Petra Röder Flammenherz

(75)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 30 Rezensionen
(41)
(22)
(11)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flammenherz“ von Petra Röder

Janet reist nach Schottland, um für einen Roman zu recherchieren. Als sie in einem Antiquitätengeschäft eine Schatulle kauft, ahnt sie nicht, dass der Inhalt ihr ganzes Leben verändern wird. Das ist jedoch bei Weitem nicht alles. Plötzlich befindet sie sich im 17. Jahrhundert. Dort lernt sie den jungen Laird Caleb Malloy kennen, der ihr auf seiner Burg Zuflucht bietet. Im Laufe der Zeit kommen sich beide näher. Doch diese Liebe steht unter keinem guten Stern und Janets Leben gerät mehrfach in Gefahr. Als sie schließlich alles verliert und herausfindet, wer dafür verantwortlich ist, entscheidet sie sich, noch einmal in die Vergangenheit zu reisen ...

Ein wirklich schönes und spannendes Buch. Hat mir gut gefallen. :)

— danceprincess
danceprincess

Das Buch ist sehr locker und leicht geschrieben. Es bietet Abenteuer, Romantik und Geheinisse. Als wäre man selbst in den Highlands!

— Firestar
Firestar

Die Geschichte bietet Spannung, Abenteuer, Geheimnisse und Intrigen. Aber auch Romantik pur. Locker und leicht geschrieben

— Buchraettin
Buchraettin

Stöbern in Historische Romane

Die schöne Insel

Schön erzählte exotische Geschichte.

Svensonsen

Marlenes Geheimnis

Ein bewegender Familienroman, der ein wichtiges Kapitel der deutsch-tschechischen Geschichte aufgreift.

ConnyKathsBooks

Möge die Stunde kommen

Neues von den Familien Clifton und Barrington

Langeweile

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

Nachtblau

historisch angehauchter Roman um die Entstehungsgeschichte des bekannten Delfter Porzellans

TeleTabi1

Der Jasmingarten

der Fokus liegt hier leider zu sehr auf geschichtliche und politische Ereignisse, als auf der eigentlichen Handlung

Engel1974

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr flüssig geschrieben, spannend

    Flammenherz
    Edithleserin

    Edithleserin

    11. October 2016 um 13:19

    Das Buch hat mir gut gefallen, es ist flüssig geschrieben und spannend, manchmal ein wenig platt. Es erinnert phasenweise an Diana Gabaldons Bestseller. Daher ein Punkt Abzug.

  • Flammenherz

    Flammenherz
    Firestar

    Firestar

    01. December 2014 um 15:11

    Handlung: Janet schreibt an ihrem dritten Roman. Eine Liebesgeschichte in den Highlands. Dort wo sie herkommt. Doch ihr mag einfach kein guter Anfang einfallen. Zudem regnet es auch noch ununterbrochen. Trotz des Wetters wagt sie einen Ausflug, der sie ins 17 Jahrhundert führt. Keinen Föhn, keine Heisung, keine Hosen für Frauen und keine Badewanne. Janet möchte nur noch zurück, auch wenn da ihr gutaussehender Gastgeber Caleb ist, der sie gut behandelt. Doch warum passieren ihr immer mehr unerklärliche Unfälle? Hat der gast Lady Adelise etwas damit zu tun? Meinung: Ich mag die Handlung, auch wenn sie vielen anderen Handlungen ähnelt. Die Autorin macht sie doch zu etwas eigenem. Sofort möchte man auch in die Highlands und ab in die Vergangenheit. Die Charaktere sind sympathisch und wirken auch nicht gestellt oder übertrieben. Manchmal ist das Buch etwas zu sehr langwierig ausgeführt, was die Spannung etwas verkürzt. Fazit: Das buch gehört zu denjeniegen, die man lesen sollte, wen man ein Fan von Fantasy und Historischen Romanen ist. Steht man aber auf viel Spannung, würde ich das Buch im regal lassen und nach einem anderen greifen!

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenherz" von Petra Röder

    Flammenherz
    LaDragonia

    LaDragonia

    28. January 2014 um 19:34

    Zum Inhalt: Janet Sinclair ist 24 Jahre alt und hat bereits 3 Romane veröffentlicht. Nun arbeitet sie an ihrem 4 Roman der dieses Mal eine Romanze sein soll und hat sich zur Recherche in die schottischen Highlands zurückgezogen. Doch so wirklich kommt sie mit ihrem Roman noch nicht voran. Die Inspiration will sich einfach noch nicht einstellen. Also beschließt Janet eines Nachmittags, trotz des dauerhaft anhaltenden schlechten Wetters, ein wenig die Gegend zu erkunden. Auf ihrem Weg kommt sie an einem Antiquitätengeschäft vorbei und ersteht dort eine kleine Schatulle. Als sie auf ihrer Wanderung oberhalb vom Loch Shin einen Steinkreis entdeckt, beschließt sie eine kleine Rast einzulegen. Sie öffnet die kleine Schatulle in der sie einen Ring und ein Notizbuch findet. Als sie sich den Ring an den Finger steckt und einen Spruch aus besagtem Notizbuch laut vorliest, findet sie sich plötzlich unversehens in der Vergangenheit wieder. Dort trifft sie auf Laird Caleb Malloy, der sie mit auf seine Burg nimmt. Doch vom ersten Tag an hat Janet Feinde, die ihr nach dem Leben trachten. Als sie alles verliert was ihr dort etwas bedeutet hat, beschließt Janet sich noch ein weiteres Mal in die Vergangenheit zu reisen. Doch kann sie ihrem Schicksal entfliehen oder es ändern? Meine Meinung: „Flammenherz“ ist der erste Teil einer bisher 2 teiligen Highland-Saga aus der Feder der Autorin Petra Röder. Ich kannte die Autorin bereits aus zwei anderen Genre zum einen durch ihre „Plötzlich verliebt“ Reihe und durch ihren Fantasy-Roman Traumfänger, die mir bisher alle sehr gut gefallen haben. Deshalb war es natürlich ein absolutes Muss nun auch einmal etwas aus dem historischen Genre von ihr zu lesen. Ich muss ganz ehrlich sagen, obwohl dieser Roman schon ein klein wenig an Diana Gabaldons Highland-Saga erinnert, habe ich ihn mit Spannung und sehr viel Freude gelesen, da die Parallelen den Lesegenuss nicht schmälern. Und Frau Röder hat mit diesem wunderschönen Roman wieder einmal bewiesen, dass sie sich wirklich in jedem Genre wie zuhause fühlt.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • wunderbarer Zeitreiseroman und Auftakt der Saga

    Flammenherz
    Manja82

    Manja82

    27. November 2013 um 15:53

    Kurzbeschreibung: Janet reist nach Schottland, um für einen Roman zu recherchieren. Als sie in einem Antiquitätengeschäft eine Schatulle kauft, ahnt sie nicht, dass der Inhalt ihr ganzes Leben verändern wird. Das ist jedoch bei Weitem nicht alles. Plötzlich befindet sie sich im 17. Jahrhundert. Dort lernt sie den jungen Laird Caleb Malloy kennen, der ihr auf seiner Burg Zuflucht bietet. Im Laufe der Zeit kommen sich beide näher. Doch diese Liebe steht unter keinem guten Stern und Janets Leben gerät mehrfach in Gefahr. Als sie schließlich alles verliert und herausfindet, wer dafür verantwortlich ist, entscheidet sie sich, noch einmal in die Vergangenheit zu reisen ... (Quelle: Petra Röder) Meine Meinung: Janet reist nach Schottland um sich Anregungen für ihren neuen Roman zu holen. Als sie genug von ihrer Pension hat entdeckt sie einen Antiquitätenladen, wo ihr eine geheimnisvolle Schatulle auffällt. Kurzerhand kauft sie das gute Stück. In den Highlands zwischen einem Steinkreis findet Janet ein ideales Plätzchen um die Schatulle zu öffnen. In ihr findet sie einen zauberhaften Ring und ein kleines Notizbuch. Sie liest sich den Spruch auf der ersten Seite und denkt sich nichts weiter dabei. Auf dem Heimweg zur Pension begegnet sie Highlandern auf deren Pferden. Zunächst hält Janet alles für ein Schauspiel, dann aber wird einer der Männer ermordet und Janet bekommt Angst. Laird Caleb Malloy findet Janet und nimmt sie mit auf seine Burg Tom Castle. Nach und nach wird Janet nun klar, dass sie sich wirklich im 17. Jahrhundert befindet. Mehr noch sie fängt an die Menschen ums sich herum zu mögen, allen voran Cale, für den sie Gefühle entwickelt. Caleb aber ist bereits einer anderen versprochen, Lady Adelise. Diese ist nicht sonderlich erfreut über die Annäherung von Caleb und Janet und versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern … Der Roman „Flammenherz“ stammt von der Autorin Petra Röder. Es ist der erste Teil der „Flammenherz – Saga“, einer Zeitreise-Saga, in der die Autorin ihre Leser nach Schottland entführt. Nach „Traumfänger“ und „School of Secrets“ war die nun schon mein drittes Buch der Autorin. Janet, die Protagonistin, war mir direkt sehr sympathisch. Sie ist recht chaotisch, nicht schüchtern und eine eigene Meinung hat sie auch. Auch wenn ich Janet in manchen Situationen doch ein wenig naiv fand, so kommt sie doch authentisch und glaubhaft rüber. Laird Caleb Malloy ist der Burgerbe von Tom Castle. Er sie gut aus und hat auch sein Herz am richtigen Fleck. Auch Caleb habe ich während des Lesens in mein Leserherz geschlossen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine wirklich schöne Liebesgeschichte. Neben diesen beiden gibt es noch eine Vielzahl andere Charaktere. So ist da beispielsweise Mistress Graham, die sympathische Dienerin, oder der Stallbursche Sarin, mein heimlicher Held des Buches, Seasmus, Calebs Bruder Seamus oder auch Cameron, welcher eine recht wichtige Rolle einnimmt. Und nicht zu vergessen das Biest Lady Adelise. Sie ist wirklich richtig gut getroffen mit all ihren Feindseligkeiten gegenüber Janet. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und leicht lesbar. Sie schafft es mit einfachen Worten einen regelrechten Sog zu entwickeln, ich musste quasi immerzu weiterlesen, wollte ich doch wissen was weiter passiert. Die Umgebung Schottlands beschreibt Petra Röder sehr schön, man bekommt ein klares Bild vor Augen. Geschildert wird das Geschehen hauptsächlich aus Sicht von Janet in der Ich-Perspektive. Ihre Gedanken und Gefühle sind so für den Leser immer zugänglich. Mit fortschreitender Handlung wechselt die Sichtweise dann aber. Die Handlung selber ist spannend gehalten. Es gibt Wendungen, die den Leser zum Weiterlesen zwingen und so sind die Seiten sehr rasch gelesen. Zum Ende hin legt die Spannung nochmals zu. Das Ende selber ist ziemlich offen gehalten. Es gibt Fragen die unbeantwortet bleiben und sehr neugierig auf den zweiten Teil „Racheschwur“ machen. Fazit: „Flammenherz“ von Petra Röder ist ein wunderbarer Zeitreiseroman und Auftakt der „Flammenherz – Saga“. Sympathische Charaktere und eine gelungene Mischung aus Liebesgeschichte und spannender Handlung konnten mich komplett überzeugen. Wirklich sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Leserunde zu "Blutrubin" von Petra Röder

    Blutrubin - Die Verwandlung
    katja78

    katja78

    Hallo Ihr Lieben! Die erste neue Leserunde für 2013 ist Blutrubin - Die Verwandlung von Petra Röder Einige von Euch haben ja nun mittlerweile einiges von dieser Autorin gelesen und ich freue mich dieses Jahr mit dem ersten Teil der Blutrubin - Trilogie eröffnen zu können. Claires Leben gerät plötzlich völlig aus den Fugen, als sie eines Nachts von einem Vampir angegriffen und gebissen wird. Es beginnt ein Countdown von 48 Stunden und erst danach wird sich zeigen, ob auch sie sich verwandelt. In dieser Zeit verliebt sich Claire in James, einen Vampir, der im Besitz der sagenumwobenen Blutrubine ist. Fast scheint es, als wende sich alles zum Guten, doch plötzlich beginnt eine erbarmungslose Jagd auf die beiden... Neugierig geworden? Dann bewerbt euch mit einer Antwort auf folgende Frage. Kennst du Bücher von Petra Röder und wenn ja, welches hat dir am besten gefallen? Bewerbt Euch bis zum 13.01.2013 für eines von 4 Freiexemplaren. Vielen Dank an dieser Stelle an den winterwork Verlag der mich in 2013 weiter unterstützt! *Nachtrag* Petra Röder erhöht die Anzahl der Freiexemplare! Insgesamt gibt es nun 10 Bücher und 5 E-Books im Mobi Format zu gewinnen! Also wenn ihr einen Reader habt, dann schnell beischreiben, es erhöht eure Gewinnchancen! Petra Röder

    Mehr
    • 271
  • Rezension zu "Flammenherz" von Petra Röder

    Flammenherz
    Marie1990

    Marie1990

    23. December 2012 um 21:13

    Janet reist nach Schottland, um für einen Roman zu recherchieren. Als sie in einem Antiquitätengeschäft eine Schatulle kauft, ahnt sie nicht, dass der Inhalt ihr ganzes Leben verändern wird. Das ist jedoch bei Weitem nicht alles. Plötzlich befindet sie sich im 17. Jahrhundert. Dort lernt sie den jungen Laird Caleb Malloy kennen, der ihr auf seiner Burg Zuflucht bietet. Im Laufe der Zeit kommen sich beide näher. Doch diese Liebe steht unter keinem guten Stern und Janets Leben gerät mehrfach in Gefahr. Als sie schließlich alles verliert und herausfindet, wer dafür verantwortlich ist, entscheidet sie sich, noch einmal in die Vergangenheit zu reisen ... "Flammenherz" ist der erste Band der gleichnamigen Saga aus der Feder Petra Röders. Petra Röders Roman sind immer ein Garant für spannende und romantische Unterhaltung vom Allerfeinsten; so auch bei Flammenherz. Ab der ersten Seite hatte sie mich wieder am Haken und ich war bis zum Schluss gefangen in dieser wunderschönen Geschichte. Ohne viel Vorrede findet man sich schnell in der Geschichte wieder, die auch ebenso schnell ihren Einstieg findet. Das straffe, aber angenehme und passende Tempo unterstreicht die temporeiche Geschichte in seiner ganzen Form und lässt den Leser von Anfang bis Ende nicht mehr von der Leine. "Flammenherz" garantiert Kurzweil, Spannung und Romantik vereint zu einer vielschichtigen und eindrucksvollen Geschichte. Natürlich findet sich auch in diesem Roman ein paranormales Element wieder, diesmal das Element der Zeitreise, das sehr schön in die Handlung miteingearbeitet worden ist. Viele Spannungselemente und überraschende Wendungen bieten einen tollen Ausgleich zu der Romantik, die eine wichtige Rolle in der Handlung einnimmt. Man fiebert und leidet mit, da Petra Röder mit Dramatik keineswegs gekleckert hat. Dieses romantische Element ist durchaus nicht kitschig und rosarot, sondern wunderschön und authentisch. Die damit verbundenen Gefühle wurden perfekt transportiert und lassen den Leser daran teilhaben und ihn die Schmetterlinge im Bauch verspüren. Wie bereits alle anderen Bücher von Petra Röder, die ich gelesen haben, war "Flammenherz" ebenfalls ein echter Pageturner, bei dem die Zeit wie im Fluge verrann und ich nie das Verlangen verspürte, dieses Buch vorzeitig aus der Hand zu legen. Das Ende ist diesmal schon ziemlich fies, sodass man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Die Protagonisten wurden sehr unterschiedlich gestaltet und sind größtenteils der Zeit des 17. Jahrhunderts angemessen. Der Hauptteil dieser Charaktere ist äußerst sympathisch, sodass man mit ihnen mitfühlt. Eines haben sie aber alle gemeinsam; sie wurden ausdrucksstark und liebevoll skizziert. Weiterhin glänzen sie in den unterschiedlichsten Facetten und keineswegs blass. Ich freue mich schon mehr über die in diesem ersten Band auftretenden Protagonisten zu lesen. Petra Röder schreibt wie immer äußerst ausdrucksstark und bildhaft. Sie versteht es Szenen wahrhaftig vor Augen treten zu lassen und Emotionen perfekt zu transportieren. Dadurch entsteht ein wundervolles Komplettpaket, bei dem sich jedes einzelne Element dieses Buches positiv hervorhebt und ergänzt. Weiterhin liest sich "Flammenherz" so flüssig und angenehm, dass man komplett in dieser Geschichte abtaucht und die Zeit wie im Fluge vergeht. Auch die wunderschöne Atmosphäre, die Petra Röder heraufbeschwört, tut ihr Übriges, um dieses Buch zu einem echten Lesehighlight werden zu lassen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Racheschwur (Flammenherz-Saga, Band 2)" von Petra Röder

    Racheschwur
    katja78

    katja78

    Die Flammenherz Saga geht weiter! Hallo Ihr Lieben :-) Nun ist es wieder soweit, ich darf euch nun schon das 3. Buch von Petra Röder vorstellen und es macht bei jedem Buch mehr Spass :-) Nach Flammenherz kommt nun der 2. Band Racheschwur. Der estere Teil war schon wirklich spannend da kann man es kaum abwarten weiterzu lesen, deswegen freu ich mich das ich wieder die Leserunde anbieten kann :-) Nach ihrem Zeitreise-Abenteuer hat Janet sich für Caleb und somit für ein Leben im 17. Jahrhundert entschieden. Beide freuen sich auf ihr erstes Kind. Alles scheint perfekt, bis plötzlich nahegelegene Dörfer überfallen und deren Bewohner grausam abgeschlachtet werden. Als Caleb sich auf die Jagd nach den Mördern macht, wird auch Trom-Castle angegriffen. Janet kann fliehen, doch sie befindet sich noch immer in Gefahr. Schnell wird klar, dass man es erneut auf ihr Leben abgesehen hat und es gibt nur eine Person, die dafür in Frage kommt … Na, neugierig geworden? Dann würd ich sagen, schwingt die Tasten! Bewerbt Euch bis zum 31.10.2012 für 4 Bücher 4 Ebooks im Mobi Format 6 persönlich signierte Bücher Petra Röder Leserunde ist wieder in Autorenbegleitung :-) Vielen Dank an dieser Stelle an winterwork und Petra Röder die diese Leserunde wieder mit Freiexemplaren unterstützen! Zeitgleich läuft auch eine eBook Leserunde von Petra zu ihrem Buch "Plötzlich Verliebt" http://www.lovelybooks.de/leserunde/Pl%C3%B6tzlich-verliebt-von-Petra-R%C3%B6der-992783215/?liste=modern Lesezeit für die Beteiligung an der LR und eine anschließende Rezension sollen selbstverständlich sein.48 Std. nach Gewinnbekanntgabe, würde ich bei nicht melden, einen neuen Leser auswählen, also behaltet eure beworbenen Leserunden bitte im Auge :-)

    Mehr
    • 249
    PetraRoeder

    PetraRoeder

    13. November 2012 um 12:45
    Nicki-Nudel schreibt Mein Buch ist da :))) *.* Danke :)

    Prima :-) Wer hat seines jetzt noch nicht?

  • Leserunde zu "Flammenherz" von Petra Röder

    Flammenherz
    katja78

    katja78

    Hallo ihr Buchverrückten :-) Heute darf ich Euch auf einer spannenden Zeitreise begleiten. Mit "Flammenherz" von Petra Röder starten wir in ein neues Abenteuer, das Uns mit Spannung und Romantik fesseln will. Janet reist nach Schottland, um für einen Roman zu recherchieren. Als sie in einem Antiquitätengeschäft eine Schatulle kauft, ahnt sie nicht, dass der Inhalt ihr ganzes Leben verändern wird. Das ist jedoch bei Weitem nicht alles. Plötzlich befindet sie sich im 17. Jahrhundert. Dort lernt sie den jungen Laird Caleb Malloy kennen, der ihr auf seiner Burg Zuflucht bietet. Im Laufe der Zeit kommen sich beide näher. Doch diese Liebe steht unter keinem guten Stern und Janets Leben gerät mehrfach in Gefahr. Als sie schließlich alles verliert und herausfindet, wer dafür verantwortlich ist, entscheidet sie sich, noch einmal in die Vergangenheit zu reisen ... Wenn Ihr nun genau wie ich auf Zeitreisen und Co steht, dann solltet ihr Euch bin zum 26.8.2012 bewerben und mir folgende Frage beantworten. Welche Romane von Petra Röder kennt ihr bereits? An dieser Stelle möchte ich mich ganz Herzlich für die Freiexemplare beim winterwork Verlag und bei Petra selbst bedanken, die alle Bücher für die Gewinner signiert! Verlost werden 3 Ebook Gutscheine im Mobi Format und 7 Signierte Bücher Vorraussetzung ist wie immer aktive, zeitnahe Teilnahme an dieser Leserunde und das anschließende Schreiben einer Rezension, möglichst auch auf diversen Verkaufsplattformen wie zum Beispiel bei Amazon & Co. Und der zweite Teil schon in den Startlöchern steht möchte ich Euch auch diesen Trailer nicht vorenthalten

    Mehr
    • 325
  • Rezension zu "Flammenherz" von Petra Röder

    Flammenherz
    Nefertari35

    Nefertari35

    13. November 2012 um 07:25

    Flammenherz - Petra Röder Kurze Inhaltsangabe: Janet, eine junge Autorin, unternimmt eine Reise nach Schottland, um dort für ihren neuen Roman zu recherchieren. Leider läuft es nicht so, wie sie denkt und das Schreiben läuft nur schleppend. Eines Tages unternimmt sie einen Ausflug in die nähere Umgebung und landet in einem Antiquitätengeschäft. Dort sticht ihr sofort eine kleine wunderschöne Schatulle ins Auge. Da sie verschlossen ist und es keinen Schlüssel hat, überläßt ihr der Händler, das Kästchen zu einem Spottpreis. Sie , wandert weiter und macht Rast an einem alten Steinkreis. Es gelingt ihr das Kästchen zu öffnen. Sie findet einen alten Ring, den sie überstreift und eine Inschrift, die sie laut vorliest. Plötzlich scheint der Stein, auf dem sie sitzt, heiß zu werden. Sie springt auf, aber der Stein ist nur sonnenwarm und alles ist wie vorher. Nunja, nicht ganz. Der Weg scheint plötzlich steiniger und von Dornen überwuchert zu sein und dann beobachtet sie zwei Reitergruppen. Die kleinere wird von einer größeren gejagt und alle sind wie Highlander gekleidet. Janet, die an ein Schauspiel glaubt, läuft den Männern in ein Waldstück hinterher und findet einen sterbenden Mann, was sie völlig aus der Bahn wirft. Auf der Suche nach Hilfe, wird sie ven dem jungen Laird Caleb Malloy aufgegabelt und auf seine Burg gebracht. Hier endlich bemerkt sie, das sie sich nicht merh im 21. Jahrhundert befindet, sondern im 17. Janet muß sehr viele Abenteuer bestehen und Intrigen überstehen. Wird es ihr gelingen, wieder nach Hause zu kommen? Schreibstil: Der Stil ist wunderbar. Man ist immer mitten im Geschehen und macht die Zeitreise wirklich mit. Es wird detailliert erzählt, was es für die taffe junge Frau bedeutet nicht mehr die Annehmlichkeiten des 21.. Jahrhunderts zu haben, sondern sich mit denen des 17. Jhd, auseinandersetzen zu müssen. Die Geschichte ist wunderschön erzählt und zieht einen von Anfang an in ihren Bann. Die vielen Details (zum Beispiel, das Kleider und Umhänge mit Broschen verschlossen wurden) lassen die Story sehr authentisch und gut recherchiert erscheinen und es macht einfach Spaß sie zu lesen. Eigene Meinung: Diese Story gehört zu einer der richtig guten Zeitreiseromane und ich habe schon viele gelesen. Die Autorin macht sich die Mühe, zu erzählen, wie schwierig es für einen Menschen der heutigen Zeit wäre, im 17. Jahrhundert zu leben. Allein schon die hygienischen Umstände, die weiten Reisewege und die ärztliche Versorgung wäre für unsereins wohl sehr schwer auszuhalten. Ich fand es richtig gut, wie auch auf diese Widrigkeiten (Abort, kaltes Wasser, keine Dusche, keine Möglichkeit sich oft zu waschen, an einfachen Verletzungen sterben zu können) hingewiesen wurde. Mir hat die Geschichte auch deswegen gut gefallen, weil die Protagonistin nicht einfach auf irgendeinen Knopf drücken kann, um in der Zeit zu reisen, sondern weil tatsächlich Berechnungen angefertigt werden müssen und sie aufpassen muß, das sie den Lauf der Zeit nicht verändert. Petra Röder hat es mal wieder geschafft, einen in eine Welt zu entführen, die für uns eigenltich unerreichbar ist und doch waren wir da! Einfach wunderbar! Ich freue mich auf den zweiten Band und gebe 5 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenherz" von Petra Röder

    Flammenherz
    Spatzi79

    Spatzi79

    23. October 2012 um 18:16

    Janet Sinclair ist für die Recherche zu ihrem neuen Roman nach Schottland gereist. In einem Antiquariat stößt sie auf ein geheimnisvolles Kästchen und als sie dieses mitten in einem Steinkreis öffnet, passiert etwas Unglaubliches: sie landet mehr als 300 Jahre in der Vergangenheit! Dort trifft sie auf Laird Caleb und schon nach kurzer Zeit drängt es sie gar nicht mehr so sehr zurück in ihre eigene Zeit. Irgendwie kommen in meiner Lektüre zurzeit ständig Zeitreisen vor :zwinker: Diese hier war aber ganz nett zu lesen. Der Schwerpunkt liegt hier auch weniger auf der Zeitreise, es ist doch ein recht eindeutiger Liebesroman. Die Charaktere bleiben aber leider ein bisschen oberflächlich, die Entwicklung der Gefühle zwischen Caleb und Janet konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Erst gegen Ende kam ein bisschen Schwung in die Geschichte, aber da ging es dann leider auch schon auf den Schluss zu. Auch hätte ich mir gewünscht, dass ein bisschen mehr auf die Probleme eingegangen wird, die eine Frau aus unserer Zeit wohl hätte, wenn sie plötzlich im 17. Jahrhundert landet. Aber Janet kommt so gut zurecht, dass man die Zeitreise manchmal geradezu vergessen könnte. Nur recht selten werden die fehlenden Annehmlichkeiten wie fließend Wasser, Heizung oder medizinische Versorgung erwähnt. Das Leben in der Vergangenheit wird hier doch recht einfach und unproblematisch dargestellt. Trotzdem eine kurzweilige nette Unterhaltungslektüre.

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenherz" von Petra Röder

    Flammenherz
    hexlein74

    hexlein74

    23. October 2012 um 17:13

    Der Rückentext des Buches lautet: Janet reist nach Schottland, um für einen Roman zu recherchieren. Als sie in einem Antiquitätengeschäft eine Schatulle kauft, ahnt sie nicht, dass der Inhalt ihr ganzes Leben verändern wird. Das ist jedoch bei Weitem nicht alles. Plötzlich befindet sie sich im 17. Jahrhundert. Dort lernt sie den jungen Laird Caleb Malloy kennen, der ihr auf seiner Burg Zuflucht bietet. Im Laufe der Zeit kommen sich beide näher. Doch diese Liebe steht unter keinem guten Stern und Janets Leben gerät mehrfach in Gefahr. Als sie schliesslich alles verliert und herausfindet, wer dafür verantwortlich ist, entscheidet sie sich, noch einmal in die Vergangenheit zu reisen .... Ich habe das Buch mit persönlicher Widmung bekommen worauf ich super stolz bin. Das erste was mir aufgefallen ist, was das absolut wunderschöne Cover. Wie ich im nachhinein erfahren habe, entwirft sie sogar ihre Covers selbst, zumindest das hier. Ich habe das Buch auf der Arbeit begonnen zu lesen und ich kam kaum noch davon weg. Habe es gleich am nächsten Tag dann fertig gelesen. Eigentlich kam ich bisher nie an solche Bücher ran, die in einer anderen Zeit spielen weil ich sie immer sehr "anstrengend" zu lesen fand. Aber dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Mir viel Witz, Spannung, immer wieder wendender Handlung schafft Petra Röder es immer und immer wieder einen zu fesseln. Oft denkt man, dass man weiss wie es weiter geht, aber dann passiert doch wieder etwas vollkommen unerwartetes. Manchmal musste ich das Buch beiseite legen, weil ich sooo viele Tränen in den Augen hatte, dann aber habe ich wieder laut gelacht oder einfach nur mal laut und tief geseufzt. Ich finde man kann sich alles so wunderbar bildlich vorstellen, die wunderschönen Orte, die Darsteller ... die ganze Geschichte hat sich während dem Lesen vor meinem inneren Auge wie ein Film abgespielt.

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenherz" von Petra Röder

    Flammenherz
    Fabella

    Fabella

    01. October 2012 um 16:15

    Inhalt: Janet ist Autorin und reist für Recherchen zu ihrem neuen geplanten Buch nach Schottland. Sie möchte Land und Leute erst kennenlernen, schließlich stammen sogar ihre Vorfahren hier her. Nachdem die erste Woche vergeht, ohne dass sich irgendwas ereignet, macht sich Janet auf einen Spaziergang. Sie entdeckt in einem Antiquitätengeschäft ein kleines Kästchen, dass sie mit sich nimmt und beginnt ihren Ausflug. Als sie eine Rast in einem Steinkreis macht und sich näher mit dem Kästchen beschäftigt, wird sie in die Vergangenheit katapultiert. Doch bevor sie das merkt, vergehen erst ein paar abenteuerliche Momente. Als sie endlich versteht, versucht sie verzweifelt herauszubekommen, wie sie wieder zurück kommt. Doch dann geschehen Dinge, die sie zweifeln lassen, ob sie wirklich zurück möchte. Vor allem als ihr Herz immer heftiger für Caleb schlägt. Doch sie ist nicht die Einzige, die sich für Caleb interessiert und bald gerät ihr Leben in Gefahr. Ist es das wirklich wert - und liebt Caleb sie ebenfalls genug um ihr zu vertrauen? Meine Meinung: Und wieder hat es die Autorin geschafft. Bereits nach den ersten paar Seiten war ich gefangen im Roman und wollte nicht wieder aufhören mit dem Lesen. Und genau das hab ich auch nicht gemacht, bevor ich es bis zum Ende gelesen hatte. Hach war das schön! Bevor jetzt wer sagt, ach die Geschichte kenn ich doch .. glaubt mir.... außer der Zeitreise in die Vergangenheit und dem Land in dem es spielt, gibt es - in meinen Augen - keine Gemeinsamkeiten. Ja klar, es gibt auch noch Frau verliebt sich in Mann, was aber in 50% von Romanen so ist :) .. ernsthaft. Lest es einfach. Es erwartet Euch eine tolle Geschichte, die das Herz berührt. Und wie immer kommt auch der Humor nicht zu kurz und so konnte ich ein paar Mal richtig herzhaft lachen. Und ich musste auch ein paar Mal den Kloß im Hals runterschlucken. Die Geschichte ist von Anfang an spannend, sie bringt unerwartete Wendungen, weist fast nur symphatische Charaktere auf (außer natürlich die vorbestimmten miesen Gestalten) und man merkt gar nicht, wie die Zeit verfliegt, während man Janet auf ihrer abenteuerlichen Reise begleitet. Sicher, es wird den ein oder anderen Meckerer geben, weil sich die Protagonisten so schnell ineinander verlieben .. aber mir persönlich gefällt das sehr gut, zumal hier auch nicht alles eitel Sonnenschein ist, sondern es genug Hindernisse gibt. In Caleb haben wir das, was unser Herz mal wieder höher schlagen lässt. Einen wunderschönen, gut gebauten Highlander, dem das Herz auch noch auf dem rechten Fleck schlägt. Und ich bin sicher, sein Bruder Seamus wird uns in weiteren Teilen bestimmt auch noch näher gebracht, denn auch er hat einen wirklich tollen Charakter. Janet ist ebenfalls symphatisch in ihrer forschen, unängstlichen Art und auch sie trägt das Herz auf dem rechten Fleck. Da sie nicht aus der Zeit kommt, in die sie reist, ist ihr Standesdünkel fern und so findet sie wahre Freunde unter den Menschen, die sie sonst wohl nie so beachtet hätte. Bei dem vorliegenden Buch geht es mehr um die Beziehungen der Personen, als um das Geschichtliche. Wer also große historische Beschreibungen erwartet, sollte lieber nicht zu dem Buch greifen. Ich persönlich bin froh, dass geschichtliche Daten hier nur angeschnitten werden, so wie sie grad notwendig für die Geschichte sind. Mir war das Eintauchen in die Geschichte um die beiden Protagonisten viel lieber :) Fazit: Ein wundervoller Roman fürs Herz, gepaart mit Zeitreise und Schottland .. herrlich! Einfach nur empfehlenswert. Ich werde mir gaaanz schnell den zweiten Teil besorgen müssen, denn ich will unbedingt wissen, wie es weiter geht!

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenherz" von Petra Röder

    Flammenherz
    susanna_montua

    susanna_montua

    27. September 2012 um 09:41

    Rezension zu "Flammenherz" von Petra Röder Wertung: *** Zusammenfassung: Die junge Autorin Janet reist nach Schottland und landet dann schon bald in der Vergangenheit. Sie trifft auf den hübschen Liard Caleb Malloy und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Doch der Liebe stellen sich etliche Probleme in den Weg, nicht zuletzt der Tod selbst. Janet muss einen Weg finden, wieder durch die Zeit zu reisen, um ihre Liebe zu retten. Charakter: Janet: Die Protagonistin bleibt leider sehr blass. Sie agiert als Ich-Erzählerin und tut dies auch tatsächlich sehr locker und schamlos. Leider ist dies meist etwas zu "einfach". Caleb: Äusserlich ist er sehr gut gemalt, wenn er auch etwas "perfekt" daherkommt. Zeitgleich hat er, für mein Empfinden, wenig wie ein Mann reagiert. Er handelte oft sehr unlogisch. Mistress Graham: Eine zauberhafte Dame, sehr nett und anschaulich gezeichnet, sehr resolut, ein absoluter Sympathieträger. Sarin: Ebenfalls ein kleiner Held der Geschichte, der jedoch von der Zeichnung her ebenfalls etwas blass bleibt, obwohl er sehr wichtig in der Geschichte ist. Lady Adelise: Ein Biest und sehr gut getroffen. Hier hätte ich mir etwas mehr Facettenreichtum gewünscht. Cameron: Er ist zwar da, aber man sieht ihn nicht. Für die Charakter gebe ich einen Stern *. Leider muss ich sagen, dass beide Protas etwas blass bleiben, jeder in einem anderen "Bereich", was der Geschichte nach und nach Stolperfallen beschert. So stellte ich mir Janet anfangs komplett anders vor, mit braunen, langen Haaren, um wenige Kapitel später zu erfahren, dass sie tolle Locken trägt. Caleb ist leider zu perfekt und reagiert hier und da nicht männlich genug. Die eigentlichen Nebencharakter hingegen funktionieren sehr toll. Sprache: Sehr einfach gehalten. Bei uns würde man sagen "Gschriebe wie gschwätzt" (Geschrieben wie gesprochen). Es wird selten ein Blatt vor den Mund genommen was sich jedoch nicht nur positiv auswirkt. Denn dadurch verliert die Zeit, in welcher Janet gelandet ist, etwas an Glanz. Da sie jedoch durchaus unterhalten kann, gebe ich einen Stern * Aufbau: Zu Beginn war es chronologisch. Es hatte einen Start und hangelte sich an diesem entlang. Plötzlich, recht weit hinten, geht die Autorin dazu über, nicht nur aus Janets Sicht zu berichten, nein, es kommt Calebs und Sarins Sicht dazu. Plötzlich reicht die Ich-PerspekIch-Perspektive nicht mehr und in mir keimte der Wunsch auf, besser die komplette Geschichte aus einer Allwissenden Sicht zu lesen. Zumal man hier auch hätte an einer anderen Stelle ansetzen können. Hier war es mir schlicht zu undurchdacht, deshalb leider kein Stern. Idee: Die Idee hinter der Geschichte war super. Leider haperte die Umsetzung. Es fehlte die Ausschmückung der Umgebung. Der Fokus wurde auf die Menschen, hauptsächlich auf Janet selbst, gelegt und es gab ein paar Wiederholungen, die, meiner Meinung nach, den Text zu sehr aufgebläht hatten. Kein Stern. Rechtschreibung/Logik: Nicht nur grammatikalisch, sondern auch logisch haben sich hier und da Fehler eingeschlichen, die mich im Lesefluss gestört haben. Die Geschichte büßte dadurch an Glaubwürdigkeit ein. Kein Stern. Unterhaltungswert: Sieht man von all dem ab, dann hat die Geschichte unterhalten und Spaß gemacht. Sie war "leichte Kost". Etwaige Fragen bekam man erklärt und die Geschichte ging zügig voran. Einen Stern *. Fazit: Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen, auch wenn ich mir eine andere Erzählweise gewünscht hätte. Zudem störten mich ein paar Logikfehler, die der Geschichte die Glaubwürdigkeit raubte. Auch wären die Charakter dann bunter geworden, die Umgebung farbenfroher, realistischer. Ich war leider noch nie in Schottland, auch nicht zu jener Zeit, von daher konnte und wollte sich auch kein entsprechendes Bild aufbauen, was ich sehr schade fand. Alles in allem würde ich das Buch jenen empfehlen, die Spaß an einer Liebesgeschichte haben und gerne nur unterhalten werden wollen. Für Mitdenker, Leser, die überrascht werden wollen, kann ich persönlich keine Empfehlung aussprechen.

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenherz" von Petra Röder

    Flammenherz
    conneling

    conneling

    23. September 2012 um 21:27

    Janet reist nach Schottland um dort für ihren neuen Roman zu recherchieren. Sie flüchtet sich wegen einem Wolkenbruchin in ein Antiquitätengeschäft und kauft dort eine alte Schatulle. Der Inhalt ist eigentlich nicht besonders spektakulär, aber sie befindet sich plötzlich im 17 Jahrhundert und lernt dort Laird Caleb Malloy kennen, der ihr auf seiner Burg Zuflucht bietet. Die Beiden fühlen sich sehr wohl miteinander und entwickeln Gefühle füreinander, allerdings scheint ihre Beziehung keine Zukunft zu haben. Janet verliert alles und als sie herausfindet wer dafür verantwortlich ist möchte sie wieder in die Vergangenheit reisen. Fesselnd und spannend geschrieben war ich gleich mitten drin im Buch und sehr überrascht wie gut es sich lesen lässt, Zeitreisen habe ich noch nicht viele gelesen und war nicht sicher wie ich zurechtkomme. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und dargestellt, man kommt gut mit und ist mit dabei. Die Tiefe hat mir etwas gefehlt, ansonsten war alles dabei, was gute Leseunterhaltung garantiert, mir hat die Lektüre sehr viel Spass gemacht.

    Mehr
  • weitere