Fähigkeiten – und stellt sie mitunter vor die ungewöhnlichsten Herausforderungen. Nicht umsonst wird das Internat in den umliegenden Dörfern die »School of Secrets« genannt …

Zur Autorin

Petra Röder lebt mit ihrem Mann und sechs Katzen im wunderschönen Nürnberg. Bevor sie als Autorin große Erfolge feierte, arbeitete die achtfache Dart-Weltmeisterin als selbstständige Illustratorin. Auch heute noch gestaltet sie einige ihrer Cover selbst. An Fantasie hat es Petra Röder noch nie gemangelt, ganz zum Leidwesen ihrer Lehrer und zur Freude ihrer zahlreichen Leser.


Eine eigene Fanseite bei Facebook gibt es auch schon und wir würden uns sehr über Zuwachs freuen :-)

oder hier
http://www.school-of-secrets.de

Wir suchen nun 20 Leser, die das Buch gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten.

Das Buch gibt es nur als E-Book im mobi oder ePub Format.

Nach Möglichkeit sollte das Buch anschließend auch bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform rezensiert werden.


Beantwortet mir als Bewerbung folgende Frage:
Welche übernatürliche Fähigkeit hättest du gerne?

Wir freuen uns nun auf eure Bewebungen!


Die Gewinner werden das E-Book vor dem offiziellen Verkaufsstart im August bekommen

Viel Glück wünschen Euch

                                              Petra & Katja


Zur Leserunde
Heute ist der erste Tag der Blogtour zu der vielseitigen Autorin Petra Röder. Ich stelle Euch das Buch Traumfänger vor. Das Beste: Ihr könnt eine signierte Ausgabe des Buches Traumfänger und alternativ einen 10 EUR Amazon Gutschein gewinnen. 
Mitmachen könnt ihr über meinen Blog (leider könnt ihr nicht über LB in den Lostopf hüpfen):http://romanticbookfan.blogspot.de/2013/11/blogtour-petra-roder-vorstellung.html

Liebe GrüßeDesiree
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Petra Röder wurde am 24. April 1969 in Deutschland geboren.

Petra Röder im Netz:

Community-Statistik

in 1.013 Bibliotheken

auf 295 Wunschlisten

von 37 Lesern aktuell gelesen

von 43 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks