Neuer Beitrag

PetraSchier

vor 6 Jahren

Bewerbung und Bekanntgabe der Gewinner

Aufgrund der so wunderbaren Resonanz auf die Leserunde zum ersten Teil meiner historischen Aachen-Trilogie, "Die Stadt der Heiligen", habe ich beschlossen, auch für den zweiten Teil der Trilogie, "Der gläserne Schrein", eine Leserunde hier anzubieten.

Selbstverständlich sind dazu ALLE Interessierten ganz herzlich eingeladen, nicht nur die Teilnehmer der ersten Leserunde!

Ihr könnt euch auch anmelden, wenn ihr den ersten Teil noch nicht gelesen habt! Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr Band 1 vorher lest, aber ich habe den zweiten Teil so konzipiert, dass ein Einstieg in die Trilogie auch hier möglich ist.

Schauplatz: Aachen, frühes 15. Jahrhundert

Heilige und andere Tote

1413. Ganz Aachen ist in Aufruhr: Am Todestag Karls des Großen soll die neue Chorhalle des Doms eingeweiht werden. Doch eine Serie mysteriöser Mord- und Unfälle überschattet die Vorbereitungen zu dem Ereignis. Ausgerechnet der angesehene Goldschmied Bardolf Goldschläger gerät in Verdacht.
Seine Stieftochter, die Reliquienhändlerin Marysa, nimmt die Spur des Täters auf. Dabei kommt sie einer Verschwörung auf die Spur, die bis in die allerhöchsten Kreise reicht. Dort ist man nicht gewillt, sich die ehrgeizigen Pläne durchkreuzen zu lassen: Marysa gerät in Lebensgefahr ...

Eine Leseprobe sowie eine Online-Lesung und Hintergrundinformationen könnt ihr bereits vorab hier finden: http://www.petra-schier.de/html/buchderglaeserneschrein_.html

Bewerben könnt ihr euch für die Leseunde bis zum 25.09.2011 (23:59 Uhr), indem ihr auf diesen Beitrag antwortet.

Am 26.09.2011 werde ich unter den Bewerbern drei signierte Freiexemplare verlosen. Dabei bitte ich um Verständnis, dass diejenigen Bewerber von der Verlosung ausgeschlossen sind, die in der Leserunde zu "Die Stadt der Heiligen" bereits ein Freiexemplar gewonnen haben. Dadurch möchte ich verhindern, dass ein oder mehrere Teilnehmer in einen doppelten Vorteil kommen könnten.

Die Leserunde beginnt am 4. Oktober 2011.

Autor: Petra Schier
Buch: Der gläserne Schrein

merlin78

vor 6 Jahren

Bewerbung und Bekanntgabe der Gewinner

Dazu möchte ich mich auf jeden Fall anmelden und da mein Buch hoffentlich diese Woche eintrifft, nehme ich natürlich auch nicht an der Verlosung teil. Freue mich aber schon jetzt auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht. Super, dass die Leserunde zustande gekommen ist. LG Anja

Anke_LE

vor 6 Jahren

Bewerbung und Bekanntgabe der Gewinner

Da bewerbe ich mich doch gleich mal um ein Freiexemplar. Ich mag historische Romane sehr gern!

Beiträge danach
127 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

PetraSchier

vor 6 Jahren

3. Abschnitt: Kapitel 20 bis 30 (Seiten 154-229)

Katzenpersonal_Kleeblatt schreibt:
Die Sache mit dem Brief machst du aber wirklich spannend, soviel Unterbrechungen :-)

Aber klar doch, stets zu Diensten. ;-)

dorli

vor 6 Jahren

Fazit und Rezension
Beitrag einblenden

Das Lesen hat großen Spaß gemacht. Ich freue mich auf die nächste Runde.


Aachen 1413. Ein Jahr nach der Heiltumsweisung steht der Stadt ein wieder großes Ereignis bevor: Die neue Chorhalle des Doms soll zur Feier des 600.Todestages Karls des Großen im Januar 1414 eingeweiht werden.
Marysas Stiefvater, der Goldschmied Bardolf Goldschläger, hat den Auftrag, die Schlusssteine in der Chorhalle zu vergolden. Während der Arbeiten geschehen mysteriöse Unfälle, schnell wird Bardolf verdächtigt, der Täter zu sein. Marysa glaubt an die Unschuld ihres Stiefvaters und stellt Nachforschungen an. Mit von der Partie ist auch wieder Bruder Christophorus, der Marysa mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die mittelalterliche Atmosphäre hat mich in diesem zweiten Teil der Aachen-Trilogie schnell wieder eingefangen.
Man trifft wieder auf die bekannte bunte Schar, die schon im ersten Teil für Begeisterung gesorgt hat. Es macht Spaß, neue Abenteuer und Erlebnisse mit Marysa und Christophorus zu teilen. Schmunzeln konnte ich über Jolánda mit ihrem aufbrausenden Temperament, habe mich aufgeregt über Hartwig, diesen hinterhältigen Wicht, war froh, dass Almarich immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort war und Milo manchmal sein Plappermaul nicht halten konnte. In einigen Kapiteln kommen die Täter selbst zu Wort, aber von der Autorin so geschickt verpackt, dass kaum Rückschlüsse auf die Personen zu ziehen sind.
Neben der Krimihandlung und einer großen Portion Romantik gibt es auch wieder historische Einblicke ins 15. Jahrhundert. Diesmal geht es um die schwierige Situation einer Handwerkerwitwe, die ihre Werkstatt höchstens zwei Jahre allein weiterführen durfte, bis sie erneut heiraten musste, um die Werkstatt zu erhalten. Marysa wird von mehreren Seiten genötigt, möglichst schnell wieder zuheiraten. Ob sie selbst das überhaupt möchte, steht dabei nicht zur Debatte.

Wie auch im ersten Teil gibt es auch in diesem Buch historische Nachbemerkungen, ein Glossar sowie eine Karte von Aachen und ein Rezept zum Nachkochen.

Ein rundum gelungener Roman, ich freue mich auf den dritten Teil.

kubine

vor 6 Jahren

Fazit und Rezension

Meine Rezension ist auch gerade online gegangen ;-)
http://www.lovelybooks.de/autor/Petra-Schier/Der-gl%C3%A4serne-Schrein-144238440-w/rezension-764188412/

Ich freue mich auf Teil 3. ;-)

nirak03

vor 6 Jahren

Fazit und Rezension

Hier ist dann auch meine Rezi!
http://www.lovelybooks.de/autor/Petra-Schier/Der-gl%C3%A4serne-Schrein-144238440-w/

PetraSchier

vor 6 Jahren

Fazit und Rezension

Ganz herzlichen Dank für eure wunderbaren Rezensionen, die ich selbstverständlich in Kürze auch auf meiner Homepage verlinken werde!

Katzenpersonal_Kleeblatt

vor 6 Jahren

4. Abschnitt: Kapitel 31 bis Schluss (Seiten 229 bis 336)

Sorry, ich bin ein wenig säumig, was das Schreiben anging.
Das Buch habe ich schon länger durch und bin durch und durch begeistert.
Du hast es aber auch wirklich bis zum Schluss spannend gehalten, man mochte es gar nicht mehr aus der Hand legen.
Schön, dass die beiden sich letztendlich doch bekommen haben und dass ein Baby unterwegs ist, was gibt es schöneres.
Auf das große Finale bin ich nun gespannt und freue mich schon auf den 3. Teil.

Katzenpersonal_Kleeblatt

vor 6 Jahren

Fazit und Rezension

Hat ja wirklich lange gedauert, aber die Rezension ist nun auch online.
Du kannst sie hier finden:
http://lesendes-katzenpersonal.blogspot.com/2011/10/rezension-petra-schier-marysa-02-der.html

Vielen Dank noch für die tolle Leserunde und wir sehen uns bei Runde 3 :-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks