Petra Schier

 4.5 Sterne bei 2,166 Bewertungen
Autorin von Das Haus in der Löwengasse, Tod im Beginenhaus und weiteren Büchern.
Petra Schier

Lebenslauf von Petra Schier

Historie aus der Eifel: Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studiert Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin. Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachts- und Liebesromane u.a bei Rütten & Loening, MIRA Taschenbuch und Weltbild. Sie ist Mitglied im Syndikat sowie bei DELIA.

Neue Bücher

Flammen und Seide

 (2)
Neu erschienen am 18.12.2018 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.

Flammen und Seide

Neu erschienen am 18.12.2018 als E-Book bei Rowohlt E-Book.

Flammen und Seide

Neu erschienen am 18.12.2018 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Vergeltung im Münzhaus

Erscheint am 15.01.2019 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Alle Bücher von Petra Schier

Sortieren:
Buchformat:
Das Haus in der Löwengasse

Das Haus in der Löwengasse

 (127)
Erschienen am 01.09.2012
Tod im Beginenhaus

Tod im Beginenhaus

 (118)
Erschienen am 01.11.2006
Der himmlische Weihnachtshund

Der himmlische Weihnachtshund

 (109)
Erschienen am 07.10.2016
Die Eifelgräfin

Die Eifelgräfin

 (109)
Erschienen am 01.10.2009
Verschwörung im Zeughaus

Verschwörung im Zeughaus

 (100)
Erschienen am 01.07.2013
Die Gewürzhändlerin

Die Gewürzhändlerin

 (90)
Erschienen am 01.12.2011
Mord im Dirnenhaus

Mord im Dirnenhaus

 (92)
Erschienen am 01.02.2007
Verrat im Zunfthaus

Verrat im Zunfthaus

 (90)
Erschienen am 01.04.2008

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Petra Schier

Neu
merlin78s avatar

Rezension zu "Flammen und Seide" von Petra Schier

Fesselnd, mitreißend, bewegend!
merlin78vor 9 Stunden

Rheinbach im Jahre 1673: 
Madlen Thynen ist die Tochter eines Tuchhändlers und weiß sich in diesem Gewerk durchzusetzen. Nicht bei allen wird das honoriert, doch sie fühlt sich in dem Geschäft sehr wohl. Endlich soll sie auch den ihr versprochenen Mann Peter von Werdt heiraten, der seit langer Zeit um ihre Gunst buhlt. Doch zeitgleich gibt es dort auch Lucas Cuchenheim, der einst aus der Stadt fliehen musste, weil ihm ein Prozess drohte. Doch heute ist Lucas zurück. Er ist inzwischen Hauptmann und hat den Auftrag, einen Verräter in Rheinbach zu überführen. Dabei kommt er Madlen unweigerlich immer näher. Eigentlich sollte er sich nur auf seinen Auftrag kümmern, schließlich stehen ihnen schwere Zeiten bevor. Der Krieg schreitet voran und die Holländer stehen kurz davon, Rheinbach einzunehmen. Kann Lucas noch rechtzeitig den Verräter ausfindig machen? Und für wen schlägt Madlens Herz tatsächlich? Peter und Lucas?

Der historische Roman „Flammen und Seide“ aus der Feder der deutschen Autorin Petra Schier, spielt im 17. Jahrhundert zu Zeiten des Krieges. In diesem Werk erzählt die Schriftstellerin nicht nur die tragisch-romantische Liebesgeschichte zwischen einem besonderen Paar, sondern vermittelt zusätzlich authentisch die Begebenheiten vor Ort, die diesen Ort nachhaltig geprägt haben.

In diesem Buch stehen Lucas und Madlen im Mittelpunkt dieser Geschichte.
Lucas musste vor fünf Jahren aus Rheinbach fliehen, weil er fälschlicherweise einer Vergewaltigung bezichtigt worden ist. Der Vorfall konnte niemals ganz aufgeklärt werden und belastet den jungen Mann bis heute. Doch nun ist er Hauptmann und muss zurück in seine Heimatstadt um dort einen Verräter aufzuspüren. Dabei trifft er unweigerlich auch auf Madlen, in die er seit vielen Jahren verliebt ist.
Madlen war schon als Kind und Jugendliche mit Lucas befreundet und hat ihm mehrfach bei seinen Streichen unterstützt. Doch schon damals war sie Peter von Werdt versprochen, der genauso wie Madlen aus sehr gutem Hause entstammt, ganz im Gegensatz zu Lucas, der nur der Sohn eines einfachen Kaufmanns gewesen ist. Nachdem Lucas nun jedoch zurückkehrt, sind auch ihre Gefühle zurück und Madlen ist sich nicht mehr sicher, ob sie Peter tatsächlich heiraten soll.

Das Besondere an dieser Geschichte ist die hervorragende Kombination aus Romantik, Dramatik und Historie. Petra Schier verblüfft durch eine sehr bildliche und reale Erzählweise, denn gerade die Hintergrundinformationen weisen fundiertes Wissen auf. Sie lassen die Handlung glaubwürdig erscheinen und verleihen der Kulisse einen lebendigen und aufrichtigen Touch.

Zudem ist der Schriftstellerin ein tolles Ensemble an Charakteren gelungen. Sowohl Madlen, als auch die beiden Herren, Peter und Lucas, sind erfrischend herzlich und lassen schnell das Herz des Lesers erwärmen. Alle Personen wirken absolut stimmig und fügen sich ideal in die Erzählung ein. Es ist einfach eine Freude, die kleinen und großen Momente mit den Protagonisten mitzuerleben und sich ganz auf die Handlung einzulassen.

Ganz großes Kino!

Mein persönliches Fazit:
Mit diesem Buch hat sich Petra Schier einmal mehr übertroffen. Ich kenne fast alle Romane der Autorin, doch dieses Buch gehört ab sofort mit zu meinen Favoriten.
Vielleicht liegt es an der Erzählweise, denn hier steht nicht unbedingt Madlen im Mittelpunkt, sondern auch Lucas, der für zusätzlichen Schwung sorgt und mich richtig mitgerissen hat. Auch hat es mir sehr gut gefallen, dass Madlen nicht zu vernünftig, zu reflektiert und zu abgeklärt ist. Sie wirkt ihrem Alter entsprechend liebenswürdig und zu Beginn noch etwas naiv. Doch nach und nach verändert sie sich und wird zu einer festen Größe an der Seite der beiden Herren.
Zusätzlich hat mich die Stimmung in der Geschichte begeistert. Natürlich basiert die Handlung auf den grausamen Taten eines Krieges, doch wenn wir diesen Aspekt einmal außen vorlassen, haben mich die Aufrichtigkeit und die Vergebungsbereitschaft der Hauptakteure regelrecht begeistert.
Deshalb kann ich das Werk allen Lesern bedenkenlos ans Herz legen. Hier erlebt ihr eine wohldurchdachte, hervorragend umgesetzte, Romanze vor einer spektakulären, historischen Kulisse.

Kommentieren0
2
Teilen
Lerchies avatar

Rezension zu "Flammen und Seide" von Petra Schier

Gefährliche Intrigen
Lerchievor 17 Stunden

Rheinbach 1668. Madlen Thynen, Tochter eines Rheinbacher Tuchhändlers, war gut mit Peter von Werdt und auch mit Lukas Cuchenheim befreundet. Eines Tages wurde Lukas beschuldigt, eine junge Frau vergewaltigt und geschwängert zu haben. Angeblich gab es Zeugen…
Doch Madlen konnte die Beschuldigungen nicht glauben und Lukas bestritt auch alles. Madlen glaubte ihm und half ihm…
Rheinbach 1673. Peter von Werdt war aus der Armee ausgeschieden und nach Hause zurückgekehrt. Nun wollte er einen eigenen Hausstand gründen und die Hausfrau sollte Madlen sein….
Aber auch Lukas, der noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen war, war wieder in seiner Heimat. Von Werdt und Lukas mochten sich nicht besonders. Es war bis heute nicht klar, wer damals wirklich der Schuldige gewesen war. Madlen hatte sich inzwischen gut in den Tuchhandel eingearbeitet und war ihrem Vater eine große Hilfe. Doch Lukas hatte auch noch einen bestimmten Grund in seine Heimatstadt zurückzukehren: Er suchte einen Verräter. Von seinem Vorgesetzten war er beauftragt, diesen zu suchen. Und er wurde fündig…
Doch dann wurde Lukas erneut eingekerkert und selbst des Verrats bezichtigt. Doch nur er und von Werdt wussten von seinem Auftrag…
Außerdem marschierten die Truppen des Prinzen von Oranien, Wilhelm III. auf Rheinbach zu. Ihnen war etwas versprochen worden, das nicht gehalten werden konnte…. Denn der Stadtrat hatte überwiegend Lukas und Peters Vorschlag abgelehnt…
Und Madlen Thynen ist hin- und hergerissen zwischen zwei Männern…
Wie ein roter Faden zieht sich die Geschichte der Beschuldigungen von 1668 durch das Buch, bis zu Lukas Verschwinden…
Wer waren diese Zeugen, die aussagten, sie hätten Lukas und auch die junge Frau gesehen? War Madlens Vertrauen in Lukas gerechtfertigt? Inwiefern half sie ihm? Hatte Madlen Peters Antrag zugestimmt? Wen verdächtigte Lukas als Verräter? War er sich sicher? Was würde er tun? Wieso wurde Lukas wieder eingekerkert? Wer hatte noch von seinem Auftrag gewusst? Wer hatte ihn des Verrats bezichtigt? Was war den Truppen des Prinzen von Oranien versprochen worden? Und warum Lukas und Peters Vorschlag abgelehnt worden? Wen liebt Madlen – Peter oder doch Lukas? Wie wird sie sich entscheiden? Was erfahren wird durch den bewussten roten Faden? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Das Buch ließ sich, wie erwartet, sehr gut lesen. Wenn ich Petras Bücher lese, weiß ich, dass ich mich auf das, was da steht, verlassen kann. Außerdem gibt es ein Personenverzeichnis gleich am Anfang des Buches. Man weiß also gleich, wer wohin gehört. Das Nachwort und auch das Glossar am Ende des Buches ergänzen es. Ich muss somit nicht wegen irgendwelcher Ort, Personen oder eben nur Worte den Lesefluss unterbrechen und googlen. Das gefällt mir sehr. In der Geschichte war ich auch schnell drinnen, konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Lukas tat mir leid, als er der genannten Tat beschuldigt worden war, denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass er sowas getan hatte. Später bei der erneuten Beschuldigung wusste ich ja, dass er es nicht gewesen war. Was Peter von Werdt betrifft, mir war er nicht so supersympathisch. Irgendwie so geleckt etwas arrogant. Halt ein Sohn aus reichem Haus. Die Auflösung überraschte mich doch ziemlich, das hatte ich nicht so erwartet. Dieses Buch hatte mit von Anfang an in seinen Bann gezogen, ich mochte mit dem Lesen gar nicht aufhören. Es hat mich gefesselt, super unterhalten und mir sehr gut gefallen. Daher von mir eine Weiterempfehlung sowie volle Bewertungszahl. 

Kommentieren0
0
Teilen
LiberteToujourss avatar

Rezension zu "Ein Weihnachtshund auf Glücksmission" von Petra Schier

Der Grinch kommt in Weihnachtsstimmung.
LiberteToujoursvor 2 Tagen

Annalena kann es kaum fassen - nachdem der Rüde Asco ihr Leben seit neustem auf den Kopf stellt ist ihr neuer Nachbar auch noch ihre Jugendliebe Christian. Und den wollte sie eigentlich nicht wieder sehen, nach allem was vorgefallen ist. Der sieht das aber scheinbar anders. Und auch der Weihnachtsmann hat noch so seine Pläne mit den beiden..


Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, warum ich dieses Buch lesen wollte. Ich bin eigentlich ein Grinch wie er im Buche steht und kann Weihnachten nicht wirklich viel abgewinnen. Trotzdem, irgendwas hat mich gereizt - und im Nachhinein bin ich wirklich froh darüber.

Christian geht es ähnlich wie mir - der hat mit Weihnachten auch nicht sonderlich viel am Hut. Doch Annalena, Asco und seine kleine Schwester Senta schubsen ihn mehr oder weniger sanft in seine eigene, kleine Weihnachtswohlfühlatmosphäre. Und mich gleich hinterher.
Der Roman ist ein bisschen wie ein kuscheliges Bett, das einen sanft umhüllt und einkuschelt. Man fühlt sich beim lesen einfach wohl, kann ein bisschen abtauchen und schmunzeln.

Klar, die Geschichte ist alles in allem absolut vorhersehbar und kommt völlig ohne Überraschungen aus. Das ist bei Liebesromanen aber ja meistens der Fall. Schier hat für sich da einen guten Ausweg gefunden - nachdem sie den Weihnachtsmann als geheimen Strippenzieher im Hintergrund einsetzt wirkt die Geschichte zwar immer noch konstruiert, dass soll sie allerdings auch. 

Ab und an gab es mal einige kleine Längen, trotzdem ist das hier ein toller Wohlfühlroman, perfekt für die Vorweihnachtszeit. Mit Tee und Plätzchen einfach zum Wohlfühlen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
PetraSchiers avatar
Am 18. Dezember 2018 erscheint mein neuer historischer Roman Flammen und Seide, und auch wenn das ganz furchtbar kurz vor Weihnachten liegt, möchte ich dich gerne herzlich zu einer Leserunde einladen.

Der Rowohlt Taschenbuch Verlag stellt 25 Freiexemplare zur Verfügung. Du kannst dir aussuchen, ob die lieber ein Taschenbuch haben möchtest oder ein eBook.

Bewerbungsfrage:

Warum liest du gerne historische Romane und warum möchtest du diesen hier ganz besonders gerne lesen?


Eine gute Frage, nicht wahr? Um den zweiten Teil zu beantworten, solltest du erst einmal wissen, worum es in meinem Roman überhaupt geht. Deshalb hier der offizielle Klappentext:

Farbenprächtig, bildgewaltig, romantisch – dieser historische Roman von Petra Schier entführt seine Leser in das Rheinland des 17. Jahrhunderts.

Er erzählt eine dramatische Liebesgeschichte vor der Kulisse eines verheerenden Krieges, ausgelöst durch die Expansionspolitik des Sonnenkönigs Ludwig des XIV.

Zeiten der Gefahr
Rheinbach, 1673. Madlen Thynen weiß, dass Krieg herrscht. Als Tochter eines Tuchhändlers ist es unmöglich, die ausbleibenden Lieferungen zu ignorieren. Doch sie weiß nicht, was Krieg bedeutet. Bis er ihre Heimat erreicht …

Zeiten des Schicksals
Noch bevor die ersten feindlichen Truppen nahen, ist die Stadt Schauplatz des Konflikts zwischen Franzosen und Holländern: Ein Verräter hat sich hier eingenistet. Auf der Suche nach ihm kommt Madlens Jugendliebe zurück nach Rheinbach. Und bittet ausgerechnet ihren Verlobten um Hilfe.

Zeiten der Entscheidung
Madlen sollte sich nicht zerrissen fühlen zwischen diesen beiden Männern. Und doch tut sie es. Wird sie nun selbst zur Verräterin? Und wenn ja, wen verrät sie: ihre Pflicht oder ihr Herz?

Flammen und Seide
Petra Schier

Historischer Roman
Rowohlt-Taschenbuch + eBook
Erscheint am 18. Dezember 2018
ca. 400 Seiten
ISBN 978-3499273-55-1
9.99 Euro
Wird auch als ungekürztes Hörbuch erscheinen.

LESEPROBE


Zur Leserunde
PetraSchiers avatar

Ist schon wieder Weihnachten? Und diesmal sogar doppelt?

Ihr seht ganz richtig, es gibt dieses Jahr zwei Weihnachtsromane aus meiner Feder. Die eine Leserunde läuft noch, und jetzt ist endlich auch der zweite Roman erschienen und ich möchte euch gerne auch hierzu ganz herzlich zu einer spannend-romantischen Leserunde einladen.

Weltbild stellt für die Leserunde 25 Hardcover-Exemplare zur Verfügung, die ich alle eigenhändig für euch signieren werde.

Bewerbt euch um ein Leseexemplar bitte bis zum 2. November 2018.
Die Leserunde wird starten, sobald alle ihr Buch erhalten haben.

Worum geht es überhaupt in diesem Roman?

Er spielt zeitlich parallel zu "Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder", in derselben, namentlich nicht genannten kleinen Stadt im Rheinland.
Wer meine Weihnachtsbücher bereits kennt, wird diesbezüglich schon Bescheid wissen.

Auch Santa Claus, seine Frau, seine Elfen, die Rentiere und das Christkind sind wie immer mit von der Partie.

Klingt wie ein Kinderbuch? 

Keineswegs! Es handelt sich um weihnachtlich-romantische Liebesromane für Erwachsene. Moderne Weihnachtsmärchen für die Großen, wenn man so will.

Hier der Innenklappentext:

In zwei Dingen ist Annalena erfolgreich: in ihrem Beruf als Sachbuchautorin und darin, ernsthaften Beziehungen so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen. Sie will ihr Leben strikt nach ihren eigenen Vorstellungen leben und dazu auf keinen Fall Kompromisse eingehen. Einen gründlichen Strich durch die Rechnung machen ihr jedoch pünktlich zur Vorweihnachtszeit zwei Männer, ein vierbeiniger und ein zweibeiniger: Da ist einmal Asco, ein eigensinniger schwarzweißer Border Collie mit undurchsichtiger Vorgeschichte. Und da ist Christian, ein alter Bekannter, von dem Annalena gehofft hatte, ihm niemals wieder begegnen zu müssen. Beide wirbeln Annalenas Leben ordentlich durcheinander und nehmen darin bald immer mehr Platz ein – ganz gegen ihren Willen. Doch Christian kämpft mit den Dämonen seiner Vergangenheit und zieht sich immer wieder vor ihr zurück. Annalena ist ratlos und spürt auf einmal, wie viel ihr Christian bedeutet. Kann Asco mit der Hilfe des Weihnachtsmannes und seiner Elfen ihr Glück retten?


Ein Weihnachtshund auf Glücksmission

Petra Schier

Weltbild, Hardcover mit Schutzumschlag, 384 Seiten
Erschienen am 19. Oktober 2018
ISBN 978-3-95973-686-2
9,99 € / eBook 8,99 €

Klick hier für eine Leseprobe


Das Buch ist exklusiv bei Weltbild erschienen!

Wenn ihr es kaufen möchtet, dann bitte möglichst nur dort. Hier der direkte Link zum Buch bei Weltbild: www.weltbild.de/artikel/buch/ein-weihnachtshund-auf-gluecksmission_23248507-1


Zwar ist das Buch über einen seltsamen Drittanbieter inzwischen auch bei Amazon gelandet, deshalb kann ich die Leserunde jetzt hier anbieten, aber dort ist das Buch ganze 5 Euro teurer und ihr müsst zusätzlich noch Portokosten berappen. Also bestellt lieber bei Weltbild oder besucht eine der Weltbild-Filialen, falls es in eurer Nähe eine gibt.


Herzlichst

Eure Petra Schier

Zur Leserunde
PetraSchiers avatar

Jetzt schon Lust auf Weihnachten? – Aber klar!

Vor allem, wenn wieder viel Romantik und Gefühl und ein zauberhafter Hund mit von der Partie sind.

Mein neuer weihnachtlicher Liebesroman "Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder" erscheint am ersten Oktober, und ihr dürft ihn als Erste gemeinsam mit mir lesen.

Der MIRA Taschenbuch Verlag stellt 25 Exemplare für euch zur Verfügung. Wer eines haben möchte, kann sich bis einschließlich 23.09. bewerben. 

Bitte beantwortet dazu folgende Fragen:

1. Warum liebst du Weihnachtsromane?
2. Warum möchtest du meinen neuen Roman unbedingt lesen?


Worum geht es in dem neuen Roman überhaupt?

Laura hasst Weihnachten! Eigentlich wollte sie in ihrem ruhigen Häuschen auf dem Land nur dem Glitzer und Trubel der Adventszeit entfliehen. Und jetzt hat sie sich plötzlich verliebt, in Lizzy, die kleine West Highland Terrier Hündin, in eine vollkommen chaotische Familie und, wenn sie ehrlich ist, auch in Justus, den Sohn ihres Chefs. Laura ist völlig überfordert und sieht nur eine Lösung: Sie muss so schnell wie möglich weg und auf keinen Fall zurückblicken …

»Mit großen Gefühlen und einem Hund als Weihnachtsengel, sorgt Petra Schier für beste Unterhaltung an gemütlichen Winterabenden.« (Tanja Janz)


Noch nicht ganz sicher, ob es das Richtige für dich ist? Wie wäre es dann noch mit dem Innenklappentext?

Obwohl die Frau, die sein Vater als PR-Chefin für das Wellness-Resort der Familie eingestellt hat, noch sehr jung ist, weiß Justus, dass sie die Beste auf ihrem Gebiet ist. Doch als sie mit Lizzy auf dem Arm, der kleinen Terrierhündin seiner Mutter, vor der Tür seines Elternhauses steht, spürt Justus sofort Lauras Zögern.

Die Zuneigung und Vertraulichkeit, mit der seine Familie sie überschüttet, scheinen Laura zu überrumpeln. Warum sträubt sie sich so gegen alles, was mit Weihnachten, Familie und Geborgenheit zusammenhängt? Mit jedem weiteren Tag erkennt Justus: Nichts wünscht er sich dieses Weihnachten mehr, als hinter die harte Schale dieser eigentlich so sensiblen Frau sehen und ihr Herz erobern zu können.


In eine längere Leseprobe könnt ihr jetzt schon auf der Verlagsseite hineinschnuppern.


Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

Petra Schier
MIRA Taschenbuch & eBook, 428 Seiten
ISBN 978-3956498350
9,99 € / eBook 8,99 €


Bitte beachte bei deiner Bewerbung Folgendes hinsichtlich deiner Daten:

LovelyBooks übermittelt deinen Namen, E-Mail-Adresse und Postadresse automatisiert an mich, wenn du zu den Gewinnern der Leseexemplare gehörst. Ich speichere diese Daten ausschließlich zum Zweck des Buchversands und lösche sie nach Ablauf der Leserunde wieder. 

Der Versand der Leseexemplare wird vom Verlag übernommen, deshalb leite ich deinen Namen und deine Anschrift an den Verlag HarperCollins Germany weiter. Deine Daten werden nach dem Versand der Bücher auch vom Verlag umgehend gelöscht und keinesfalls an Dritte weitergegeben.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Petra Schier im Netz:

Community-Statistik

in 1,097 Bibliotheken

auf 300 Wunschlisten

von 50 Lesern aktuell gelesen

von 92 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks