Petra Schürmann Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr“ von Petra Schürmann

Am 21. Juni 2001 kam die Tochter der bekannten Fernsehmoderatorin Petra Schürmann, Alexandra Freund, bei einem Autounfall ums Leben. Petra Schürmann hat versucht, den unendlichen Schmerz über den Tod ihres einzigen Kindes schreibend zu verarbeiten. Nach nahezu einem Jahr erscheinen die Erinnerungen an ihre Tochter. DasBuch dokumentiert die Geschichte einer innigen Mutter-Tochter-Beziehung. Petra Schürmann erinnert sich an das gemeinsame Leben mit Alexandra und erzählt von Begebenheiten aus Alexandras Kindheit, Jugend und Erwachsenenleben. Darüber hinaus legt das Buch ein erschütterndes Zeugnis ab, was es bedeutet, sein eigenes Kind zu verlieren.

Unsentimentale Liebeserklärung an die Tochter

— Liebes_Buch
Liebes_Buch

Stöbern in Biografie

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Gegen alle Regeln

Sehr berührende Lebensgeschichte einer Jüdin

omami

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

Hans Fallada

Peter Walther zeigt nicht nur den erfolgreichen Schriftsteller, sondern auch die Abgründe, in denen Fallada lebte.

Didonia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Mutter verliert ihr Kind

    Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr
    Liebes_Buch

    Liebes_Buch

    31. January 2015 um 10:58

    Von Petra Schürmann habe ich nicht viel gesehen, aber sie wirkte auf mich immer sehr kühl. In diesem Buch teilt sie ihre Not als Mutter mit den Lesern und gibt damit sicher auch anderen Eltern eine Stimme, die ihre Kinder verloren haben. Petra Schürmann wird als Studentin zur Miss World gekürt und rutscht die Karriereleiter rauf. Obwohl der Mann, den sie liebt, verheiratet ist, will sie ein Kind mit ihm. So baut sie als alleinerziehende Mutter ein enges Verhältnis zu ihrer kleinen Tochter auf, denn den Kindsvater heiratet sie erst bei Alexandras Einschulung.  Die Familienidylle zerbricht als Alexandra von einem Geisterfahrer in den Tod gerissen wird. Petra Schürmann erlitt durch den Schock den Verlust der Sprache und war stumm. In ihrem Buch drückt sie trotzdem aus, was sie beschäftigt und lässt recht sachlich und abgeklärt ihre Erinnerungen Revue passieren. 

    Mehr
  • Rezension zu "Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr" von Petra Schürmann

    Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr
    leserin

    leserin

    14. June 2012 um 18:15

    Ein sehr berührendes Buch mit tragischem Schicksal, trotzdem positiv zu lesen.

  • Rezension zu "Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr" von Petra Schürmann

    Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr
    Winterzauber

    Winterzauber

    18. April 2010 um 21:43

    Trotz meines unendlichen Mitgefühls für die Familie (habe während des Lesens auch einige Tränchen verdrückt) ist es das doch einer der schlecht geshriebensten Bücher, die ich je gelesen habe. Wahrscheinlich kam es Frau Schürmann nicht drauf an, ein gutes Buch zu schreiben, sondern die Erinnerung an ihre Tochter mit andern zu teilen !!!

  • Rezension zu "Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr" von Petra Schürmann

    Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr
    maxi

    maxi

    24. May 2009 um 16:47

    Sehr sehr bewegendes und trauriges Buch. Mich hat es wirklich gefesselt. Hatte es in einem Zug durch.