Petra Schulz , Dieter Bracht Das falsche Kind

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das falsche Kind“ von Petra Schulz

Bennie und Lukas, beide blond und 5 Jahre alt, spielen im Garten einer Villa im Mainzer Rosengartenviertel. Einer ist Asterix, der andere Obelix. Da steht plötzlich Miraculix am Gartenzaun: Idefix ist in Gefahr, und nur Asterix kann ihn retten!

Als die Entführer merken, dass sie nicht den Sohn des vermögenden Klaus von Kesselheim entführt haben, setzen sie alles daran, das richtige Kind zu schnappen. Aber wohin mit dem falschen Kind?

Der Mainzer KHK Karl Bender ermittelt unter Hochdruck, denn die entführten Kinder sind in höchster Gefahr. Und als dann auch noch das Lösegeld verschwindet und Menschen, die mit dem Fall in Verbindung stehen, auf grausame Weise ermordet werden, sucht Bender nicht nur nach den Kindern und ihren Entführern, sondern auch nach einem Mörder, von dem er nur eines weiß: Er tötet gerne …

tolles Debüt! Humorvoll, spannend, unerwartet!

— Mira20

Charismatische Charaktere, interessantes Thema, gute Ermittlungsarbeit und genau die richtige Prise Humor machen diesen Krimi eindrucksvoll!

— tinstamp

Spannung pur!

— hoonili

Ein spannender Krimi. Ein Debüt erster Klasse!

— Lesezirkel

Ein wunderbares Debüt, das durch Spannung und Raffinesse, mit einem genau dosierten Anteil von Humor, zu einem exzellenten Lesevergnügen wi

— Gelinde

Fesselnde Kindesentführung, kriminalistisch gut geschildert und einfach nur toll geschrieben! Top Krimidebüt!

— sommerlese

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Schockierende Faszination, welche zum Nachdenken anregt

JenWi90

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Klassischer Kriminalfall vor malerischer Kulisse.

Doreen_Klaus

Die Attentäterin

Top! Wieder ein klasse Silva, sehr nah an der Ralität. Der Schreibstil faszinier, man kann das Buch nicht mehr weglegen

wildflower369

Der Todesmeister

Toller Debütthriller, der mit Spannung und einem guten Schreibstil aufwartet.

Thrillerlady

Crimson Lake

Ein spannendes Buch der Hades-Reihe

Jonas1704

NEXX: Die Spur

Ein Thriller der durch seine Genialität aus des Masse hervor sticht

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Tolles Debüt!

    Das falsche Kind

    Mira20

    21. May 2015 um 21:08

    Der Titel ist sehr gut gewählt - und das nicht nur im offensichtlichen Sinn! Auch die Schattengestalt auf dem Cover gewinnt im Verlaufe der Geschichte an Kontur! Lukas und Benni sind beste Freunde. Beide sind sie 5 Jahre alt und grosse Asterix und Obelix- Fans.  Dass Benni einen Asterixhelm besitzt, ist für Lukas nicht immer einfach. Ausgerechnet am Tag als Lukas endlich den Helm zum Spielen erhält und Asterix sein darf, taucht ein dritter Mitspieler auf - Asterix soll Idefix retten. Aber heute ist Asterix Lukas und deshalb ist er das falsche Kind um Idefix zu retten.... Bald haben auch die Entführer ihren Irrtum bemerkt. Fazit: Farbig und kurzweilig wird man durch die Geschichte geführt. Obwohl der Inhalt sehr ernst ist und es an Spannung nicht fehlt, darf man auch immer mal wieder schmunzeln. Auch sprachlich hat mich das Buch überzeugt: Abwechslungsreich und natürlich - trotzdem nie langfädig. Nebenschauplätze verwirren nicht, sondern runden den Krimi ab. Solche Kriminalromane sollten öfter geschrieben werden! 

    Mehr
  • Leserunde zu "Das falsche Kind" von Petra Schulz

    Das falsche Kind

    Leinpfad_Verlag

    Liebe Krimifreunde, wir möchten euch erneut zu einer Leserunde einladen. Diesmal handelt es sich um den spannenden Krimi "Das falsche Kind". Dafür verlosen wir zehn Bücher. Mitautorin Petra Schulz wird die Leserunde leiten und alle Fragen rund um das Buch beantworten. Bitte bewerbt euch bis zum 26. März! Worum geht es? Bennie und Lukas, beide blond und 5 Jahre alt, spielen im Garten einer Villa im Mainzer Rosengartenviertel. Einer ist Asterix, der andere Obelix. Da steht plötzlich Miraculix am Gartenzaun: Idefix ist in Gefahr, und nur Asterix kann ihn retten! Als die Entführer merken, dass sie nicht den Sohn des vermögenden Klaus von Kesselheim entführt haben, setzen sie alles daran, das richtige Kind zu schnappen. Aber wohin mit dem falschen Kind? Der Mainzer KHK Karl Bender ermittelt unter Hochdruck, denn die entführten Kinder sind in höchster Gefahr. Und als dann auch noch das Lösegeld verschwindet und Menschen, die mit dem Fall in Verbindung stehen, auf grausame Weise ermordet werden, sucht Bender nicht nur nach den Kindern und ihren Entführern, sondern auch nach einem Mörder. Von dem er nur eines weiß: Er tötet gerne … Über die Autoren: Die Fernsehjournalistin Petra Schulz dreht für das ZDF Reportagen über Armut und Unterdrückung in der Dritten Welt. Der pensionierte Staatsanwalt Dieter Bracht war jahrzehntelang mit Ausdauer und Starrsinn den kleinen und großen Verbrechern auf der Spur. In ihrem ersten gemeinsamen Krimi ergänzen sich die Geschichtenerzählerin und der Ermittler perfekt. Kriminalistischer Spürsinn, Detailtreue, überraschende Wendungen, Situationskomik und schräge Typen sorgen für Spannung und Witz und führen den Leser zu authentischen Schauplätzen im mörderischen Mainz. Wir freuen uns schon sehr auf die Leserunde und auf eure Beiträge! Petra Schulz und das Team vom Leinpfad Verlag Eine Leseprobe findet ihr auf unserem Blog, der sich übrigens immer über neue Leser freut:-)

    Mehr
    • 198

    Lesezirkel

    20. May 2015 um 21:27
    Leinpfad_Verlag schreibt Liebe Teilnehmer der Leserunde, wir möchten euch sehr herzlich für eure Anregungen, Kritik und Lob sowie für eure Rezensionen danken. Wir hoffen, die Leserunde hat euch gefallen! Uns hat es ...

    Ich sage auch Herzlichen Dank, es war ein sehr spannendes Buch, gerne wieder!!!!

  • toller Debütkrimi

    Das falsche Kind

    Maritahenriette

    09. May 2015 um 16:11

    Benni und Lukas,  beide 5 Jahre alt,  sind befreundet und spielen am Liebsten Asterix und Obelix und verkleiden sich dementsprechend. Dann wird Lukas entführt.  Gegenüber Benni's Eltern haben seine Eltern kaum Geld und schnell wird klar,  dass die Entführer das falsche Kind mitgenommen haben.  Der Mainzer Hauptkommissar Karl Bender und sein Team ermitteln.  Dieser Debükrimi wurde von Petra Schulz und Dieter Bracht geschrieben .  Petra Schulz ist Fernsehjournalistin und dreht Reportagen für das ZDF.  Dieter Bracht ist pensionierter Staatsanwalt.  MEINE MEINUNG : Dieser Regionalkrimi ist locker,  bildlich und humorvoll geschrieben.  Die Protagonisten stechen durch ihre recht unterschiedliche Charaktere hervor.  Sämtliche Personen werden am Anfang des Buches in einen Verzeichnis aufgeführt und beschrieben.  Dadurch hat mich die Anzahl nicht so verwirrt.  Ich möchte hier nur die beiden Hauptermittler hervorheben.  Karl Bender, mit seinem Hund Bommel, liebt es ins seiner Freizeit zu kochen und Sperrmüll nach gut erhaltenen Gegenständen zu durchforsten . Als Ermittler ist er ehe besonnen. Sein Kollege Marc Kittel liebt Markenbekleidung und ist sehr ehrgeizig. Durch seinen Übereifer gelangt er oft in ein Fettnäpfchen und übersieht schon Mal das eine oder andere.  Alle Personen wirken recht authentisch und lassen den Krimi für mich sehr realistisch erscheinen. Die Handlungen sind sehr interessant ; das Buch fängt gemächlich an, um dann Spannung aufzunehmen. Die Schauplätze in und um Mainz werden recht gut beschrieben, sodass ich sie mir gut vorstellen konnte.  FAZIT : "Das Falsche Kind " von Petra Schulz und Dieter Bracht wird durch den Leimpfad -  Verlag veröffentlicht. Der Debütkrimi hat eine interessante Handlung und hat mir vergnügliche Lesestunden bereitet.  Diesen Krimi kann ich nur empfehlen. 

    Mehr
  • Die Gallier sind los!

    Das falsche Kind

    tinstamp

    Den Debütroman von Petra Busch und Dieter Bracht durfte ich im Rahmen einer Lovelybooks Leserunde lesen und ich freue mich sehr, dass ich ein neues interessantes Krimi-Autorenpaar kennenlernen durfte. Der pensionierte Staatsanwalt mit seinem Ermittler Know-how und die Fernsehjournalistin ergänzen sich hier perfekt. Der Regionalkrimi spielt in Mainz und Umgebung. Hier lebt Kommissar Karl Bender mit seinem geliebten Hund Bommel. Er sammelt Toaster aus den Fünfziger Jahren und durchsucht generell gerne Sperrmüllhaufen, wobei er schon einige tolle Fundstücke aufgespürt hat. Als er im Garten eines Hauses einen alten Toaster erblickt und im Sperrmüll wühlt, wird er vom aufgebrachten Hausbesitzer niedergeschlagen. So erfährt Kommissar Bender, dass sich im Hause von Klaus von Kesselheim gerade ein Drama abspielt. Der fünfjährige Lukas, der Sohn der Kinderfrau, wurde entführt. Die Entführer dürften allerdings die beiden blonden Jungen, die im Garten spielten, verwechselt haben. Statt Benni, den Sohn des reichen Promiarztes Klaus von Kesselheim, haben sie Lukas mitgenommen und forden eine Million Euro Lösegeld. Kommissar Bender übernimmt den Fall gemeinsam mit seinem Team und ahnt schon bald, dass es sich hier um keine Profis zu handeln scheint. Neben der sehr interessanten und realistisch wirkenden Ermittlungssarbeit stechen in diesem Krimi vorallem die Charaktere hervor. Hauptkommissar Bender ist ein überaus sympathischer Mann, der seine Leidenschaften pflegt. Neben seinen Beruf ist dies die Sammelleidenschaft von alten Gerümpel, das er restauriert, sein Hund Bommel und gutes Essen. Sein junger Kollege Marc Kittel ist ein ehrgeiziger Polizist, der jedoch mit seinem Übereifer meistens mehr Schaden anrichtet, als wieder gut macht. Seine Pannen heitern den Regionalkrimi ungemein auf und als Leser schwankt man zwischen Sympathie und Ärger. Da Kittel sich gerne profilieren möchte, tritt er oft voll ins Fettnäpfchen. Auch die Umgebung wurde sehr bildhaft beschrieben und zeichnet diesen Regionalkrimi aus. Freunde von Asterix und Obelix kommen ebenfalls auf ihre Kosten, denn die Gallier spielen eine größere Rolle in dieser Geschichte. Die Kapitel sind mit einem Wochentag und einem Zitat unterteilt (Beispiel: Erster Montag: "Diamanten in einer Gefriertüte, das ist so gruselig"). Der Wochentag gibt den Zeitpunkt seit der Entführung an. Das Zitat wurde aus dem Text genommen. Für mich einmal etwas ganz anderes. Zu Beginn gibt es auch ein Personenregister. Die Geschichte ist anfangs noch gemächlich und der Leser wird mit den handelnden Charakteren bekannt gemacht. Danach beginnt der Spannungsbogen kontinuierlich anzusteigen. Auch die Thematik der Entführung eines falschen Kindes und die daraus entstehende Problematik samt der Reaktion der Täter sind Themen, auf die hier sehr genau eingegangen werden. Auch wenn man denkt, man hat eine Ahnung wer die Entführer sein könnten, führen überraschende Wendungen den Leser wieder auf neue Spuren und Wege. Die Lösung des Falles ist stimmig und lässt keine Fragen offen. Den einzigen Mangel, den dieser spannende Krimi aufweist ist die schlechte Bindung des Buches! Man tut sich sehr schwer mit dem Lesen, da man beide Hände braucht um die Seiten ordentlich aufgeklappt halten und flüssig lesen zu können. Obwohl ich sehr heikel auf meine Bücher bin, erkennt man durch dieses Manko mehr als genug Lesespuren. Schreibstil: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist flüssig und lässt sich gut lesen. Die Charaktere sind wunderbar gezeichnet, die Regionalität kommt nicht zu kurz und trotz der Krimihandlung und dem ansteigenden Spannungsbogen fehlt auch der Humor nicht. Die beiden Autoren ergänzen sich hier perfekt. Für mich ein gelungener Debütkrimi! Cover: Auf dem eher düsteren Cover sieht man den Schatten eines laufenden Kindes -  passend zum Inhalt. Für mich assoziiert die Farbgebung des Covers sofort die eines Krimi/Thrillers. Fazit: Eine toller Debütkrimi mit regionalem Touch. Charismatische Charaktere, interessantes Thema, gute Ermittlungsarbeit und genau die richtige Prise Humor machen diesen Kriminalroman zu einem eindrucksvollen Erstlingswerk.

    Mehr
    • 3

    heidi_59

    08. May 2015 um 11:42
    Floh schreibt WOW, das klingt klasse. Ein Lob auf diese gelungene Rezension! Das Buch behalte ich im Auge!

    Kann ich mich nur anschließen, tolle Rezi <333 Das Buch liegt bei mir im Regal und wartet darauf gelesen zu werden :)

  • große Spannung in Mainz

    Das falsche Kind

    hoonili

    27. April 2015 um 12:20

    Der kleine Lukas wird beim Spielen mit seinem Freund Bennie entführt. Doch es ist das falsche Kind, denn die Entführer wollten Bennie schnappen. Da die beiden Jungs in Verkleidung waren, passierte diese Verwechslung. Doch schnell merken die Entführer es und machen sich auf die Suche nach Bennie. Die Kripo Mainz nimmt den Fall auf und versucht, die Entführer zu stoppen... Eine wahnsinnige Spannung zieht sich durch das ganze Buch. Die Ermittler leisten ihre volle Arbeit und der Leser wird einfach mitgenommen. Besonders Kommissar Bender war mir sehr sympathisch. Er wirkte authentisch und nicht überheblich. Die Autoren haben sehr gut recherchiert und bringen dem Leser somit einen Krimi, der es in sich hat. Die Ermittlungstätigkeit ist vollkommen realistisch. Die regionalen Schauplätze haben mir auch sehr gut gefallen, ich konnte mich dadurch sehr gut hineinversetzen.

    Mehr
  • Ein rundum überzeugender Krimi - perfekt!

    Das falsche Kind

    tweedledee

    16. April 2015 um 17:56

    Schauplatz Mainz: Zwei fünfjährige Jungen spielen im Garten der Familie von Kesselheim im Rosengartenviertel, wo vorwiegend alte Villen stehen, ein Wohnviertel der gehobenen Klasse. Bennie, der Sohn des Hauses und sein Spielgefährte Lukas, der Sohn von Bennies Kinderfrau. Beide sind ganz versunken in ihr Asterix und Obelix Spiel, beide sind blond und könnten fast als Brüder durchgehen. Kurze Zeit später ist einer der Jungen spurlos verschwunden, entführt aus dem Garten der Villa. Die Täter forden eine Million Euro Lösegeld, aber was sie noch nicht wissen: Sie haben das falsche Kind entführt. Nicht Bennie, dessen Eltern wohlhabend sind, sondern Lukas, dessen Eltern das Geld keinesfalls auftreiben können. Noch scheinen die Täter nicht bemerkt zu haben dass sie das falsche Kind erwischt haben, die Ermittlungen unter der Leitung von KHK Karl "Charlie" Bender laufen unter Hochdruck, ein Wettlauf gegen die Zeit. Im Debütkrimi "Das falsche Kind" von Petra Schulz und Dieter Bracht dreht sich die Handlung um die Entführung eines Kindes, steigert sich im Verlauf mordsmäßig, im wahrsten Sinn des Wortes. Die Spannungskurve steigt rasant an, es geht von der Kindesentführung über illegale Spielhöllen und Autoschiebereien bis zu Mord. Dabei beginnt die Story erst mal ganz gemächlich, man lernt Karl Bender kennen. Einen so sympathischen Kommissar mit einem Faible für alte Toaster, der die Sperrmüllhaufen der Stadt regelmäßig nach alten Schätzen durchkämmt. Ein Charakter mit Herz und Verstand, der in seinem Beruf aufgeht, der gerne gut isst und auch leidenschaftlich gerne kocht. Mehr oder weniger durch Zufall schliddert er in diesen Fall, der sich als so komplex entpuppt. Sein junger Kollege Marc Kittel ist noch grün hinter den Ohren, versucht sich zu profilieren und macht dabei eine eher tragische Figur. Die Charaktere sind wunderbar detailliert beschrieben, sind einzigartig und wie aus dem Leben gegriffen. Nicht nur die Ermittler, sondern auch die anderen Beteiligten. Es gibt eine Reihe von skurrilen Nebenfiguren, die mir besonders gut gefallen haben. Die Handlung legt ein hohes Tempo vor und konnte mich immer wieder überraschen. Klar habe ich beim lesen den ein oder anderen in Verdacht gehabt, doch nach und nach zerschlugen sich alle Theorien. Die Lösung des Falls ist stimmig und hat mich dann doch überrascht. Neben der spannenden Handlung kommt der Humor aber auch nicht zu kurz, es gab einige Szenen bei denen ich herzhaft lachen konnte. Situationskomik vom Feinsten. "Das falsche Kind" ist einer der Krimis, bei denen ich von der ersten Seite an in der Story angekommen war, weil alles stimmte. Die Story war für mich einfach richtig rund. Liebenswerte und lebensechte Figuren, ein interessanter Fall der sich immer mehr zugespitzt hat, eine dichter und stimmiger Plot und die super beschriebene Ermittlungsarbeit. Spannend war für mich besonders Mainz als Schauplatz, da ich die Stadt sehr gut kenne und die Wege der Protagonisten nachvollziehen konnte. Die Schauplätze hatte ich lebhaft vor Augen. Fazit: Für mich ein rundum gelungener Krimi mit ganz viel Lokalkolorit und einem so sympathischen Protagonisten. Bitte mehr davon!

    Mehr
  • Das falsche Kind - Ein spannender Krimi, kaum aus der Hand zu legen!

    Das falsche Kind

    Lesezirkel

    13. April 2015 um 22:04

    Mir hat dieser K r i m i sehr gut gefallen. Mysteriös......eine Kindesentführung....oh nein....und dann auch noch das falsche Kind, tolle Unterhaltung! Das Buch hat 448 Seiten und ist im Leinpfad Verlag erschienen. Autoren: Die Fernsehjournalistin Petra Schulz dreht für das ZDF Reportagen über Armut und Unterdrückung in der Dritten Welt. Der pensionierte Staatsanwalt Dieter Bracht war jahrzehntelang mit Ausdauer und Starrsinn den kleinen und großen Verbrechern auf der Spur. In ihrem ersten gemeinsamen Krimi ergänzen sich die Geschichtenerzählerin und der Ermittler perfekt. Kriminalistischer Spürsinn, Detailtreue, überraschende Wendungen, Situationskomik und schräge Typen sorgen für Spannung und Witz und führen den Leser zu authentischen Schauplätzen im mörderischen Mainz. Inhaltsangabe: Bennie und Lukas, beide blond und 5 Jahre alt, spielen im Garten einer Villa im Mainzer Rosengartenviertel. Einer ist Asterix, der andere Obelix. Da steht plötzlich Miraculix am Gartenzaun: Idefix ist in Gefahr, und nur Asterix kann ihn retten! Als die Entführer merken, dass sie nicht den Sohn des vermögenden Klaus von Kesselheim entführt haben, setzen sie alles daran, das richtige Kind zu schnappen. Aber wohin mit dem falschen Kind? Der Mainzer KHK Karl Bender ermittelt unter Hochdruck, denn die entführten Kinder sind in höchster Gefahr. Und als dann auch noch das Lösegeld verschwindet und Menschen, die mit dem Fall in Verbindung stehen, auf g r a u s a m e Weise ermordet werden, sucht Bender nicht nur nach den Kindern und ihren Entführern, sondern auch nach einem Mörder, von dem er nur eines weiß: Er tötet gerne … Wer spielt in diesem Krimi noch eine wichtige Rolle??????? Fazit: Ich war von diesem Buch unglaublich begeistert, es fesselte mich so, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Wenn sein eigenes Kind entführt wird, ist das ein unerträgliches Gefühl der Ungewissheit, wie es dem Kind wohl geht. Die Autoren haben dies sachlich und realitätsgetreu wiedergegeben. Zahlreiche Schauplätze und Handlungsstränge geben einen absolut realistischen Eindruck. Die kindliche Sicht wurde sehr gut umschrieben. Asterix und Obelix, ja damit kann man wohl Kinder locken und ein Spiel daraus machen, erschreckend aber real! Die verschiedenen Blickwinkel find ich sehr gut, man erfährt dadurch mehr von den Personen, wie sie denken wie sie fühlen. Jeder hatt seinen eigenen Charakter und Persönlichkeitszüge, sie sind verschieden stark und gut detailiert beschrieben. Der Autoren schafften es einen Spannungsbogen aufzubauen und den dann auch bis zum Schluss beizubehalten. Man hat immer jemand anderes in Verdacht, das wechselt immer wieder. Auch die vielen überraschenden Wendungen bei der Aufklärung des Falls tragen gut zur Spannung bei und werden glaubhaft in das Geschehen eingearbeitet. Der Schreibstil ist sehr detailiert, locker und flüssig, sehr angenehm zu lesen. Letztendlich legt Petra Schulz in ihrem Debüt ein konstant rasantes Tempo vor. Das  Cover ist schlicht, dennoch fröstelt es einen, der sich das Cover anschaut. Und das sollte auch ein Krimi auslösen wenn man das Cover betrachtet. Von mir eine Kaufempfehlung für alle Krimi-Fans!

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • Das falsche Kinde

    Das falsche Kind

    Gelinde

    13. April 2015 um 18:30

    Das falsche Kind, ein Debüt-Krimi von Petra Schulz und Dieter Bracht Cover: Wir sehen den Schatten eines Kindes das wegrennt, grauer Hintergrund, der Titel in großen roten Buchstaben (richtig plakativ) Inhalt: Es handelt sich um einen Lokal-Krimi, der in hauptsächlich in Mainz spielt. Bennie und Lukas, beide blond und 5 Jahre alt, spielen zusammen im Garten einer Villa. Da steht plötzlich Miraculix am Gartenzaun: Idefix ist in Gefahr, und nur Asterix kann ihn retten. Ausgerechnet heute war Lukas und nicht Bennie, der Sohn des vermögenden Klaus von Kesselheim Asterix. Als die Entführer merken, dass sie das falsche Kind entführt haben, heften sie sich auf die Spur des „Richtigen“ und die Erpessungsgeschichte nimmt ihren Lauf. Bei der Mainzer Kriminalpolizei laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. KHK Karl Bender und sein Team erkennen, dass die Kinder in höchster Gefahr schweben und als das Lösegeld „verschwindet“ und die erste grausam ermordetet Tote auftaucht wissen sie: jetzt ist es „Fünf nach Zwölf“. Meine Meinung: Einer meiner besten Krimis die ich je gelesen habe. Gerade weil das Thema, Kindesentführung, mir alleine schon eine Gänsehaut über der Rücken laufen lässt bin ich doch erstaunt darüber, mit welcher Leichtigkeit das Autoren-Duo dieses Buch erzählt. Es wird von der ersten bis zur letzen Seite ein Spannungsbogen aufgebaut und immer wieder werden überraschende Wendungen und neue Erkenntnisse und Anhaltspunkte eingebaut. Hier ist wohl sehr viel vom Fachwissen des Autors Dieter Bracht eingeflossen, denn das Ganze ist zu jedem Zeitpunkt logisch und nachvollziehbar (wenn einige Pannen passieren). Die Entführer bzw. die Frage gibt es einen Hintermann oder Hintermänner bleibt bis zum Schluss offen, genauso wie das genaue Motiv. Die Personen werden nach und nach eingeführt, jeder hat seinen eigenen Charakter, so ist mir Kommissar Bender mit seinen Macken und Eigenheiten eigentlich sofort sympathisch, er könnte auch der Nachbar von nebenan sein. Sein Assistent Kittel hingegen ist für mich das absolute Gegenteil, über ihn haben ich mich während des ganzen Buches geärgert und wollte ihn schütteln und rütteln und zu ihm sagen: Hey, du hast aber nichts bei der Polizei verloren. Auch alle anderen Personen haben jeder ihr eigenes Charisma. Unbedingt hervorheben will ich auch die Humorvolle Seite des Buches. Sehr gekonnt sind immer wieder Stellen eingebaut bei denen ich schmunzeln oder einfach vor mich hin lächeln konnte. Der flüssige und logische Schreibstil mit vielen kleinen Details, die aber nie überflüssig oder langweilig waren, führen u.a. auch dazu, dass ich dem Buch die volle Punktzahl gebe. Zu den Autoren: Petra Schulz ist Fernsehjournalistin und dreht für das ZDF Reportagen über Armut und Unterdrückung in der Dritten Welt. Dieter Bracht ist pensionierter Staatsanwalt, er war jahrzehntelang mit Ausdauer und Starrsind denn kleinen und großen Verbrechern auf der Spur. Mein Fazit: Ein wunderbares Debüt, das durch Spannung und Raffinesse, mit einem genau dosierten Anteil von Humor, zu einem exzellenten Lesevergnügen wird.

    Mehr
  • Fesselndes und humorvolles Krimidebüt

    Das falsche Kind

    Biest

    12. April 2015 um 19:19

    Zum Inhalt: Die beiden fünfjährigen Jungs, Bennie und Lukas, spielen im Garten einer Villa im Mainzer Rosengartenviertel. Am liebsten spielen die Beiden Szenen aus Asterix und Obelix nach. Mit den passenden Verkleidungsutensilien toben sie ausgelassen hinter der Villa, als plötzlich Miraculix am Gartenzaun auftaucht: Idefix ist in Gefahr, und nur Asterix kann ihn retten! Doch als die Entführer ihren Irrtum bemerken und mit Entsetzen feststellen müssen, dass sie das falsche Kind entführt haben, wird die Situation brenzlig. Statt Bennie, den Sohn des reichen und prominenten Arztes Klaus von Kesselstein, haben sie Lukas entführt, einen Sohn mittelloser Eltern. Aber wohin nun mit dem falschen Kind? Sie setzen alles daran, das richtige Kind zu schnappen. Der Mainzer Kriminalhauptkommissar Karl Bender übernimmt die Ermittlungen in diesem Fall. Unter Hochdruck ermitteln er und sein Team, denn das Leben der entführten Kinder hängt am seidenen Faden. Die Lage spitzt sich unaufhörlich zu, erst verschwindet das Lösegeld spurlos und dann werden Menschen auf bestialische Art und Weise getötet, die in unmittelbarer Verbindung zum Fall stehen. Nun sucht Bender nicht nur nach einem Entführer, sondern auch noch nach einem Mörder. Von dem er nur eines weiß: Er tötet gerne… Meine Meinung: Bei diesem Krimidebüt handelt es sich um einen Regionalkrimi aus der Mainzer Region, den die Fernsehjournalistin Petra Schulz gemeinsam mit dem pensionierten Staatsanwalt Dieter Bracht geschrieben hat. Die Hintergrundinfos sind toll recherchiert und man merkt deutlich, dass hier einiges an Fachwissen mit eingeflossen ist. Auch die Geschichte selbst ist gut durchdacht und führt den Leser, dank raffiniert gelegter falscher Fährten, erst einmal ordentlich hinters Licht. Kommissar Benders Charakter fand ich toll beschrieben. Er wirkt sehr realistisch und seine Spermüllsammelleidenschaft macht ihn sehr sympathisch. Auch sein Kollege Kittel, der ein wenig dem Luxus verfallen ist, durch seinen Sportwagen und seine Markenklamotten auffallen will, wirkte sehr menschlich. Seine leicht verpeilte und jungenhafte Art sorgte allerdings mehr als einmal für Zündstoff. Auch in das Privatleben der Ermittler gewähren uns die Autoren Einblicke. Die Umgebung war sehr schön und bildhaft geschildert, auch wer sich in dieser Gegend nicht auskennt, dürfte ein klares Bild vor Augen haben. Der Schreibstil war sehr flüssig und lies sich super lesen. Die Überschriften der einzelnen Kapitel haben mich teilweise zum Schmunzeln gebracht und auch die Geschichte selbst hält mehre lustige Szenen bereit. Fazit: Eine klare Leseempfehlung für jeden Krimifan. Mit einer ordentlichen Portion Humor und einer spannenden Geschichte, ein wirklich gelungenes Debüt.

    Mehr
  • Asterix ist nicht Asterix

    Das falsche Kind

    sommerlese

    08. April 2015 um 18:39

    Die Fernsehjournalistin "*Petra Schulz*" und der pensionierte Staatsanwalt "*Dieter Bracht*" haben ihren ersten gemeinsamen Krimi "*Das falsche Kind*" geschrieben. Er erscheint im "*Leinpfad Verlag*". Die 5jährigen Blondschöpfe Bennie und Lukas spielen im Garten einer Villa im Mainzer Rosengartenviertel mit Verkleidung Asterix und Obelix. Da steht plötzlich Miraculix am Gartenzaun: Idefix ist in Gefahr, und nur Asterix kann ihn retten! Leider entführen die Täter nicht den Sohn reicher Eltern, sondern Lukas, dessen Eltern finanziell von einer Million Euro Lösegeldforderung weit entfernt sind. Doch die Entführer bemerken bald ihren Irrtum. Der Mainzer KHK Karl Bender ermittelt unter Hochdruck, denn die entführten Kinder sind in höchster Gefahr. Als noch Morde geschehen, wird die Sache erst richtig brisant. Bei diesem Krimi handelt es sich um einen Regionalkrimi, der in Mainz und Umgebung spielt. Die Schauplätze finden im Rotlichtviertel, im Mainzer Dom oder beim "Mampf der Nationen" in Brückrachdorf statt und sie führen den Leser kreuz und quer durch die Gegend. Das wirkt sehr realistisch, ist anschaulich und unterhält ungemein. Besonders gut gefallen mir die teilweise komisch angelegten Charaktere und die kleinen Jungen Bennie und Lukas. Man hat Spaß, ihnen beim Spielen zuzusehen und ihre Kommentare sind für ihr Alter einfach toll. Karl Bender ist ein ernsthaft ermittelnder Kommissar, der seinen Hund Bommel liebt, gern kocht und einen Sperrmüll-Spleen hat. Dabei fallen ihm gelegentlich wahre Raritäten in die Hände und seine 50er Jahre Toaster-Sammlung beginnt mittlerweile gewaltige Ausmasse anzunehmen. Sein Assistent Marc Kittel liebt Markenklamotten und träumt von wilden Verfolgungsjagden und einem Alleingang bei der Aufklärung des Falles. Dennoch verhält er sich für einen Kriminalkommisar äußerst laienhaft und man möchte ihn am liebsten aus dem Polizeidienst schmeissen. Dabei findet die Ermittlung und Personenbefragung dank Bender und Britta mit einer kriminalistischen Präzision und Detailtreue statt, die realistischer Polizeiarbeit gleicht. Diese Authenzität ist sicherlich den hier eingebrachten Erfahrungen des Staatsanwaltes a.D. Dieter Bracht zu verdanken. Bisher hat man von Entführungen nur von der seelischen Belastung der Betroffenen gehört, die hier auch deutlich erkennbar wird. Aber selten erfährt man etwas über die logistische Hintergrundarbeit zur Beschaffung von Lösegeldern und das wird hier eindringlich klar beschrieben. Wie diese Beschaffung und die Geldübergabe zu einer nervfressenden Angelegenheit wird, spürt der Leser hautnah mit. Das ist die besondere Gabe, die die Autorin in ihren Krimi geschickt einbaut. Sie nimmt den Leser mit, in alle Bereiche dieser Entführung. Die Handlung zeigt die Problematik einer falschen Entführung, bei der die Entführer mit dem falschen Opfer unter Druck geraten. In diesem Fall waren einige Beteiligte sehr kinderfreundlich und so endet die Sache nicht mit ernsthaften Folgen für die Entführten. Doch diese Situation macht man sich beim Lesen durchaus bewusst. Viele überraschende Wendungen sorgen ausserdem für fesselnde Momente. Obwohl ich den Täter schon zu kennen glaubte, hat mir dieser Krimi sehr gut gefallen. Die Personen werden eingangs in einem Glossar aufgeführt, dadurch fällt die Zuordnung sehr leicht. Und in den Kapitelüberschriften kommen die vielen skurrilen Sprüche deutlich zum Zuge, die jeweils für gute Unterhaltung und Spaß sorgen. Dieser Krimi entfaltet Wohlfühlatmosphäre, trotz der kriminellen Handlungen. Dieses Debüt ist äußerst gelungen und mit Situationskomik, spannender Handlung und schrägen Typen nicht nur fesselnd sondern auch witzig. Für mich eine absolute Entdeckung und große Leseempfehlung.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks