Schwanengrab

von Petra Schwarz 
4,2 Sterne bei45 Bewertungen
Schwanengrab
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (35):
supihupidupis avatar

Hat mich absoult in seinen Bann gezogen, mit einen sehr spannendem Schluss. ...absoult empfehlenswert

Kritisch (2):

Nur am Ende ein bisschen spannend sonst nichts. Auf jeden Fall kein richtiger Thriller

Alle 45 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schwanengrab"

Samantha ist neu an der Schule und wird vom ersten Tag an total abweisend behandelt. Warum bloß? Sie forscht nach und findet schließlich heraus, dass sie einer ehemaligen Mitschülerin zum Verwechseln ähnlich sieht: einem Mädchen, das vor einigen Monaten unter mysteriösen Umständen ums Leben kam.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423715393
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.08.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MiraBerlins avatar
    MiraBerlinvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Der Schreibstil ist gut, aber der Rest leider nicht. Auch die Bezeichnung "Thriller" weckt falsche Erwartungen, die das Buch nicht erfüllt..
    Thriller trifft es leider überhaupt nicht...

    Samantha, auch Sam genannt, muss nach dem Tod ihrer Mutter wieder zurück nach Deutschland, weil ihr Vater in Kalifornien immer wieder an sie erinnert wird und in Deutschland seine Traumstelle ergattern konnte. Natürlich ist Sam davon wenig begeistert, aber es kommt noch schlimmer: ihre Mitschüler scheinen sie alle nicht leiden zu können und wollen sie anscheinend auch loswerden. Was sie nicht weiß, ist, dass sie einer verstorbenen Mitschülerin zum Verwechseln ähnlich sieht. Eine Mitschülerin, bei der manche sich immer noch nicht sicher sind, ob sie wirklich eines natürlichen Todes gestorben ist...

    Ich liebe das Stück "Schwanensee", weshalb dieses Buch mich allein schon vom Titel sehr reizte. Auch das andere Buch der Autorin, Sommerpest, habe ich bereits gelesen und wusste deswegen auch, dass mir ihr Schreibstil gefällt, da dieser sich gut lesen lässt und auch einfach schön durch die Geschichte führt.

    Leider muss ich sagen, dass mich dieses Buch nicht wirklich begeistern konnte. Das Thema Schwanensee ist ein zentraler Punkt des Buches, allerdings wird auf die Geschichte dennoch nicht so sehr eingegangen, was ich sehr schade finde. Es dauert ziemlich lange, bis wirklich etwas passiert und auch das konnte mich nicht wirklich überzeugen, weil sich die Protagonistin einfach immer wieder selbst in Gefahr begibt. Sie ist so naiv, dass man am liebsten schreiend davon rennen möchte. Dementsprechend war ich von ihr auch eher genervt, als dass ich mich mit ihr identifizieren konnte.

    Insgesamt erfährt man auch nicht viel über die ganzen Figuren. Die ganze Geschichte ist recht oberflächlich, was ich sehr schade finde, weil man das definitiv besser hätte ausbauen können. Die Grundidee ist an sich nämlich nicht schlecht. Leider hält sich die Autorin aber mit unwichtige Passagen viel zu sehr auf, während die entscheidenden dann viel zu schnell abgehandelt wurden. Spannung kam dementsprechend nicht auf. Allerdings ist der Alltag der Protagonistin ganz gut und unterhaltsam beschrieben und auch das Zwischenmenschliche wird zumindest ein wenig intensiver dargestellt als die "Bedrohung", die Sam ab dem ersten Tag an der neuen Schule erlebt.

    Das Buch ist nett für zwischendurch, allerdings sollte man die Finger davon lassen, wenn man viel Spannung erwartet. Es war eher ein nettes Geplänkel, welches aber recht schnell vorbei war. Dennoch habe ich das Buch zügig gelesen, weil mir der Schreibstil wieder einmal gut gefiel.

    Kommentieren0
    150
    Teilen
    Seelensplitters avatar
    Seelensplittervor 4 Jahren
    Schwanensee

    Meine Meinung zum Buch: Schwanengrab

    Kurzer Inhalt:
    Samantha ist an einer neuen Schule nicht wirklich willkommen, und der Juni ist ein bitterböser Monat für sie. Allerdings gibt es noch ein Problem, ein Mädchen ist tot und Samantha sieht diesem toten Mädchen sehr ähnlich. Wodurch alte Wunden aufreißen und ein fürchterliches Spiel neu beginnt.

    Wie fand ich das Buch?

    Petra Schwarz ist eine sehr gute Autorin. Die es versteht mit Spannung ein Buch zu schreiben. Ich als Leserin war gespannt, wie sich das alles verhält, auch war ich zu erst auf einer völlig falschen Spur wer denn nun der Täter ist.

    Jedoch gab es auch einen Punkt in diesem Buch, was mich wirklich sehr enttäuschte. Denn ich kann nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet immer psychisch kranke Menschen, als "die Verbrecher" in Thrillern sowie Krimis auftauchen müssen. Denn damit ergibt sich ein Bild was bei weitem nicht wirklich stimmen muss, auch wird zuviel auf eine Krankheit gepocht die bei weitem nicht immer genau solche Formen annehmen muss. Somit wird ein Klischee bedient das mich persönlich sehr traurig stimmt.

    Auch wenn ich einen Punkt zur Kritik habe, gibt es viele Punkte die ich sehr gut umgesetzt fand.
    1) Die Spannung wurde wirklich bis zum Ende aufrecht erhalten.
    2) Eine Liebesgeschichte durfte hier auch nicht fehlen, vor allem: Freundschaft ist eben ein sehr wichtiges und tiefes Band.
    3) Die Welt von Schwanengrab ist sehr gut beschrieben worden, so das ich das Gefühl hatte, mit am Ort zu sein. Oder auch das Bild das Samantha zeichnete/malte war mir sehr deutlich vor den Augen.
    4) Die Autorin scheint gut geprüft zu haben, was sie in ihr Buch bringt. Auch steht im Anhang das sie Hilfe von einem Psychologen für ihr Buch hatte.

    Fazit: 

    Ein Buch das wirklich spannend ist und wenn man sich nicht an den Punkt stört, den ich nicht so gut fand, dann ist es ein sehr gutes Buch das gut umgesetzt wurde.

    Letztlich gebe ich dem Buch, trotz meiner kleinen Enttäuschen 4 ganze Sterne!

    Kommentieren0
    48
    Teilen
    abuelitas avatar
    abuelitavor 4 Jahren
    rote Rosen auf zwei Gräbern....

    Samantha ist neu an der Schule und wird vom ersten Tag an total abweisend behandelt. Warum bloß? Sie forscht nach und findet schließlich heraus, dass sie einer ehemaligen Mitschülerin zum Verwechseln ähnlich sieht: einem Mädchen, das vor einigen Monaten unter mysteriösen Umständen ums Leben kam…..

    Aber was hat das mit ihr zu tun und warum bekommt sie Drohbriefe? Es ist nicht einfach für Sam, zumal sie seltsame Träume hat, ihre Mutter sehr vermisst und mit ihren Freundinnen in ihrer alten Heimat Amerika nur noch sporadisch über das Internet Kontakt hat. Kein Wunder, dass sie sich über den Schulchat auf eine Verbindung mit dem mysteriösen Mike einlässt – Mike, der sie allerdings immer wieder versetzt,….

    Das Buch ist wirklich fesselnd und nicht nur für Jugendliche geeignet; auch mich als Erwachsenen zog es in den Bann. Natürlich habe ich den Kopf geschüttelt, weil Sam so leichtgläubig war; sich mit jemanden treffen wollte, den sie nur aus einem Internet-Chat kennt – andererseits, man konnte das Mädchen verstehen. 

    Die Figuren sind wirklich sehr gut ausgearbeitet und die Spannung zeigt kontinuierlich. Wer ist an dieser Schule böse, wer gehört zu den Guten? Das war die ganze Zeit über nicht ersichtlich und ist sehr, sehr gut gemacht von der Autorin.

    Die Auflösung war überraschend, aber auch hier sehr genau und folgerichtig dargestellt. 

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    QueenSizes avatar
    QueenSizevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Durchweg spannend - einfach lesenswert!
    Schwanengrab - Spannung garantiert!

    Das Cover fällt auf! Das strahlende Blau schreit förmlich danach, sich mit dem Buch zu befassen. Der Klappentext verrät es schon: Samantha hat auf der neuen Schule mit der Abneigung ihrer Mitschüler zu kämpfen. Und das nur, weil sie einer ehemaligen Schülerin zum Verwechseln ähnlich sieht...

    Worum geht es?
    Nicht nur, dass Sams Vater sie nach dem Unfalltod ihrer Mutter aus der gewohnten Umgebung herausgerissen hat durch den Umzug von Kalifornien nach Deutschland, nein, sie hat auch noch mit der offen gezeigten Abneigung ihrer Mitschüler an der neuen Schule in Deutschland zu kämpfen!
    Sie erhält Drohbriefe und jemand will unbedingt, dass sie verschwindet. Das alles nur, weil sie wie eine ehemalige Mitschülerin aussieht.
    Von ihrem Vater erhält sie nicht viel Unterstützung, der hat sich in die Arbeit gestürzt und muss in dem neuen Job erstmal alles geben. Eigentlich weiss sie nicht so recht, wem sie trauen kann. Immer wieder kommt es zu unerwarteten Vorfällen....

    Meine Meinung:
    Der Autorin ist es durchweg gelungen, die Spannung über die ganze Geschichte zu halten! Das Buch liest sich sehr gut und auch die Personen sind so beschrieben, dass man sich in sie hineinversetzen kann. Es wird niemals langweilig und immer wieder gibt es kleine Überraschungen.

    Ich möchte gerne mehr von Petra Schwarz lesen.
    Von mir gibt es ein absolute Leseempfehlung - nicht nur für Jugendliche sondern durchaus auch für die erwachsenen Leser!

     


    Kommentieren0
    18
    Teilen
    KleineLeseeckes avatar
    KleineLeseeckevor 4 Jahren
    Spannung pur für Leser/innen bis ca. 17 Jahren (4,5 Sterne)

    Samantha ist neu an der Schule und wird vom ersten Tag an total abweisend behandelt. Warum bloß? Sie forscht nach und findet schließlich heraus, dass sie einer ehemaligen Mitschülerin zum Verwechseln ähnlich sieht: einem Mädchen, das vor einigen Monaten unter mysteriösen Umständen ums Leben kam ...

    "Schwanengrab" von Petra Schwarz ist ein lesenswerter Jugendthriller, der nicht nur dank seines wunderschönen Covers begeistern kann. Im Mittelpunkt steht die junge Sam, die nach dem Tod ihrer Mutter mit ihrem Vater aus den USA nach Deutschland ziehen musste und an der neuen Schule zunächst nicht sehr freundlich aufgenommen wird. Man möchte als Leserin sofort wissen, warum das so ist und was es mit dem Tod von Veronika auf sich hat, die vor Kurzem bei einem Schulausflug ums Leben gekommen ist und der Sam unheimlich ähnlich sieht. Ehe man sich versieht, ist man mitten in der Geschichte und möchte das Buch nicht mehr weglegen.

    Der Spannungsbogen ist geschickt konstruiert, weil Samantha immer wieder gruselige und unheimliche Dinge passieren (für die sie aber oft aufgrund ihrer Naivität selbst verantwortlich ist). Als Verdächtige kommen mehrere Personen infrage und so kann man Sams Misstrauen und Angst gut nachvollziehen. Die Auflösung am Ende ist überraschend und spannend und nicht vorhersehbar, wie es sich für einen (Jugend-)Thriller gehört.

    Der einfache und angenehme Schreibstil von Petra Schwarz tut sein Übriges, sodass "Schwanengrab" viel zu schnell zu Ende gelesen ist.

    Der dtv-Verlag empfiehlt den Roman Lesern und Leserinnen im Alter von ca. 14 bis 17 Jahren. Dieser Altersempfehlung möchte ich mich ausnahmsweise anschließen, denn für diese Altersgruppe ist der Jugendthriller perfekt: spannend, aber nicht brutal und außerdem thematisiert er alterstypische Themen und Probleme. Für ältere Leser/innen ist "Schwanengrab" vermutlich zu kindisch und vorhersehbar, deshalb rate ich in diesem Fall eher von einem Kauf ab. Das heißt aber nicht, dass man nicht auch als Mutter die Lektüre der Tochter verschlingen darf ;).

    Fazit: "Schwanengrab" von Petra Schwarz ist ein spannender Jugendthriller für Mädchen (und Jungs) bis ca. 17 Jahren und für diese Altersgruppe passend. Da ich auch schöne Lesestunden hatte, obwohl ich der Altersgruppe nicht mehr entspreche, bekommt "Schwanengrab" verdiente 4,5 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Super Buch !

    In dem Buch "Schwanengrab" von Petra Schwarz geht es um Samantha, die aufgrund eines Umzugs die Schule wechseln muss. Sie wird von ihren Klassenkameraden gemieden, da sie einer verstorbenen Klassenkameradin zum verwechseln ähnlich sieht. Genau  diese Ähnlichkeit bringt sie immer mehr in starke Schwierigkeiten.Die Protagonistin des Buches Samantha ist ein Teenager, wie er im Buche steht, sie vermisst ihre Freunde, chattet und skypt all das was ein normaler Jugendlicher heute auch macht. Ich persönlich mag sie sehr, auch wenn sie mir ab und zu wirklich ein bisschen zu naiv und gutgläubig rüberkommt. Ich zum Beispiel würde nie meine Nummer jemanden aus dem Internet geben und mich gleich nach ein - zweimal schreiben mit ihm treffen, vor allem wäre eine Person für mich gestorben wenn sie mich mehr als einmal versetzt. Die Nebencharaktere Christoph und Neela sind wie ich finde sehr gelungen. Man weiß nicht von Anfang an ob man ihnen vertrauen kann, weil viele Gerüchte umgehen und manchmal ist ihr Verhalten auch echt komisch. Ist das Zufall oder haben sie vielleicht doch was mit dem Tod von Veronika zu tun. Schließlich haben Veronika, Neela und Christoph zusammen am Schultheaterstück Schwanensee gearbeitet. Lest das Buch dann wisst ihr mehr =)Gerade deshalb weil man nicht weiß wen man vertrauen kann und immer wieder mysteriöse Sachen passieren ist das Buch mega spannend vom Anfang bis Ende. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Der jugendliche und flüssige Schreibstil von Petra Schwarz hat wohl auch dazu beigetragen, dass man sich von Anfang an in die Situation von Samantha hineinversetzen und mitfühlen konnte.Das Cover des Buches ist sehr schlicht gehalten, aber sehr passend. Ich fand den schwarzen Schwan wunderschön, gleichzeitig jedoch auch unheilbringend.

    Fazit:
    Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der Lust auf nicht abreißende Spannung hat mit einem überraschenden Ende. Ihr werdet nicht enttäuscht :)

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Sophiiies avatar
    Sophiiievor 5 Jahren
    Kurzmeinung: ein spannender Thriller mit überraschenden Wendungen!
    Ein spannendes Debüt

    Samantha ist neu an ihrer Schule nachdem sie von Amerika nach Deutschland gezogen ist,weil ihre Mutter gestorben ist.Doch irgendetwas ist passiert, den alle starren sie an oder erschrecken sogar.Außerdem will sich ein Junge mit dem sie chattet die ganze Zeit mit ihr treffen, aber wenn sie dorthin kommt ist er nicht da. Das ganze wir noch mysteriöser , als sie Drohbriefe erhält.

    Der Thriller ist sehr spannend. die Spannung wird gekonnt aufgebaut und es gibt immer wieder überraschende Wendungen. Auch erzählt die Autorin die gekonnt eine Liebesgeschichte der viele Steine in den Weg gelegt werden.

    Das Buch ist sehr lesenswert , spannend aber auch sehr menschlich.Für ein Debüt absolut Klasse.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Spannender Jugendthriller und gelungenes Debüt!
    Spannender Jugendthriller

    Heute ist für Samantha der erste Schultag an der neuen Schule. Sie ist 15 Jahre alt und vor wenigen Tagen zusammen mit ihrem Vater aus Amerika zurückgekehrt. Dort war im Juni ihre Mutter tödlich verunglückt. Sie vermisst ihre Freundinnen. Der Start in der neuen Schule ist negativ. Überall, wo Samantha erscheint, wird getuschelt. Außerdem wird sie gemieden.

    Bald erfährt sie, dass sie Veronika sehr ähnlich sieht. Das Mädchen ging in die gleiche Schule und ist im Juni bei einem Schulausflug ums Leben gekommen.

    Die Autorin hat einen spannenden Thriller geschrieben. Sie trifft dabei sehr gut das Lebensgefühl der jungen Leute.

    Die Protagonistin ist gut charakterisiert. Samantha hat den Tod der Mutter noch nicht verarbeitet. Sie sehnt sich zurück zu den Freundinnen und zur Großmutter. Ihr Vater ist auf der neuen Arbeitsstelle voll eingespannt. Deshalb fühlt sich Samantha alleingelassen.

    Der Spannungsbogen der Geschichte ist hoch. Dazu tragen die Verhältnisse in der Schule bei und die Tatsache, dass es zu Veronikas Tod unterschiedliche Meinungen gab. Samantha weiß bald nicht mehr, was Wahrheit und Lüge ist und wem sie vertrauen kann. Allerdings erscheint mir ihr Verhalten gegenüber Mike doch sehr naiv und unvorsichtig. Auch ein Schulchat ist keine Garantie für ehrliches Verhalten.

    Das Buch lässt sich zügig lesen. Es hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist der Zielgruppe angemessen, ohne in die Jugendsprache abzugleiten. Ab und zu hätte ich Samantha gern beschützt, wenn ich wieder über ihre Entscheidung den Kopf geschüttelt habe.

    Überhaupt nicht nachzuvollziehen ist das Verhalten ihres Klassenleiters. Warum, möge der zukünftige Leser selbst herausfinden.

    Das Cover spielt mit dem schwarzen Schwan auf blauen Grund spielt auf die Theateraufführung an, die in der Schule geplant ist.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Mikkis avatar
    Mikkivor 5 Jahren
    Wow! Ein großartiges Debüt!

    Dieses war mein letztes Debüt, dass ich noch für die Challenge lesen "musste" und ich bin restlos begeistert! 

    Das Buch ist quasi von Anfang an sehr spannend, man weiß ja durch den Klappentext schon, dass Sam einem Mädchen sehr ähnlich sieht, das unter merkwürdigen Umständen ums Leben gekommen ist, somit ist quasi ab der ersten Seite die Frage im Raum "Warum? Was ist da passiert?"

    Sam ist mir als Protagonistin sehr sympathisch, ich kann mich gut in sie hineinversetzen und war sehr gespannt, was wir gemeinsam erleben würden. Sam bekommt merkwürdige Briefe und an mancher Stelle ist es mir durchaus auch kalt über den Rücken gelaufen, wenn ich mir vorgestellt habe an ihrer Stelle zu sein ... man bekommt immer mal wieder ein paar Hinweise, man meint man hätte vll ein bisschen was verstanden und schon sagt jemand wieder etwas völlig anderes und bis kurz vor Schluss tappt man quasi im Dunkeln und kann nur raten ... 

    Diese Buch hat in einen Augen die Bezeichnung "Thriller" wirklich mal verdient, denn es ist sehr spannend und spooky! Für mich ein absoluter Page turnen, den es zu lesen auf jeden Fall lohnt, ein großartiges Debüt!  

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    gloranas avatar
    gloranavor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Für mich ein klasse Jugendthriller - absolut fesselnd und spannend bis zum Schluss. Unbedingt lesen!!
    Ein Jugendthriller mit klasse Spannung bis zum Schluss!!!

    Samantha hat es nicht leicht. Gemeinsam mit ihrem Vater ist sie aus Amerika nach Deutschland gezogen, nachdem ihre Mutter gestorben ist. Nun muss sie feststellen, dass sie an ihrer neuen Schule sehr merkwürdig behandelt wird. Sie bekommt böse Blicke zugeworfen, wird  von ihren Mitschülern geschnitten und erhält sogar Drohbriefe, die Schule wieder zu verlassen. Nach und nach erfährt sie, dass sie einer Mitschülerin zum Verwechseln ähnlich sieht, die vor einigen Monaten unter sehr mysteriösen Umständen zu Tode kam. Mit Christoph findet sie allerdings jemanden, der ihr beisteht und hilft, ihre Fragen zu beantworten. Was gibt es für eine Verbindung zwischen ihr und dem toten Mädchen namens Veronika und wieso will man sie, Samantha aus dem Weg haben....?

    Gleich zu Beginn an konnte ich mich als Leser sehr gut in Samanthas Situation hineinversetzen, die ja wirklich nicht einfach ist. Sie hat ihre Mutter verloren, zieht mit ihrem Vater in ein anderes Land, in dem sie ihre ganzen Freundinnen zurück lassen muss und in ihrer Vorfreude auf die neue Schule erlebt sie dort ein Disaster: Anfeindungen und Ablehnung. Mit einer toll zu lesenden Schreibweise kann man die Gefühle von Samantha fast spüren.  Ein geheimnisvoller Lehrer und auch das Mädchen Neela geben ihr Rätsel auf. Als sie in Emailkontakt mit einem gewissen Mike tritt und ihn auch noch treffen soll, wird ihr mulmig und sie ahnt, dass es einiges gibt, was sie über Veronikas Tod herausfinden muss. Eher durch Zufall wird sie im Musical Schwanensee engagiert, welches an der Schule aufgeführt werden soll und plötzlich kann sie die Verbindungen sehen. 

    Petra Schwarz ist es gelungen mit ihrem Debütroman einen sehr spannenden Jugendthriller zu schreiben. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und fühlte mich bestens unterhalten. 

    Meiner Meinung nach eine spannender Thriller, der  bereits jugendliche Leser ab 12 Jahre anspricht. 

    Kommentieren0
    42
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    PetraSchwarzs avatar
    Bücher statt Messe!
    Nur noch wenige Tage, dann findet in Leipzig die Buchmesse statt. Diesmal werde ich allerdings nicht dabei sein können, aus dem einfachen Grund, weil ich schreiben möchte. Nach einigen Überlegungen (und schweren Herzens) habe ich mich anstellte von Leipzig für fünf Tage Rückzug entschieden, um mich ganz meinem neuen Buch zu widmen. Allerdings möchte ich es mir nicht entgehen lassen (wenn ich mich mit euch schon nicht in den Messetrubel stürzen kann :( ), euch einige Bücher zu signieren. Ihr könnt hier über lovelybooks je ein Exemplar von "SCHWANENGRAB" und "SOMMERPEST" gewinnen. Inklusive einer persönlichen Widmung natürlich und einer kleinen Zeichnung von mir. In der kommenden Woche gibt es dann auch noch eine weitere Buchverlosung auf meiner Facebook-Seite: www.facebook.com/PetraSchwarzAutorin

    Wer also bei der Buchverlosung mitmachen will, muss hier bis einschließlich 7.3.15 nur folgende Frage beantworten:
    Samantha's Freundin Neela ist der festen Überzeugung, dass man sich gleich wieder ins Bett legen sollte, wenn man einer schwarzen Katze begegnet. Gibt es bei euch auch etwas, was ihr unbedingt vermeiden wollt, damit es ein guter Tag für euch wird?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten.
    Das Los entscheidet. Die Gewinnerin / der Gewinner wird per PN bis spätestens 9.3.15 benachrichtigt. Solltet ihr nach dem Lesen eure Meinung zum Buch abgeben wollen, würde ich mich natürlich sehr darüber freuen.

    Mehr zum Buch:

           Nach dem Tod ihrer Mutter zieht die 15-jährige Samantha mit ihrem Vater zurück nach Deutschland. Auf ihrer neuen Schule schlägt ihr vom ersten Moment an blanker Hass entgegen. Warum nur?
    Als Samantha nachforscht, findet sie heraus, dass sie einer ehemaligen Mitschülerin zum Verwechseln ähnlich sieht: einem Mädchen, das vor einigen Monaten unter mysteriösen Umständen ums Leben kam … Leseprobe.


    Zur Buchverlosung "SOMMERPEST" auf lovelybooks geht es hier:
    http://www.lovelybooks.de/autor/Petra-Schwarz/Sommerpest-1069584335-w/buchverlosung/1136229963/


    Hier erfahrt ihr übrigens auch regelmäßig alles über meine Arbeit an meinem neuen Buch. Begleitet mich doch ein Stück beim Schreiben. Ich freue mich, wenn ihr ab und zu vorbeischaut:
    http://petra-schwarz.net/buch3/ oder http://petra-schwarz.net/category/allgemein/ oder über Facebook bzw. twitter

    Und nun viel Spaß bei der Teilnahme an der Buchverlosung und natürlich viel Glück!
    Eure Petra Schwarz
    Zur Buchverlosung
    Daniliesings avatar

    Das Jahr 2012 stand bei LovelyBooks ganz im Zeichen der deutschsprachigen Debütautoren. Mehr als 200 Leser haben bei unserer Debütautoren-Aktion die Bücher von über 140 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2013 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestseller-Autoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestseller-Autoren von morgen.

    Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:












    Laufende und beendete Aktionen:


    Ablauf der Debütautoren Aktion:

    Es geht darum im Jahr 2013 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig im Jahr 2013 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

    Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

    Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2014 zu lesen und zu rezensieren.
    Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

    'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2013 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2013 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

    Außerdem könnt ihr hier für eure liebsten deutschsprachigen Debütautoren nominieren und für sie abstimmen.

    Wie kann man mitmachen?


    Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet und ich nehme euch in die Teilnehmerliste auf. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Wenn ihr ein passendes Buch gelesen und rezensiert habt, postet ihr hier den Link zur Rezension und ich passe immer euren aktuellen Lesestand an.

    Weitere Informationen

    • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
    • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
    • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
    • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!


    Für Autoren:

    Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautoren Aktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen.


    Logos zum Einbau auf Blogs oder Webseiten findet ihr hier:

    http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_blogs.png
    http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_allgemein.png

    Teilnehmer- und Statusliste:

    Die Liste der Teilnehmer und der Anzahl ihrer gelesenen Bücher (Stand: 17.01.2014) kannst du dir hier herunterladen!
    --

    PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

    Es zählen alle Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind, für die Aktion
    :

    dieFlos avatar
    Letzter Beitrag von  dieFlovor 4 Jahren
    Jetzt habe ich es gelesen : letztes Jahr ... Ach Gott
    Zum Thema
    PetraSchwarzs avatar
    Für die Leserunde zu meinem Debüt "Schwanengrab", einem Jugendthriller, stellt dtv  junior 10 signierte Freiexemplare zur Verfügung. Dazu gibt es eine kleine Überraschung, die euch die Leserunde "versüßen" soll.  Wer sich hierfür bewerben möchte, kann dies bis einschließlich 31.10.2013. Beantwortet bei eurer Bewerbung bitte einfach folgende Frage:
    Samantha liebt heiße Schokolade mit einer Extraportion Sahne und Schokostreusel. Ich liebe Latte macchiato, die ich an diesen wunderschönen Herbsttagen in der Sonne genieße.
    "Wie oder mit was versüßt ihr euch das Leben?" (Kann auch eine lieb gewordene Angewohnheit sein, falls ihr nicht in die Süßigkeitenecke greifen wollt ;).
    Natürlich freue ich mich, wenn sich auch noch weitere Teilnehmer an der Leserunde beteiligen würden.

     Mehr zum Buch:

           Nach dem Tod ihrer Mutter zieht die 15-jährige Samantha mit ihrem Vater zurück nach Deutschland. Auf ihrer neuen Schule schlägt ihr vom ersten Moment an blanker Hass entgegen. Warum nur?
    Als Samantha nachforscht, findet sie heraus, dass sie einer ehemaligen Mitschülerin zum Verwechseln ähnlich sieht: einem Mädchen, das vor einigen Monaten unter mysteriösen Umständen ums Leben kam … Leseprobe.





    Über mich:
    Petra Schwarz, geboren 1969 in München. Nach meiner Ausbildung absolvierte ich ein berufsbegleitendes Abendstudium zur Kommunikationswirtin. Später war ich im Bereich Werbung/Marketing mit dem Schwerpunkt Text und Schulungen tätig. Mittlerweile bin ich verheiratet, habe Kinder und arbeite an meinem dritten Buch.

    Mehr zu "Schwanengrab" und mir erfahrt ihr über meine Homepage
    www.petra-schwarz.net oder über meine Facebook-Seite.

    Ich freue mich auf die gemeinsame Leserunde mit euch bei LovelyBooks.

    Vom 1.-3.11. besuche ich Trier und die Schauplätze von "Schwanengrab". Den Lostopf nehme ich mit und suche mir einen schönen Ort, an dem ich die 10 Gewinner der Bücher ziehen werde. Natürlich drücke ich euch allen ganz fest die Daumen.

    Und hier ist, wie versprochen, die kleine Überraschung zu Halloween. Viel Spaß dabei:

    ###YOUTUBE-ID=rAMf5tp5-y8###
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks