Neuer Beitrag

Petsch

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo ihr Lieben, ich möchte Euch recht herzlich zur ersten Leserunde meines Debütromans „Silberwolf“ einladen.

Ihr liebt Wölfe? - Nein keine Werwölfe, sondern die grauen Brüder, die sich langsam in unseren Wäldern wieder heimisch fühlen. Dazu noch eine sagenhafte Gestalt, die ich erfunden habe - und die Idee für eine fantastische Geschichte ist fertig.

Klapptext:
Jasmin fühlt sich verraten. Ihre Mutter hat sich von ihrem Vater getrennt, ihr den Freund vergrault und sie in die Wälder der Lausitz verschleppt, dorthin, wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen und die Wölfe heulen.
Ihre Großmutter ist für das Stadtmädchen auch nicht gerade ein wirklicher Ersatz für Freunde, Handy und Internet. Denn all das gibt es dort nicht. Die einzige Unterhaltung bieten Großmutters altbekannte Gruselgeschichten über den mystischen Silberwolf. Jasmin lebt buchstäblich am Arsch der Welt. Kann es für ein fünfzehnjähriges Mädchen Schlimmeres geben?
Kann es! Ein Irrer läuft durch die Wälder und schlachtet wahllos Waldtiere ab. Und nicht nur Tiere, auch Menschen nimmt er ins Visier.
Jetzt hat Jasmin Gelegenheit, ihre Mutter von einer ganz neuen Seite kennenzulernen - und sich selbst.

zu mir:
1963 wurde ich in Leipzig, als Tochter eines Buchbinders, geboren. Daher wahrscheinlich meine Liebe zu Büchern und Geschichten, die ich mir schon in Kindesalter ausdachte. Irgendwann holte auch mich das Leben ein und ich machte eine sehr lange Schreibpause.
Heute lebe ich in Bayern und schreibe wieder.

die Leserunde:

Die Bewerbungen dafür endet am 26.11.2014.
Nachdem die Gewinner informiert wurden, bleiben ein paar Tage Zeit, bis die Runde startet. Schließlich soll jeder sein Buch haben, wenn wir anfangen.

Bewerbungskriterien: Schreibt mit mindestens 20 Worten, wie Euch das Cover gefällt.

Wer nicht so viel Glück hat oder mit seinem eigenen Buch bei der Leserunde mitmachen möchte, über den/die freue ich mich natürlich auch sehr.

Es gibt drei Printexemplare und sieben E-Books (in Format mobi oder epub-Datei). Schreibt mir bitte, was Euch lieber ist und bei den E-Books welches Format.

Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" erstellt.

Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. z.B. LovelyBooks, FB, Eurem Blog uvm.
Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und bin schon gespannt Euch kennenzulernen.
So oft es mir möglich ist, werde ich mich an den Leserunden beteiligen. Dann dürft ihr mir gern auch „Löcher in den Bildschirm“ fragen.

hier findet ihr mich auch:
www.facebook.com/Petraslesenundschreiben

Autor: Petra Schmidt.
Buch: Silberwolf

Line1984

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Petra :-)

Ich bin gerade über Facebook auf die Leserunde aufmerksam geworden. Und da muss ich mein Glück einfach versuchen :-)

Wie gefällt mir das Cover?

Auf den ersten Blick wirkt es auf mich geheimnisvoll. Doch wenn man genauer hinschaut entdeckt man die vielen kleinen Details die dieses Cover zu etwas ganz besonderen machen. Daher gefällt es mir und das ist ja klar wahnsinnig gut! Ich bin ganz hin und weg von diesem tollen Cover!

Meine Rezensionen veröffentliche ich auf vielen Plattformen wie Amazon, Goodreads, Booklikes, Wasliestdu, hier auf LovelyBooks, auf meinen Blog, Twitter und Facebook.

Daher bewerbe ich mich als Bloggerin um ein Printexemplar :-)

Hier ist der Link zu meinen Blog:
http://linejasmin.blogspot.de/

Mein Blog ist auch mit zwei Seiten auf Facebook vertreten:
Hier sind die Links dazu:

https://www.facebook.com/pages/Lines-B%C3%BCcherwelt/1427679450807222?fref=ts

und

https://www.facebook.com/biszumended?fref=ts

Ich würde wahnsinnig dein wundervolles Buch lesen :-)

Nun hüpfe ich schnell in den Lostopf und hoffe das mir meine Glücksfee noch einmal hold ist!

Liebe Grüße
Line :)

Petsch

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Vielen Dank, Line. Bei so viel Begeisterung hüpft das Glück sicher gleich mit in den Topf hinterher. ;)

Beiträge danach
366 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ayeelah

vor 2 Jahren

Kapitel 7
Beitrag einblenden

Jo, hier ging es zur Sache, die Ereignisse nehmen ordentlich Fahrt auf und die Spannung lässt erst nach, nachdem Jasmin mit ihrer Mutter vereint ist.

Vieles wurde geklärt, auch wenn Einzelheiten noch im Dunkeln blieben.
Die Verbindung zur Sagengestalt Edgar z.B. wurde aufgelöst, damit fügten sich einige Puzzleteile an ihren Platz. :)

Dafür, dass Jasmin anfangs noch darüber grübelte, dass der Täter bestimmt Komplizen hat, hat sie ihren Verdacht gegen Chris dann aber doch sehr schnell fallengelassen, nachdem sie hörte, dass der Bürgermeister hinter allem steckte.
Zwar ist Konrad zur Zeit keine Gefahr, dennoch bleibt eine Spur Misstrauen in mir - was, wenn es doch einen Komplizen gibt?

Dafür, dass Konrad bisher sehr geschickt vorging, beging er meiner Meinung nach einen erstaunlich dummen Fehler, als er nicht prüfte, ob Nicole tatsächlich vom Wolf zerfleischt wird/wurde.

Dennoch - ein sehr rasantes Kapitel, das sehr schnell verschlungen ward und einen großen Ansporn gab, weiterzulesen. Was wird noch passieren? Wie wird Konrad es aufnehmen, enttarnt worden zu sein? Und ist noch jemand mit ihm im Bunde?

Und was mich am meisten beschäftigt: Es sind noch einige Kapitel, das Rätsel um den Fallensteller ist aber schon gelöst - was kommt denn wohl noch?

Ayeelah

vor 2 Jahren

Kapitel 8
Beitrag einblenden

In diesem Kapitel werden noch einige Details aufgeklärt, die zu Konrads Jagd geführt hatten.
Alles in allem verlief die Begegnung mit dem Silberwolf eher ruhig.
Ich fand es sehr schön, dass sich eine Verbindung zwischen Jasmin und "ihrem" Wolf gebildet hat. :)

Fragt sich nun, was es mit den "silbernen Seen" auf sich hat, ein neues Rätsel, das der Aufklärung bedarf.

Ayeelah

vor 2 Jahren

Kapitel 9
Beitrag einblenden

Hm. Jasmin ist aufgekratzt, aber so müde, dass sie gleich einschläft? Ich glaube nicht, dass ich das könnte, da pumpt doch bestimmt noch jede Menge Adrenalin durch den Körper. Wenn ich aufgekratzt bin, bin ich hellwach, egal wie müde mein Körper ist. ^^'

Die "magische" Heilung der Hände - heißt das, die kleineren Wölfe haben (auch) magische Kräfte?

Dafür, dass Konrad noch frei herumläuft, ist die Stimmung ziemlich sehr Friede-Freude-Eierkuchen, irgendwie finde ich das etwas ungewöhnlich. Sehr ungewöhnlich, um genau zu sein.
Andererseits, vielleicht sind es allesamt gelassene Charaktermenschen, die sich nicht unnötig das Leben durch Sorgen vergällen lassen.
Aber irgendwie hätte ich doch angenommen, dass die ersten Gesprächsthemen des Tages Konrad etc. ist, und nicht Eierkuchen mit Apfelmus, Schlafmützentum und der Besuch des Arztes.

Immerhin wendet sich das Gespräch irgendwann doch wieder den "wichtigeren" Themen zu, ab da war ich wieder "drin".

Was ich dann wieder seltsam finde ist, dass Jasmin dann wachliegt, obwohl sie diesmal nicht "aufgekratzt" ist.

Ihre Gefühle für "ihren" Wolf lassen in mir eine Idee entstehen, dass sie und der Wolf vielleicht im weiteren Verlauf eine sehr enge Beziehung zueinander eingehen. Vielleicht ist er sogar ein verzauberter Zauberer. (nur so eine Gedankenspielerei, nichts Ernstes ...)

Und schwupps, war das Kapitel zu Ende. Das ging schnell.

Ayeelah

vor 2 Jahren

Kapitel 10
Beitrag einblenden

Ein kurzes Kapitel aus Sicht Konrads.
Seine Vergangenheit weckt kein Mitleid in mir, weil ich denke, dass er vielleicht irgendwann mal hätte abschließen und ein Leben beginnen sollen.
Irgendwie macht ihn dies Kapitel charakterlich "klein", finde ich. Weil er sich als Opfer sieht, und Opfer sind schwach. Ich hätte es interessanter gefunden, wenn er ein richtig perfider Bösewicht gewesen wäre, der Lunare töten wollte wegen ... der Weltherrschaft meinetwegen :D
Meiner Meinung nach sind starke Bösewichte interessanter als Bösewichter aus einer Opferrolle heraus.

Ayeelah

vor 2 Jahren

Kapitel 11
Beitrag einblenden

Genial die Idee mit dem Gehirn ... Ich hab selten so herzhaft gelacht!

Ich war überrumpelt zu erfahren, dass Nicole gestern seltsam gewesen sei. Hätte es schöner gefunden, wenn es mir zuvor ein wenig angedeutet worden wäre.

Die tiefe innere Verbindung zwischen Jasmin und ihrem Wolf finde ich magisch und richtig, richtig toll. Dadurch kommt etwas märchenhaftes in die Geschichte, während die Tatsache um den Silberwolf an sich eher "nur" fantastisch, mystisch sich anfühlt. Was an sich auch sehr schön ist.

Warum sollte Jasmin alleine zuhause (und vorher alleine auf dem Weg zurück) sicherer sein als mit der Oma und den Wölfen im Wald?

Ich bin nicht sicher, ob ich mit dieser Strafe für Konrad zufrieden bin. Andererseits ist er dadurch wahrscheinlich ein für allemal unschädlich für alle, und das ist ja wohl die Hauptsache. :)

Jasmins Frust kann ich irgendwie sehr gut nachvollziehen.

Ayeelah

vor 2 Jahren

Das Ende - Kapitel 12
Beitrag einblenden

Den Pragmatismus von Jasmin gegenüber ihrem Vater finde ich klasse, hihi. Bekommt der auch noch sein Fett wett, richtig so.

Ein sehr schönes Ende.

Alles in allem hat mir der "Silberwolf" viel Freude bereitet, auch wenn ich zum Schluss hin ein wenig ins Kritteln gekommen bin. ^^'
Mögest du mir dies bitte verzeihen.

Petsch

vor 2 Jahren

Das Ende - Kapitel 12
Beitrag einblenden
@Ayeelah

Liebe Ayeelah, natürlich verzeihe ich dir.
Es wäre schlimm, wenn ein Leser nicht seine Meinung oder Gefühl über ein Buch oder Szene äußern dürfte. Genau das ist es doch, was ich möchte - ein ehrliches Feedback und keine Schönrederei. Davon lerne ich nichts und kann nicht besser werden.

Also, vielen, vielen Dank, dass du das Buch fertig gelsen hast, obwohl die Runde (eigentlich) schon beendet war.

Ich wünsche dir alles Gute und würde mich freuen, wenn du die neue Geschichte von Jasmin ebenfalls lesen möchtest. Wenn alles klappt, dann gibt es im März, zur Leipziger Buchmesse einn zweites Buch - über Jasmin und die Wölfe.
Viele liebe Grüße
Petra

Neuer Beitrag