Petra Röder Und wenn es doch Liebe ist?

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Und wenn es doch Liebe ist?“ von Petra Röder

Als Jill den attraktiven Unternehmer Patrick Walker kennenlernt, findet sie ihn arrogant, oberflächlich und einfach nur unausstehlich. Doch der Blick aus seinen stahlblauen Augen lässt sie nicht los! Sie muss immerzu an ihn denken und läuft ihm, zu allem Überfluss, auch noch ständig über den Weg. Jill kann nicht verleugnen, dass er eine gewisse Macht über sie hat, der sie sich nicht entziehen kann. Geht es ihm ebenso wie ihr? Hat sie in Patrick etwa den Mann ihrer Träume gefunden? Bevor Jill darauf eine Antwort finden kann, holt sie jedoch Patricks geheimnisvolle Vergangenheit ein – und nicht nur sie gerät dabei in höchste Gefahr ...

Eine ganz nette Geschichte für zwischendurch.

— Jasmina1107
Jasmina1107

Ganz nett, für zwischen durch ;)

— TheHope
TheHope

Stöbern in Liebesromane

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Tolle Geschichte mit Gänsehautfeeling pur!

saras_bookwonderland

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Die in der Handlung integrierte Kulinarik bringt beim Lesen so viel Appetit und Lust auf KOchen.

RoRezepte

Glückssterne

Wieder eine absolut tolle und packende Geschichte von Claudia Winter, welche Lust auf eine Reise nach Schottland macht! 100% Empfehlenswert!

RoRezepte

Rock my Soul

Lebendig, unterhaltsam, spannend und berührend. Eine etwas andere Liebesgeschichte

zeilengefluester

Gentlemen of New York - Hart wie Stahl

Fand es absolut gelungen. Titel passend und die authentischen Details nehmen einen mit ins 19 Jhd. bin gespannt auf die nächsten Teile

sabrinchen

Apfelkuchen am Meer

Die absolut schöne und leichte Happy-End-Geschichte; perfekt für den Sommerurlaub.

RoRezepte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • trotzdem spannend

    Und wenn es doch Liebe ist?
    misslia

    misslia

    21. February 2016 um 17:03

    Jill möchte ihr Leben verändern. Sie hat es satt nur in einem Supermarkt zu arbeiten, denn sie kann eigentlich mehr. Doch nach einem abgebrochenem Studium hat kaum einer eine Chance in einer Firma. Deswegen ergreift sie die Chance und gründet mit ihrer besten Freundin eine Agentur. Patrick ist ein gebrantes Kind. Nachdem was ihm im Leben wiederfahren ist, traut er keiner Menschenseele mehr. Und auch als Jill bei ihm durch Vitamin B um einen Job bitten will, blockt er sofort ab. Schlimmer noch, er verachtet Jill jetzt auch noch. Doch sie weiß nicht warum. Eigentlich finde ich die Geschichte um Jill und Patrick echt super, doch irgendwie stellen sich immer wieder einige Fragen zu den Hauptpersonen, wie z.B. Jill und Ruby sind beste Freundinen aber irgendwie scheinen sie von dem Leben bzw. Freunden des anderes davor nichts gewusst zu haben. Manche Handlungen kamen so plötzlich, sodass man den Sinneswandel der Person nicht ganz nachvollziehen konnte (auch wenn man mit dem Ergebnis irgendwann rechnet)... der Wandel von "ich möchte mit ihr nicht zu tun haben" bis hin zu "ich begehre sie" hat irgendwie gefehlt. Der Schreibstil von Petra Röder ist jedoch wie gewohnt sehr flüssig, es macht eine Freude ihre Geschichten zu lesen. Leider aufgrund der oben genannten Punkte einen Punkt abzug :(

    Mehr
  • Nette Unterhaltung für zwischendurch! Hat Spaß gemacht!!

    Und wenn es doch Liebe ist?
    Marina10

    Marina10

    08. February 2016 um 16:43

    Und wenn es doch Liebe ist? - Petra Röder Zur Autorin: Petra Röder lebt mit ihrem Mann und sechs Katzen im wunderschönen Nürnberg. Bevor sie als Autorin große Erfolge feierte, arbeitete die achtfache Dart-Weltmeisterin als selbstständige Illustratorin. Auch heute noch gestaltet sie die meisten ihrer Cover selbst. Quelle: Amazon.de Zum Cover: Das Cover ist wundervoll romantisch gestaltet. Es ist in Lila- und Rosatönen gehalten mit einer verspielten Schrift im Titel. Im Hintergrund funkelt es und man sieht ein Liebespaar unter Bäumen mit rosa und lila Blättern. Cover-Kauf? Bei Romantikfans sicherlich!! Protagonisten: Jill: Arbeitete als Kassiererin und ist auf der Suche nach einer neuen Aufgabe. Auf einer Nobelparty lernt sie Patrick kennen. Jill lebt in London Ruby: Jill´s beste Freundin, stammt aus gutem Hause Patrick: reicher Firmenchef, Single, scheint Jill nicht leiden zu können Zum Inhalt: Als Jill den attraktiven Unternehmer Patrick Walker kennenlernt, findet sie ihn arrogant, oberflächlich und einfach nur unausstehlich. Doch der Blick aus seinen stahlblauen Augen lässt sie nicht los! Sie muss immerzu an ihn denken und läuft ihm, zu allem Überfluss, auch noch ständig über den Weg. Jill kann nicht verleugnen, dass er eine gewisse Macht über sie hat, der sie sich nicht entziehen kann. Geht es ihm ebenso wie ihr? Hat sie in Patrick etwa den Mann ihrer Träume gefunden? Bevor Jill darauf eine Antwort finden kann, holt sie jedoch Patricks geheimnisvolle Vergangenheit ein – und nicht nur sie gerät dabei in höchste Gefahr ...  Quelle: Amazon.de Meine Meinung: Wenn man mit diesem Buch beginnt hat man als erstes das Gefühl, es erwartet einen ein 0815 Liebesroman, doch je weiter man kommt, entdeckt man doch durchaus Tiefe in dieser Geschichte. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, der Plot ist gut ausgearbeitet und bietet Unterhaltung, sowie auch Spannung von Anfang bis Ende. Man bekommt, Liebe, Humor, Spannung und auch eine gewisse Dramatik und wird somit bestens unterhalten. Die Protagonisten sind gut beschrieben und wirklich sympathisch. Sie wirken authentisch und man kann sich sehr gut auf sie einlassen. Patrick fand ich anfangs etwas hochnäsig und eingebildet. Die arme Jill hat mir schon leid getan, wenn sie immer und immer wieder von ihm geschnitten und verachtet wird. Dabei hatte man echt das Gefühl, ihr liegt sehr viel daran, dass Patrick sie gut leiden kann und sie vielleicht auch näher kennenlernen möchte. Die Geschichte an sich ist eigentlich recht einfach erzählt und doch schafft es die Autorin das Buch zu etwas Besonderem zu machen und zum Schluss klebt man doch recht fest an der Geschichte und kann sich schwer losreißen. Das Buch ist perfekt für Fans der Romantik, die aber auch einen guten Schuss Thrill und Spannung vertragen können. Es gibt leichte erotische Szenen, die aber auf keinen Fall im Vordergrund stehen. Alles in Allem hat man hier ein gutes Komplettpaket, das einem wirklich Spaß am Lesen bringt. Mein Fazit: Das Buch hat mit Spaß gemacht, es aber leider nicht in die Favoriten geschafft, da es wohl recht schnell wieder aus meinen Gedanken verschwunden ist. Dennoch kann ich gerne 4 Sterne vergeben! Marina Sharma

    Mehr
  • Spannende Geschichte, aber die Hauptfiguren blieben etwas blass

    Und wenn es doch Liebe ist?
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    02. January 2016 um 14:59

    Einerseits war ich von der Handlung gefesselt und habe das Buch innerhalb von 2 Stunden gelesen, andererseits bin ich ehrlich gesagt nicht so richtig überzeugt von den beiden Hauptpersonen. Die Grundidee ist super, allerdings hat mir bei beiden Hauptfiguren ein bisschen die Tiefe gefehlt. Sicher kann man auf 234 Seiten nicht das Seelenleben der Figuren bis ins Kleinste sezieren, muss man auch nicht. Aber ein bisschen mehr Seelenleben hätte beiden, Jill und auch Patrick, gut zu Gesicht gestanden. Patrick hat Schlimmes in seinem Leben durchgemacht, wie wir erfahren müssen. Diese Erfahrung beeinflusst ihn stark, aber so richtig kamen seine Gefühle nicht bei mir an. Es wird zwar beschrieben, warum er wie handelt, dies erschien mir auch nachvollziehbar. Die Wandlung, die er dann durchmacht kam allerdings einerseits recht langsam, dann aber wieder sehr plötzlich. So richtig nachvollziehen konnte ich nicht, warum er sein Denken plötzlich ändert. Liebe allein finde ich ein bisschen schwach als Auslöser vor dem Hintergrund, der Geschichte die er dem Leser vorher präsentiert Jill blieb in meinen Augen leider noch blasser. So richtig habe ich nicht verstanden, warum sie ihr Studium abgebrochen hat und sich nun quasi ohne Ausbildung durchschlägt. Sie scheint ja etwas zu können, wenn sie sich dann plötzlich selbstständig machen kann und damit durchaus auch Erfolg hat. Von ihrem Gefühlsleben habe ich fast noch weniger mitbekommen, als von Patricks. Jill zeigt irgendwie in der ganzen Geschichte so gar keine eigene Persönlichkeit. Dennoch mochte ich sie irgendwie. Jill hat es geschafft, sich auch ohne Tiefe in mein Herz zu schleichen. Der Schreibstil von Petra Röder ist gewohnt flüssig und mitreißend. Ich wollte auf jeden Fall wissen, wohin sich die Geschichte entwickelt und wie sie enden wird. Aufgrund des schönen Schreibstils fiel es mir wieder leicht, mir die Orte vorzustellen. Bei Petras Büchern habe ich immer das Glück, dass das Buch vor meinem inneren Auge wie ein Kinofilm abläuft. Die Handlung ist spannend und nimmt immer nochmal eine Wendung. Vor allem die Szene beim Rafting hat mir sehr gefallen. Spannung pur. Alles in allem vergebe ich 4 Sterne für eine sehr gute Grundgeschichte und eine spannende Handlung, deren Protagonisten es aber ein bisschen an Farbe mangelt. Trotzdem habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Buch empfehlen.

    Mehr