Traumfänger

von Petra Röder 
4,3 Sterne bei173 Bewertungen
Traumfänger
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (139):
teretiis avatar

Richtig klasse Buch. Super aufregend geschrieben . Es war als wenn ich in eine andere Welt abgetaucht bin

Kritisch (9):
LisasPhantasiaBookss avatar

Enttäuschend! Die ersten 20 Seiten waren gut... der Rest leider nicht...

Alle 173 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Traumfänger"

Seit ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt, hört Kylie sie in ihren Träumen um Hilfe rufen. In genau solch einem Traum trifft sie Matt Connor, der dort seit Monaten gefangen ist. Bald wird klar, dass die beiden sich zueinander hingezogen fühlen, doch hat ihre aufkeimende Liebe überhaupt eine Chance? Denn nur wenn es Kylie gelingt, Matt und Emma aus diesem Traum zu befreien, werden die beiden auch in der realen Welt überleben. Doch in der Traumwelt wimmelt es von bösartigen Kreaturen und Matt trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, von dem Kylie erst erfährt, als es fast zu spät ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959910378
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Drachenmond-Verlag
Erscheinungsdatum:23.11.2015

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne99
  • 4 Sterne40
  • 3 Sterne25
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    BabsiEngels avatar
    BabsiEngelvor 2 Monaten
    Traumfänger

    Meinung:
    Traumfänger ist eine sehr gelungene Geschichte über Kylie, die in einer Traumwelt landet, weil ihre Schwester, die im Koma liegt, nach ihr ruft.
    Dort angekommen trifft sie auf verschiedene Wesen und Matt, der in dieser Welt gefangen ist.
    Kylie versucht alles, um sie zu befreien. Wird es ihr gelingen ihre Schwester und den jungen Mann aus dieser Traumwelt zu befreien?
    Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, der einen sofort in die Welt von Kylie entführt.
    Ich kann dieses Buch jedem Fantasyliebhaber weiterempfehlen.
    Den einzigen Kritikpunkt, den ich habe: Ein bisschen mehr Spannung wäre super gewesen, doch im Großen und Ganzen ist es eine wirklich liebevoll geschrieben Geschichte.

    Fazit:
    Traumfänger bekommt von mir 4 von 5 Sterne. Den einen Stern zieh ich deshalb ab, da ich mir mehr Spannung gewünscht hätte, in dieser wirklich tollen Geschichte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Anna_Naumanns avatar
    Anna_Naumannvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Buch für zwischendurch
    Traumhaft :)

    Das wunderschöne Cover hat mich gleich von Anfang an bezaubert, bei dem Klappentext war ich mir allerdings anfangs noch nicht sicher, ob es etwas für mich sein könnte. Ich hab mich dann allerdings doch getraut, das Buch gekauft und wurde nicht enttäuscht!

    Kylie hört ihre Schwester, die im Koma liegt, in ihren Träumen nach ihr rufen. Genau dort trifft sie auch Matt, zu dem sie sich von Anfang an hingezogen fühlt. Für Kylie steht fest: Sie wird die beiden retten. Und so stürzt sie sich in ein Abenteuer.

    Die Umgebung, in der Kylie sich befindet, fand ich sehr schön dargestellt. Ich konnte mich richtig in die Geschichte fallen lassen, denn der Schreibstil der Autorin hat das Ganze wunderschön abgerundet. Es ist spannend, flüssig zu lesen (die Seiten fliegen nur so dahin!) und ich habe Kylie sehr gern auf ihrer Reise begleitet.
    Sehr gut gefallen hat mir, dass es in der Traumwelt auch jede Menge Böses gibt, das auf die Reisenden lauert und dass sie nicht ohne Probleme an ihr Ziel gelangen.
    Etwas schnell ging mir nur die Liebesgeschichte der beiden, wobei das für mich noch keine "Insta-Love" war und darum toleriert werden kann. Bei manchen funkt es eben gleich, bei andere etwas später ;)

    Auch die Handlung in der realen Welt fand ich sehr passend und spannend und ich möchte hier gar nicht mehr erzählen, um eventuelle Spoiler zu vermeiden.

    Der Schluss ist spannend, passend und ein Ende, mit dem ich zufrieden bin.

    Mein Fazit:
    Petra Röder hat mir mit "Traumfänger" einige tolle Lesestunden beschert und mich in ihre Welt mitgenommen. Dafür vergebe ich trotz winziger Schwächen gerne fünf Sterne!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ruby-Celtics avatar
    Ruby-Celticvor 6 Monaten
    Schöne Welt, aber für mich keine komplett überzeugende Umsetzung...

    Die Schreibweise der Autorin ist sehr einfach und locker gehalten, was im Grunde dafür sorgt dass man relativ schnell vorankommt beim Lesen. Mir persönlich war es aber dennoch eher schwierig am Ball zu bleiben. Ich konnte nicht richtig eintauchen und kam mit der doch recht einfachen Schreibweise nicht richtig zurecht. Ich konnte mich nicht fallen lassen.

    Kylie ist eine liebenswerte und offene Persönlichkeit, welche allerdings auch oftmals etwas einfältig und sehr oberflächlich rübergekommen ist. Ich konnte zu ihr nicht wirklich einen Bezug aufbauen und hat dadurch starke Schwierigkeiten mit ihr.

    Matt ist ein offener, herzlicher und wie ich finde auch starker Charakter. Ihn mochte ich von seiner Art her sehr gerne. Er gibt nicht auf, sucht Lösungen und versucht aus dem schlechtesten das Beste zu machen. :)

    Die Grundidee der Geschichte fand ich total spannend und interessant. Die Traumwelt wurde düster, gefährlich und faszinierend aufgebaut. Gerade die magischen Wesen wie Feuerwölfe, Waldfeen und Kobolde haben das ganze sehr magisch und schön dargestellt. Vor allem die Idee einer gefährlichen Traumwelt fand ich spannend und wurde insgesamt auch ganz schön umgesetzt. Mir hat zwar durchaus immer noch etwas mehr Detailfreude gefehlt, aber letztlich war es schon sehr schön und vielschichtig aufgebaut.

    Die eingebaute Liebesgeschichte konnte mich hierbei jedoch so gar nicht überzeugen. Mir gingen die Gefühle einfach viel zu schnell und überhastet. Hier wäre es meiner Ansicht nach angenehmer gewesen, wenn die Liebe erst ziemlich gegen Ende komplett erblüht wäre. Sie konnte sich nicht entwickeln, sondern ging von 0 auf 100 und das nachdem man sich eigentlich noch nicht wirklich gesehen hat. Die Liebesbekundungen gingen mir persönlich einfach viel zu früh los.

    Die Umsetzung der Geschichte ist insgesamt sehr schön aufgebaut worden, sodass man einen gewissen Spannungsgrad vorliegen hat. Was ich nur total schade fand, war dass ich mir tatsächlich die meiste Zeit denken konnte wer der Bösewicht ist und wie es sich weiterentwickelt. Für mich waren leider zu wenig Überraschungsmomente dabei, sodass ich tatsächlich eher monoton weitergelesen habe. Sehr schade, denn letztlich ist es eine wirklich schön durchdachte Traumwelt gewesen.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit "Traumfänger“ hat Petra Röder einen ganz schönen Fantasyroman geschaffen, welcher mir jedoch etwas zu vorhersehbar war und mit den Charakteren nicht vollkommen punkten konnte. Es ist eine für mich kurzweilige Geschichte, die man recht schnell gelesen hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Elite1304s avatar
    Elite1304vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Nettes Buch für zwischendurch
    Gefangen im Traumwald

    Das Buch enthält nicht viele Seiten. Für zwischendurch ist es ein nettes Fantasyabenteuer aber es fehlt an Tiefgang.


    Die Hauptperson Kylie ist mutig aber auch stur. Sie handelt oft unüberlegt und begibt dadurch sich und andere in Schwierigkeiten. 

    Es passiert nichts im Buch, das einem den Atem stocken lässt  Und nach den ersten zwei Seiten waren Mat und Kylie schon unsterblich ineinander verliebt. Das fand ich etwas schwach.

    Aber andere Figuren im Traumwald hatten dafür wieder Charme und das war schön zu lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lissiannas avatar
    Lissiannavor 8 Monaten
    schönes Fantasybuch

    Cover:
    Das Cover passt gut zur Story und dem Thema Traumwelt. Der Titel in grün ist wunderschön und macht das Cover für mich rund.

    Meinung:
    Seit der ersten Seite war ich in dem wunderbaren Buch gefangen. Der Schreibstil ist schön einfach und leicht zu lesen.
    Die Story hat mir super gefallen und auch konnte man sich das Traumland gut vorstellen. Die Spannung baut sich recht langsam auf, was mich leider am Anfang etwas gestört hat. Besonders spannend ist es dann aber im Traumland, da dort böse Kreaturen lauern und man so immer wieder von unerwarteten Dingen überrascht wird, was das Buch zu einem Erlebnis macht.
    Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und man kann gut mit ihnen mitfiebern. Kylie ist eine sympathische Protagonistin die alles tut um ihrer Schwester zu helfen. Einzig mit Matt wurde ich nicht so schnell warm.
    Obwohl die Liebesgeschichte nicht immer im Vordergrund steht, ist sie nicht zu kurz gekommen. Das Ende war passend gewählt und gut umgesetzt.

    Fazit:
    Ein tolles Fantasy Jugendbuch, in dem man in eine Traumwelt entführt wird und es einiges zu erleben gibt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    spasch57s avatar
    spasch57vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Traumabenteuer, das einem in Erinnerung bleibt.
    Abenteuer Traumwelt

    Seit ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt, leidet Kylie unter Albträumen. Sie betritt darin eine ihr fremde Landschaft und hört Emma nach ihr rufen. Eines Nachts trifft sie dort den jungen Arzt Matt. Matt liegt in der realen Welt im Koma und ist, ebenso wie Emma, in der Traumwelt gefangen, bis er aus dem Koma erwacht. Von ihm erfährt Kylie, dass diese Welt aus Träumen entstanden ist und von einem Unbekannten tyrannisiert wird. Zusammen begeben sie sich auf die gefahrvolle Suche nach Emma und nehmen den Kampf gegen den Tyrannen und seiner bösen Kreaturen auf.

    Ich war nach den ersten Seiten nicht wirklich überzeugt, dass mir das Buch zusagt. Dass sich die beiden Protagonisten vom ersten Moment an unsterblich ineinander verlieben, klang für mich etwas zu klischeehaft. Dabei blieb es jedoch und das Abenteuer Traumwelt begann. Schon wenige Seiten später hat die Autorin es geschafft, mich an diese Traumwelt zu fesseln. Ich habe tatsächlich mitgefiebert, hier und da den Atem angehalten und ihn erleichtert wieder ausgestoßen.

    Petra Röder zeigt in diesem zauberhaften Märchenabenteuer, dass nicht alles gefährlich ist, nur weil es uns so erscheint und dass nur Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt das wahre Böse ausschalten kann - in der Traumwelt, wie auch in der realen Welt.
    Für alle, die noch Träume haben oder wieder träumen möchten.

    Kommentieren0
    101
    Teilen
    Lese-Krissis avatar
    Lese-Krissivor einem Jahr
    Wenn Träume real werden...

    Aufmachung des Buches
    Auf der Vorderseite des Buchdeckels von „Traumfänger“ sieht man eine junge schlafende Frau in einem weißen Kleid. Sie befindet sich in einem Wald. Das Bild wirkt sehr verträumt. Auf der Buchrückseite ist die gleiche Frau wach und wirkt auf mich in Gedanken versunken. Die Gestaltung der Lektüre gefällt mir sehr gut. Auch im Buch selber sind schöne Verzierungen auf den Seiten zu finden. Mal wieder Daumen hoch für den Drachenmond Verlag.

    Inhalt
    Kylie und ihre Familie machen eine schlimme Zeit mit, denn ihre kleine Schwester Emma liegt seit einem Unfall im Koma. In Kylies Träumen hört sie ihre Schwester um Hilfe rufen und als sie dabei auf Matt trifft, wird für Kylie klar, dass ihr Traum mehr als das ist. Er ist real! Matt berichtet Kylie, dass Emma in großer Gefahr schwebt. Kylie möchte nun unbedingt ihre Schwester und auch Matt aus der von bösen Wesen besetzten Traumwelt befreien. Dabei machen sich Kylie (während sie schläft) und Matt auf eine Reise durch diese geheimnisvolle Welt und treffen auf Traumcharaktere jeglicher Art. Können Emma und Matt gerettet werden? Matt verheimlicht allerdings Kylie eine wichtige Sache…

    Meine Meinung
    Bei einer Buchbestellung beim Drachenmond-Verlag bekam ich „Traumfänger“ als Leseexemplar beigelegt. Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn mit diesem Roman habe ich bereits geliebäugelt. Es war eine Überraschung für mich dann als Geschenk diese Lektüre zu erhalten. Vielen Dank an den Verlag :-).

    Wie bereits oben erwähnt, ist auch dieses Drachenmond-Buch ein Schmuckstück. Mir gefällt es immer wieder, wie liebevoll die Romane gestaltet werden.

    Nun aber zum Buch. Mir hat die Handlung im Gesamten gut gefallen mit kleinem Kritikpunkt. Dazu komme ich dann gleich.

    Die Idee der Geschichte finde ich toll. Kylie landet in einer Traumwelt, die sich als real und gefährlich entpuppt. Irgendwo dort wird ihre in Koma liegende Schwester gefangen gehalten. Dies erfährt sie von dem ebenfalls in der Traumwelt gefangenen Matt. Sie tun sich zusammen um gegen die bösen Mächte, die dort herrschen, zu kämpfen. Um mit Matt gemeinsam Emma zu retten, muss Kylie natürlich schlafen. Ich finde es interessant, dass Kylie Gegenstände mit in die Traumwelt bringen kann, wenn sie diese beim Einschlafen bei sich trägt. Zu Matt findet sie immer wieder mit einem Knopf, den er ihr gegeben hat. Auch die verschiedenen Traumwesen runden die Handlung ab. Besonders toll finde ich die Feuerwölfe und den Kobold, der Erinnerungen für Hilfeleistungen einfordert…
    Die Reise durch die Welt der Träume ist spannend und es hat mir Spaß gemacht diese mitzuerleben. 

    Kylie kommt in der Realität dem Geheimnis näher, weshalb Matt immer noch in der Traumwelt festsitzt. Dabei bringt sie sich selbst in Gefahr. 

    Der Schreibstil von Petra Röder gefällt mir gut und man kommt in der Geschichte schnell voran. 

    Bei den Kapiteln erfährt man auch immer, ob sie in der Realität oder im Traum spielen. Das ist auch eine tolle Idee.

    Nun komme ich zu meinem Kritikpunkt. Kylie lernt Matt in der Traumwelt kennen und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Umgekehrt läuft es genauso. Diese Liebesgeschichte zwischen den beiden geht mir persönlich viel zu schnell. Sie kennen sich vielleicht einen Tag und dann machen sie sich schon Liebesbekundungen, die für mich irgendwie unrealistisch wirken. Ansonsten finde ich es natürlich toll, dass die beiden sich in so einer Umgebung kennenlernen, aber mir war diese schnelle Romanze fast zu viel des Guten. Und ich mag Liebesgeschichten eigentlich sehr gerne.

    Mein Fazit
    Alles in allem gefällt mir „Traumfänger“ trotz kleiner Kritik gut. Es ist interessant Kylies Abenteuer in der Traumwelt mitzuerleben. Von mir gibt es vier Sterne dafür.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    FrauTinaMuellers avatar
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wundervolles, sehr empfehlenswertes, märchenhaftes und unglaublich gut geschriebenes Buch!
    Traumfänger

    Petra Röder hat mit ihrem Buch “Traumfänger” ein kurzweiliges, herrlich zu lesendes Buch geschrieben.

    Protagonistin ist Kylie, deren kleine Schwester Emma im Koma liegt. In ihren Träumen bittet Emma  Kylie um Hilfe und so landet Kylie schließlich in einer Traumwelt. Dort trifft sie Matt, der ihr erklärt, was es mit dieser parallelen Traumwelt auf sich hat. Denn hier befinden sich Menschen, die im Koma liegen und sich von dort nicht selbst befreien können. Und dort in der Traumwelt, in der es früher gut und schön war, herrschen nun auch sehr bösartige Wesen. Matt hilft Kylie auch, Emma zu befreien. Gelingt den beiden dies, ist auch Matt frei. Und auf dem Weg dahin durch die mystische Traumwelt lauern viele Gefahren und Kylie und Matt erwarten viele Abenteuer. Und wird es für Matt und Kylie auch eine Zukunft in der realen Welt geben?

    “Jeder Mensch träumt, wenn er schläft. Viele können sich später nicht mehr an ihre Träume erinnern, doch andere wissen noch ganz genau, in welche Welt sie ihr Traum geführt hat. Jedoch keiner von ihnen ahnt, dass sie sich in Wirklichkeit in große Gefahr begeben.” (Seite 5)

    Das Cover ist herrlich und macht schon sehr viel Lust auf die märchenhafte Geschichte. Mich hat die Story sofort gefesselt und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Die beiden Hauptfiguren Kylie und Matt sind sehr sympathisch, geradezu liebevoll gestaltet und die Liebesgeschichte kommt völlig ohne die sonst üblichen romantischen Allgemeinplätze daher. Geschrieben ist das Buch im Wechsel zwischen Kylies realer Welt (spannend wie ein Krimi ;-)) und ihren Reisen in die Traumwelt.

    Petra Röder ist es gelungen, eine wundersame, sehr facettenreiche, mystische Parallelwelt zu erschaffen mit vielen sehr phantasievollen und authentischen Figuren.

    Fazit: Ein wundervolles, sehr empfehlenswertes, märchenhaftes und unglaublich gut geschriebenes Buch. Ich sage es ja immer, gute Bücher müssen nicht dick sein ;-)! Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    EmelyAuroras avatar
    EmelyAuroravor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine schöne seichte Geschichte, die ganz zauberhaft ist. Schön für zwischendurch mit viel Luft nach oben
    Eine nette Geschichte für zwischendurch

    Der Ausflug in die Welt der Träume hat mir sehr gut gefallen, wenn ich auch ein paar Kritikpunkte hatte.Erstmal hat mir die Idee sehr gut gefallen, wer würde nicht gerne in eine Traumwelt reisen und dort jemanden treffen? Auch die verschiedenen Wesen in dieser Welt waren sehr schön beschrieben und nicht alles war so, wie es zu sein schien. Mir ging jedoch vieles zu schnell. Schwupps, in der Traumwelt. Oh, ein junger Mann, schwupps, große Liebe... Und so weiter. Auch alles andere ging mir deutlich zu schnell und hatte wenig Tiefgang. Es gab eine Handvoll Charaktere, die mir teilweise nur wie Statisten vorkamen. Sie hatten ihre Rolle, doch sonst nichts weiter. Dagegen gab es aber auch noch einen kleinen Kerl, der sehr gut beschrieben war und - verglichen mit den Anderen - auch Tiefe hatte. Was ich wiederum gut fand war der Grund, aus dem Kylie überhaupt in der Traumwelt umherreist und dass daraus noch mehr Probleme aufgetaucht sind, die es zu lösen galt. Kylie hat für mich an manchen Stellen etwas unlogisch gehandelt, aber im Großen und Ganzen mochte ich sie sehr und sie war mir auch irgendwie sympathisch.Am Ende war ich leider nicht sehr überrascht, weil ich die Ereignisse fast alle vorhergesehen habe. Werder die Enthüllung, wer denn der "Böse" war, noch das Ende an sich waren unerwartet.
    Eine wundervolle Geschichte für Zwischendurch, die man schnell weglesen kann und die auch verzaubert, allerdings gibt es noch deutlich Luft nach oben.
    Schreibstil:Man kann das Buch einfach unglaublich schnell lesen und fliegt förmlich durch die Seiten. Die Ich-Perspektive hat hier wunderbar gepasst, da man ja sozusagen eh in Kylies Kopf (Traumwelt) ist und sieht, was sie sieht etc.
    Cover:Ich finde es ganz nett und es passt zum Inhalt, allerdings hätte ich mir das Buch nicht unbedingt wegen dem Cover gekauft. Es ist verträumt und leuchtet ein wenig, es ist wie die Geschichte selbst, schön, aber nicht allzu aussagekräftig.
    Bewertung:Wie gesagt, die Geschichte ist wunderschön für zwischendurch, allerdings nicht wirklich tiefgründig oder komplex. Ich vergebe 3 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cat_Crawfields avatar
    Cat_Crawfieldvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Verdammt süße Story!
    Süße Story

    Inhalt:
    Nichts ists ist mehr so wie es war. Emma lag im Koma und doch musste das Leben weitergehen. Doch eines Nachts erwacht Kylie aus einem seltsamen Traum. Sie war in der Traumwelt gewesen und hatte dort Emmas Stimme gehört. Und dort war ein Mann gewesen, mit dem sie sich unterhalten hatte. Ein wirklich schräger Traum, doch er war keiner. Kylie war es gelungen in eine Welt einzudringen, die nicht für sie vorgesehen war. Denn anders als alle anderen Bewohner dieser Welt kann sie darauß wieder erwachen. Da ihre Schwester im Koma liegt, ist es ihr nicht möglich diese Traumwelt zu verlassen, doch Kylie gibt nicht so einfach aus. Sie würde Emma daraus befreien und Matt würde ihr dabei helfen. Auf ihrem gemeinsamen Weg lernt Kylie immer wieder faszinierende neue Wesen kennen, die sich einst jemand im Traum erschaffen hat. Nicht alle aber waren freundlich gesinnt und so wird Kylies Ausflug in diese Welt schnell ein Spiel auf Leben und Tod.

    Meine Meinung:
    Eine so süße Story!

    Kylie ist eine starke junge Frau, die der Schicksalsschlag schwer getroffen hat. Sie will ihrer Schwester unbedingt helfen, doch war das nur im Schlaf möglich. Sie beginnt einen Wettlauf mit der Zeit und lernt dabei einen tollen Mann kennen. Die beiden sind ein interessantes Gespann und kriegen sich nicht nur einmal in die Haare. Es macht aber Spaß die Traumwelt gemeinsam mit den Beiden zu erkunden und den Gefahren ins Auge zu blicken.

    Die Autorin hat eine sehr angenehme Sprache und das Tempo hat auch gestimmt. Die Story war aber eher flach gestaltet (damit meine ich das es wenig Action gab), aber das hat mich in diesem Fall gar nicht so gestört, um ehrlich zu sein.

    Mir hat das Buch auf jedenfall gut gefallen und ich kann es euch wirklich empfehlen, wenn ihr gerne einen Hauch von Fantasy haben wollt.

    Cover:
    Sehr stimmig, macht Lust das Buch direkt zu lesen

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    LittleDragonsLibrarys avatar
    Hallo ihr Lieben,
    mein 2. Adventsgewinnspiel ist gestartet. Ihr habt die Möglichkeit 1 Exemplar von Petra Röders "Traumfänger" zu gewinnen.

    Zur Teilnahme geht es hier lang ;)
    Zur Buchverlosung
    Romanticbookfans avatar
    Heute ist der erste Tag der Blogtour zu der vielseitigen Autorin Petra Röder. Ich stelle Euch das Buch Traumfänger vor. Das Beste: Ihr könnt eine signierte Ausgabe des Buches Traumfänger und alternativ einen 10 EUR Amazon Gutschein gewinnen. 
    Mitmachen könnt ihr über meinen Blog (leider könnt ihr nicht über LB in den Lostopf hüpfen):http://romanticbookfan.blogspot.de/2013/11/blogtour-petra-roder-vorstellung.html

    Liebe GrüßeDesiree
    Zur Buchverlosung
    katja78s avatar
    Hallo ihr Lieben,

    hiermit darf ich zu einer weiteren Leserunde einladen.
    "Traumfänger" von Petra Röder


    Kurzbeschreibung:
    Seit ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt, hört Kylie sie in ihren Träumen um Hilfe rufen. In genau einem solchen Traum trifft sie Matt Connor, der dort seit Monaten festsitzt. Bald wird klar, dass die beiden sich zueinander hingezogen fühlen, doch hat ihre aufkeimende Liebe überhaupt eine Chance? Denn nur wenn es Kylie gelingt, Matt und Emma aus diesem Traum zu befreien, werden die beiden auch in der realen Welt überleben. Doch in der Traumwelt wimmelt es von bösartigen Kreaturen und Matt trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, von dem Kylie erst erfährt, als es fast zu spät ist.

    Wer nun meint, das wäre genau das Richtige Buch für sich, bewirbt sich bis zum 20.07.2012  bis 12 Uhr.
    Beantwortet uns doch bitte diese Fragen.
    Wie seid ihr auf das Buch aufmerksam geworden?
    Kennt ihr noch andere Bücher vom "winterwork" Verlag?


    An dieser Stelle möchte ich mich beim "winterwork" Verlag bedanken, der mich mit der Bereitstellung von 4 Freiexemplaren unterstützt.
    Ausserdem wird die Autorin die Leserunde begleiten :-)

    Nachtrag: Petra Röder stellt noch weitere 3 Exemplare für die Runde zu Verfügung, sodas wir nun 7 Stück zur Verlosung haben!
    Achtung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Weil die Bewerberzahl stetig steigt, legt die Autorin noch 5 Amazon Traumfänger Gutscheine drauf die für den Kindle sind
    Ebook Mobi Format, ich bitte euch also mit dazu zu schreiben, wer einen Kindle besitzt!!!
    Oder zu ergänzen!
    Die Gewinnchancen haben sich also erhöht :-)
    Danke Petra!


    Vorraussetzung ist wie immer aktive, zeitnahe Teilnahme an dieser Leserunde und das anschließende Schreiben einer Rezension, möglichst auch auf diversen Verkaufsplattformen wie zum Beispiel bei Amazon & Co.
    Ich bitte Urlaub ect. zu Berücksichtigen !
    Start der Leserunde ca. 26./27.Juli 2012



    Da das Link einfügen gerade nicht geht, hier der Link zum Buchtrailer!
    https://www.youtube.com/watch?v=xyokerS4o9Y
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks