Neuer Beitrag

PetraSchier

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ganz herzlich möchte ich euch zum gemeinsamen Lesen meines neuen historischen Romans "Der Hexenschöffe" einladen!
Dazu stellt der Rowohlt-Verlag insgesamt 25 Freiexemplare zur Verfügung. Wenn ihr eines haben möchtet, dann bewerbt euch einfach hier und erzählt mir, warum ihr das Buch unbedingt lesen möchtet.

Beginn der Leserunde: Mittwoch, der 19. November 2014
Anmeldung bis spätestens: Montag, 10. November 2014, 24:00 Uhr!

Hier die Eckdaten und der Klappentext zum Roman:

Der Hexenschöffe
Historischer Roman
Petra Schier
Rowohlt-Taschenbuch, erschienen 01.10.2014
512 Seiten, ISBN 978-3-499-26800-7
9.99 Euro

Leseprobe: http://www.rowohlt.de/fm/131/Schier_Der_Hexenschoeffe.pdf

Ist auch als eBook (Kindle/ePub) sowie als ungekürztes Hörbuch erschienen!

Eine wahre Geschichte aus dunkler Zeit.
Anno 1636 ist ganz Deutschland vom Hexenwahn ergriffen. Schon einige Jahre zuvor traf es auch das beschauliche Rheinbach – eine Zeit, an die sich keiner gern erinnert. Und nun hat der Kurfürst den Hexencommissarius erneut in die Stadt beordert.
Hermann Löher, Kaufmann und jüngster Schöffe am Rheinbacher Gericht, hat Angst um Frau und Kinder. Sein Weib Kunigunde gehört zur «versengten Art»: Angehörige ihrer Familie wurden damals dem Feuer überantwortet. Löher glaubt nicht an Hexerei und an die Schuld derer, die vor Jahren den Flammen zum Opfer fielen. Eine gefährliche Einstellung in diesen Zeiten. 
Als die Verhaftungswelle auch auf Freunde übergreift, schweigt der Schöffe nicht länger. Und schon bald beginnt für ihn und seine Frau ein Kampf gegen Mächte, die weit schlimmer sind als das, was man den Hexen vorwirft ...

In meinem Blog findet ihr ein großes Making-of zum Roman mit vielen Hintergrundinformationen zur Geschichte und zur Entstehung des Buches:
http://blogpost.petra-schier.de/category/schreibstube/makingof/

Ich freue mich schon auf die Leserunde mit euch!

Herzlichst
Eure Petra Schier

Autor: Petra Schier
Buch: Der Hexenschöffe

Michelle1965

vor 3 Jahren

Da versuche ich mal mein Glück und springe in den Lostopf. Historische wahre Geschichten liebe ich sehr! Diesmal bekomme ich es auch hin, dabei zu sein und eine Rezension zum Abschluss zu schreiben.

saraa

vor 3 Jahren

Ich bewerbe mich auf diesen historischen Roman.
Ich liebe die Romane von Petra Schier. Ich habe bis jetzt alle gelesen. Ich liebt ihren Schreibstil. Ich verschlinge die Bücher nur so. Deswegen möchte ich dieses Buch auch ganz besonders gerne lesen.

Meine Lieblingsbücher sind "Das Haus in der Löwengasse" und natürlich die Aachener Triologie mit "Die Stadt der Heiligen", "der gläserne Schrein sowie "das silbere Zeichen". Denn ich komme genau aus dieser Stadt und konnte mich förmlich beim Lesen mit durch die Stadt bewegen. Ich wusste beim Lesen genau, wo wir uns gerade befinden.

Also hoffe ich mal, dass ich mitlesen darf und hüpfe in den Lostopf.

Beiträge danach
602 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

PetraSchier

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen

Nele75 schreibt:
Mein Mann hat das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen und ist total begeistert, hat ihm wirklich gefallen und er hat es auch schon weiterempfohlen.

Das freut mich natürlich riesig. Richte ihm bitte einen herzlichen Gruß von mir aus und ein Dankeschön fürs Weiterempfehlen!

Nicky_G

vor 3 Jahren

6. Abschnitt: Kapitel 19 bis einschließlich Epilog (Seiten 421 - 490)
Beitrag einblenden

Traurig, dass es Schweigel "erwischt" hat. Aber mir hat gefallen, dass es Margarete jetzt wahrscheinlich besser gehen wird.
Sehr gut gefiel mir Bartels Reaktion auf Möden, bei dem nun immer deutlicher hervortrat, dass es ihm nur um materielle Vorteile ging...

Nicky_G

vor 3 Jahren

7. Abschnitt: Historische Nachworte (Seiten 491 - Ende)
Beitrag einblenden

Diese Nachworte gefielen mir super, weil es deutlich macht, wie eng Du an der realen Geschichte gearbeitet hast. Das war mal ein Geschichtsunterricht, der mir gefallen hat. Ich freue mich auf Deine weiteren Romane, die bei mir schon auf der WuLi stehen. :-)

Nicky_G

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen

Ich musste manchmal Pausen einlegen, weil die Beschreibungen der Folterungen mich ziemlich mitgenommen haben, aber nun habe ich es geschafft und kann nur sagen: super! So gefallen mir historische Romane.
Anbei meine Rezis:

http://www.amazon.de/product-reviews/B00J0WPNVK/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending#R1HY3YATFMWORW

http://www.lovelybooks.de/autor/Petra-Schier/Der-Hexensch%C3%B6ffe-1110144622-w/rezension/1130267675/

Lieben Dank, Petra, dass ich Dein Buch lesen durfte. Ich freue mich auf weitere aus Deiner Feder!

PetraSchier

vor 3 Jahren

7. Abschnitt: Historische Nachworte (Seiten 491 - Ende)
Beitrag einblenden

Nicky_G schreibt:
Diese Nachworte gefielen mir super, weil es deutlich macht, wie eng Du an der realen Geschichte gearbeitet hast. Das war mal ein Geschichtsunterricht, der mir gefallen hat. Ich freue mich auf Deine weiteren Romane, die bei mir schon auf der WuLi stehen. :-)

Wobei die weder so grausam sind (na ja, bis auf einen, in der die Pest grassiert, aber selbst der ist nicht so schlimm) noch sonstwie vergleichbar mit dem Hexenschöffen wären. Das war und ist ein Ausnahmebuch, und so schnell werde ich solch ein Thema auch nicht noch mal anfassen. Das geht doch sehr an die Substanz. :-)

PetraSchier

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen

Nicky_G schreibt:
Ich musste manchmal Pausen einlegen, weil die Beschreibungen der Folterungen mich ziemlich mitgenommen haben, aber nun habe ich es geschafft und kann nur sagen: super! So gefallen mir historische Romane. Anbei meine Rezis: http://www.amazon.de/product-reviews/B00J0WPNVK/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending#R1HY3YATFMWORW http://www.lovelybooks.de/autor/Petra-Schier/Der-Hexensch%C3%B6ffe-1110144622-w/rezension/1130267675/ Lieben Dank, Petra, dass ich Dein Buch lesen durfte. Ich freue mich auf weitere aus Deiner Feder!

Dankeschön! Ich freue mich riesig über die Rezension. Darf ich ggf. für die Leserstimmen (u.a. auf meiner Homepage) auch daraus zitieren? Wie immer mit Link zur Rezension, ganz klar.

Nicky_G

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen
@PetraSchier

Liebe Petra, aber gerne, verfüge frei über meine Aussage :-) Schönen Sonntag!

Neuer Beitrag