Vier Pfoten am Strand: Liebesroman

von Petra Schier 
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Vier Pfoten am Strand: Liebesroman
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Fanti2412s avatar

Eine wunderschöne, sommerliche Liebesgeschichte mit einem tierischen Star :-)

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Vier Pfoten am Strand: Liebesroman"

Ein Liebesroman, so erfrischend und mitreißend wie eine Meeresbrise im Sommer

Ein Sommer Auszeit, um an seinen Skulpturen zu arbeiten, mehr sucht Ben eigentlich nicht in dem kleinen Ort am Meer! Aber dann stolpert ihm der junge Rüde Boss über den Weg, und Ben beschließt, ihn bei sich aufzunehmen. Der Hund stellt Bens Leben auf den Kopf und seine Geduld auf eine harte Probe. Niemals wird er es allein schaffen, ihn zu bändigen. Zum Glück ist da noch Christina. Sie leitet die Hundeschule und scheint genau die Richtige für Boss zu sein. Und vielleicht auch für sein neues Herrchen …

Über die Autorin

Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin.
Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachts- und Liebesromane bei Rütten & Loening sowie MIRA Taschenbuch und Weltbild.

Weitere Romane von Petra Schier

Kleines Hundeherz sucht großes Glück (ISBN: 9783956494963)
Körbchen mit Meerblick (ISBN: 9783956495625)
Weihnachtsglück und Hundezauber (ISBN: 9783955766979)
Auf den Wellen des Glücks (ISBN: 9783955767860)
Kleiner Streuner - große Liebe (ISBN: 9783955767204)
Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder (erscheint im September 2018, ISBN: 9783955768522)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783955767884
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:432 Seiten
Verlag:MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum:03.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Riannahs avatar
    Riannahvor 4 Monaten
    Eine bezaubernde Lektüre für entspannte Stunden

    Auf dieses Buch habe ich mich schon sehr gefreut, denn schon im  ersten Band der "Lichterhaven-Reihe" hatte ich mich ein wenig in diesen (fiktiven) Ort und seine Bewohner verliebt...
    Nun sind wir wieder dort, treffen auf alte Bekannte und lernen neue Menschen und Tiere kennen. Neben den Menschen spielen nämlich Hunde eine ganz besondere Rolle und obwohl ich eigentlich kein "Hundemensch" bin, finde ich gerade diese Passagen sehr amüsant und herrlich. 
    Der Künstler Ben sucht Ruhe und Abgeschiedenheit um an neuen Skulpturen zu arbeiten, allerdings hat er auch den Hund Boss aufgenommen, der bisher mit Menschen keine guten Erfahrungen gemacht hat. Die beiden haben schon ziemliche Probleme miteinander - wie gut, dass es Christina gibt, die in Lichterhaven eine Hundeschule betreibt... Sie hilft Ben bei der Erziehung von Boss und schnell kommen die beiden sich näher. Allerdings ist auch von Anfang an klar, dass Ben nur eine begrenzte Zeit in dem beschaulichen Ort bleiben wird..
    "Vier Pfoten am Strand" hat meine Erwartungen voll erfüllt, ich war schnell in der Geschichte drin und hatte beim Lesen sehr großen Spaß. Petra Schier schafft es immer wieder, interessante Charaktere zu kreieren. Sie gibt ihnen Zeit sich zu entwickeln und  miteinander zu agieren. Ihre Mischung aus Romantik, Humor, Spannung und knisternden Momenten ist einfach perfekt!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    theophilias avatar
    theophiliavor 5 Monaten
    Wiff - so spricht ein Amercan Bulldog "Ich freue mich aufs Leben"

    Inhalt:
    Ein Sommer Auszeit, um an seinen Skulpturen zu arbeiten, mehr sucht Ben eigentlich nicht in dem kleinen Ort am Meer! Aber dann stolpert ihm der junge Rüde Boss über den Weg, und Ben beschließt, ihn bei sich aufzunehmen. Der Hund stellt Bens Leben auf den Kopf und seine Geduld auf eine harte Probe. Niemals wird er es allein schaffen, ihn zu bändigen. Zum Glück ist da noch Christina. Sie leitet die Hundeschule und scheint genau die Richtige für Boss zu sein. Und vielleicht auch für sein neues Herrchen …

    Meine Meinung:
    Der Roman „Vier Pfoten am Strand“ von Petra Schier ist als Taschenbuch aufgelegt. Auf schneeweißem Sand tollt ein American Bulldog flott entlang. Es lädt ein sein Leben zu teilen. Es gibt wohl viel zu erleben, bin gespannt es Euch zu berichten.

    Das Buch besteht aus 24 Kapiteln, die abwechselnd das Leben von Ben Brungsdahl, Christina Messner und dem Hund Boss geschildert wird.

    Die Schrift ist im Ebook variabel zu gestalten.

    zu den Hauptpersonen des Buches
    Christian Messner – in der Liebe enttäuscht, möchte sich nie mehr fest an einen Mann binden. Als Beruf ist sie Hundetrainerin und hat eine Hundeschule in Lichterhaven. Damit ist ihr Leben ausgefüllt. Bis zu dem Tag als Ben und Boss in ihr Leben treten.

    Ben Brungsdahl ist Bildhauer, Maler aus Köln, die er in einer Auszeit in Lichternhaven verbringt. Vor einigen Jahren lernte er Sybilla kennen und ihr Kunsthandwerkgeschäft. Dorthin gingen so manche Werke des Künslers. Er ist eigenwillig. Denn hat er eine Vision, so vergisst er die Welt. Das kann kaum eine Frau verstehen und fühlt sich abgeleht. Aus dem Grund hat Ben auch abgeschlossen eine Frau fürs Leben zu finden. Er ist Einzelgänger.

    Boss – der American Bulldog. Wuchs in Köln auf und wurde von einem Mann als scharfer Hund erzogen. Es fällt ihm sehr schwer Vertrauen in Menschen zu fassen. Ein Mensch bedeutet ihm – ein Dosenöffner – mehr nicht. Er ist 1,5 Jahre alt und voll in der Pubertät.

    Im Buch schildert Frau Schier die Wandlung 3 Hauptdarsteller von der Ansicht keine Bindung eingehen zu wollen. Dass es doch ein gutes Ende nimmt, ist sehr spannend dargestellt und lohnt sich sehr zu lesen.

    Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
    Jeder Mensch braucht seine Freiheit. Es ist wichtig anderen Menschen ihren privaten Bereich zu lassen. Dann fällt man sich nicht auf den Keks und das Leben ist harmonischer.

    Der Gedanke des Buches:
    Du bist nicht alleine auf der Welt. Lebewesen sind auf Beziehung ausgelegt.

    Dank an Frau Schier für diesen Roman. Es ist leicht möglich sich in die in dem Buch geschilderten Menschen und Tieren hineinzuversetzen. Man lebt mit ihnen den Roman durch. Ich freue mich schon auf den nächsten Roman der Sorte, in dem der Hund selber sprechen kann.

    So bewerte ich das Buch:
    Dem Buch „Vier Pfoten am Strand“ gebe ich 5 Sterne. Die sehr ausführlichen Sexszenen gehören zu Liebesromanen. Sind aber dezent geschildert.


    Fazit:
    Das Buch ist für entspannende Abende bestens geeignet. Man bleibt beim Buch gefangen und möchte es nicht aus der Hand legen.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Fanti2412s avatar
    Fanti2412vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wunderschöne, sommerliche Liebesgeschichte mit einem tierischen Star :-)
    Vier Pfoten am Strand

    Zum Inhalt:
    Ein Sommer Auszeit, um an seinen Skulpturen zu arbeiten, mehr sucht Ben eigentlich nicht in dem kleinen Ort am Meer! Aber dann stolpert ihm der junge Rüde Boss über den Weg, und Ben beschließt, ihn bei sich aufzunehmen. Der Hund stellt Bens Leben auf den Kopf und seine Geduld auf eine harte Probe. Niemals wird er es allein schaffen, ihn zu bändigen. Zum Glück ist da noch Christina. Sie leitet die Hundeschule und scheint genau die Richtige für Boss zu sein. Und vielleicht auch für sein neues Herrchen …

    Ein Liebesroman, so erfrischend und mitreißend wie eine Meeresbrise im Sommer
    (Kurzbeschreibung gem. Mira Taschenbuch)

    Leseprobe


    Die Autorin:
    Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freue Autorin und Lektorin. Neben ihren zauberhaften Weihnachtsromanen schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.
    (Quelle: Mira Taschenbuch)

    Homepage von Petra Schier

    Die Autorin auf Facebook und Twitter


    Meine Meinung:
    Nach „Körbchen mit Meerblick“ führt uns Petra Schiers neuer Sommerroman mit Hund erneut in den fiktiven Ort Lichterhaven an der Nordsee.
    Diesmal steht Christina, die Leiterin der dortigen Hundeschule, im Mittelpunkt.
    Der Künstler Ben Brungsdahl kommt für 3 Monate nach Lichterhaven, da er die Abgeschiedenheit und Ruhe nutzen möchte, um an seinen Kunstwerken zu arbeiten. Er mietet eine Lagerhalle als Atelier und das Ferienhaus von Christinas Schwägerin. Allerdings hat er Probleme mit seinem Hund Boss, einer jungen amerikanischen Bulldogge, denn das Tier hat beim Vorbesitzer schlimme Dinge erlebt. Dadurch ist der Hund sehr misstrauisch und eigensinnig geworden. Ben wendet sich an Christina und bittet sie um Hilfe, das Vertrauen des Hundes in die Menschen wieder herzustellen, denn bisher ist der Hundename Programm.

    Es war schön in den kleinen Ort Lichterhaven am Wattenmeer, den ich dank Petra Schiers anschaulichen Beschreibungen ja schon kannte, zurückzukehren. Neben Christina gibt es auch ein Wiedersehen mit einigen „alten Bekannten“ aus dem Vorgängerbuch, wie z. B. Christinas Bruder Alex, dessen Frau Melanie und einige andere mehr.
    Und deshalb gelingt der Einstieg in die Geschichte wunderbar leicht und ich war gleich mittendrin.
    Schon bei den ersten Begegnungen zwischen Christina und Ben spürt man ein gewisses Knistern und schnell ist klar, dass da eine Anziehung zwischen den beiden besteht. Aber Bens Zeit in Lichterhaven ist begrenzt, deshalb wissen beide, dass sie nur einen Sommer haben…

    Auch wenn es vorhersehbar ist, dass sich zwischen Christina und Ben eine Liebesgeschichte entwickeln wird, hat Petra Schier mich mit vielen Wendungen und Ereignissen überrascht. Es war wunderschön zu erleben, wie sich die beiden näher kommen, regelrecht zusammen raufen und dann auch Zweisamkeit genießen. Dazu gehören auch ein paar erotische Szenen, die geschmackvoll und leidenschaftlich beschrieben sind und die Liebesgeschichte abrunden.
    Die beiden Protagonisten sind toll und facettenreich gezeichnet. Während Christina warmherzig, hilfsbereit und einfühlsam ist, zeigt Ben oft seine Eigenarten als Künstler und verhält sich nicht sonderlich freundlich, dennoch hat er das Herz auf dem rechten Fleck.
    Ich mochte beide sehr gerne und letztendlich war es dann sogar Ben, der mich mit seinem Verhalten sehr berührt hat.

    Der eigentliche Star der Geschichte ist aber Boss.
    Das misstrauische Tier hat kein Vertrauen zu den Menschen und ist von den schlimmen Erlebnissen bei seinem Vorbesitzer regelrecht traumatisiert.
    Von Anfang an lässt uns die Autorin an den Gedanken von Boss teilhaben. Die entsprechenden Textpassagen sind in kursiver Schrift dargestellt und nehmen einigen Raum ein, denn Boss hat viel zu sagen und muss mit vielen neuen Dingen zurecht kommen.
    Es war so berührend und schön zu sehen, wie Boss sich allmählich traut, etwas Nähe zu den Menschen aufzubauen und beginnt, sich wohlzufühlen. Sein Hundeherz schlägt schnell für die sympathische Christina und bald akzeptiert er auch Ben als Herrchen.
    Dabei haben mich seine Ausdrucks- und Sichtweisen oft sehr amüsiert. Den kleinen Kerl hatte ich sofort ins Herz geschlossen.

    Die Geschichte von Boss, Ben und Christina ist eine sehr gelungene Mischung aus Liebesgeschichte, vielen Themen aus dem Leben und dem Alltag und einem tollen Hund, der heimlich die Hauptrolle spielt.
    Es gibt frische, humorvolle Dialoge, amüsante Ereignisse aber auch traurige und sehr bewegende Momente.
    Der schöne Schauplatz, bei dem man den Wind in den Haaren spürt und die Wellen an den Strand rollen sieht, rundet diese wirklich zauberhafte Geschichte ab.

    Dieser tolle Liebes- und Sommerroman hat mich bestens unterhalten und schon etwas in Urlaubsstimmung versetzt. Ich hoffe, die Autorin lässt uns auch im nächsten Sommer wieder eine so schöne Geschichte in Lichterhaven erleben!


    Fazit: 5 von 5 Sternen


    © Fanti2412

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Schneeflocke2013s avatar
    Schneeflocke2013vor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks