Petra Röder Plötzlich verliebt ... verlobt ... verheiratet / Liebe klopft nicht an

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Plötzlich verliebt ... verlobt ... verheiratet / Liebe klopft nicht an“ von Petra Röder

Diese Special-Edition beinhaltet die komplette "Megan-Bakerville-Reihe" ("Plötzlich verliebt" – Band 1 / "Plötzlich verlobt" – Band 2 & "Plötzlich verheiratet" – Band 3) sowie den zur Reihe passenden Einzelroman "Liebe klopft nicht an", in dem man erneut auf bekannte Figuren trifft. Plötzlich verliebt (Band 1): Megan Bakerville ist 29 und lebt in New York. Eigentlich hat sie alles, was man braucht: einen Job, eine Beziehung und Molly, ihre beste Freundin. Doch ihre heile Welt bricht zusammen, als sie herausfindet, dass ihr Freund fremd geht. Höchste Zeit für einen Neuanfang. Da kommt das Job-Angebot aus London gerade recht. Sie nimmt es an, trifft dort Sebastian und ihr ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt. Plötzlich verlobt (Band 2): Megan und Logan sind überglücklich. Doch plötzlich taucht Logans Exfreundin auf und will ihn um jeden Preis zurück. Auch Megan gerät in einen Strudel der Gefühle, als sie Mike kennenlernt. Als sie sich schließlich im Klaren darüber ist, wem ihr Herz gehört, stellt sich heraus, dass diese Entscheidung sie das Leben kosten könnte. Plötzlich verheiratet (Band 3): Megan und Logan wollen heiraten, doch es bleibt nur noch wenig Zeit, um die Hochzeit zu planen. Die Familien der beiden bieten ihre Hilfe an. Da diese unterschiedlicher nicht sein könnten, prallen zwei Welten aufeinander und das Chaos ist vorprogrammiert. Und wer ist eigentlich der geheimnisvolle Fremde, der Megan auf Schritt und Tritt verfolgt? Liebe klopft nicht an Amy hat die Nase gestrichen voll. Sie jagt ihren Freund Dylan zum Teufel und fährt mit ihrer besten Freundin zu einer Hochzeitsfeier. Dabei lernt sie Taylor kennen und die beiden sind sich auf Anhieb unsympathisch. Plötzlich taucht Dylan auf und will Amy gewaltsam zurückholen. Alles, was schief gehen kann, geht schief und dann ist da auch noch dieses verflixte Kribbeln in Amys Bauch, das sich immer dann bemerkbar macht, wenn Taylor in der Nähe ist.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel Liebe

    Plötzlich verliebt ... verlobt ... verheiratet / Liebe klopft nicht an

    Minchen1987

    03. October 2015 um 21:08

    Plötzlich verliebt: Wie auch alle anderen Romane von der Autorin Petra Röder hat mir "Plötzlich Verliebt" gut gefallen. Ich mag, dass man bei ihr immer alles in einem Rutsch lesen kann. Das kommt daher, dass Petra Röder es schafft, ihre Geschichten stets flüssig zu schreiben und so, dass es nie langweilig wird. Eben dies beweist sie hier mal wieder mit dem Anfang ihrer Megan Bakerville Reihe. Man kann "Plötzlich Verliebt" getrost einen Frauenroman nennen. Es gibt ganz typische Zickereien, vor allem zwischen der Hauptperson Megan und ihrer Kollegin/Erzfeindin Anabel. Zudem gibt ein großes Eifersuchtsdrama. Das ich durchaus gelungen finde. Dieses läuft eigentlich ganz klischeehaft ab: Freund geht fremd, wird zum Ex, klammert und will es nicht akzeptieren, sie verliebt sich neu, es gibt ein Missverständnis, der Neue wechselt scheinbar zur Feindin, Ex rastet aus, der Neue wird zum Held und schließlich ein Happy End, wenn auch mit Hindernissen. Aber genau so muss es sein. Es gibt aber nicht nur Dramen, sondern auch lustige Momente, besonders, wenn Megans Freundin Molly in Erscheinung tritt. Zu guter Letzt, darf auch eine Verschwörung nicht fehlen, denn in der Firma, in der Megan arbeitet gibt es einen Maulwurf und fälschlicherweise soll Megan sich dafür verantworten. "Plötzlich Verliebt" ist sicher nichts für Jeden, aber für mich war es als Zwischenlektüre perfekt. Plötzlich verlobt: Nach "Plötzlich verliebt" gibt es jetzt den zweiten Band der Megan Bakerville Reihe "Plötzlich Verlobt" von Autorin Petra Röder. Wem der erste Teil schon gefallen hat, kommt auch hier voll auf seine Kosten. Sobald man anföngt zu lesen, ist man sofort wieder in der Geschichte drin, als hätte man nie aufgehört. Ich konnte mich die ganze Zeit in Megan hineinversetzen, mit ihr fühlen und ihre Gedanken nachvollziehen. So habe ich mir auch oft die selben Fragen gestellt wie sie. Natürlich rätselt man deshalb auch die ganze Zeit mit, warum Logan ihr nicht die Wahrheit sagt. Wenn er sie liebt und sie die einzige Frau für ihn ist, warum benimmt er sich dann so seltsam? Warum verschweigt er ihr so Vieles? Außerdem fragt man sich, was es mit Logans Ex-Freundin Olivia auf sich hat. Ist sie wirklich über Logan hinweg oder spielt sie das ganze nur, um wieder an ihn ran zu kommen. Sie scheint zwischenzeitlich ganz nett und eine potezielle neue gute Freundin zu sein, wenn ihre Vergangenheit mit Logan nicht wäre. Aber man weiß einfach nicht, ob sie es ernst meint, wenn sie freundlich ist bzw. so tut. Der Heiratsantrag ist etwas, was ich in dieser Art noch nicht gelesen habe. Meiner Meinung nach hätte es allerdings etwas romantischer sein können. Was der ganzen Geschichte aber nicht schadet. Bevor ich anfing "Plötzlich Verlobt" zu lesen, ich dachte, es wird genauso, wie im ersten Band. Natürlich gab es Gemeinsamkeiten, wie Eifersucht z. Bsp. (nur diesmal ist Megan die Eifersüchtige). Aber am Ende wurde es fast schon zum Thriller, wegen Olivia, Logans durchgeknallter Ex-Freundin, die in diesem Band eine wichtige Rolle spielt. Ich gebe zu, das haben ich vorher nicht erwartet. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und bin gespannt, was noch alles auf Megan und Logan wartet. Plötzlich verheiratet: Nach "Plötzlich verliebt" und "Plötzlich verlobt" gibt es nun auch den dritten Teil der Megan-Bakerville Reihe von Petra Röder. In "Plötzlich verheiratet" geht es nun darum die Familien zusammenzuführen, eine Hochzeit zu planen und diese schließlich zu vollziehen. Das ganze gestaltet sich allerdings schwieriger, als gedacht, denn es gibt immer wieder Hindernisse zu überwinden. Zunächst stand die Familienzusammenfügung auf dem Plan, bei der ich dauernd lachen musste. Es war einfach herrlich, wie sich alle anwesenden den anderen gegenüber verhalten haben und die zugeraunten Kommentare zwischen Logan und Megan waren auch sehr unterhaltsam. Ebenso lustig ging es bei der Weinprobe und bei der Hochzeitsplanung weiter. Ich persönlich wäre wahnsinnig geworden, wenn ich an Megans Stelle gewesen wäre, aber ich habe mich beim lesen sehr amüsiert. Auch später, bei einer meiner Lieblingsszenen, zwischen Megan und ihrer Mutter am Hochzeitstag, musste ich einfach lachen. Spannung gab es auch von Anfang an, da der "Schatten des schwarzen Mannes" immer als Bedrohung vorhanden war, seit Megan den in schwarz gekleideten Mann das erste Mal, schon zu Beginn des Romans, erwähnt. Er kann auch nicht in Vergessenheit geraten, da er immer wieder present ist. Zum Beispiel, weil Megan ihn wieder irgendwo sieht, wie er sie beobachtet. Durch diese unsichtbare Bedrohung konnte gar es nicht erst langweilig werden. Die Spannung erhöhte sich noch einmal, als Megan schließlich entführt wird und sich der eigentliche Drahtzieher entpuppt. Kleiner Schockmoment inklusive! Auch Megans Fluchtversuch war packend geschildert, weil man mitgefiebert und sich gefragt hat, ob sie es schafft oder nicht. Lustig fand hierbei auch ihren Ausraster, bei dem sowohl ihre Kleidung, als auch Gras eine Rolle spielten. Nach Megans Flucht/Rückkehr zu Logan, hatte ich das Gefühl, dass ihr Entführer noch einmal auftauchen würde. Er konnte ja schließlich nicht einfach verschwinden. Dann hätte etwas entscheidendes gefehlt. Natürlich gibt es, wie immer, ein Happy End. Habe ich auch nicht anders erwartet und es darf auch gar nicht anders enden. Liebe klopft nicht an: Wie jedes Mal, wenn ein Buch von Petra Röder lese, bin ich auch bei Liebe klopft nicht an komplett in die Geschichte eingetaucht. Ich finde es einfach schön, wenn man beim lesen alles um einen herum vergessen kann und sich ganz auf die Geschichte einlässt. Bei Romanen von Autorin Petra Röder gelingt das immer! Dies liegt zum Einem an dem Schreibstil der Autorin, und zum Zweiten einfach an der fesselnden Geschichte, die man einfach bis zum Ende lesen muss. Man fühlt sich den Personen, natürlich allen voran Amy verbunden und kann somit mitfühlen und ihre Gedanken nachvollziehen. Neben der ganzen Story um Amy und Taylor, hat mir auch besonders gefallen, dass Megan, Logan und Molly ein paar mir bereits vertraute Figuren aufgetreten sind. Wahrscheinlich werden nicht alle, die dieses Buch lesen, diese drei kennen, aber so gibt es für die (wenigen) Leser einen guten Grund auch die Plötzlich verliebt ... verlobt ... verheiratet: Megan - Bakerville - Reihe / Band 1 bis 3 zu lesen. Natürlich darf, wie immer, auch hier nicht ein wunderschöne Ende, einschließlich Heriatsantrag, fehlen. Der Heiratsantrag war einfach wieder einer dieser "hach - ist das schön"- Momente. Sowas mag ich gerne! Ein gelungener Abschluss eines gelungenen Romans.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks