Petra Röder Seasons of Love

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(11)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seasons of Love“ von Petra Röder

Als Eyleen bei dem attraktiven Cole Paddock zur Untermiete einzieht, weiß sie noch nicht, dass diese Entscheidung ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Zusammen erleben die beiden ein wahres Gefühlschaos, bestehend aus Missverständnissen, Eifersucht und mangelndem Vertrauen. Als wäre das noch nicht genug, drängen sich auch noch Eyleens und Coles Expartner Theresa und Shane zwischen die Frischverliebten und versuchen alles, um die Beziehung zum Scheitern zu bringen. Doch Shane hat noch viel Schlimmeres im Sinn. Er will für etwas Rache nehmen, das Eyleen ihm in der Vergangenheit angetan hat.

Alle 4 Bücher in einem Band

— Buecherheike

Ein Buch, viel Gefühl und ein total verrücktes Paar :) Ich liebe es!!!!

— Ramona1979

Eine tolle Geschichte, die man einfach in einem Rutsch lesen muss

— Fabella

Stürmisch und malerisch wie das echte Leben

— JilAimee

Stöbern in Liebesromane

Winterzauber in Paris

2,5 Sterne: Leider so gar nicht meins. Klischees. Klischees. Klischees. Sonst nichts!

Kleines91

Das Leben fällt, wohin es will

Sehr schön und viel Gefühl

PiaDis

Weihnachten mit dir

Becca erzählt herrlich selbstironisch wieso sie Weihnachten nicht mag. Nach dem Monat im Comfort Food Café könnte sich dies aber ändern...

talisha

The Goal – Jetzt oder nie

Es war ein großartiger Abschluss der Off-Campus Reihe. Freue mich auf Nachschub von Elle Kennedy.

eulenmatz

Wir sehen uns beim Happy End

Ein toller Roman, der uns mit einem guten Gefühl zurücklässt

BookloverLisa

Lichterzauber in Manhattan

Schöne weihnachtliche Liebesgeschichte

Stefaniekerstin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen

    Seasons of Love

    Buecherheike

    11. October 2016 um 16:57

    Nr 155/2016Seasons of Love von Petra Röder Das ist jetzt das 2. Buch von ihr und ich mag sie. Ihre Art zu schreiben, ihren Humor, ihre Protagonisten, einfach das Gesamtpaket.Ich hatte ein bisschen Bammel, immerhin waren es über 700 Seiten. Aber es liest sich so schnell weg. Flüssig geschrieben, da ist kein stolpern oder straucheln. Ich bin durch die Geschichte geflogen. Eyleen und Cole waren so sympathisch, ich habe sie von Anfang an geliebt. Habe mit Ihnen mitgefiebert und manchmal den Kopf geschüttelt. Petra Röder hat es mit ihrer Geschichte geschafft mich zu fesseln, zu faszinieren, zum Lachen und zum Weinen zu bringen. Ich denke, ich werde in meinem Regal ein Plätzchen für weitere Bücher von ihr frei halten.

    Mehr
  • Was ein Wälzer,

    Seasons of Love

    GabiR

    07. July 2016 um 16:53

    in dem die Autorin die vier erschienenen Einzelromane der Reihe vereint hat. 734 Seiten !!! Als Wanderbuch kam es bei mir an und ich schob es erst etwas vor mir her, denn so dicke Bücher nötigen mir immer wieder Respekt ab. Da allerdings die nächste Leserin darauf wartet, hab ich mich dann gestern Vormittag mit der ersten Zigarette und der zweiten Tasse Tee doch nach draußen gesetzt und angefangen. Tja, da ich heute schon die Rezension schreibe, könnt ihr sehen, dass ich durch bin, durch alle Seiten. Petra schreibt einfach hinreißend und nachdem ich in letzter Zeit eher *schwere* Kost gelesen hatte, war das für zwei Sommersonnentage genau das Richtige. Eyleen braucht dringend eine Unterkunft, denn die mündlich zugesagte Wohnung bekommt sie - als sie mit Sack und Pack vorder Tür steht - doch nicht, der Vermieter hat sie schlichtweg verarscht. Das Gästezimmer ihrer besten Freundin Brenda stehtvoll mit Renovierungsmaterial des Sandwich-Ladens, den diese mit ihrem Freund Adam betreibt, als dem einfällt, dass sein Kumpel Cole ein Zimmer untervermieten will. Beide sind skeptisch, sowohl Eyleen als auch Cole, doch sie müssen ja keine Freunde werden, beschließen sie und Eyleen zieht in die Traumwohnung ein. Gegen Gefühle sind sie aber machtlos und so kommt es, wie es kommen muss ;) Ihr gemeinsames Leben gestaltet sich aber nicht einfach, denn miteinander reden ist nicht so ihr Ding, Eyleen müsste über ihrenSchatten springen und den Stolz hintan stellen, Cole muss nach einer bitteren Enttäuschung erst wieder lernen, wie man in einer Beziehung lebt. So fehlt es an Vertrauen, dafür gibt es massenhaft Missverständnisse und Eifersucht. Zumal Coles Ex-Freundin mit allen Mitteln versucht die beiden zu trennen und Eyleens Ex-Freund noch ein Hühnchen mit ihr zurupfen hat, weil er wegen ihr im Gefängnis saß. Keine ganz normale Liebesgeschichte, die sich die Autorin da ausgedacht hat, denn auch wenn mangelndes Vertrauen, Eifersuchtund Missverständnisse durchaus an der Tagesordnung sein können in einer frischen Liebe, so muss doch nicht in jeder mit Intrigen vom Feinsten, Hinterhältigkeiten und körperlichen Angriffen gerechnet werden. Der bildhafte, spannende und mitreißende Schreibstil ließ viele Bilder in meinem Kopf entstehen und ich fieberte mit den Verliebten,verspürte Angst, musste lachen, empfand Schmerz und freute mich, war zwischendurch stinksauer auf beide, weil sie einfach nichtmiteinander reden konnten. Garantiert nicht mein letztes Buch von dieser Autorin, fünf Sterne schick ich die alte Heimat ;)  

    Mehr
  • Seasons of Love

    Seasons of Love

    Minchen1987

    03. October 2015 um 18:50

    Teil 1: "Der Duft von Schnee" hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Der Roman ist sehr realistisch geschrieben, man kann alles nachvollziehen und somit völlig in die Geschichte eintauchen, so dass man alles um sich herum vergisst. Man fiebert mit Eyleen mit, was sich, was Cole zu verbergen hat und und und... Inhaltlich werde ich natürlich nichts weiter verraten. Ich möchte nur einmal Kater Gurke (ja, der heißt wirklich so!) erwähnen. Ich bin mir sicher, dass jeder Katzenbesitzer seinen eigenen Liebling in Gurke wiedererkennen kann. Bei mir war es so. Es gibt lustige Momente, die so aus dem Nichts auftauchen, bei denen man einfach loslachen muss. Es gibt aber auch nachdenkliche, ruhige Momente und die Spannung kommt auch nicht zu kurz. Vor allem am Ende habe ich Gedacht: "Das ist wirklich gemein einfach an dieser Stelle aufzuhören. Aber so muss es auch sein. Spannend bis zum Schluss und die Ungeduld bis zum nächsten Teil wird immer weiter wachsen." PS: Ich bin zwar kein Schneefreund, aber auch ich kenne den Geruch von Schnee und weiß daher genau, was Eyleen damit meint. Teil 2: Die Geschichte um Eyleen wird hier nahtlos fortgesetzt, also am besten einfach weiterlesen (Dank Sammelband problemlos möglich). Mir gefällt weiterhin, dass die Geschichte um Eyleen und Cole sehr realitätsnah geschrieben ist. Oftmals sind Romanbeziehungen unkompliziert und ohne Probleme. Da ist alles einfach Friede, Freude, Eierkuchen. Aber wie jeder weiß, ist das im wirklichen Leben nicht so. Und bei Eyleen und Cole eben auch nicht. Die beiden haben Probleme, die sie versuchen gemeinsam zu lösen. Sie streiten, trennen sich zwischenzeitlich und raufen sich auch wieder zusammen. Es gibt Hochs und Tiefs in der Beziehung. Das alles macht die Geschichte authentisch und ist einer der Gründe, warum ich die Romane von Petra Röder so gerne lese. Eines der größten Probleme von Eyleen und Cole hat in diesem Fall sogar einen Namen: Theresa. Sie sorgte bereits in "Der Duft von Schnee" für Streit, doch in "Der Klang von Regen" tritt sie höchstpersönlich in Erscheinung und lässt nichts unversucht, die beiden zu trennen und ihr Ziel zu erreichen: Cole zurückzuerobern. Auf den Moment als Eyleen erfährt, dass sie schwanger ist, habe ich schon die ganze Zeit gewartet. Seit sie das erste Mal ungeschützt mit Cole geschlafen hat, spätestens als dieser erklärte, dass er keine Kinder haben will. Danach war ich mir sicher, dass es gar nicht anders geht. Die ungeplante, überraschende Schwangerschaft musste einfach folgen. Coles Reaktion auf die Neuigkeit war zu erwarten und habe ich mir auch so in etwa vorgestellt. Als Cole Eyleen mit seinen Großvater bekanntmacht, kann ich gut verstehen, dass sie diesen sofort mag. Er kommt sehr sympathisch rüber, so dass man ihn sofort gern hat. Und für den Umgang mit Theresa, bekommt er sofort noch ein paar Pluspunkte mehr. Theresa hat nun also ihr wahres Gesicht gezeigt und auch Shane ist in Erscheinung getreten. Auch wenn nicht alles so lief, wie er es geplant hat, so hat er seinen Standpunkt dennoch deutlich klargemacht. Es ist aber offensichtlich, dass das noch lange nicht alles war, was man von den Beiden gesehen und gehört hat. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Vielleicht tun sie sich sogar zusammen?? Wie es dazu kommen könnte, weiß ich zwar nicht, aber ich könnte mir das irgendwie gut vorstellen. Am Ende stellen sich natürlich die Fragen, ob mit Eyleen und dem Baby alles in Ordnung ist und was Cole und Eyleen mit Theresa und Shane noch alles bevorsteht. Teil 3: Zunächst scheint es so, als könnte das Leben von Eyleen und Cole nicht schöner sein. Obwohl Eyleen die fortschreitende Schwangerschaft und Coles Fürsorge ihr zwischenzeitlich ziehmlich auf die Nerven gehen, sind sie sehr glücklich zusammen und freuen sich gemeinsam auf ihr Baby. Es könnte also kaum besser laufen. Durch ein dummes Versehen wird das Glück der beiden allerdings getrübt. Eyleen erfährt etwas über Cole, dass sie aus der Bahn wirft und statt ihn damit zu konfrontieren, benimmt sie sich eher kindisch und läuft einfach weg. Sie zieht sich allein in ein abgelegtes Cottage auf dem Land zurück. Nur ihre beste Freundin Brenda weiß, wo sie sich befindet. Und das soll ihr noch zum Verhängnis werden, denn sie bleibt nicht allein. In der Zwischenzeit beginnt Theresa wieder eines ihrer Spielchen und obwohl Cole etwas vermutet, unternimmt er zunächst nichts weiter und lässt dadurch alles, nichts ahnend, nur noch schlimmer werden. Als er schließlich die Hintergründe von Eyleens Verschwinden erfährt, will er das Missverständnis aufklären. Doch so einfach ist das nicht, denn erst einmal müssen sie mit Shane fertig werden. Nach dem großen Showdown darf natürlich auch ein Happy End nicht fehlen, bei dem Gurke eine entscheidende Rolle spielt. Wie in jedem Roman von Petra Röder gibt es auch hier sowohl Liebe als auch Drama und Spannung oder Passagen zum Schmunzeln. Es ist einfach alles vorhanden, was das Herz begehrt. Für Unterhaltung ist in jeglichem Sinne gesorgt und man möchte gar nicht aufhören zu lesen, weil man unbedingt wissen will, was als nächstes passiert. Teil 4: Auch den vierten Teil der Seasons of Love Reihe von Petra Röder, habe ich regelrecht verschlungen. Ich habe mich darauf gefreut endlich lesen zu können, wie es mit Cole und Eyleen weitergeht und ich wurde nicht enttäuscht. Wer die ersten drei Teile gelesen und gemocht hat, dem wird auch dieser Teil gefallen. Und wer die anderen Teile noch nicht gelesen hat, sollte dies schnellstens nachholen. Ich möchte nicht allzu viel verraten, aber wie man sich bereits denken kann, spielen die Geburt des Babys und die Hochzeit von Eyleen und Cole die größten Rollen des Romans und am Schluss gibt es sogar noch eine kleine Überraschung. Auch Theresa gibt sich noch einmal die Ehre, allerdings relativ kurz, während Brenda und Adam die ganze Zeit über präsent sind. Natürlich darf auch ein Wiedersehen mit Graham, Brian und Jimmy, sowie Coles Großvater Donald nicht fehlen. Ich finde es sehr schade, dass die Seasons of Love Reihe nun beendet ist, aber es ist ein würdiges Ende, ein schönes Happy End!

    Mehr
  • tolles Buch, aber nicht ganz durchdacht der Inhalt

    Seasons of Love

    Pelikanchen

    01. October 2015 um 23:19

    Seasons of Love - Der Roman: Seasons of Love Reihe / Band 1 bis 4 Ich hatte zuvor mit "Seasons of Love" - >>Der Duft von Schnee<< - Band 1 von Petra Röder angefangen und wollte Band 2 weiter lesen. Dann dachte ich mir, ich brauche ja noch Band 3 und 4, die kaufe ich noch schnell und dann kann ich sie auf meinen Reader gleich laden und Nahtlos weiter lesen. Zufällig sah ich dann, das es das komplette Buch mit allen 4 Teilen gibt und das mich das sogar billiger kommt, wie wenn ich mir noch 2 Bände extra kaufe. Eyleen ist eine junge 25 jährige Frau, die 18 Jahre in einen Waisenhaus in Schottland aufgewachsen ist. Da sie ein kränkliches Kind war, wurde sie nie adoptiert und verbrachte ihre ganze Kindheit dort. Irgendwann hat sie sich auf die falschen Leute eingelassen, aber noch rechtzeitig beschlossen, das sie so nicht leben will. Sie zieht nach England und will ihr altes Leben hinter sich lassen. Dort hat sie sich ganz gut eingelebt, aber leider muss sie schon wieder umziehen und das läuft auch nicht alles wie geplant. Eyleen ist eine sympatische Frau, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe, sowie auch ihre beste Freundin Brenda. Eyleen hat wirklich Witz und viel Charme, nur leider ist sie schon ein bisschen Naiv. Ich wusste schon bevor sie ihre neue Wohnung beziehen wollte, das das garantiert nicht funktioniert und ich hatte recht. Dann lernt sie Cole kennen, der sehr Geheimnisvoll bleibt .......................................... und es bleibt wirklich Spannend. Die beiden sind wirklich sehr impulsive und ich hätte die beiden so gerne einfach mal durchgeschüttelt, weil die meisten Probleme eigentlich immer nur so Groß wurden, weil sie einfach nicht fähig waren miteinander zu reden. Petra Röder überrascht mit einen tollen Schreibstil und manche Seiten waren spannender als manch ein Krimi oder Thriller den ich schon gelesen habe. Das Buch ist wirklich flüssig geschrieben und man liest im Wechsel, einmal fast mit einem Lächeln im Gesicht und im nächsten Moment fast mit Tränen in den Augen. Ständig ist man hin und her gerissen und das lesen macht einfach Spaß. Auch wenn mir das Buch wirklich gut gefallen hat, vieles war für mich nicht Glaubwürdig und eben diese Dinge, die ich unten noch schreibe, die hier die Autorin verwechselt oder vergessen hat, hinterlassen einen schlechten Beigeschmack. So was sollte nicht passieren. Und das sind die Kritikpunkte meinerseits, die die Testleser scheinbar überlesen haben. Könnte Spoiler enthalten ( auch wenn nicht viel ), also bitte nicht lesen, bevor sie mit dem Buch selbst fertig sind. Dies sind die Notizen, die ich mir während des Lesens gemacht habe : Wenn man eine Katze mit den Namen Gurke hat, kann man sie schon mal vergessen. Ich finde es etwas komisch wenn ein Katzenhalter davon träumt sich vielleicht ein Haustier zu halten, einen Hund oder eine Katze ............ Gurke ist irgendwie vergessen worden ? Wegzulaufen ohne den anderen zu sagen warum, das fand ich auch total Bescheuert. Worüber soll sich dann der andere Gedanken machen ? Und wenn ich an die eine Nacht und das Fenster denke, wer bleibt da freiwillig noch ein paar Nächte ? Keine Hochschwangere Frau, die nur noch an das wohl des Kindes denkt ? Das Brenda plötzlich eine schlechte Köchin ist, das passt irgendwie auch nicht? Ich kann mich daran Erinnern wie Brenda die gute Köchin, der alles gelingt, ihrer Freundin das ganze Essen, den Auflauf, den Salat und sogar das Tiramisu vorbereitet hat, weil Eyleen nicht kochen kann. Plötzlich aber hat Brenda einen Krankhaften Zwang, jedes Essen so zu verfeinern, das es dann nicht mehr schmeckt ? Auch das Weihnachtsessen bei Brenda war vor kurzem noch so Klasse ........ ?????? Hatte ich ein anderes Buch ?????? Was ich auch noch unglaubwürdig finde, Brenda springt in einer Tour für Eyleen und lässt für ihre beste Freundin immer alles andere stehen und liegen. Kein einziges mal hat Brenda von Eyleen Hilfe oder sonstiges gebraucht. So nett wie Brenda ist, aber die Freundschaft ist sehr einseitig, Brenda gibt und Eyleen nimmt! Auch wenn ich Eyleen wirklich mag, aber so wird sie nicht gerade in ein gutes Licht gestellt.Es dreht sich alles nur um Eyleen und Cole und deren Probleme, ich finde die anderen hätten ein bisschen mehr Persönlichkeit gut vertragen.

    Mehr
  • Ein Buch, viel Gefühl und ein total verrücktes Paar :) Ich liebe es!!!!

    Seasons of Love

    Ramona1979

    18. June 2015 um 09:47

    Zum Cover: Das Cover von „Season of Love“ gefällt mir persönlich sehr gut. Farblich sehr schön aufeinander abgestimmt, verspricht das Buch, eine Geschichte von einen verliebten, verspielten Pärchen. Geheimnisvoll versteckt es sich hinter einem roten Regenschirm. Einzig die Kleidung schenkt dem Leser einen Einblick in den Stil der Beiden. Es verrät nicht zu viel und man bekommt automatisch Lust auf mehr. Die Schriftart fügt sich wunderbar im Cover mit ein. Zum Inhalt: In diesem Buch durchlebt man die Geschichte zweier Menschen, die eigentlich zueinander gehören aber nur schwer zueinander finden. Geheimnisse, Missverständnisse, unausgesprochenes und Misstrauen mischt sich zwischen der jungen Liebe und bringt diese dazu, immer wieder zu zerbrechen. Das Band, welches die Beiden miteinander verbindet, scheint aber stärker zu sein, denn immer wieder finden sie zueinander und versuchen um ihre Liebe zu kämpfen. Ein Buch, welches mich Seite für Seite immer wieder aufs Neue überrascht hat. Man glaubt zu wissen, wie es weiter geht. Was aber nicht der Fall ist, bis zum Schluss hält sich die Spannung und man wird immer wieder aufs Neue überrascht. Ich durchlebte mit Eyleen und Cole eine Achterbahn der Gefühle. Beide brachten mich Stellenweise zum Verzweifeln, dann wieder zum Lachen, zum Weinen, zum Schwärmen und zum Grübeln… Gefesselt und gebannt, verschlang ich das Buch und wollte es nicht mehr beiseitelegen. Ich liebe diese Geschichte, die Verbundenheit der Wörter aus der Petra Röder diese Geschichte gesponnen hat und wunderbare Schreibweise, macht diese einzigartig. Petra Röder hat eine wirklich tolle Art, das Gefühlschaos ihrer Protagonisten für den Leser, fühlbar, bildlich und lebendig zu machen. Ihre bildhafte Schreibweise führt dazu, dass man von Anfang an mitten im Geschehen drin ist. Ihr flüssiger und angenehmer Schreibstil lässt den Leser durch die Geschichte gleiten. Mit verspielter Leidenschaft und mit viel Herzblut hat Petra Röder dieses Buch geschrieben und ich kann es nur weiter empfehlen. Fazit: Ein Buch, welches einfach gelesen werden muss. Gerade wenn man nicht auf Folgebücher warten möchte, bietet sich dieses an. Hier sind die Geschichten von Petra Röder mit einander zu einem Buch gebunden und verspricht dem Leser eine vorlaufendes Lesevergnügen, ohne Wartezeit :)

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte, die man einfach in einem Rutsch lesen muss

    Seasons of Love

    Fabella

    17. June 2015 um 07:13

    Inhalt: Eigentlich wollte Eyleen nur in eine neue Wohnung ziehen, doch der Vermieter überlegt es sich anders. Und so ist sie gezwungen, den einzigen Strohhalm zu ergreifen, der sich ihr bietet. Sie zieht zur Untermiete zu Cole, einem Mann, der zwar unglaublich attraktiv ist, dessen schlechter Ruf in Bezug auf Frauen ihm aber voraus eilt. Kein Problem für Eyleen ... sie will sich von ihm fernhalten. Leider gelingt ihr das nur wirklich kurze Zeit, bis sie sich in ihn verliebt. Doch diese Liebe steht und vielen schlechten Sternen ... Missverständnisse, mangelndes Vertrauen und Expartner, die das schlimmste vorhaben bringen die zwei von einem Drama zum nächsten. Doch manchmal lohnt es sich, zu kämpfen und beide versuchen alle Steine zu überwinden,  die sich ihnen in den Weg legen. Meine Meinung: Ich habe diese Geschichte in vier Teilen tatsächlich in einem Rutsch gelesen. Es war mir einfach nicht möglich, aufzuhören ... glaubt Ihr nicht? Testet selbst! Ich mochte den Schreibstil der Autorin schon von vorherigen Büchern und auch hier schafft er es irgendwie wieder, mich völlig in seinen Bann zu ziehen. Denn eigentlich hatte ich an dem Tag nur vor, den ersten Teil zu lesen, hatte ich doch noch anderes vor ... tja, es blieb tatsächlich alles liegen, bis ich Stunden später den letzten Teil zuklappte :) Dabei muss ich zugeben, dass mich Eyleen hier und da auch mal nervte ... wenn wieder zuviel Mißtrauen und zu kindlich-naives Verhalten bei ihr die Oberhand gewannen. Doch das ist wie bei guten Freunden - auch diese haben nicht nur tolle Sachen und man sieht gerne darüber hinweg, wenn der Rest stimmt. Und so war mir Eyleen trotzdem absolut sympathisch, denn sie war in der Lage, sich zu ändern, Fehler zu erkennen und auch zuzugeben und man merkte, wie sie im Laufe der Geschichte immer klarer war um ihre Gefühle und ihren Weg den sie gehen wollte. Außerdem hatte sie für mich einen tollen trockenen Humor, der mich oft zum Lachen brachte. Aber auch Cole ist ein toller Charakter... auch er entwickelt sich, wird weicher, zugänglicher. Sieht, das nicht immer alles so ist, wie es scheint und auch er festigt sich immer mehr. Ich fand es einfach toll, diese Entwicklung mitzuerleben, umhüllt von einer Geschichte, die zwar hier und da doch sehr extrem war von ihren Geschehnisseen, aber damit auf keinen Fall unglaubwürdig. Es ist eine wirklich schöne Geschichte, die den Alltag abschalten lässt, die einen sehr oft lachen lässt, manchmal aber auch Tränen mit sich bringt. Die zeigt, dass es sich immer lohnt zu kämpfen, egal ob man gewinnt oder verliert, denn wenn man nicht kämpft, hat man bereits verloren. Und so mischen sich Dramatik, tolle Szenen, lustige Abschnitte mit immer einer Portion fürs Herz und man merkt gar nicht, wie die Zeit beim Lesen vergeht. Fazit: Eine wirklich schöne Geschichte, die einen so mitreisst, dass man gar nicht wieder aufhören möchte mit lesen und selbst nach dem vierten Band noch das Gefühl hat, weiterlesen zu wollen. Hier findet sich alles, was eine gute Geschichte ausmacht .. etwas zum Lachen, zum Weinen, Spannung und Dramatik. Ich gebe zu, so viel habe ich schon ewig nicht an einem Stück gelesen, toll!

    Mehr
  • Echt lesenswert......Ich war begeistert !!!!!!

    Seasons of Love

    Marina_Dold_10_10_86

    06. November 2014 um 13:08

    Inhalt: Als Eyleen bei dem attraktiven Cole Paddock zur Untermiete einzieht, weiß sie noch nicht, dass diese Entscheidung ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Zusammen erleben die beiden ein wahres Gefühlschaos, bestehend aus Missverständnissen, Eifersucht und mangelndem Vertrauen. Als wäre das noch nicht genug, drängen sich auch noch Eyleens und Coles Expartner Theresa und Shane zwischen die Frischverliebten und versuchen alles, um die Beziehung zum Scheitern zu bringen. Doch Shane hat noch viel Schlimmeres im Sinn. Er will für etwas Rache nehmen, das Eyleen ihm in der Vergangenheit angetan hat. Meine Beurteilung: Erst mal zu Anfang, möchte ich mich ganz herzlich bei der Autorin Petra Räder bedanken. Sie hat mir die möglichkeit verschafft, den Sammelband Seasons of Love zu lesen. Die Liebesgeschichte zwischen Eyleen und Cole, ist sehr romantisch, spannend, lustig, traurig und an Erotik ist auch auf sehr prickelnde weiße gesorgt. Der Roman * Seasons of Love * hat mich von der ersten Sekunde an gefesselt. In kürzester Zeit hatte ich die Liebesgeschichte von Cole und Eyleen durch. Die Figuren und Charakter sind bildlich gut geschrieben und ich habe wirklich mit den beiden mitgefiebert und Mitgefühl wie die Geschichte zwischen den beiden aus geht. Ganz besonders ist mir Gurke ans Herz gewachsen, wenn ihr Wissen wollt wer das ist, müsst ihr diesen Roman lesen oder besser gesagt verschlinge, so wie ICH. Deshalb gebe ich diesem Sammelband die voll Punktzahl 5 Sterne Ich hoffe, ich werde noch mehr von dieser Autorin lesen.

    Mehr
  • Stürmisch und malerisch wie das echte Leben

    Seasons of Love

    JilAimee

    05. November 2014 um 13:49

    Seasons of love – ein Sammelband, der hält, was er verspricht. Man durchlebt ein Auf und Ab an Gefühlen analog zu den Jahreszeiten. Es geht in dieser Geschichte um die impulsive oft gar intuitiv handelnde Eyleen, die sich selbst aus einer vertrackten Vergangenheit befreit hat, aber von dieser mehr als nur einmal heimgesucht wird und den draufgängerischen, geheimnisvollen Cole, der ein unzuverlässiger Frauenheld zu sein scheint, von seiner intriganten Ex ausgenutzt wird, sich aber im Laufe eines Jahres selbst findet. Eyleen Callahan ist als Weise in einem Kinderheim aufgewachsen und mit ihrem 18. Geburtstag und durch falsche Freunde sowie eine falsche Liebe in dunkle und gefährliche Machenschaften geraten. Drogen und Gewalt bestimmten ihren Alltag, auch wenn sie selbst das Zeug nie angerührt hat. Durch sehr viel Mut und Selbsterkenntnis wird ihr aber eines Tages bewusst, dass es so nicht weitergehen kann und flüchtet aus ihrer Vergangenheit in ein neues Leben, fernab von alten Freunden – die jetzt zu Feinden wurden, in das aufregende London. Dort schlägt sie sich durch und bekommt ihr Leben wieder in den Griff. Sie macht neue Bekanntschaften. In Brenda findet sie sogar eine Freundin, wie man sie sich nur wünschen kann. Alles scheint seinen Gang zu gehen, bis sie eine neue Wohnung sucht und das Leben, das sich auch Achterbahnfahrt nennt, erst so richtig anfängt… Sie trifft auf Cole, bei dem sie Dank Brenda zur Untermiete unterkommt und die beiden fühlen sich trotz offensichtlicher Gegensätze und obgleich aller Warnungen zueinander mehr als nur hingezogen. Es startet eine sehr aufreibende Beziehung zwischen den beiden. Aufreibend und aufwühlend deshalb, weil beide nicht ehrlich zueinander sind. Weder Eyleen hinsichtlich ihrer kriminellen Vergangenheit noch Cole bezüglich einer Ex an derer verkorksten Leben er sich die Schuld gibt und sie ständig Eyleen gegenüber vorzieht. Oft kommt es zu Situationen in denen Eyleen aufgrund von mangelndem Vertrauen und fehlender Kommunikation einfach wegrennt und sich somit selbst in Gefahr bringt. Eine Gefahr, die ihr nach dem Leben trachtet. Cole wiederum trägt durch unnötige Geheimnisse und Unverständnis seinen Teil zum daraus resultierenden Mistrauen zwischen den beiden bei. Nichts desto trotz lieben sich die beiden abgöttisch und geraten in ein Auf und Ab aus Glück und knisternder Erotik und Trauer sowie Schmerz und Angst. Ob sie es am Ende schaffen, einen gemeinsamen Weg zu gehen, sollte jeder von Euch selbst herausfinden. So viel sei aber gesagt: Sie erretten und heilen sich gegenseitig nicht nur einmal. Und das Leben hält so manch eine Überraschung bereit, die das eigene Zweifeln in den Schatten stellt und eine Zukunft grundlegend ändern kann – positiv, wie negativ. Findet es selbst heraus! Fazit & Empfehlung Während ich Seasons of Love las musste ich im Wechsel viel lachen, weinen und mitfiebern. Gerne hätte ich sowohl Eyleen als auch Cole nicht nur einmal am Kragen gepackt und so richtig durchgeschüttelt und den beiden gesagt, dass sie einfach nur mal richtig miteinander reden und einander zuhören müssten. Einfach, um ihnen die Folgen ihres unüberlegten Handelns im Voraus bewusst zu machen, dann wäre so vieles einfacher gewesen. Aber dieses Auf und Ab macht diese Geschichte ja auch aus. Es macht sie echt und die Charaktere greifbar. Man kann sich ein Leben, wie es die beiden führen, real vorstellen und wird daher praktisch mit- und live ins Geschehen einbezogen. Es ist eine Geschichte über den Mut sein Leben selbst zu ändern, über das Vertrauen auf Freunde, die einem die Augen öffnen und über das Loslassen von Menschen und Dingen, die einen nur zerstören. Es ist eine Geschichte über das Vertrauen ineinander, das Erlernen der absoluten Ehrlichkeit zueinander und die Erkenntnis, dass wahre Liebe Leben verändern kann. Alles in Allem kann ich sagen, dass ich diese Geschichte sehr liebe. Sie basiert auf echt wirkenden und starken Eigencharakteren, die nicht nur tiefgründig und facettenreich sondern auch überaus charmant und witzig sind. Sie haben dunkle, wie auch helle Seiten. Außerdem wäre da noch Gurke, ohne den in dieser Story gar nichts ginge und den man einfach liebhaben muss. Aber wer Gurke ist wird sich euch beim Lesen schon selbst offenbaren. Einzig, dass sich nicht zwischen den einzelnen Sammelbandepisoden navigieren lässt, überraschte mich kurz. Ist aber für mich, die die Einzelbände vorher nicht kannte, kein Hindernis. Es hat mir im Gegenteil sehr gut ermöglicht, es zu lesen ohne es wieder loszulassen. Außerdem habe ich anhand der Jahreszeiten und den gemalten Bildern, wie ‚Der Duft von Schnee‘ meine eigenen Übergänge gefunden. Petra hat in dieser Geschichte einen sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil bewiesen, der einen die Geschichte – und als Sammelband ist diese ja sehr lang – in einem Rutsch durchlesen lassen will. Ich liebe die Bilder, die sie mit ihrem Sprachstil malt und die Tatsache, dass es wie eine Geschichte aus dem echten Leben wirkt. Spannend, dramatisch und schön zugleich. Es gibt Ängste, Versagen, Schmerz und Trauer, positive wie negative Begegnungen, aber auch Liebe, wahre Freundschaft, knisternde Erotik und Hoffnung. Mehrere Leben, die zu einem werden, dass man nicht hätte besser erzählen können. Danke Dir liebe Petra für diese wunderschönen Lesestunden und dafür, dass du mir den Duft von Schnee, den Klang von Regen und den Geschmack von Sonne sowie das Flüstern von Wind aus meiner Kindheit wieder in Erinnerung gebracht und ins Herz zurückgelegt hast.   Lest es alle und lasst Euch selbst beeindrucken! --Jil Aimée

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks