Petra Schier

 4.5 Sterne bei 2.618 Bewertungen
Autorin von Das Haus in der Löwengasse, Tod im Beginenhaus und weiteren Büchern.
Autorenbild von Petra Schier (©privat)

Lebenslauf von Petra Schier

Historie aus der Eifel: Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studiert Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin. Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachts- und Liebesromane u.a bei Rütten & Loening, MIRA Taschenbuch und Weltbild. Sie ist Mitglied im Syndikat sowie bei DELIA.

Neue Bücher

Körbchen unterm Mistelzweig

Erscheint am 25.08.2020 als Taschenbuch bei HarperCollins.

Alle Bücher von Petra Schier

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Tod im Beginenhaus9783499243813

Tod im Beginenhaus

 (125)
Erschienen am 01.11.2006
Cover des Buches Das Haus in der Löwengasse9783499259012

Das Haus in der Löwengasse

 (126)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches Der himmlische Weihnachtshund9783738605969

Der himmlische Weihnachtshund

 (117)
Erschienen am 07.10.2016
Cover des Buches Die Eifelgräfin9783499249563

Die Eifelgräfin

 (110)
Erschienen am 01.10.2009
Cover des Buches Verschwörung im Zeughaus9783499259227

Verschwörung im Zeughaus

 (102)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Mord im Dirnenhaus9783644405318

Mord im Dirnenhaus

 (96)
Erschienen am 05.10.2009
Cover des Buches Die Gewürzhändlerin9783499256288

Die Gewürzhändlerin

 (93)
Erschienen am 01.12.2011
Cover des Buches Verrat im Zunfthaus9783644405417

Verrat im Zunfthaus

 (94)
Erschienen am 05.10.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Petra Schier

Neu

Rezension zu "Vier Pfoten am Strand" von Petra Schier

Jeder hat seine Berufung
peedeevor 8 Tagen

Lichterhaven, Band 2: Der Künstler Ben ist andauernd unterwegs, um seine Werke vorzustellen. Er braucht davon unbedingt eine Auszeit, um wieder kreativ zu sein und um neue Skulpturen zu erschaffen. Den Sommer verbringt er daher in Lichterhaven. Begleitet wird er von seinem Hund Boss, den er erst vor kurzem aus einer schlechten Haltung übernommen hat. Doch Ben hat keine Ahnung von Hunden und braucht unbedingt Hilfe. Christina, die Leiterin der örtlichen Hundeschule, wird aus Boss und ihm hoffentlich ein gut funktionierendes Team machen…

Erster Eindruck: Auf dem Cover ein süsser American Bulldog am Strand, ein gelungener Buchtitel – passt!

Dies ist Band 2 einer Reihe, kann aber unabhängig vom Vorgängerband gelesen werden.

Das Buch wird aus Sicht von Ben und Christina erzählt. Aber auch der Rüde Boss steuert seinen Anteil bei. Süss, wie er seine Situation „schildert“: Er ist so gar nicht auf der Suche nach einem Herrchen, und er vermisst auch gar nichts und niemanden. Diese Menschen bereiten ja eh nur Probleme. Aber solange sie ihm Futter und Wasser geben, muss man wohl mit ihnen auskommen. Mehr braucht er nicht… meint er.

Die erste Begegnung von Ben und Christina läuft – sagen wir es diplomatisch – suboptimal: Er schreit nämlich nur rum und wirft sie aus dem Lagerhaus, wo er sein Atelier eingerichtet hat. Na, herzlichen Dank, lieber Ben! Als Ben ein paar Tage darauf bei der Hundeschule vorspricht, erkennt er Christina nicht als diejenige, die er aus dem Lagerhaus geworfen hat. Er war völlig in seinem Schaffensprozess versunken und dabei vergisst er jeweils alles andere um sich. Eine „Vision“, wie er es nennt, entrückt ihn völlig vom Alltag; er hat sogar schon die Geburtstagsfeier seines Vaters vergessen, obwohl er sie selbst organisiert hat. Hm…
Christina ist mit Leib und Seele Hundetrainerin. Sie könnte sich keinen besseren Job vorstellen, weiss aber, dass andere zuweilen nicht verstehen können, wie sehr sie in ihrem Beruf aufgeht und ihm alles unterordnet. Aber Ben scheint ähnlich zu „ticken“ – er kann es nachvollziehen. Trotz des schlechten Starts kommen sich Ben und Christina schnell näher (dank Boss, selbstverständlich).

Wer schon Geschichten von Petra Schier gelesen hat, weiss, dass sie Bücher für Erwachsene schreibt und es dabei auch ein paar „heisse“ Szenen gibt. Das ist auch hier wieder der Fall. Das Buch hat sich wie gewohnt flüssig lesen lassen und erhält von mir 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Liebe gibt Pfötchen" von Petra Schier

Kannst du die Vergangenheit hinter dir lassen?
isisbuecherweltvor 19 Tagen

Klappentext:

In dem maritimen Lichterhaven hat Thorsten ein Zuhause gefunden. Gemeinsam mit seinem Halbbruder baut er in der Familienwerft hochwertige Holzboote - und erfüllt sich damit einen lang gehegten Traum. Alles, was ihm jetzt noch zu seinem Glück fehlt ist ein Date mit Martina. Doch seit ihrer ersten Begegnung weiß er: Er wird kämpfen müssen, wenn er diese umwerfende Frau für sich gewinnen will. Aber er scheint einen Verbündeten zu haben. Martinas vierbeiniger Begleiter, der ungarische Hirtenhund Capone, schafft es irgendwie immer wieder, dass die beiden sich wie zufällig treffen …


Meinung

Was für eine tolle Geschichte, über eine unfassbar starke und tolle Frau. Was ich am tollsten an diesem Buch fand, ist diese mega tierische Begleitung. Capone ist der Hund von Martina und spielt in diesem Buch eine wichtige und auch entscheidende Rolle. Das mochte ich wirklich sehr. Was ich auch sehr mochte, waren die Textstellen, die aus Sicht des Hundes geschrieben wurden. Sie haben das ganze immer etwas aufgelockert und waren total süß, aber auch lustig. Was mir leider nicht so gut an diesem Buch gefallen hat, sind die vielen langen Kapitel. Dadurch hat sich die Geschichte etwas gezogen und man kam leider nicht ganz so gut voran. Auch Gefühlstechnisch konnte mich dieses Buch nicht ganz abholen. Aber ansonsten hat mir der Schreibstil gut gefallen. Der Text ließ sich ansonsten gut lesen. Man konnte sich auch alles gut vorstellen. Was ich auch sehr mochte ist, dass aus zwei Perspektiven geschrieben wurde. Hauptsächlich wurde aus Martinas Sicht geschrieben, aber des öfteren wurde auch aus Thorstens Sicht. Das hat das ganze etwas aufgelockert und man konnte den anderen Charakter auch viel besser verstehen. Die Handlung hat mir richtig gut gefallen. Sie zeigt einen, dass es manchmal auch gut ist loszulassen, egal welches unausgesprochene Versprechen man einen verstorbenen gegeben hat. Ich mochte auch sehr, dass Martinas Kinder so eine präsente Rolle gespielt haben. Mein Lieblingscharakter ist definitiv Martina. Sie ist eine so starke und ehrgeizige Frau. Ich habe großen Respekt vor dem was sie alles leistet. Sie ist das beste Beispiel dafür, dass man auch als Alleinerziehende Mutter erfolgreich sein kann. Auch die anderen Charaktere habe ich alle in mein Herz geschlossen. Allen voran den verrückten Capone. Er macht diese Geschichte zu etwas ganz besonderen und ohne ihn wäre es nicht mal halb so schön. Den Handlungsort mochte ich richtig gerne. Es ist einfach wie in den Urlaub fahren, abschalten und genießen. Man hat sich einfach gleich pudelwohl gefühlt. Das Cover passt perfekt zum Buch und ist richtig schön. Ich freue mich schon sehr auf weitere Geschichten aus Lichterhaven und kann euch dieses Buch weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
C

Rezension zu "Der Ring des Lombarden" von Petra Schier

Ein Sog in eine andere Zeit
chicken-ranvor einem Monat

Inhalt: Köln im Mittelalter – aufregend, abwechslungsreich und gefährlich. Ein extrem spannender und hervorragend recherchierter Roman über eine starke Frau und schmutzige Geldgeschäfte im 15. Jahrhundert.

Köln, 1423. Der Tod ihres Mannes, des Lombarden Nicolai Golatti, hat Aleydis de Bruinker zu einer sehr jungen und sehr reichen Witwe gemacht. Und zu einer Frau mit vielen Feinden: Konkurrenten, die sie als unfähig verleumden, die geerbte Wechselstube zu führen. Angeblich ehrenwerte Männer, die an die Mitgift ihrer Mündel wollen. Und eine unsichtbare Bedrohung aus der Schattenwelt, dem Netz aus Intrigen und Erpressung, das ihr Mann zu Lebzeiten gewoben hat. Als ein Brandanschlag auf Nicolais Mörderin die Stadt erschüttert, muss Aleydis etwas tun, das ihr überhaupt nicht behagt: Gewaltrichter Vinzenz van Cleve um Hilfe bitten, den Mann, der ohnehin schon zu viel Platz in ihren Gedanken einnimmt …


Es war leicht beim lesen sich in jene Zeit hinein zu versetzen. Das Buch kann man sehr flüssig lesen und gut nachvollziehen, auch wenn man wie ich, den ersten Teil nicht kennt. Das sich in dieser Zeit auch Frauchen durchsetzen konnten, ist schon erstaunlich. Doch die Art und Weise, wie Frauen das fertig bringen war toll zu lesen. Man kann sich auf Grundlage des Buches auch gut vorstellen, warum Frauen es soweit gebracht haben.

Ebenfalls gut gefallen hat mir, Köln sich in den Anfängen vorzustellen. Es ist alles so wundervoll beschrieben, angefangen bei der Kleidung, Nahrung, Bauweise und nicht zu vergessen " Das Recht". 

Das Buch ist absolut lesenswert, auch ein Blick in diese Zeit zu werfen und kennen zulernen. Es ist spannend und gleichzeitig lehrreich.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Ring des Lombardenundefined

Herzliche Einladung zum gemeinsamen Lesen meines neuen historischen Romans "Der Ring des Lombarden", der am 28. Januar 2020 bei Rowohlt erscheint. Es handelt sich um den zweiten Band der Lombarden-Reihe, der aber auch ohne Vorwissen gelesen werden kann.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

endlich! Viele habe schon lange auf den zweiten Band meiner Lombarden-Reihe gewartet. – Ich ebenfalls!

Am 28. Januar 2020 ist es nun soweit und hier auf LovelyBooks findet wie immer rund um den Erscheinungstermin die erste Leserunde statt. Dazu möchte ich euch alle herzlich einladen; nicht nur diejenigen, die bei der Verlosung Glück haben werden, sondern auch alle anderen, die vielleicht ein Rezensionsexemplar vom Verlag erhalten oder das Buch bereits vorbestellt haben und es sich bei Erscheinen kaufen möchten.

Die Leserunde wird etwa um den 28. Januar beginnen oder etwas früher, falls bis dahin bereits die Leseexemplare des Verlags bei den Gewinnern eingetrudelt sind. Selbstverständlich darf aber auch jede/r noch später einsteigen oder einfach als Zaungast mit dabei sein.

Wie immer werde ich das Buch in Leseabschnitte einteilen, zusätzlich jedoch auch zu jedem Abschnitt noch eine bis drei Fragen oder Statements zur Beantwortung bzw. Diskussion stellen.


Um euch für die Leserunde zu bewerben, beantwortet bitte die folgenden Fragen:


1. Kennst du bereits den ersten Band meiner Lombarden-Reihe "Das Gold des Lombarden"?

2. Warum möchtest du unbedingt an dieser Leserunde teilnehmen?

3. Was macht für dich einen guten historischen Roman aus?


Bitte bewerbt euch nur, wenn Ihr auch wirklich Zeit und Lust habt, euch aktiv an der Leserunde zu beteiligen. Denn wenn ihr es nicht tut, wäre das schade für all diejenigen, die es vielleicht gerne getan hätten, aber bei der Verlosung kein Glück hatten.

Über eine Rezension hier auf LovelyBooks und, wenn ihr möchtet, auch auf anderen Portalen oder in Online-Shops würde ich mich nach Abschluss der Runde selbstverständlich auch sehr freuen.


Dieser historische Roman ist, wie oben bereits angemerkt, der zweite Band meiner Lombarden-Reihe. Der erste Band heißt Das Gold des Lombarden. Beide Romane sind in sich abgeschlossen und es wird mindestens noch ein dritter Band folgen. Es ist nicht zwingend notwendig, den ersten Band gelesen zu haben, aber wer es getan hat oder schnell noch tun möchte, hat insofern einen Vorteil, dass dann die grundsätzlichen Figurenkonstellationen und die Vorgeschichte eben schon etwas bekannter sind. Überlegt euch einfach, ob ihr "ins kalte Wasser springen" oder lieber vorher noch Band 1 lesen möchtet. Über die Verlinkung oben gelangt ihr zur Buchseite auf meiner Homepage, auf der ihr euch ein wenig über Band 1 informieren könnt.

Selbstverständlich gibt es auch zu Der Ring des Lombarden auf meiner Homepage Infos und eine Leseprobe, sodass ihr euch vorab schon mal ein Bild von dem Buch machen und entscheiden könnt, ob es in euer Beuteschema passt.


Ich freue mich schon, mein neuestes historisches Werk mit euch gemeinsam zu lesen!

Herzliche Grüße

Petra Schier


www.petra-schier.de

689 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Liebe gibt Pfötchenundefined

Herzliche Einladung an alle Liebesroman-Freund*innen, meinen neuen Lichterhaven-Roman, der am 18. Februar erscheint, mit mir gemeinsam zu lesen.

Das Buch ist der vierte Band der Lichterhaven-Reihe, kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse der anderen Bücher gelesen werden.

Ich freue mich schon auf viele spannende und interessante Momente und Gespräche mit euch!

Du liebst Liebesromane, Hunde und die Nordseeküste? Dann bist du in dieser Leserunde genau richtig.

Am 18. Februar erscheint der bereits vierte Liebesroman aus meiner Lichterhaven-Reihe und ich möchte ihn gerne mit dir zusammen lesen und besprechen.

Vorkenntnisse der vorherigen Bücher benötigst du zum Verständnis nicht, denn jeder Roman ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. Alle Bücher spielen jedoch in dem fiktiven kleinen Touristenstädchen Lichterhaven an der Nordseeküste, sodass Figuren aus den Vorgängerbänden natürlich immer wieder auftauchen.

Das Besondere an meinen Lichterhaven-Romanen ist nicht nur die wunderschöne sommerliche Nordsee-Atmosphäre, sondern auch, dass darin immer auch ein Hund eine wichtige Rolle spielt und sich gedanklich "äußert", spricht, seinen Senf dazu gibt.

Außerdem, das sei gleich gesagt, gibt es in dem Roman auch die eine oder andere erotische Szene, stets geschmackvoll, aber eben vorhanden. ;-)

Wenn du Lust hast, an der Leserunde teilzunehmen, dann beantworte bitte die Bewerbungsfragen. Hier sind sie noch mal:

1. Hast du bereits einen oder mehrere Bände aus der Lichterhaven-Reihe gelesen?

2. Warum möchtest du unbedingt an dieser Leserunde teilnehmen?

3. Was macht für dich einen guten Liebesroman aus?


Die Leserunde soll am 18. Februar beginnen bzw. wenn alle Teilnehmer*innen ihr Leseexemplar erhalten haben. Selbstverständlich dürfen wie immer auch Interessierte mit eigenem Buch (oder Rezensionsexemplar) an der Leserunde teilnehmen. Ich freue mich über jede/n, der/die mit an Bord kommt.

Eine Leseprobe ist leider momentan noch nicht auf der Verlagsseite verlinkt, aber HIER, HIER und HIER kannst du jeweils einen Textschnipsel in meinem Blog lesen.


Bild bald in dieser Leserunde!

Herzlichst, Petra Schier

www.petra-schier.de

963 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Ring des Lombardenundefined

Dieses ist eine private Leserunde, soll heißen,  dass es keine Bücher zu gewinnen gibt.

Viel Spaß  beim Lesen.

0 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks