Petra Renée Meineke Gehen Sie einfach durch die Wand!

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(10)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gehen Sie einfach durch die Wand!“ von Petra Renée Meineke

»Der Tod nimmt nur das Leben, nicht die Liebe. Die Liebe bleibt.«

Madison Convay landet nach ihrem vierten Suizidversuch in der Psychiatrie. Sie ist überzeugt, für den frühen Tod ihrer ersten großen Liebe verantwortlich zu sein, denn Thomas sucht sie seit Jahren Nacht für Nacht in ihren Albträumen heim.

Der ebenso geniale wie kauzige Psychologe Dr. Hiram Goldblum ist ihre letzte Hoffnung auf ein normales Leben. Mithilfe des luziden Träumens soll seine Patientin dem Toten nochmals begegnen – tief schlafend, doch bei vollem Bewusstsein. Madison gelingt es tatsächlich, ihre Schuldgefühle zu überwinden und ihren Lebenswillen wieder zu entdecken. Doch dann geschehen Dinge, die selbst Dr. Goldblum nicht vorhersehen konnte.

»Gehen Sie einfach durch die Wand!« entführt den Leser in die surreale Welt der Klarträume, lässt die Grenzen zwischen Bewusstseinsebenen verschwimmen – und spielt mit der Frage: »Träume ich?«

Mit Fantasie, Empathie und einer gehörigen Portion Humor entführt die Autorin Petra Rénee Meineke ihre Leser in die surreale Welt der luziden Träume. Genau dorthin schickt der kauzige Psychologe Dr. Goldblum seine Patientin Madison Convay nach ihrem vierten Suizidversuch, um sich endlich ihren quälenden Albträumen um eine verlorene Liebe, Tod und Schuld zu stellen. Doch auch der Doc hat seine Leichen im Keller – und die Tiefen des Unterbewusstseins halten nicht nur für ihn einige Überraschungen bereit.

Die romantische Novelle »Gehen Sie einfach durch die Wand!« erschien erstmals auf der kanadischen Autorenplattform Wattpad, wo sie tausende Leser begeisterte und 2016 einen Wattys Award gewann.

Das Buch ist wirklich sehr lesenswert. Dem Leser wird eine verwirrende Welt von Realität und Traumwelten vorgelebt...

— Cubi

Bin mir zu Anfang nicht sicher gewesen, was ich von dem Buch halten soll. Die Story ist grandios und herzzerreißend zugleich. 💔

— _AnhsWorldOfBooks_

Poesie, Herz, Humor und Verstand. All das kann man hier finden.

— nadjaroth

Absolut beeindruckend! Spannend, Informativ, Verwirrend und vor allem eins: Überraschend!

— Shaylana

Perfekt geschrieben und Geschichte wirklich gut. Nur hat es mich nicht wirklich gepackt. Das Thema Träume ist aber wirklich interessant.

— Jazz1708

*zieht den Hut vor diesem Meisterwerk*

— Dominique_Stalder

Ein Buch wie im Traum. Faszinierend, actionreich und bewegend.

— RozaBooks

Das Buch spielt mit deiner Wahrnehmung!

— Meowhin

Drei Schicksale - drei Perspektiven, ineinander gewoben wie bei einem Tarantino-Film. Ungewöhnlich lesenswert!

— ILKrauss

Eines dieser Bücher, die man einfach nicht aus der Hand legen kann!

— Mysterylama

Stöbern in Romane

Die Worte, die das Leben schreibt

Drei Protagonisten auf der Suche und die Entdeckung ihrer gemeinsamen Verbindung - leider etwas diffus und wenig aufschlussreich.

schnaeppchenjaegerin

Der rote Swimmingpool

spannende Geschichte

lesen-ist-leben

Die Ermordung des Commendatore Band 2

Ein Murakami wie man ihn kennt - magisch, einnehmend und zeitverschlingend. Nicht seine besten Bücher, trotzdem wärmstens zu empfehlen.

EmanuelvanWeimar

Fische

Diese Story ist total abgedreht :)

Faltine

#EGOLAND

Nachhaltig, gesellschaftskritisch, aber kein Meisterwerk

su-sun

Eine Liebe in Apulien

Unterhaltender Frauenroman, der Lust auf den Süden macht.

baronessa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch das durch Wände geht...

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    Cubi

    27. March 2018 um 16:50

    Infos: Verlag: SadWolf VerlagOriginaltitel: Gehen Sie einfach durch die WandSeitenanzahl: 245ISBN: 9783946446354Preis: 12,99 €------------------------------------------------------------------------------------------------- Inhalt: »Der Tod nimmt nur das Leben, nicht die Liebe. Die Liebe bleibt.«Madison Convay landet nach ihrem vierten Suizidversuch in der Psychiatrie. Sie ist überzeugt, für den frühen Tod ihrer ersten großen Liebe verantwortlich zu sein, denn Thomas sucht sie seit Jahren Nacht für Nacht in ihren Albträumen heim.Der ebenso geniale wie kauzige Psychologe Dr. Hiram Goldblum ist ihre letzte Hoffnung auf ein normales Leben. Mithilfe des luziden Träumens soll seine Patientin dem Toten nochmals begegnen – tief schlafend, doch bei vollem Bewusstsein. Madison gelingt es tatsächlich, ihre Schuldgefühle zu überwinden und ihren Lebenswillen wieder zu entdecken. Doch dann geschehen Dinge, die selbst Dr. Goldblum nicht vorhersehen konnte.»Gehen Sie einfach durch die Wand!« entführt den Leser in die surreale Welt der Klarträume, lässt die Grenzen zwischen Bewusstseinsebenen verschwimmen – und spielt mit der Frage: »Träume ich?«Mit Fantasie, Empathie und einer gehörigen Portion Humor entführt die Autorin Petra Rénee Meineke ihre Leser in die surreale Welt der luziden Träume. Genau dorthin schickt der kauzige Psychologe Dr. Goldblum seine Patientin Madison Convay nach ihrem vierten Suizidversuch, um sich endlich ihren quälenden Albträumen um eine verlorene Liebe, Tod und Schuld zu stellen. Doch auch der Doc hat seine Leichen im Keller – und die Tiefen des Unterbewusstseins halten nicht nur für ihn einige Überraschungen bereit.Die romantische Novelle »Gehen Sie einfach durch die Wand!« erschien erstmals auf der kanadischen Autorenplattform Wattpad, wo sie tausende Leser begeisterte und 2016 einen Wattys Award gewann.--------------------------------------------------------------------------------------------------- Meinung: 1. Aufmachung/Schreibstil/Allgemein:Das Cover ist ist durch die Computergestaltung sehr abstrakt und einfach gehalten. Rein von der Optik her wäre es kein Buch, welches ich sofort in die Hände nehmen würde. Jedoch wird der Leser durch den Inhalt des Buches mehr als belohnt. Der Schreibstil ist einfach und sehr verständlich gehalten, was jedoch nicht bedeutet, dass das Buch dadurch "einfach" ist. Der Leser wird durch das gesamte Buch in der Ich-Form begleitet. Dennoch ist die Ich-Form bei allen 3 Hauptprotagonisten vorhanden, so dass der Leser bei Beginn eines neuen Hauptteils nicht gleich weiß, welcher Protagonist seine Perspektive erzählt. Auffällig und zugleich sehr angenehm und interessant ist die Unterteilung des Buches. Das Buch besteht aus 3 Teilen, welches jeweils einem Protagonisten das Wort erteilt. Die Teile sind sehr schön abgegrenzt voneinander und erhalten jeweils ihren eigenen Prolog. Auch enden die jeweiligen Teile für mich mit einem Cliffhanger. Es sind somit 3 eigentlich abgeschlossene Handlungen, die dennoch zu einer gesamten Geschichte gehören und alle nicht abgeschlossen sind. Petra Renee´Meineke erschafft hier mehrere Facetten in einem, welches eine echt interessante und neue Art des Lesens vermittelt. Sie nutzt zudem einen weiteren markanten Schreibstil (kursiv/normal), um dem Leser in die unterschiedlichen Phasen des Träumens oder des Wachseins zu führen. Somit ist dem Leser immer augenscheinlich klar, ob der Protagonist sich gerade im Traumzustand befindet oder nicht.Alle inhaltlichen Fakten (luzide Träume/ Traummerkmale/Coup-Contrecoup/oneiroider Traum) sind wissenschaftlich belegt und gut recherchiert. Auch verwendet Petra Renee´Meineke spachliche Stile um Personen näher zu beschreiben. So kommt nicht nur einmal eine Versinnbildlichung durch Wortspiele wie z.B. auffällig unauffällig zum tragen. Interessant sind auch die wiederkehrenden Sätze der jeweiligen Protagonisten auf ihre eigene Art und Weise, wie z.B. "Das erste Aufwachen nach dem sterben..."; "Das erste Aufwachen nach dem Ertrinken..."; "Das erste Erwachen nach dem sterben...". Somit wird dem Leser immer wieder der rote Faden in dem Buch aufgezeigt.°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°2. Inhaltliche Ausseinandersetzung:Der erste Teil der Geschichte beginnt mit Madison als "Maddy", die schon einige Suizidversuche hinter sich gebracht hatte. Nach dem letzten Versuch gerät sie an den Psychologen Hiram Goldblum, der mittels Traumarbeit die quälende "Schuldfrage" von Maddy bearbeiten möchte. Mit Hilfe von Goldblum erlernt Maddy ihre Träume zu kontrollieren und ihrer Frage "Bin ich Schuld am Tod von...?" auf den Grund zu gehen. Als Betroffene von Suizidversuchen sowie als Nichtbetroffene ist das Denken von Maddy sehr nachvollziehbar und klar dargestellt. Der erste Teil endet mit einem Cliffhanger der bis zum Ende des gesamten Buches dem Leser nicht klar werden lässt, was mit Maddy geschehen ist.Der zweite Teil der Geschichte bedient sich an den Leiden des Mannes "Sam". Sam ist der Freund von Maddy, alkoholsüchtig und lässt den Leser in seine Welt der Ängste um Maddy eintreten. Auch er lernt Dr. Goldblum kennen und versucht gemeinsam mit ihm, Sams Frage an Maddy, in seinen Träumen eine Antwort zu erhalten. Auch dieser Teil endet mit einem Cliffhanger, der aber im dritten Teil nochmal Aufklärung findet.Der dritte Teil dient der Sicht des Professors Dr. Goldblum. In den ersten beiden Teilen wirkt Goldblum auf mich eher unsymphatisch und nervig mit seinen ständigen wirren Gedanken. Das Buch hat es eigentlich nicht nötig das Klischee des "verrückten Professors" zu untermauern. Jedoch im dritten Teil wird er mehr und mehr als Mensch und greifbarer für den Leser. Dr. Goldblum geht in diesem Teil auf seinen eigenen Traum ein, der ihn dazu bewegt seinen Fehler wieder gut machen zu wollen. Dies kann er nur mithilfe des hinabsteigens in seine Träume erlangen. In seinen Träumen begegnet er wiederrum Maddy und es finden sich Rückblicke auf den zweiten sowie ersten Teil des Buches. Fazit: Das Buch ist wirklich sehr lesenswert. Dem Leser wird eine verwirrende Welt von Realität und Traumwelten vorgelebt, wobei es immer verworrener wird. Alles scheint miteinader zusammen zu hängen und doch ihre eigene Geschichte zu sein. Am Ende hat der Leser das Gefühl nicht mehr zu wissen was noch Realität ist und was Irreal. Selbst die Schreibstile ändern nichts mehr an den Gedanken "Ist das nun wirklich so oder ist das seine Fantasie?". Petra Renee´Meineke führt einen mächtig in die Irre, was sehr gut gelungen ist. Hervorzuheben ist der rote Faden, welcher souverän durch das Buch führt. Es sind die Kleinigkeiten die das Buch zum Nachdenken anregen, z.B. führt die Autorin im ersten Teil des Buches die Schaukel an, welche im letzten Teil des Buches nochmal stilistisch "...wurde knallrot, wie ein...Schaukelbrett." Erwähnung findet. Nicht ganz hinter gestiegen bin ich in der Beziehung von Goldman und Maddy. Denn Goldman erzeugt den Verdacht, dass er Maddy schon viele viele Jahre kennt. Jedoch wird es nicht weiter aufgeklärt und dieser Verdacht bleibt wie ein bitterer Nachgeschmack in den Gedanken haften. Schade finde ich zudem, dass die Schuld gegenüber Mike völlig im Dunkeln gelassen wird. Das schöne ist, dass dieses Buch offen und als einzelner Roman stehen bleiben und der Leser seine eigene Fantasie spielen lassen kann. Jedoch bietet dieses Buch soviel Stoff für einen zweiten Teil, denn es ist nach wie vor alles offen...Mal sehen ob Petra mit uns ein zweites mal durch die Wand gehen wird! Lohnen würde es sich auf jeden Fall!Das Buch erhält von mir 5/5 Vikis.

    Mehr
  • Träume ich?

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    nadjaroth

    01. February 2018 um 16:43

    Was für ein wundervoller Schreibstil. Über die Geschichte selbst möchte ich nichts verraten, denn um was es geht, ist schwer zu beschreiben. Die Autorin hat mich an die Hand genommen und in eine Welt entführt, die ich so noch nicht kannte. Mit viel Wortwitz, aber auch dem nötigen Ernst wird die Geschichte aus drei Perspektiven erzählt um zielsicher im überraschenden Finale zu enden.Dieses Buch ist einzigartig, weshalb ich ab jetzt schweigen werde und nur noch eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen möchte: Lest dieses Buch!Ich freue mich jetzt schon auf jedes weitere Buch der Autorin. Danke. :)

    Mehr
  • Über luzides Träumen: Dem Plausch mit dem eigenem Unterbewusstsein

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    Shaylana

    09. January 2018 um 20:25

    Madison Convay landet nach ihrem vierten Suizidversuch in der Psychiatrie. Sie ist überzeugt, für den frühen Tod ihrer ersten großen Liebe verantwortlich zu sein, denn Thomas sucht sie seit Jahren Nacht für Nacht in ihren Albträumen heim.Der ebenso geniale wie kauzige Psychologe Dr. Hiram Goldblum ist ihre letzte Hoffnung auf ein normales Leben. Mithilfe des luziden Träumens soll seine Patientin dem Toten nochmals begegnen – tief schlafend, doch bei vollem Bewusstsein. Madison gelingt es tatsächlich, ihre Schuldgefühle zu überwinden und ihren Lebenswillen wieder zu entdecken. Doch dann geschehen Dinge, die selbst Dr. Goldblum nicht vorhersehen konnte. Ich habe das Buch förmlich verschlungen, so sehr hat es mich in seinen Bann gezogen. Wer den Film Inception kennt, weiß, wie verwirrend Traumwelten sein können.Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt. Anfangs lernt man Madison kennen, eine von Schuldgefühlen geplagte Frau. Die Schuldgefühle äußern sich in Form von Albträumen und Dr. Goldblum, ein Traumpsychologe will ihr helfen. Mit seiner Unterstützung erlernt sie das luzide Träumen, was übrigens sehr informativ und anschaulich gezeigt wird. Man bekommt quasi Lust es selbst einmal auszuprobieren. Die wird einem aber auch schneller wieder genommen, nachdem man die Folgen des Ganzen kennenlernt. In Teil zwei geht es überraschend weiter. Vor allem Dr. Goldblum lernt man besser kennen. Die Autorin überrascht in ihrer Novelle mit Protagonisten, mit denen man zu Anfangs nicht gerechnet hätte. Das Ende ist verworren. Was ist Realität und was ist Traum? Woran erkennt man, dass man nicht schläft? Und welche Geheimnisse hält uns unser Unterbewusstsein vor? Denn das ist das, was beim luziden Träumen passiert: Man führt ein Gespräch mit sich selbst.Eine Spannende Novelle über ein interessantes Thema, tiefgründigen Charakteren mit Geschichte und vielen Überraschungen. Achtung! Dieses Buch birgt die Gefahr, in einem Rutsch zu Ende gelesen werden zu wollen. =)

    Mehr
  • Thema gut gewählt , aber ....

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    Jazz1708

    28. October 2017 um 18:37

    In dem Buch geht es um das Thema luzides träumen. Das Thema hat mich schon immer interessiert, aber in der Geschichte werden mir zu oft zu viele Medizinische Fachbegriffe benutzt das ich es einfach nicht mehr flüssig lesen bzw verstehen kann. Ich habe mich oft dabei erwischt das ich einfach ein paar Sätze übersprungen habe weil ich es einfach nicht verstanden habe. Aber die Geschichte an sich ist gut. Die Story ist in Drei Teile aufgeteilt. Jeder Teil ist aus der Sicht einer anderen Person , aber die Geschichte wird nicht wiederholt sondern weitergeführt. alles in allem super geschrieben und auch empfehlenswert , aber leider nicht für mich gemacht. 

    Mehr
  • Traumhaftes Buch

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    Franzis-Lesewelt

    26. September 2017 um 11:00

    Klappentext  »Der Tod nimmt nur das Leben, nicht die Liebe. Die Liebe bleibt."Madison Convay landet nach ihrem vierten Suizidversuch in der Psychiatrie. Sie ist überzeugt, für den frühen Tod ihrer ersten großen Liebe verantwortlich zu sein, denn Thomas sucht sie seit Jahren Nacht für Nacht in ihren Albträumen heim.Der ebenso geniale wie kauzige Psychologe Dr. Hiram Goldblum ist ihre letzte Hoffnung auf ein normales Leben. Mithilfe des luziden Träumens soll seine Patientin dem Toten nochmals begegnen – tief schlafend, doch bei vollem Bewusstsein. Madison gelingt es tatsächlich, ihre Schuldgefühle zu überwinden und ihren Lebenswillen wieder zu entdecken. Doch dann geschehen Dinge, die selbst Dr. Goldblum nicht vorhersehen konnte.»Gehen Sie einfach durch die Wand!" entführt den Leser in die surreale Welt der Klarträume, lässt die Grenzen zwischen Bewusstseinsebenen verschwimmen – und spielt mit der Frage: »Träume ich?"Meine Meinung: Das Cover ist für den Verlagtypisch gestaltet und trifft dabei aber genau den Inhalt des Buches. Der Schreibstil der Autorin ist trotz des schweren Themas einfach gehalten und super zu lesen. Mit genau der richtigen Brise Humor wird das ganze aufgelockert. Der Inhalt des Buches beschäftigt sich mit der Komplexität der träume und was alles dahinter steckt. Es klingt vielleicht im ersten Moment nach einen schweren Thema aber Petra Renée Meineke hat es geschafft ein tolles Werk für jeden zu schaffen. Selbst die Romantik kommt in dieser Phantasie vollen Geschichte nicht zu kurz so das für wirklich jeden etwas dabei ist. Mein Fazit: ein rundum gelungenes Buch welches ich gerne weiter empfehle!!!

    Mehr
  • Ich bin durch die Wand gegangen

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    Dominique_Stalder

    05. July 2017 um 19:25

    Ich sollte mich schämen, zu Kreuze kriechen und Abbitte leisten. Warum? Weil ich der Meinung war, dass nach dem ersten Drittel des Buches, welches auf Wattpad erschienen war, Schluss sein sollte. Verdammte Scheiße hab ich mich gerirrt.Die Autorin hat gezaubert. Anders kann ich es nicht beschreiben. Es ist ein wenig Good Will Hunting mit Inception im Staging einer Lola rennt. Jedes zu viel genannte Detail würde das eigene Lesevergnügen mindern, daher halte ich mich hier bedeckt.Meinecke schafft es mit kleinen Zeichen, kleinen Worten, große Bilder zu schaffen. Liebevoll setzt sie Zeichen, die einem wie ein Deja-Vu vorkommen müssen und das eigene Hirn zum Träumen bringen. Dabei erschafft sie so wundervolle Charaktere, allen voran, mein persönlicher Liebling Doktor Goldblum. Aber auch Schwester MIezzie, Maddy, Tom, Sam... und natürlich der russische Prof, dessen Namen unausschreibbar erscheint, wirken authentisch, echt und man kann jeden einzelnen verstehen. Die Schicksale aller sind so fein verwoben, dass man inne hält und die Schönheit des Netzes betrachten will, dann aber doch wieder in die Geschichte eintauchen will - ach Unsinn. MUSS. Ich glaube dieses Buch ist eines der Bücher, die mitwachsen. Ein Jugendlicher wird es anders aufnehmen und verstehen als ein Erwachsener und ich denke, als alter Mann wird es auf mich wieder anders wirken. Solche Bücher sind vor allem geschaffen für eine Sache: Klassiker zu werden für die Ewigkeit... und das wünsche ich diesem Schatz von Herzen. Vieleicht lesen meine Ururenkel das Buch mal in der Schule. Verdient hätten es Buch und Autorin auf jeden Fall.

    Mehr
    • 2
  • Ein Buch wie im Traum

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    RozaBooks

    28. June 2017 um 15:11

    "Gehen Sie einfach durch die Wand" habe ich schon auf Wattpad gelesen (Teil 1) und hatte etliche irritierte Blicke kassiert, wenn ich mich wieder mal in der Schule oder der Strassenbahn kaputt gelacht habe. Als dann die drei Teile als Taschenbuch mit diesen traumhaften Cover erschien, musste ich es mir natürlich unbedingt bestellen. Ich wusste ja schon, dass das Buch gut sein würde, aber ich habe mir nicht erträumen können, dass es auch beim zweiten Mal lesen (wobei ich 2/3 gekannt habe) immer noch grandios war. Ich habe mich super amüsiert und wie bei vielen "Thrillern" beim zweiten Mal mehr verstanden als beim ersten Mal. Das Buch ist rundum geglückt und ich rate es jedem Leser an. Denn nicht nur ist es gut durchdacht, sondern auch lustig geschrieben und behandelt ernste Themen. Die Idee mit dem luziden Träumen finde ich super und ich geriet beinahe selbst in Versuchung, das mal auszuprobieren mit den Pirouetten und den Fragen an das eigene Unterbewusstsein (ich habe es dann bleiben gelassen im Gedanken daran, wie es mit Maddie, Sam und Goldblum endete). Dann diese ernsten Thema wie Suizid und Trennungsschmerz gepaart mit der Komik hat das Buch einfach zu einem wunderbaren Genuss gemacht. Die Charakteren sind alle toll und beim zweiten Mal habe ich dann auch die Verbindungen zwischen ihnen richtig verstanden. Sam war mir am wenigsten sympathisch, aber dafür fand ich seine Situation die tragischste. Den Schreibstil empfand ich wie schon erwähnt sehr angenehm zum Lesen. Der Humor war gut integriert und es war alles verständlich geschrieben, auch wenn es teils komplizierte Theorien waren, die da aufgestellt wurden. Am Ende war ich entrüstet über das Ende. Natürlich. Denn nur dann ist es für mich ein guter Thriller: Wenn ich am Ende weiterblättere und fassungslos versuche, aus dem Buchrücken eine weitere Seite zu ziehen. Dann bin ich erstmal enttäuscht, doch anschliessend begeistert. Ich werde jetzt nicht spoilern, aber ich habe mir schon meine Gedanken gemacht, wie ich das Ende interpretieren möchte. *zwinkernde Grüsse an die Autorin* Wie man bestimmt sieht, finde ich das Buch super und rate es allen an, die gerne lesen, völlig irrelevant, was für ein Genre ihr mögt. Ich verleihe dem Buch 5 Sterne. 

    Mehr
    • 4
  • Ich stecke fest...

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    Meowhin

    26. June 2017 um 13:52

    Ich stecke fest......aber nicht in der Handlung, nicht im Buch, sondern am formulieren dieser Rezension. "Gehen Sie einfach durch die Wand" ist ein wahrlich phantastischer wie fantastischer Roman zwischen Traum und Realität von der Autorin Petra Renee Meineke. Vermutlich hab ich jede Seite genossen zu lesen - genau kann ich das aber nicht sagen, denn das Buch ist anders. Anders... Es spielt mit der Wahrnehmung des Lesers, fesselt ihn in seinen Bann und lässt ihn nicht los, bis das Ende erreicht ist und sich ihm schließlich dutzende Fragen stellen. Die ein oder andere Anekdote merkt man sich. Diese Geschichte vergisst man nicht. Mit einem Wort: Genial! Besonders stechen die drei Hauptprotagonisten heraus. Ein jeder ist individuell erschaffen und wirkt so lebendig, als würde die Handlung Wirklichkeit werden, in dem Moment, an dem man die erste Seite zu lesen beginnt. Ab da erfasst ein Sog den Leser und schickt ihm ein Kopfkino - oder direkt hinein in einen Traum. Interessant empfand ich den Punkt in der Handlung, der sich ums luzide Träumen handelt. Das kann eine gewisse Faszination auslösen. Emotional ist dieses Werk gut gespickt. Eine gute Portion Humor, ein bisschen Liebe und Trauer und das Gefühl sich mit den Charakteren identifizieren zu können, ergänzen sich sehr gut. Dabei kommen Spannung und Aufregung nicht zu kurz. "Leider" komme ich aus meiner Lobeshymne nicht hinaus und kann das Buch nur jedem empfehlen, der gute Lektüre sucht. Ein Muss für Sammler besonderer Werke! Meinen Respekt an die Autorin. Sie hat alles richtig gemacht. Mit freundlichen Grüßen, Bernard Braegan alias Meowhin

    Mehr
    • 2
  • Sollte Pflichtlektüre sein :-)

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    ILKrauss

    02. June 2017 um 20:40

    Madison landet nach dem vierten Selbstmordversuch in der Psychiatrie. Dr. Goldblum glaubt , ihr helfen zu können, indem er sie in einen Zustand des Klarträumens versetzt. Nach anfänglichen Erfolgen fühlt sich Madison stabil und verlässt die Klinik, doch dann geschieht Unerwartetes. Petra Renée Meineke ist ein fesselnder Roman gelungen. In gewohnt sicherem Schreibstil führt sie den Leser vom Wach- in den Traumzustand und wieder zurück, legt falsche Spuren und lockt ihn auf Fährten, denen man gutgläubig hinterher tapst, bis man nicht mehr weiß, ob man sich wirklich noch in der Realität befindet oder doch schon in einer Traumwelt. Die verschiedenen Ebenen, durch die sich auch noch verschiedene Erzählstränge winden, wirken wie Paralleluniversen, in die man wie durch Zufall gerät und dann hofft, unbeschadet aus ihnen aufzuwachen. Die Geschichte hat mich von Anfang an in den Bann gezogen, und das Ende ist wahrlich so überraschend und unerwartet, dass ich das Gefühl hatte, mich mal kneifen zu müssen, und noch Stunden später grübele ich darüber nach. Es liest sich unglaublich spannend, ist gestrickt wie ein Thriller und kommt doch ohne die klassischen Gruselelemente aus. Die Geschichte findet in unserem Kopf statt, allein da, wie der exzentrische Goldblum uns beweist, und dort spinnt sie ihr eigenes Universum. Chapeau, Frau Meineke, für mich ein neuer Klassiker der Unterhaltungsliteratur!

    Mehr
    • 2
  • Spannende Traumakrobatik

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    Mysterylama

    01. June 2017 um 13:59

    "Gehen Sie einfach durch die Wand!" ist in drei Teile, die von drei verschiedenen Erzählstimmen erzählt werden, aufgeteilt. Im ersten Abschnitt geht es um Madison, die nach ihrem vierten Selbstmordversuch in dem schrulligen Dr. Goldblum die einzige Möglichkeit sieht, endlich mit ihren Schuldgefühlen fertig zu werden und ein normales Leben zu führen. Dies soll ihr mit Hilfe des luziden Träumens gelingen. Nach und nach kommen so immer mehr Geheimnisse und Geschehnisse aus ihrem Leben ans Licht, die einen als Leser überraschen und sich fast schon erschreckend logisch zusammenfügen. Alle drei Erzähler sind auf gewisse Weise miteinander verwoben, die Zusammenhänge werden nach und nach immer deutlicher und auch das luzide Träumen rückt mehr und mehr in den Vordergrund, sodass man sich spätestens im dritten Teil unweigerlich fragt, was nun Wirklichkeit und was Realität ist. Der Roman hat mir sehr gut gefallen. Ich bin ein großer Fan des Schreibstils der Autorin und auch dieses Mal konnten mich der Charme und der Wortwitz, sowie das gute Händchen für tolle Charaktere und spannende Geschichten fesseln.Es gibt viele Cliffhanger, die dafür sorgen, dass man unbedingt weiterlesen möchte und eine ganze Menge unerwarteter Plottwists. Es gelingt der Autorin, mit jedem Puzzleteil, dass sich zusammenfügt ein anderes wegzunehmen, sodass man als Leser die ganze Zeit miträtst und wissen will, was die Geschichte von Maddy, Sam und Doctor Goldblum ist. Allgemein sind alle Charaktere unheimlich vielschichtig - besonders gut hat mir auch gefallen, wie stark sie als unterschiedliche Erzählstimmen ausgearbeitet waren, sodass man auch wirklich das Gefühl hatte, beim Lesen unterschiedliche Stimmen im Ohr zu haben. Auch Cover und Aufmachung des Romans finde ich wunderschön und zum Inhalt passend. Alles in allem ist "Gehen Sie einfach durch die Wand!" ein sehr gelungener Roman über Liebe, Schuld, das Leben und die Träume, der einen als Leser nicht los und viel mitdenken und -rätseln lässt. Ich kann das Buch wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen und es gehört definitiv schon jetzt zu den besten Romanen, die ich 2017 gelesen habe. 

    Mehr
    • 2
  • Ich bin wieder hellauf begeistert

    Gehen Sie einfach durch die Wand!

    NicoleGozdek

    25. May 2017 um 10:09

    Wieder? Ja, wieder, denn die Autorin hat eine Leseprobe des Romans bereits vorab auf Wattpad veröffentlicht, die ich begeistert verschlungen habe. Und das, obwohl die Geschichte eigentlich nicht meinem "normalen Beuteschema" entspricht. Aber Petra Renée Meineke gelingt es einfach wunderbar, interessante Figuren zu erschaffen und ein komplexes Thema packend und anschaulich zu erzählen. Worum geht es im Roman? Als die etwa 27-jährige Madison Convay nach ihrem vierten gescheiterten Selbstmordversuch in der Psychiatrie erwacht, ist sie wenig begeistert. Wiederkehrende Träume/Erinnerungen und Schuldgefühle machen ihr das Leben zur Hölle, sodass sie nur einen einzigen Ausweg sieht: ihren Tod.Doch Maddys neuer Therapeut, der urige Spezialist für Träume, Doctor Hiram Goldblum schafft es mit seinen ungewöhnlichen Methoden bei ihr Hoffnungen zu wecken, dass luzide Träume ihr helfen könnten. Doch werden sich ihre Hoffnungen erfüllen? Meine Meinung Luzide Träume, oneiroide Träume, Traumtherapie, ... Petra Renée Meineke schafft es, dass man komplexe Themen spielend leicht versteht. Anschaulich werden die Erklärungen dem Doctor - der übrigens eine meiner Lieblingsfiguren ist, zusammen mit der quirligen, lebensweisen Schwester Mizzie, und mit seinem jüdisch eingefärbten Sprachgebrauch einfach herrlich charmant herüberkommt - in den Mund gelegt und in die Handlung eingebettet. Ich hatte mich zuvor nie mit dem Thema Träume oder Traumtherapie beschäftigt und hätte auch nicht gedacht, dass es mich interessieren könnte, aber darin liegt die Stärke der Autorin. Sie bringt uns ein ungewöhnliches Thema gekonnt näher und zeigt die Faszination auf.Der Roman ist in 3 Teile geteilt. Während der erste Teil aus der Sicht von Maddy ist und der zweite Teil aus der Sicht von Maddys Ehemann Sam, kommt im dritten Teil (endlich) Doctor Goldblum zu Wort. Die Erzählung vermischt Träume, die zum Teil Erinnerungen sind, und Realität, doch je weiter die Handlung voranschreitet, desto mehr verschwimmen die Grenzen, bis man sich am Ende fragt: Was ist real und was nur ein Traum?Bereits im Prolog, der nur aus 5 kurzen Fragen besteht, bin ich angefixt:"Wer bist du?Wer bin ich?Kann ich dir helfen?Möchtest du mir etwas sagen?Habe ich dich getötet?" (S. 9)Jeder Perspektivwechsel bringt nicht nur eine neue Sichtweise auf den vorherigen Teil und die Figuren, sondern auch neue Spannung und gelungene Wenden, die mich immer wieder überrascht haben.Neben dem gelungenen Aufbau der Geschichte überzeugt auch die Sprache und die Bilder, die sie wecken. Das beginnt mit dem Titel "Gehen Sie einfach durch die Wand!", eine Aufforderung von Doctor Goldblum an seine Patientin. Doch wie sie und die Anweisungen "Fliegen Sie doch zum Mond!" und "Küssen Sie mal Dornröschen wach!" zu verstehen sind, das verrate ich hier nicht. Dafür müsst ihr den Roman selbst lesen, der es trotz seiner Kürze von nur 252 Seiten schafft eine komplexe, interessante Geschichte und lebendige Figuren zu erschaffen, die einen auch nach dem Lesen eine ganze Weile nicht loslassen. Aber auch die Einbettung des jüdischen Wortschatzes von Doctor Golblum und Maddys und Sams Sprachgebrauch überzeugen mit ihrer Außergewöhnlichkeit.Fazit: Eine uneingeschränkte Empfehlung von mir.

    Mehr
    • 4
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.